Am 06. Februar sind ca. 80 Fahrer verschiedener Taxiunternehmen auf einem Parkplatz am Dolginowsky Trakt spontan zu einer Kundgebung zusammen gekommen. Sie befürchten, dass die Einführung des Taxidienstes “uberX” in Belarus sie ruinieren wird. Und sind bereit die Straßen von Minsk “lahmzulegen”.

Seit Anfang Februar 2016 ist in Minsk die preisgünstige Variante des US-amerikanischen Taxidienstes uber – “uberX” an den Start gegangen. Im Gegensatz zu “uberBlack”, das seit Anfang November 2015 in Minsk operiert und ausschließlich Luxusautos anbietet, setzt “uberX” auf Kompakt- und Mittelklasse-Wagen. Der Fuhrpark besteht aus solchen Automarken wie Volkswagen, Kia, Hyundai, die nicht älter als 5 Jahre sein dürfen.   

uberX in Minsk

Foto by Sergei Balai, TUT.BY

Die Preise von “uberX” sind nur geringfügig höher als die Preise konventioneller Taxiunternehmen in Belarus. Allerdings die Bestellung sowie die Bezahlung erfolgen ausschließlich über die App (bargeldlose Kreditkartenzahlung). So sehen die Preise von “uberX” im Vergleich zum Taxidienst „Stolitza“ in Minsk aus:

UberX PREISE

Grundpreis: 27.000 BYR (ca. 1.15 EUR)
+ Pro Minute: 600 BYR (0.025 EUR)
+ Pro km: 5.700 BYR (0.24 EUR)

Mindestbetrag: 34.900 BYR (ca. 1.50 EUR)
Stornogebühr: 34.900 BYR (ca. 1.50 EUR)

“Stoliza 135”

VERGLEICH TAXI-Dienst “Stoliza 135”

Grundpreis (inkl. 3 km): 40.000 BYR (ca. 1.71 EUR)
+ weiteres km: 5.900 BYR (ca. 0.24 EUR)

Für die Fahrten zum Flughafen Minsk-2  gelten bei uber feste Tarife:

  • “uberX”: 350.000 BYR (ca. 15 EUR)
  • “uberBlack”: 475.000 BYR (ca. 20 EUR)

Niedrige Tarife und ungleiche Bedingungen

Die Wut der Taxifahrer richtet sich einerseits gegen den “uberX” Dienst und gegen die ungleichen Bedingungen. So müssen die Fahrer konventioneller Taxiunternehmen monatliche Abgaben für den Funkdienst leisten, erhöhte Versicherungsbeiträge zahlen, regelmäßige Wartung von Taxametern, diverse Gesundheitscheck und technische Inspektionen durchführen. All das kann “uberX” (momentan) umgehen.

Andererseits kritisieren sie die staatlich festgesetzten Tarife, die “zum letzten Mal angepasst wurde, als der US-Dollar noch 8.000 BYR kostete.” Sie wollen die Tarife an den aktuellen Benzinpreis (min. jedoch 50 Cent) binden.  

 

Tatsächlich sind die Taxifahrten in Belarus relativ günstig. So kostet eine Fahrt in Minsk von Siegesplatz zum Hauptbahnhof umgerechnet 3 Euro. Allerdings sollte die Fahrt über die Taxizentrale bestellt werden, z.B. “135” in Minsk. Holen Sie sich ein Taxi direkt auf der Straße, so müssen Sie mit einem ca. 30% bis 50% teuren Preis rechnen. Es lohnt sich also fast immer, nicht nach einer Taxi-Haltestelle zu suchen, sondern sich per Handy ein Taxi zu bestellen.

Mit der “uberX” App ( Android / iOS ) sollte dies nun noch einfacher sein, insbesondere für die Touristen, die sich am Telefon  kein Taxi bestellen können/wollen, z.B. aufgrund mangelhafter Sprachkenntnisse. Allerdings ist die Verfügbarkeit von Autos außerhalb des Stadtzentrums momentan noch recht gering.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit “uberX” oder “uberBlack” in Minsk gemacht oder z.B. eine Fahrt vom Flughafen Minsk-2 in die Stadt gebucht?

BITTE TEILT EURE ERFAHRUNGEN IM FORUM

Ähnliche Beiträge