Wie lange hält sich Lukaschenko? Gespanntes Warten im Reich der Ruhe

Foren Politik Wie lange hält sich Lukaschenko? Gespanntes Warten im Reich der Ruhe
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 93)
  • Autor
    Beiträge
  • #11031
    derdickemax
    283 Beiträge

    Interessanter [url=http://mp3-download.swr.de/swr2/wissen/sendungen/2011/09/weissrussland-unter-lukaschnka.12844s.mp3]Hörbeitrag[/url] im Deutschlandfunk über die jungen Oppositionellen in Belarus.

    Auf den Link rechts klicken und „Öffnen mit ..“ Mediaplayer.

    0
    #11082
    knopfimohr
    244 Beiträge

    Fragt sich, ob die Schweigenden dann auch den Mut aufbringen, mehr zu tun als nur die Klappe zu halten. Honecker ist auch nicht aus dem Amt geschwiegen worden.

    Auch ich bin nur „Beobachter“. Aber es gibt einige Dinge, die sich in den Jahren, die ich meine Frau und deren Familie kenne, geändert haben. Nach der Hochzeit war meine Schwiegermutter mit Batka zufrieden, u.a. weil die Renten erhöht worden waren. „Zufälligerweise“ vor Wahlen. Ein Schelm, der schlechtes dabei denkt. Die Meinung hat sich inzwischen aber gedreht. Zuletzt war Schwiegermutters Kühlschrank kaputt gegangen – und anstatt Ersatz zu bekommen waren die Geschäfte entweder leer oder es stand die Staatsmacht davor und wimmelte die Leute ab. Ein paar Tage ohne Kühlschrank und jemand war unten durch. Die Preissteigerungen der letzten Zeit haben auch noch einiges angerichtet.

    Ein Großonkel, uralt und trotzdem noch ziemlich fit, schwärmt von einem Staatschef mit dickem Schnäuzer, aus Georgien, verstorben 1953… Damals war wenigstens alles „in Ordnung“. Auch eine Sichtweise. Da kann Batka nicht mithalten.

    Ein Diktator aus einem so „unwichtigen“ Land wie Belarus kann nur zwei richtige Fehler machen, nämlich entweder indem er die Gruppe vergrault, die seine Macht erhält oder den Rest so vergrätzt, dass die Machterhaltsgruppe ein größeres Risiko im status quo sieht als im Sturz des Diktators… Dann beginnt wieder die Spekulation.

    0
    #11089
    GroM
    4243 Beiträge

    Spekulation hin oder her: Putin wird wieder neuer Machthaber (was er eh schon immer war) im Kreml – in Sachen: Einiges Russland (oder so ähnlich)! Wie weit Russland schon wieder in Belarus ist,können wir jederzeit den Nachrichten (insbesondere den belarussischen – ) entnehmen. Die Gratwanderung Lukaschenkos wird nicht mehr lange funktionieren. Und er wird gehen müssen – wie jüngst der Finanzminister aus Russland – nicht ohne seine Tandiemen… Das Volk wird es – wie immer – ausbaden. Und Belarus wird für Russland das,was die ehemalige DDR auch heute noch für den Westen ist… Noch Fragen?

    0
    #11097
    Florian
    58 Beiträge

    Mal sehen, vielleicht wird die „Wiedereingliederung“ von Belarus ja die große Wahlkampfheldentat von Putin, die Umfragewerte momentan sind nicht gerade toll.

    0
    #11098
    GroM
    4243 Beiträge

    @Feindflieger:

    Was ist denn die DDR für den Westen außer einem Milliardengrab?

    Kini

    0
    #11099
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11109
    GroM
    4243 Beiträge

    @ Kini: Sorry – ohne Worte…

    0
    #11110
    Joerg
    10 Beiträge

    Genau. karma+

    0
    #11119
    Alex
    523 Beiträge

    @Feindflieger: Was ist „die ehemalige DDR den auch heute noch für den Westen?“
    Gruß Alex

    0
    #11120
    GroM
    4243 Beiträge

    Auch wenn ich jetzt den Ärger mancher Leute auf mich ziehe: Da hat sich schon so mancher aus dem Westen gesund saniert! Und das auf Kosten der Bevölkerung! (Oder: Warum verdient man im Osten auch über 20 Jahre nach der „Widervereinigung“ – das ist kein Schreibfehler – immernoch bis zu 40% weniger bei gleicher Arbeit???) Gott sei Dank habe ich mit diesem Kapitel weitestgehend abgeschlossen!

    0
    #11122
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]FEINDFLIEGER schrieb:[/b]
    [quote]Gott sei Dank habe ich mit diesem Kapitel weitestgehend abgeschlossen![/quote]Dann ist ja auch gut. Ich hatte ja auch darum gebeten dieses OSSI WESSI Gedönse VOR dem Forum zu lassen .

    U.a. hier, findest du Spielkameraden, die dem Thema aufgeschlossen gegenüber stehen : http://www.ossiforum.de/

    Michael

    0
    #11123
    Florian
    58 Beiträge

    Es ist wirklich an der Zeit die Wiedervereinigung als Teil der Geschichte zu akzeptieren. Deutschland ist heute ein Land und die meisten Leute die ich kenne finden das auch gut so.

    Zurück zum Thema:
    Es kann schon noch deutlich schlechter werden für die weißrussische Bevölkerung, wird es vorübergehend sogar mit hoher Wahrscheinlichkeit, gleich welches Szenario eintritt.

    0
    #11159
    Andreas
    755 Beiträge

    Weißrussland boykottiert EU-Osteuropa-Gipfel

    http://www.tagesschau.de/ausland/weissrussland200.html

    0
    #11160
    Andreas
    755 Beiträge

    Interview mir Verheugen über Belarus

    http://www.tagesschau.de/ausland/interviewverheugen100.html

    0
    #11162
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Auf aktuell.ru kann man nachlesen:

    Weißrussland sagt Teilnahme an EU-Ostgipfel ganz ab!

    Lukaschenke leidet unter der gleichen „Krankheit“ wie eigentlich alle Diktatoren. Totale Selbstüberschätzung!

    Dazu kommt Arroganz und Rücksichtslosigkeit.
    Ich könnte manchmal ko…., wenn ich Nachrichten aus Belarus lese.

    Lukaschenko hat gesagt, verlangt, gemacht, als ob es keine anderen Menschen gibt. Vielleicht hat das früher ausgereicht, um ihn bei der Bevölkerung toll aussehen zu lassen.
    Aber so langsam hat es wohl auch der letzte (hoffentlich) treue Anhänger gemerkt, dass man mit ihm keinen Blumentopf mehr gewinnen kann.
    Seine Freunde Hugo, Kim et.a. werden ihm sicher nicht helfen können, wenn es dem Ende zu geht, vielleicht mit einem Urlaubsdomizil, aber nicht langfristig.

    Die derzeitigen Lebenshaltungskosten sind irrsinnig hoch und der Ertrag der Datschen wird nicht bis nächsten Herbst reichen. Also stellt sich die Frage, wie will er die Bevölkerung, vor allem die älteren ohne große Familie versorgen. Auch Gas und Öl wird es wohl nicht mehr lange billig geben.

    Natürlich könnte er Staatsbetriebe an die Chinesen veräußern, aber das wäre, meiner Meinung nach, eine Katastrophe für Belarus. Denn Geld kann man nur einmal ausgeben und Betriebe nur einmal verkaufen.

    Leider gibt es keine „richtige“ Opposition, jeder kocht anscheinend sein eigenes Süppchen. Das ist nicht hilfreich bei dem Versuch einen Staat zu reformieren. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sie das auch noch lernen und Hand in Hand arbeiten und agieren werden.

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 93)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.