Papiere Auto

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #17329
    Udo Gärtner
    1 Beiträge

    Hallo
    Ich möchte im Sommer mit dem Auto nach Belarus Fahren.

    Frage: Welche Papiere werden benötigt wenn ich mit einem Auto fahre das nicht
    auf mein Name zugelassen ist?

    Mit freundlichen Grüßen

    Udo Gärtner

    0
    #17331
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Udo Gärtner“ post=17822]Frage: Welche Papiere werden benötigt wenn ich mit einem Auto fahre das nicht auf mein Name zugelassen ist? [/quote]Neben dem üblichen Zeug´s ( Grüne Karte, Papiere ) eine schriftliche Erlaubnis des Besitzers , möglichst beim Notar und übersetzung in Russisch. Wenn du ganz sicher sein willst, dann auch mit Apostille .

    Michael

    PS: Für Polen brauchst du so einen Wisch auch, wenn du durch Polen fährts . Auf der Seite der Polnischen Botschaft kannst du den Mustertext runterladen .

    PPS: Feuerlöscher nicht vergessen !

    0
    #17334
    Stephan
    270 Beiträge

    Bedanke mich auch, habe auch Firmenwagen…:)

    0
    #17435
    alex3277
    72 Beiträge

    Guten Abend zusammen,

    ich fahre mit dem Firmenwagen dreimal pro Jahr nach Belarus und Russland und bis jetzt hat sich die Miliz weder an der Grenze noch auf den Magistralen für eine Vollmacht interessiert. Ich fahre zum Teil bis nach Ufa und Perm in den Ural.
    Feuerlöscher ? Nie dabei gehabt und soweit mich mein Schwiegervater informiert hat nur für Einheimische Pflicht.

    Poka

    Alex

    0
    #18481
    Schulz
    12 Beiträge

    Also ich will d. J. mit dem PKW meines Sohnes nach Belarus fahren.Zuerst habe ich den Konsulardienst in Bad Honnef angerufen, der mir das Visum besorgt. Die Antwort > notar. Beglaubigung der Vollmacht des Sohnes,damit zur belar. Botschaft Bonn, übersetzen lassen und Stempel> In Zusammenhang mit Ihrem Schreiben vom 5. April 2013 möchten wir Ihnen Folgendes mitteilen.
    Gemäß der Information des Zollamtes der Republik Belarus sollen Sie für die Einreise in die Republik Belarus mit dem PKW Ihres Sohnes Ihrer Führerschein, der Fahrzeugbrief und die grüne Versicherungskarte haben…Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen unsere Visa-Stelle jederzeit unter der Tel.-Nummer +49 30 536 359 32 zur Verfügung…< Geschenke und Souvenirs – Подарки и сувениры <. Damit war es gut. Ich weiss nicht, was dieses Jahr in Domatschewo abgeht. Meine Bekannten schlossen in Belarus eine KV für mich ab und sandten mir diese zu. Das wird akzeptiert.

    0
    #18482
    Jürgen
    84 Beiträge

    Ich fahre einen Firmenwagen und habe eine Erlaubnis des Arbeitgebers in englischer Sprache dabei. Sehen wollte die bisher niemand.
    Aber das ein Schalter zum Abschluss der KV nicht besetzt ist macht mich etwas unruhig.
    Ich hoffe das mir sowas in Bobrowniki nicht passiert…
    Denn die Grenze ist echt am A… der Welt…

    0
    #18486
    Schulz
    12 Beiträge

    Da meine belar. Bekannten dieses Jahr eine KV in Gomel abschlossen und mir zusandten, habe ich mich nicht darum gekümmert, ob d. J. in Domatschewo ein staatl. KV-Büro vorhanden, bzw. in der Nacht besetzt ist. Möglich, dass in Bobrowniki ein derart. Büro existiert. Ich habe zwar eine HUK-Auslandsreise-KV, die weltweit gültig ist – nur, an der belar. Grenze wird diese nicht akzeptiert.
    2011 waren in Domatschewo die poln. u. belar. Grenzer zusammen auf poln. Seite.
    Leider waren damals die Wartezeiten auch sehr lang wg. den vielen Autos (6,5 Std.). Aber keine Gebühr, keine belar. KV, nichts (was mich sehr erstaunt hat)! Ab 2012 hat Belarus ein eigenes Gebäude über dem Bug.
    Alexander Grigorewitsch L. erlässt im Jahr viele div. Ukasse/Dekrete, leider.
    Das Problem ist, wenn man eine belar. Behörde (auch in russ. Sprache) anmailt, erhält man fast nie Antwort (z. B. http://www.gtk.gov.by/ru/info/direction oder gtk@customs.gov.by )! Es wird zwar Tourismuswerbung gemacht, aber Hilfe bei Fragen zu erwarten, ist quasi zwecklos.

    0
    #18622
    Dittrich
    2 Beiträge

    Hallo,
    bei ADAC-Mitgliedern stellt der ADAC ganz unkompliziert eine Vollmacht aus die z.Bsp. in BY, UA gültig ist aus. Einfach mit einem Schreiben des Fahrzeugbesitzers der die Nutzung erlaubt dorthin gehen. Mache es selbst immer so und bin gerade in BY und es gab an der Grenze nie Probleme. Grüne Karte wollen sie noch sehen und bei der Zollerklärung wobei man das KFZ für 3 Monate zollfrei einführen kann waren sie sehr behilflich.

    MfG

    0
    #18701
    Matthias Poser
    19 Beiträge

    hallo,
    wie steht es mit der zollerklärung für das auto. auch wenn nur eine zweitweise einführung erfolgt.
    ich war im september 2012 in weißrußland und habe so ein ding in deutsch ausgefüllt, welches auch anerkannt wurde. leider finde ich den link nicht mehr dazu im internet, könne sie mir helfen??
    diesmal will ich über weißrußland – moskau nach zhirnovsk(gebiet wolgograd)

    mfg
    emse1
    matthias

    0
    #18790
    Krasnaje
    238 Beiträge
    #18858
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Unsere Verwandtschaft war hier und hat einen Klein LKW (Mitsubishi Canter) gekauft. Der war Baujahr 2007 und EZ 2009. Es sollte ein neues Gesetz in Belarus geben, wonach nur 20% Zoll bei einem Auto älter 5 Jahre zu bezahlen sind.
    An der Grenze kam dann der Schock. Zu einem Kaufpreis brutto 7.950 Euro kamen 9.000 Euro Zoll drauf. Das neue Gesetz zählt nur für Auto, die aus dem Osten ins Land kommen. Soviel Geld hatten sie natürlich nicht. Also per Convoi nach Minsk auf einen bewachten Parkplatz. Dort haben sie dann das Geld in der Verwandtschaft zusammengesammelt und den Zoll bezahlt. Jetzt kommt die Schikane. Der Laster steht da immer noch. Obwohl alle Papiere vorliegen, wird nicht geglaubt, dass der Laster nur ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen hat. Auch das Schild am LKW könnte ja falsch sein. Jetzt sollen sie beweisen, dass die Papiere richtig sind. So lange bleibt der Laster da stehen und das kostet pro Tag 30$. Da wird das schön lange aus irgendwelchen Gründen hinausgezögert und so können in einem Monat mal schnell 900$ verdient werden.

    0
    #18866
    Andreas
    755 Beiträge

    Das hört sich ganz nach Belarus an…

    0
    #18928
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Ich soll jetzt von Deutschland aus versuchen, die Bescheinigung für den Mitsubishi Canter zu bekommen. Ohne Bescheinigung wird der Kleinlaster einkassiert. Habe dann die Information erhalten, auch über Mercedes an die Unterlagen zu kommen, weil die Mitsubishi übernommen haben. Aber unser Mercedeshaus kann nicht von Mitsubishi bekommen. Auch die Anfrage bei Mitsubishi war negativ. Seit 2008 sind alle Unterlagen bei Mercedes. Nun ist meine letzte Hoffnung Mercedes Nutzfahrzeuge. Habe schon eine Firma angerufen, aber die machen für Fremde nichts. Unsere Verwandtschaft war auch schon in Minsk bei Mercedes und Mitsubishi, aber von Kleinlastern können die nichts besorgen. Die letzte Möglichkeit ist dann wohl nur noch den Zöllnern ein „kleines Trinkgeld“ dazulassen.

    0
    #18929
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Kuppi63″ post=19427]Die letzte Möglichkeit ist dann wohl nur noch den Zöllnern ein „kleines Trinkgeld“ dazulassen.[/quote]Solche Bescheinigungen mache ich mir in der Regel selbst und lasse die dann in Deutschland von einem vereidigten Dolmetscher übersetzten . Hat bisher immer gut funktioniert . 😀

    Michael

    0
    #18932
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Ich habe heute mit Mercedes Nutzfahrzeuge Hannover telefoniert und endlich eine positive Antwort erhalten. Innerhalb einer Woche wird die Bescheingung besorgt und direkt nach Minsk geschickt. Kostet zwar 120 Euro, aber besser als das Auto zu verlieren. Mal sehen was für Schikanen die sich noch einfallen lassen. Rechnen vielleicht nicht damit, dass hier in Deutschland jemand sitzt der alles besorgt!

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.