Wehrdienst in Weissrussland

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #10312
    badari
    1 Beiträge

    Hallo,

    ich habe eine Frage zum Wehrdienst in Weissrussland. Der Sohn einer Bekannten ist weissrussischer Staatsbürger, 21 Jahre alt und hat seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland (Schule, ab Okt. Studium). Er lebt seit über 6 Jahren in D. Muss er damit rechnen in Weissrussland den Wehrdienst anzutreten? Oder ruht die Wehrpflicht? Kann es sein, dass er bei der Einreise oder Ausreise seines Weissrussland-Urlaubs „Schwierigkeiten“ bekommt?

    Vielen Dank im Voraus:-)

    0
    #10321
    pureluxury0
    2 Beiträge

    Soweit er in Deutschland eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung hat und bei der belarussischen Botschaft in Berlin / Bonn gemeldet ist, (stojit na utshjotse?) besteht für ihn keine Wehrpflicht mehr.

    Damit ihr keine Risiken eingeht, würde ich euch empfehlen eine der beiden Botschaften zu kontaktieren.

    0
    #10322
    Flex
    177 Beiträge

    ja muss er, ich studiere selbst in Deutschland und muss jedes Semester meine Immatrikulationbescheinigung im zuständigen Kreiswehramt in Belarus einreichen. Unter der Voraussetzung dass man mit 16 auch dort gemustert wurde muss man das jedes halbe Jahr dort abgeben, als ich das einmal versäumt habe wurde ich sofort auf die sogenannte „schwarze Liste“ gesetzt und durfte nicht mehr ausreisen bis ich nachweisen konnte, dass ich studiere. Der ganze Witz an der Sache ist, dass man bis 30 dort eingezogen werden kann was ich am Anfang nicht glauben konnte bis mir versichert wurde, dass die da gern auf mich warten bis ich das Studium abgeschlossen habe. So wie es aussieht gibt es da nur 2 Möglichkeiten entweder bis 30 studieren oder auf den Urlaub zu verzichten sobald man raus aus der Uni oder der Ausbildung ist. Also viel Spass noch mit den zuständigen Behörden da.

    0
    #10324
    pureluxury0
    2 Beiträge

    @ Flex

    Hast du einen Pass der Serie „PP“?
    Sobald im Pass steht, dass du dauerhaft in Deutschland rechtmäßig lebst und auch hier gemeldet bist, wirst du automatisch in ruhe gelassen. (außer du bist noch in Belarus gemeldet)

    0
    #10327
    Flex
    177 Beiträge

    ich lebe zwar dauerhaft hier in Deutschland hab mir aber nicht die Mühe gemacht mein Pass auf PP zu wechseln dementsprechend bin ich hier und dort gemeldet was aber kein großen Unterschied macht, da ich trotzdem verpflichtet bin den Nachweis zu erbringen das ich studiere ob ich das jetzt dort in BY abgebe oder hier in D bei der Botschaft ist doch alles das selbe, sobald man einmal im System registriert wird, wird man jedes mal angeschrieben wenn die Einberufung beginnt, da gibt es kein entkommen. 🙁

    0
    #10338
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Flex schrieb:[/b]
    [quote]aber kein großen Unterschied macht [/quote]Da muss ich dir wiedersprechen. Wenn du deinen Wohnsitz nicht in BY hast, bist du nicht verpflichtet zur Armee zu gehen. So war zumindest die Aussage der Botschaft Bonn 2006 . Da der Neffe meiner Frau in D. studieren wollte, haben wir uns nach dem Armee Dienst erkundigt . Die in der Botschaft meinten damals :

    A) In der Botschaft als Auslandsbelarusse anmelden, dann ist man raus aus der Geschichte oder

    B) Das Studium regelmäßig nachweisen, dann hat man Ruhe bis nach dem Studium .

    Ob die zuständigen Behörden in BY das dann auch immer wissen, dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen . 😀

    Michael

    0
    #10342
    Flex
    177 Beiträge

    ob das heute noch so funktioniert, dass man einfach raus ist wenn man hier gemeldet ist, da bin ich mir nicht so sicher, bei mir war dass so das ich bis 2009 bei der Botschaft als Wehrpflichtiger gemeldet war, da haben die mich auch tatsächlich in Ruhe gelassen. Dann haben die mir einen netten Brief geschrieben, dass nach dem neuen Gesetz alle die kein PP Pass besitzen aber trotzdem hier dauerhaft leben jetzt wieder im zuständigen Wehramt in BY registriert werden. Somit muss ich dort jedes mal meine Imm.bescheinigung abgeben. So wie mir damals in BY von einem „netten“ Oberstleutnant erklärt wurde, ist niemand vom Wehrdienst befreit ob man nun in BY studiert oder in D, alle müssen nach dem Gesetz eingezogen werden sobald sie kein triftigen Grund haben diese auszusetzen.

    0
    #17126
    A. M.
    9 Beiträge

    Wie sieht denn die Lage derzeit für einen Belarussen (in D groß geworden) mit einem Aufenthaltstitel in Deutschland und PP-Pass aus?

    Kann dieser sich in BY problemlos für einige Monate aufhalten?

    0
    #17156
    A. M.
    9 Beiträge

    Weiß denn hier niemand Bescheid?

    0
    #17157
    Andreas
    755 Beiträge

    Wir stehen jetzt auch bald vor dem selben Problem.
    Sohnemann (belarussischer Staatsbürger) schließt diesen Sommer die Schule ab und will dann eine Lehre anfangen. Im Juni wird er 18.
    Auf dem Kommisariat in Polozk verlangt man eine Bescheinigung der Ausbildung mit Apostille. Eine Apostille bekomme ich natürlich nicht auf eine Bescheinigung der Firma -dizzy .
    Wir wissen im Moment auch nicht weiter 🙁
    Im Sommer würde er natürlich gerne nach Belarus zu Babuschka und seinen Freunden.

    Wäre schon toll wenn hier jemand etwas näheres weiß….

    0
    #17160
    Flex
    177 Beiträge

    also es sieht so aus, wenn man ein PP Pass hat und hier in der Botschaft ganz normal registriert ist, ist man raus aus der Sache( hab ich gerade selbst gemacht). Heißt also keine Wehrpflicht, solange man in D ein Wohnsitz hat. Man kann auch ganz normal in den Urlaub fahren. Wenn man allerdings kein PP Pass hat und in BY gemeldet ist, muss man den Kreiswehramt eine Bescheinigung zukommen lassen, wenn man nicht bereits ausgemustert ist!!
    @andreas
    ja das mit Apostille auf Dokumente ist auch so eine Sache…hab mich auch 2 Tage damit rumgeschlagen…bei mir wollten die auch auf die Imm.bescheinigung keine Apostillen machen, da es bereits ein Stempel von der Uni hatte…lösung ist die Polizeidirektion. Die haben da so eine Abteilung extra für Apostillen für Ausländer. Kostete bei mir satte 15 euro, wurde aber vom Wehramt so anerkannt..

    0
    #17161
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Andreas“ post=17650]Wir stehen jetzt auch bald vor dem selben Problem.
    Sohnemann (belarussischer Staatsbürger) schließt diesen Sommer die Schule ab und will dann eine Lehre anfangen. [/quote]Kein Problem. PP Pass und aktuelle Meldebescheinigung reichen aus.

    Michael

    0
    #17162
    Andreas
    755 Beiträge

    Na das sind ja schon mal hilfreiche Aussagen, Danke euch beiden 🙂
    Dann werden wir das mal so machen.

    Gruß
    Andreas

    0
    #17218
    Helfer
    399 Beiträge

    Unser Gastsohn (wird 19) wurde vor kurzem als Wehrdienstuntauglich ausgemustert, gilt das eigentlich für immer oder nur eine bestimmte Zeit? Hat da jemand Einblick von euch? Werde mich jetzt im Februar vor Ort selbst mal schlau machen.

    0
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.