Wochenende in Vilnius (Einladung in EU-Drittland)

Foren Einladung & Visum Wochenende in Vilnius (Einladung in EU-Drittland)
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #7092
    Tobias
    133 Beiträge

    Hallo, kurze Frage, ich hoffe, es wurde noch nicht diskutiert:

    Hat jemand Erfahrung damit, wie man Belarussen am besten auf ein Wochenende nach Vilnius einläd (dh. in ein EU-Drittland)? Ich vermute, dazu muss man in Litauen wohnhaft sein?

    Es ist wohl im Normalfall nicht so schwer, ein litauisches Touristenvisum zu bekommen, aber meine Bekannten sind Studenten, ich würde gerne die Garantien dafür übernehmen, wenn es ihre Chancen verbessert, und ihren Einkommensnachweis überflüssig macht.

    Schengenvisum mit „Einladung“ ginge sicher auch, aber ich könnte mir vorstellen, dass dies vielleicht unnötiger bürokratischer Aufwand ist? Außerdem will ich ja nicht nach Deutschland einladen.

    Ich habe bei der litauischen Botschaft in Berlin angerufen, aber diese schienen mir durch die Frage etwas überfordert 🙂 Sie meinten, sie wären nicht zuständig, und meine Bekannten sollten einfach zur litauischen Botschaft in Minsk gehen, sie würden „dort schon alles bekommen“… 😎

    Grüße! Tobias

    0
    #7094
    peter maier
    108 Beiträge

    Für Belarussen ist es recht einfach ein Visa für ein Wochenende nach Litauen bzw das Nationale Schengenvisa für LT zu bekommen. Ratsam ist es eine Nacht in einem Hotel zu buchen und das Visa über ein Reisebüro zu besorgen. per Einladung wenn es nur fürs ein Wochenende ist viel zu aufwendig.

    0
    #7095
    Tobias
    133 Beiträge

    Das habe ich mir gedacht. Kannst du ein konkretes Reisebüro empfehlen?

    0
    #7096
    peter maier
    108 Beiträge

    Wir haben immer gewechselt, Reklame gibt es in der Gratiszeitung die jede Woche im Briefkasten ist (Minsk)da gibt es genug Anzeigen mit Visaservise für Litauen und Polen. Visa kostet überall gleich, Touruslugi da gibt es unterschiede. Hatten noch nie Probleme mit den Visas für LT und PL.

    0
    #7108
    Rombay
    97 Beiträge

    Ich habe dazu auch eine Frage, diese Touristenvisa sind dann auf das Aussteller-Land (Polen, Litauen) beschränkt. Gibt es dass auch für die anderen baltischen Staaten? Estland oder Lettland?

    0
    #7112
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Rombay schrieb:[/b]
    [quote]Ich habe dazu auch eine Frage, diese Touristenvisa sind dann auf das Aussteller-Land (Polen, Litauen) beschränkt. Gibt es dass auch für die anderen baltischen Staaten? Estland oder Lettland[/quote]

    Also erstmal vorweg, ich weiß nicht wie das in Polen und den Baltischen Ländern geregelt ist. Ich kann aber was zum Schengen Recht sagen.

    Es gibt grob gesehen nur zwei Arten von Visa.

    Das sogenannte Besuchsvisum ( auch Geschäftsvisum ) im Schegen Raum C Visum genannt, das IMHO immer in gesamt Schegen gültig ist. Das handhaben zb. die Finnen auch so, mit den Einwohnern von St. Petersburg. Die bekommen nämlich recht einfach ein Finnisches Schegen Visa, ( gültig für Schengen ) um in Finnland einkaufen zu gehen.

    Und das Nationale Visum, genannt D Visum. Das wird zb. für Familiennachzug, Arbeitsaufnahme in das jeweilige Land u.s.w. erteilt. Das gilt nur in dem jeweiligen Land, und auf dem Transitweg dorthin. ( NUR HINWEG !)

    Eine Bündelung C+D gibt es auch.

    Also meiner Rechtsaufassung nach, müssten die Schengen Mitglieder immer ein C Visa ( für alle Schengen Länder ) ausstellen, selbst wenn es nur um einen Einkauf im Nachbarland geht. Das macht auch Sinn, da es ja in Schengen keine Grenzkontrollen mehr gibt, und ein Ausländer quasi ohne Risiko auch mit einem NUR Polen Visa, auch in andere Länder einreisen könnte.

    Andererseits machen solche Länder wie Polen, auch mal gerne ihren eigenen nationalen Mist. Hier mal als Beispiel ein Polnisches C Viusm ( also eigentlich in gesamt Schengen gültig ), beschränkt auf Polen.

    [img]http://lh3.ggpht.com/_ydwJ06meEqE/S2QW31bv0gI/AAAAAAAACuY/j7ieWCF0N1Q/CCF16042008_00000.jpg[/img]

    Eine solche Vorgehensweise ist dann erstmal auch gültig, bis jemand vor dem EGH klagt, und ein Urteil gesprochen wird, woran sie sich das Land dann auch halten muss.

    Deshalb wäre ich sehr an Infos interessiert, wie es nun Schlussendlich in den jeweiligen Ländern, praktisch geregelt wird.

    Michael

    0
    #7113
    peter maier
    108 Beiträge

    Nein das Visa für die Republik Polen und Litauen ist nur für den jeweiligen Staat gültig. zB das polnische Nationale Visa ist nicht für die Tschechische Republik, Frankreich oder die Slowakei gültig.
    Auch das Visa kostet 20 oder 25 Euro nicht 60 für das Schengen Visa. Selbstverständlich stellt die Botschaft von Polen oder Litauen auch Schengenvisa aus die dann aber 60 Euro kosten.
    Das ist kein nationaler Mist von Polen sondern wurde hart in Brüssel verhandelt. Viele Gebiete von Ostpolen machen sehr gute Geschäfte mit Einkaufstouristen aus der RF (Kalingrader oblast), Belarus und auch aus der Ukraine.
    Übrigens in Moskau machen viele Russen das Schengenvisa via CZ oder PL Botschaft und müssen sich nicht die schlechte Behandlung von der deutschen Botschaft gefallen lassen.

    0
    #7115
    Rombay
    97 Beiträge

    [b]peter maier schrieb:[/b]
    [quote]Übrigens in Moskau machen viele Russen das Schengenvisa via CZ oder PL Botschaft und müssen sich nicht die schlechte Behandlung von der deutschen Botschaft gefallen lassen.[/quote]

    Gibts auch Botschaften in Belarus, die Visa einfacher ausstellen? ausser der deutschen, für richtige Schengen-Visa ?

    0
    #7120
    peter maier
    108 Beiträge

    Jeder weiss in Minsk bzw Belarus, dass die deutsche und die französische Botschaft am strengsten sind mit der Visavergabe. Aber in Minsk gibt immer noch nicht so viele EU Botschaften.

    0
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.