Mit Wohnmobil nach Weißrussland

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #14259
    Krasnaje
    238 Beiträge

    [b]mikael321 schrieb:[/b]
    [b]Krasnaje schrieb:[/b]
    [quote]Ich habe gerade mal Navitel 5.1.0.47 getestet mit den Maps für Belarus von der Seite http://www.navitel.su[/quote%5D30 Tage Test Version ?

    Von einer 30 Tage Testversion habe ich bisher nichts gesehen. Das Programm von Navitel kommt allerdings auch nicht von der Seite http://WWW.Navitel.SU

    [b]mikael321 schrieb:[/b]
    Na wenn das für dich richtiges Deutsch ist, dann solltest du noch mal einen Kurs machen ! Super finde ich zb. die Übersetzung für Beenden ! STRASSE

    Da scheint sich einiges geändert zu haben. Ich habe das Navi gerade nicht zur Hand, kann aber vielleicht heute abend ein paar Fotos hochladen.

    Die Stimme von Martha habe ich noch nicht abschließend getested da ich nur kurz nach den „schlechten Europa Karten“ gefahren bin.

    Aber das Paket wird langsam runder. Es ist natürlich nicht mit IGO 2.0 oder Navigon zu vergleichen. Aber dafür ist das Kartenmaterial besser.

    0
    #14284
    Anonym
    83 Beiträge

    Ich sehe schon, ich muss mich endlich damit beschäftigen, wie das mit dem Navi für Belarus funktioniert….

    Allerdings, wenn ich hier im Forum so stöbere und immer wieder von langen Wartezeiten oder den Thread Grenzprobleme lese, bekomme ich Zweifel ob wir uns das mit Wohnmobil antun sollen…
    Meine Frau hat ja einen bearussischen Pass, hilft das???
    Oder doch mit dem Fieger, weil es einfacher ist… Habe ich eigentlich keine Lust zu…

    Sind die Grenzübergäge in Litauen problemloser als die auf der Transitstrecke über Polen???

    0
    #14289
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Dirk schrieb:[/b]
    [quote]Sind die Grenzübergäge in Litauen problemloser als die auf der Transitstrecke über Polen???[/quote]Ich finde schon. Ich komme 2-3 mal im Jahr über den Grenzübergang Šalčininkai 17001, Litauen ( GPS Daten 54.273382,25.376054 ) Da habe ich noch NIE mehr als 10 Autos gesehen . Meiner Schätzung nach dauert das da max. 2 Stunden .

    Sonst sind wir immer über Kusnica ( GPS Daten 53.523855,23.664973 ) gefahren . Da konnte man Glück haben, aber auch 18 Stunden verbringen . 🙁 In den letzten Jahren IMHO Tendenz zu längeren Wartezeiten .

    Michael

    0
    #14878
    Anonym
    83 Beiträge

    So, die letzten Reste werden heute gepackt.
    Visum ist im Pass, Migration Card dabei, Führerschein und Fahrzeugpapiere hab ich auch, Grüne Versicherungskarte und das D-Schild hinten am Wohnmobil ist auch aufgeklebt.

    Hmm die Zollerklärung fürs Womo jetzt schon vorbereiten, oder doch erst an dr Grenze machen?

    Navi ist am laden und muss nur noch der Zielort eigegeben werden.

    Hab ich noch was vergessen?

    Mal schauen, ob ich heute noch losfahre oder doch erst morgen früh.
    2 bis 3 Tage plane ich für eine stressfreie Fahrt ein und je nach Wetter noch Zwischnstopps.

    Bin mal gespannt, was mich so erwartet.

    Grüße
    Dirk

    0
    #14889
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Dirk schrieb:[/b]
    [quote]Hab ich noch was vergessen?[/quote]Den obligatorischen Feuerlöscher ??

    Michael

    0
    #14893
    Anonym
    83 Beiträge

    mikael321 schrieb:

    Den obligatorischen Feuerlöscher ??

    Den habe ich sogar -tonque

    Muss man den haben??

    Grüße
    Dirk

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 9 Monate von  Maxim Gro.
    0
    #14896
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Dirk schrieb:[/b]
    [quote]Muss man den haben??[/quote]Jep !

    Laut diesem Bericht, muss man in BY sogar Kondome dabei haben :

    http://www.autobild.de/artikel/urlaub-im-ausland-35983.html

    ( Autobild halt )

    Michael

    0
    #14899
    Anonym
    83 Beiträge

    [b]mikael321 schrieb:[/b]
    [quote]

    Laut diesem Bericht, muss man in BY sogar Kondome dabei haben :

    http://www.autobild.de/artikel/urlaub-im-ausland-35983.html

    ( Autobild halt )
    [/quote]

    Ich schmeiß mich weg…..
    Mit oder ohne Löcher 😀

    So, nun geht es los….
    Schade nur, dass es gerade Sch…. vom Himmel regnet..

    Grüße
    Dirk

    0
    #15463
    Anonym
    83 Beiträge

    So, nun sind wir leider wieder zu Hause und der Urlaub ist vorbei.
    Das war schon eine sehr interressante Erfahrung mit dem Wohnmobil nach BY zu fahren.
    Das Land ist schön, die Leute nett, bloß Campingplätze habe ich keine gesehen…
    Vielleicht kann man beim nächsten Mal vorher noch andere Kontakte finden, wo man dann auf dem Hof stehen kann….
    Oder Kontakt zu der Campingszene bekommen. Soll es ja geben…

    An den Grenzen gab es auch keine Probleme, Einreise bei Kuznica (Polen) hat 2 Stunden gedauert. Aber auch nur deswegen, weil wir nicht wussten, in welcher Reihenfolge wir zu welchem Schalter mussten und wir auch nicht wussten, dass man sich den Zöllner für die eigentliche Konrolle auch noch suchen musste….
    Ausreise nach Litauen bei Katlouka (Richtung Vilnius)hat auch nur eine Stunde gedauet. Die LKW-Schlangen waren wirklich Kilometer lang. Möchte gerne mal wissen, wie lange die warten müssen. Das müssen ja mehrere Tage sein.
    Nächstes Mal muss nur ein besseres Navi her, aber ich fahre gerne wieder mit Wohnmobil dahin.
    Aber mein von Michael aufgepepptes altersschwaches Navi hat gut funktioniert.
    Danke schön Michael!!!

    Grüße
    Dirk

    0
    #15467
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Dirk schrieb:[/b]
    [quote]Nächstes Mal muss nur ein besseres Navi her, aber ich fahre gerne wieder mit Wohnmobil dahin.[/quote]Ein Handy mit Android reicht. Ich schreibe das die Tage nochmal im Navitread aber ich habe auf dem HTC meiner Frau Navitel 5.5 installiert mit Karten Q1 2012 . Da waren sogar die Sandwege im Datscha Areal meiner Schwimu eingezeichnet . Echt der Hammer !

    Die PNA / PDA Version der Soft habe ich auf dem Rechner aber bin noch nicht zum probieren kommen . Vielleicht bekommen wir das ja auf deinem altersschwachen Gerät zum laufen ! 😀

    Michael

    0
    #15471
    Anonym
    83 Beiträge

    Ja, es ist ja noch was Zeit…
    Hab dir ne PM geschickt.

    Die Stelle würde ich gerne wieder finden;-)
    GPS: 54.50872,26.442439
    [img]http://www.belarusforum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/panzer.jpg[/img]

    Das Motiv war auch nicht schlecht: [img]http://www.belarusforum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Radio.JPG[/img]

    0
    #15611
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Dirk schrieb:[/b]
    [quote] in Lida,[/quote]Tagsüber im Zentrum ist kein Problem. Genügend Parkplätze und genügend Präsenz der Miliz . Über Nacht hätte ich einen bewachten Parkplatz zu bieten . Kostet ca. 5000 BY Rubel für ein Auto. Mann und Hund sind die ganze Nacht vor Ort ! Areal ist zusätzlich eingezäunt .

    Michael

    0
    #15617
    Albrecht
    42 Beiträge

    Hallo Dirk!
    Ich bin selber viele Jahre in BY und Ruß mit dem Lkw unterwegs gewesen. Es gibt überall bis Moskau bewachte Lkw Parkplätze,da stehst Du absolut sicher und es kostet nicht viel.Duschen und etwas zu Essen gibts da meist auch immer. In Grodno ist der Tir Parking, sobald Du rechts auf die Magistrale nach Minsk abbiegst. Oder fährst weiter bis Kotra,da ist der Parkplatz links. Und 1 KM vor Lida,,ist auf der rechten Seite eine Tankstelle mit bewachten Parkplatz. In Lida selber P gegenüber am Rinok und im Stadtteil Potsdam ist ein sehr schöner Parkplatz. In Minsk kenne ich mich nicht aus,da bin ich immer nur durchgefahren. Ich hoffe,damit ist Dir erstmal für die nächste Reise geholfen. Was ich auch als Reiseziel empfehlen könnte,wäre Estland. War einigemal dort und hat mir prima gefallen. Besonders Tartu.alte Universitätsstadt. Na dann noch schöne Reisen!

    Gruß Albrecht

    0
    #15620
    Anonym
    83 Beiträge

    Prima, danke. Wird für die nächste Reise notiert….

    0
    #15801
    Anonym
    83 Beiträge

    Eine komische Sache haben wir auch erlebt.
    Wir sind mit der Bahn von Gudogaj‎ nach Minsk und zurück gefahren. Der Zug kommt aus Vilnius und somit ist der Bahnhof Grenzstation. Auf der Hinfahrt nach Minsk mussten wir also hinterm Zaun warten, bis der Zug kontrolliert war. Dann machten die Grenzer die Tür zum Bahnsteig auf und man konnte einsteigen und los ging es auch. Es gab nichts besonderes außer, dass es keine Klimaanlage gab und es tierisch heiß im Zug war und dass die Sitze total unbequem waren und sich nach kurzer Zeit der Hintern bemerkbar machte und wir froh waren, als wir endlich nach ca. 2Stunden aussteigen konnten und einen schönen Tag in Minsk hatten.

    Die Rückfahrt ebenso heiß und unbequem.
    Endlich in Gudogaj‎ aussteigen und dann kam was für mich ungewöhnliches.

    Auf dem Bahnsteig wurden von allen Fahrgästen, die ausgestiegen sind die Pässe kontrolliert. Meine Frau kein Problem. Sie hat ja einen BY-Pass. Meinen Pass hat er dann genauer angeschaut und fing an mich zuzutexten. Egal, ich hab ja eh nix verstanden 😀 .
    Also hat der Grenzer meine Frau zugetextet. Was für ein Glück wir hatten, dass jetzt nicht die Polizei hier war und mich kontrolliert hat. Was wäre dann wohl gewesen?? und so weiter.
    Na ja, das hat so knappe 5 Minuten gedauert und wir konnten dann endlich runter vom Bahnsteig und ab nach Astraviec nach Hause.

    Was wollte der nur von uns??? Warum kontrollierten die Grenzer überhaupt die Pässe??? Wir waren ja immer noch in BY und sind nicht nach Vilnius weiter gefahren ???

    Ein paar Tage später haben wir die Tour nocheinmal gemacht. Beim Aussteigen in Gudogaj‎ wurden zwar wieder die Pässe kontrolliert (anderer Grenzer) aber nach der Frage wohin ich möchte war alles i.O.

    Wir verstehen die Prozedur nicht. Kann mir das jemand erklären ???

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.