Probleme mit Visum für Weißrussen

Foren Einladung & Visum Probleme mit Visum für Weißrussen
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #5089
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Ich habe vor ca. 2 Jahren die Schwestern meiner Frau aus Weißrussland mit beiden Kindern eingeladen. Bzw. eine Schwester (verheiratet) mit Kind habe ich eingeladen und die andere Schwester (unverheiratet) mit Kind hat ein Freund von mir eingeladen. Da ich ja zuwenig verdiene. Das ganze sollte über Weihnachten stattfinden.

    Dann die Schlechte Nachricht: Die Visa wurden abgelehnt.

    Nachdem ich eine schriftliche ermächtigung von einer Schwester erhalten habe durfte ich bei der Botschaft nachfragen. Mir wurde dann schriftlich mitgeteilt das dort ein schreiben vorliegen würde mit Hinweisen das eine der Schwestern mit Kind in Deutschland bleiben will.

    Voher das Schreiben gekommen sein soll und um welche Schwester es sich handelt wissen wir natürlich nicht.

    Ein Jahr später haben wir versucht eine Schwester ohne Kind einzuladen, was natürlich nicht geklappt hat.

    Wie ist die Erfahrungslage bei euch. Sind jetzt beide Schwestern auf einer „Schwarzen liste“ oder welche möglichkeiten habe ich mal die eine oder andere Schwestern einzuladen.

    0
    #5090
    chupete
    254 Beiträge

    Hallo,
    ich denke, vor 1-2 Jahren war es eine schwierige Zeit, da wurden viele nicht rausgelassen, gerade junge Leute, unverheiratet mit Kind…. da schließen die Herren schnell mal auf Republikflucht. Aus meinem Umkreis kann ich nur sagen, dass es in letzter Zeit keine Probleme mit Visa gab, egal ob die Großeltern meiner Frau oder auch die Fruendin (jung, unverheiratet) eines Freundes.
    Von einer Black List ist mir nichts bekannt, man kann aber davon ausgehen, dass es Infos über alles und jeden gibt, der ins Ausland will.
    Also ich würde es nochmal probioeren, vielleicht noch einen bestimmten Anlass wählen.

    LG, chupete

    0
    #5092
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    Gibt es eine genaue Frist, wie lange im Voraus man als Weißrusse ein Schengen-Visum bei der deutschen Botschaft in Minsk beantragen kann? Kann man das schon 3-4 Monate vor der geplanten Reise tun? Und macht es Sinn, wenn ich als Deutscher als die einladende Person bei der Visumbeantragung persönlich mit dabei bin? Danke für eure Antworten.

    0
    #5093
    chupete
    254 Beiträge

    Hier ein Auszug vom Auswärtigen Amt:
    „Zwischen dem Zeitpunkt der Abgabe einer Verpflichtungserklärung und der Visumerteilung sollten grundsätzlich nicht mehr als 6 Monate liegen, da sich in der Zwischenzeit die finanziellen Verhältnisse des Verpflichtungserklärenden geändert haben können.
    Nach Ablauf dieses Zeitraums wird daher im Regelfall die Abgabe einer neuerlichen Verpflichtungserklärung erforderlich.“
    Also sobald du die Verpflichtungserklärung hast, kannst du loslegen. Ob es Sinn macht, bei der Visumsbeantragung dabei zu sein, kann ich schlecht beurteilen, da dies wahrscheinlich auch von den Umständen abhängt.

    0
    #5095
    targa71
    559 Beiträge

    Hallo zusammen,

    aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen das 2-3 Monate vor der gewünschten Einreise das Visum zu beantragen o.k. geht. Wie schon geschildert ist es bei einem längeren Zeitabschnitt zwischen Verpflichtungserklärung und Einreise dann schwierig bezüglich der Visavergabe.

    Ich würde empfehlen noch ein persönliches Schreiben an die Botschaft der Verpflichtungserklärung beizulegen…..Kann nie Schaden!

    Eine Blacklist bei der Botschaft existiert ja wohl nur für die Personen, die entweder aufgrund politischer Umstände im Schengen Raum nicht geduldet werden oder die schon einmal Visaauffällig waren!
    Kann mir nur schwer vorstellen das die Botschaft auf Daten zurückgreift die sie vom Staate Weißrusslands erhält. Das wäre ja dann schon der Hammer: Wahlen nicht annerkennen wegen Betrugsverdacht aber schwarzen Listen von weißrussischen Behörden vertrauen….

    Grüße

    targa71

    0
    #5097
    chupete
    254 Beiträge

    Hallo Targa71,
    ich war zwar noch nie bei der dt. Botschaft in Belarus, aber ich weiß von Verwandten, dass dort kaum Deutsche arbeiten (bis auf den Botschafter).
    Ich bin der Meinung, dass die weißrussische Regierung Ihre Finger bei der Visavergabe im Spiel hat und sehr wohl darüber informiert ist, wer das Land warum verlassen will.
    Also weniger ein „deutsches“ Problem bzw. der dt. Botschaft.
    Ich denke, Deutschland vergibt schon einen Großteil der Visa, scheitern tut es oft an anderen „Ursachen“…

    0
    #5098
    targa71
    559 Beiträge

    [b]chupete schrieb:[/b]
    [quote]Hallo Targa71,
    ich war zwar noch nie bei der dt. Botschaft in Belarus, aber ich weiß von Verwandten, dass dort kaum Deutsche arbeiten (bis auf den Botschafter).
    Ich bin der Meinung, dass die weißrussische Regierung Ihre Finger bei der Visavergabe im Spiel hat und sehr wohl darüber informiert ist, wer das Land warum verlassen will.
    Also weniger ein „deutsches“ Problem bzw. der dt. Botschaft.
    Ich denke, Deutschland vergibt schon einen Großteil der Visa, scheitern tut es oft an anderen „Ursachen“…[/quote]

    Hmm, ja, das ist aber nur teilweise richtig! Sicherlich ist das Personal bei der Visumsabgabe nicht immer deutsches Personal……der Leiter des Konsulatswesen und meiner Info nach auch die Entscheider für das Visum sind Deutsche…..Ebenso war es früher das Sicherheitspersonal.

    Kann und will es mir nicht vorstellen das die Weißrussen die Finger im Spiel bei der Visumsvergabe haben…..!!!
    Wie hätten ansonsten weißrussische Oppositionelle das Visum bekommen?? 🙂

    Informiert sind die sicherlich schon über ihren KGB……wenn er denn dann funktioniert… 🙂

    0
    #5099
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    Danke für eure Antworten!

    Ich habe gerade auf den Seiten der dt. Botschaft in Minsk gelesen, das Begleitpersonen der Zutritt bei der Visabeantragung nicht gestattet ist.

    Ich habe noch ein paar Fragen:

    1. Was kann man denn in so ein Begleitschreiben zur Verpflichtungserklärung reinschreiben, bzw. was nicht?

    2. Stimmt es, das man (als Weißrusse) um die Rückkehrbereitschaft zu untermauern auch Dokumente über Haus- und Grundbesitz mitbringen kann / muss, sowie ein Familienstammbuch oder ähnliches mitbringen, um die in Weißrussland zurückbleibenden eigenen Kinder nachzuweisen?

    0
    #5100
    targa71
    559 Beiträge

    [b]Horst Schlämmer schrieb:[/b]
    [quote]Danke für eure Antworten!

    Ich habe gerade auf den Seiten der dt. Botschaft in Minsk gelesen, das Begleitpersonen der Zutritt bei der Visabeantragung nicht gestattet ist.

    Ich habe noch ein paar Fragen:

    1. Was kann man denn in so ein Begleitschreiben zur Verpflichtungserklärung reinschreiben, bzw. was nicht?

    2. Stimmt es, das man (als Weißrusse) um die Rückkehrbereitschaft zu untermauern auch Dokumente über Haus- und Grundbesitz mitbringen kann / muss, sowie ein Familienstammbuch oder ähnliches mitbringen, um die in Weißrussland zurückbleibenden eigenen Kinder nachzuweisen?[/quote]

    Bei dem Begleitschreiben schreib doch einfach warum Du diejenige Person einladne möchtest. Bei Familie halt den Verwandschaftsgrad „Schwägerin/Schwiegermutter etc“

    Zu 2.
    Habe ich noch nie gehört und kann es nicht so ganz glauben. Letztens habe ich aber gehört das eine alleinreisende Person eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorbringen musste das sie Urlaub bekommt.

    Gruss

    targa71

    0
    #5101
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    Wir möchten unser Tschernobyl-Kind (12), welches 2007 und 2008 über einen Verein bei uns war, 2009 privat einladen und die Mama auch. Die Mama soll ca. 10 Tage hier bleiben und dann mit dem Zug wieder nach Hause fahren und für das Kind wollen wir 6 Wochen Visum beantragen und dann individuell entscheiden, wann wir es nach Hause bringen.

    Wir wollten für die Mama 14 Tage Visum beantragen, damit wir etwas flexibel sind wegen der Hin- und Rückfahrt. Bleiben soll sie hier ca. 8-10 Tage.

    Es handelt sich überigens um eine Familie mit 3 Kindern (18,19 und 12), der Vater hat Arbeit, die Mama nicht. Also Vater, 2 Kinder und Haus,Hof und Tiere bleiben zurück. Ich hoffe, das reicht als Rückkehrbereitschaft für die Erteilung eines Visums.

    Ich hoffe, das wird alles so funktionieren, wie wir uns das vorstellen. Drückt mir die Daumen.

    0
    #5102
    targa71
    559 Beiträge

    Hallo „Horst Schlämmer“,

    nun, ein Visa für einen bestimmten Zeitraum kann man nicht mehr per Verpflichtungserklärung bestimmen. Bei meinen letzten Male wurde in der Verpflichtungserklärung nur das Einreisedatum eingetragen und wäre dann theoretisch 3 Monate gültig.
    Der Visazeitraum in der Botschaft wird in der Regel von der Krankenversicherungsdauer (die Du am besten auch vorab für beide in Deutschland ausstellen läßt) bestimmt. Beispielsweise bei http://www.mawista.com/vide/

    Ich würde Dir empfehlen eventuell vorab mit der Botschaft (auf der HP gibt es eine e-mail Adresse) in Kontakt zu treten zwecks Modalitäten. Sicherlich benötigt man von den Eltern noch eine Bescheinigung das das Kind länger als die Mutter in Deutschland bleiben möchte……..das könnte eventuell nicht so einfach sein!

    Viel Glück und Grüße

    targa71

    0
    #5104
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    [b]targa71 schrieb:[/b]
    [quote]Hallo „Horst Schlämmer“,

    nun, ein Visa für einen bestimmten Zeitraum kann man nicht mehr per Verpflichtungserklärung bestimmen. Bei meinen letzten Male wurde in der Verpflichtungserklärung nur das Einreisedatum eingetragen und wäre dann theoretisch 3 Monate gültig.
    Der Visazeitraum in der Botschaft wird in der Regel von der Krankenversicherungsdauer (die Du am besten auch vorab für beide in Deutschland ausstellen läßt) bestimmt. Beispielsweise bei http://www.mawista.com/vide/

    Ich würde Dir empfehlen eventuell vorab mit der Botschaft (auf der HP gibt es eine e-mail Adresse) in Kontakt zu treten zwecks Modalitäten. Sicherlich benötigt man von den Eltern noch eine Bescheinigung das das Kind länger als die Mutter in Deutschland bleiben möchte……..das könnte eventuell nicht so einfach sein!

    Viel Glück und Grüße

    targa71[/quote]

    Das mit der Krankenversicherung und der Verpflichtungserklärung hatte ich mir vor kurzem im Internet schon einmal angesehen, das habe ich verstanden und das wird für mich kein Problem sein. Auch die Bescheinigung für das Kind ist keine Problem, diese hatten die Kinder auch bei sich, als sie mit dem Tschernobyl-Verein hier waren. Ich habe mir eine Kopie davon gemacht. Die Eltern müssen diese Bescheinigung in Belarus offiziell erstellen lassen und beide unterschreiben und damit bestätigen, dass das Kind alleine (ohne Eltern) mit einer 3. Person reisen darf.

    Da das Kind ja über den Verein auch schon 2x allein ohne Eltern in Deutschland war, dürfte es diesmal eigentlich auch keine (Visa-) Probleme geben. Das hoffe ich.

    0
    #5138
    pigpig
    5 Beiträge

    Hallo,

    es gib eine schwarze Liste, wo auch jeder Schengenstaat zugriff hat. zB einen Tag zu spaet aus Irland ausgereist, dann (nach einem Jahr) auf der deutschen Botschaft Visa verweigert.

    Uebrigens ist die deutsche Botschaft einer von den schlimmsten und diskriminiert und schikaniert die Visa-Antragsteller. Und es werden Fragen unter jeder Wuerde gestellt. Die Belarusen fuehlen sich zu recht Menschen 3 Klasse.

    0
    #5139
    chupete
    254 Beiträge

    hallo pigpig,

    interessanter Beitrag von dir… mich würde mal interessieren, was das für Fragen sind bzw. kannst du die Schikanen genauer beschreiben?
    Die letzte Erfahrung mit der dt. Botschaft bei uns war recht positiv, obwohl wir vorhe uns schon Sorgen machten… aber alles OK, sogar verständnisvoll waren sie.

    lg, chupete

    0
    #5140
    targa71
    559 Beiträge

    [b]pigpig schrieb:[/b]
    [quote]
    Uebrigens ist die deutsche Botschaft einer von den schlimmsten und diskriminiert und schikaniert die Visa-Antragsteller. Und es werden Fragen unter jeder Wuerde gestellt. Die Belarusen fuehlen sich zu recht Menschen 3 Klasse.[/quote]

    Das habe ich so extrem wie Du es formulierst noch nicht gehört! Kann ich so eigentlich nicht bestätigen!!

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.