Hilfsgüter

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #4370
    julka
    87 Beiträge

    Hallo Ihr Lieben,

    hab da mal eine Frage. Ich möchte gerne Kindersachen, Schuhe und andere Dinge nach Belarus bringen und dort an bedürftige Familien verteilen . hat jemand Ahnung, wo man was anmelden muß. Ich bin Privatperson, kein Verein.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Julka.

    0
    #4372
    GroM
    4243 Beiträge

    eine möglichkeit wäre es doch, sich einem sowieso stattfindenden hilfstransport anzuschließen!
    derzeit weiß ich nur sicher von dem verein gumpo e.v., der immer in der vorweihnachtszeit einen transport nach minsk organisiert.
    julka, ich schicke dir die kontaktdaten von dem verein mal per pm.

    ansonsten hat das auswärtige amt sehr ausführliche informationen zu diesem thema zusammengestellt. auf mich wirkt es aber so, dass man als einzelperson diesen bürokratischen aufwand überhaupt nicht bewältigen kann.
    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Belarus/MerkblaetterHumanitaereHilfslieferungen.html

    0
    #4545
    Belarusdrug
    10 Beiträge

    Hi Julka, Deine Anfrage liegt zwar schon eine Weile zurück, aber irgendwie habe ich sie wahrscheinlich übersehen.
    Ich bin gerade wieder aus Belarus zurück – von einem Hilfstransport.
    Und ich muss Eve rechtgeben, der zoll- und verwaltungstechnische Aufwand ist enorm. Wir haben an der Grenze insgesamt fast einen Tag zugebracht und das ist nur die Spitze des Eisberges. Im Landesinneren sieht es nicht besser aus. Die bürokratischen Hürden werden nicht weniger und man legt sehr viel Erfindungsreichtum an den Tag, um immer wieder was neues zu veranstalten.
    Mein Rat : Versuche solche Sachen über einen Verein abzuwickeln, z.B. Initiative Kinder von Tschernobyl e.V Kamenz o.ä. Allein reibst Du Dich zu sehr auf.

    0
    #4547
    julka
    87 Beiträge

    Hi Ralf, habe schon gemerkt, daß das alles nicht so einfach ist. Leider fahren auch im Moment keine Hilforganisationen hier aus meiner Nähe rüber. Und wenn, sind sie schon voll beladen. Auch alles eine Geldfrage. Am besten komme ich, wenn ich bei meinen privaten Besuch immer ein bischen Zeug mitnehme (Kindersachen, Zahnbürsten, Kuscheltiere). Mein Freund verteilt dies dann an Freunde und Bekannte vom Dorf.
    Ist zwar immer nur ein bischen, aber steter Tropfen hölt auch den Stein, irgendwann :-))

    0
    #5954
    Frank
    3 Beiträge

    Hallo Julka,
    kannst mal unter: http://www.schafbuch.eu nachsehen. Die organisieren mehrmals im Jahr Transporte. 🙂

    0
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.