BELARUS – EIN SOZIALSTAAT?

Häufig fällt im Gespräch über das politische System in Belarus das Wort „soziale Absicherung“. Die Republik Belarus wird als ein Sozialstaat bezeichnet.

Der Finanzminister Wladimir Amarin bemühte sich entsprechend um klare Worte bei der Vorstellung der Haushaltsplanung für das Jahr 2016: „Die Haushaltsausgaben würden 2016 nach wie vor sozial orientiert bleiben“. Die Inflationsrate in Belarus wurde zunächst auf 12% geschätzt und schließlich Anfang des Jahres 2016 auf 18% korrigiert (Dazu unser Beitrag im Forum: INFLATIONSRATE FÜR 2016 IN BELARUS NOCHMALS NACH OBEN KORRIGIERT: 18% .)

Schauen wir uns nun den verabschiedeten Haushaltsplan der Republik Belarus für das Jahr 2016 und die Verteilung der Ausgaben genauer an:

Im Fokus: Ausgaben für die Staatsverwaltung, für das Militär/die Miliz/Rechts- sowie Justizorgane und für die Sozialleistungen

  • Sozialpolitik (10,20%)
  • Militär, Innere Sicherheit, Rechtsorgane und Justiz (16.18%)
  • Bildung (5.07%)
  • Gesundheitswesen (4.67%)
  • Wirtschaft (16.47%)
  • Staatsverwaltung (32.35%)
  • Staatsschuld (12.35%)
  • Sonstige Ausgaben (2.65%)

Ähnliche Beiträge