Widerstand in Weißrussland: Abi an der Untergrundschule

Foren Kultur Widerstand in Weißrussland: Abi an der Untergrundschule
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #17269
    0-gravity
    465 Beiträge

    wieder ein Beispiel von seriösem und investigativem Journalismus in deutschen Massenmedien:

    geheimes Untergrundgymnasium in Weißrußland, der Hort der zukünftigen Eliten!
    exklusiv und in Farbe bei SPON:

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/gymnasium-in-weissrussland-bericht-aus-einer-schule-im-untergrund-a-879024.html

    0
    #17270
    Andreas
    755 Beiträge

    Das Niveau vom Spiegel und dessen journalistische Qualität war auch schon mal besser.
    Entweder mussten sie eine Seite vollkriegen weil ein Werbekunde abgesprungen ist, oder sie haben Reporter von der „Bild“ Zeitung übernommen.
    Bei so einem Artikel kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.
    Ich denke das der verantwortliche Journalist Belarus noch nicht einmal auf einer Karte finden wird -sick

    Unser Sohnemann hatte in der Schule selbstverständlich weißrussisch als Fach.
    Mit solchen Artikeln disqualifiziert sich der Spiegel selbst.

    Interessant sind die Lesermeinungen zum Artikel…

    0
    #17271
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    „wieder ein Beispiel von seriösem und investigativem Journalismus in deutschen Massenmedien:“

    Einen dümmeren Artikel habe ich seit langem nicht gelesen, nicht mal in der BILD, naja, der Spiegel ist ja auch die „BILD der Intelektuellen“. -tonque

    [i]…passen auf dem Schulweg auf, dass ihnen niemand folgt, …[/i]

    deshalb verstecken sie sich ja auch nicht -dizzy

    Mein Stiefsohn geht in eine ganz normale Schule in Minsk und er wird dort in weißrussisch unterrichtet.

    Die Freiheit des Denkens kann man nicht in der Schule lernen, wenn man sie nicht zu Hause vorgelebt bekommt. -wink

    0
    #17272
    0-gravity
    465 Beiträge

    Andre Eichhofer ist der Verfasser:

    http://www.n-ost.org/netzwerk/mitglied/7872

    scheint in Kiew zu sitzen und ist „Länderexperte“ für Belarus/Ukraine mit Spezialgebiet u.a. Demokratie & Zivilgesellschaft, sowie Menschenrechte… na dann! Eine Nummer kleiner ging es offenbar nicht.

    cool finde ich auch: Im Artikel auf die unterdrückte weißrussische Sprache hinzuweisen und dann gleich im Bild 1 der Fotostrecke ausgerechnet den Плошча Незалежнасьцi zu zeigen -dizzy

    0
    #17273
    Andreas
    755 Beiträge

    Ist meiner Frau auch gleich aufgefallen und sie konnte ein Grinsen nicht unterdrücken -tonque

    0
    #17274
    GroM
    4243 Beiträge

    [b]Wer Weißrussisch spricht, gilt als Oppositioneller[/b]

    und ich dachte in BY lernen die Kinder in der Schule russisch und weissrussisch

    na ja Spiegel ist eben nur eine von der Lobby gesteuerte Zeitung
    zur Volksverblödung

    0
    #17275
    Alex
    523 Beiträge

    Seit dem Stefan Aust beim Spiegel weg ist, geht’s beständig Berg ab…

    0
    #17276
    0-gravity
    465 Beiträge

    Am Ende ist das vorgebliche „Untergrundgymnasium“ ’ne schnöde Privatschule, die halt andere Bildungsinhalte vermittelt als die staatlichen Schulen. Das Ansinnen mag ja ehrenhaft sein, hat aber in meinen Augen mit „Untergrund“ nichts zu tun, schon gar nicht, wenn man sich dann per Zusatzprüfung den Abschluß legalisieren lassen kann.

    Da es vermutl in BY ne Schulpflicht gibt, der man sich nicht so ohne weiteres entziehen kann, wird die Schule wohl auch nicht illegal sein, sondern minestens offiziell geduldet sein.

    Da Luka das Ganze vermutlich nicht finanziell unterstützt, werden interessierte Eltern sicherlich nicht zu knapp Schulgeld bezahlen müssen. Das wird in BY den Kreis der Interessierten auf einige wenige Privilegierte einschränken.

    Wo der Autor des Artikels jetzt den „Untergrund“ vermutet, das erschließt sich mir nicht ganz. Scheint mir viel Wind um Nichts.

    0
    #17285
    Grodno
    451 Beiträge

    Der Artikel ist in der Tat ein „Lückenfüller“! Warum, ganz einfach wenn es eine sogenannte „Untergrundschule“ ist wird so nicht berichtet und schon gar nicht mit Fotos die den Ort erkennen lassen! Meine Tochter besucht die 8.Klasse eines BY-Gymnasiums mit Spezialrichtung Französisch und ich kann bis heute nicht erkennen das sie „sowjetiziert“ wird, hier vertreten die Schüler schon ihre Meinung und in welchem deutschen Gymnasium wird nicht politisiert?! Übrigends ist „weissrussisch“ ein Hauptfach! Übrigends spricht man in den meisten Dörfern immer noch weissrussisch, besonders die Älteren, dass ist ja eine „unheimliche“ Ansammlung Oppositioneller!

    0
    #17377
    Andreas
    755 Beiträge

    Nach dem ganzen Blödsinn den die deutsche Presse zur belarussischen Sprache geschrieben hat, macht das lesen von Nadines Blog doch richtig Freude 🙂

    Zum Internationalen Tag der Muttersprache

    und noch einer: http://www.charter97.org/ru/news/2013/2/22/65731/

    0
    #17378
    0-gravity
    465 Beiträge

    … na dann ist ja bald mit Ihrer „Verhaftung“ zu rechnen -wink

    0
    #17407
    Nadine
    42 Beiträge

    Auch davon werde ich dann in meinen Blog berichten, Ehrensache…. -wink

    0
    #17409
    0-gravity
    465 Beiträge

    [quote=“Nadine“ post=17900]Auch davon werde ich dann in meinen Blog berichten, Ehrensache…. -wink[/quote]

    … aber dann bitte in allen schaurigen Einzelheiten! Damit die Erwartungen des gewöhnlichen Durchschnittslesers hinsichtlich Diktatur, Mißachtung von Bürgerrechten oder gar Folter auch erfüllt werden. (Ansonsten liest er den Artikel vermutlich gar nicht…)

    0
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.