Visa wieder nur mit Einladung?

Foren Einladung & Visum Visa wieder nur mit Einladung?
Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 178)
  • Autor
    Beiträge
  • #12501
    Obi
    391 Beiträge

    [b]FEINDFLIEGER schrieb:[/b]
    [quote]Ab 3 Tage muß er sich registrieren.[/quote]

    Bis 5 Tage geht es ohne Einladung – [url=http://www.belarusforum.de/de/forum/36-formalien-vor-ort/8363-neuregelungen-zur-registrierung.html]siehe hier[/url]

    0
    #12502
    GroM
    4243 Beiträge

    Ist jetzt mal das Erste,was ich auf die Schnelle gefunden habe:

    http://www.belarus-reise.de/meldepflicht-registrierung.php

    0
    #12503
    Obi
    391 Beiträge

    Ich habe das:

    [b]Einreisebestimmungen[/b]

    Die rechtliche und administrative Ausgestaltung des Visum- und Aufenthaltsrechts für ausländische Staatsangehörige nach/in Belarus folgt einem dreistufigen Aufbau:

    Visum, zu beantragen bei den zuständigen belarussischen Auslandsvertretungen,
    Migrationskarte, auszufüllen bei der Einreise und stets mitzuführen bis zur Ausreise,
    Registrierung bei der zuständigen belarussischen Innenbehörde innerhalb von [b]fünf (Werk-) Tagen[/b] nach Einreise.

    von [url=http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/BelarusSicherheit_node.html]hier[/url]

    0
    #12506
    Econom
    179 Beiträge

    Also mit der Registrierung seh ich absolut kein Problem. In den vergangenen 5 Jahren wo ich immer wieder nach BY gefahren bin habe ich sehr oft eine andere Adresse im Visumantrag angegeben als später bei der OVIR bei der Anmeldung eingetragen wurde. Grund hierfür war das ich oft bei anderer Verwandschaft wohnte als bei Visumantrag vorgesehen war oder ich hatte kurzfristig vor Ort ein anderes Kwartir gemietet.

    Auch ein Überraschungsbesuch war dabei. Meine Holde hatte nichts erfahren und drei Tage nach meiner Ankunft sind wir ganz normal zur OVIR gefahren und haben den Papierkrieg erledigt.

    Die Registrierung ist meiner Ansicht nach nur eine Formsache und ist wichtig für die Ausreise wenn man länger als 5 Tage in BY bleibt.

    Gruß Econom

    0
    #12508
    Hagspiel
    36 Beiträge

    hallo, schön das so viele antworten.

    zur registrierung kann ich folgendes sagen:

    spätestens am fünften werktag sollte diese geschehen.
    steht auch auf der botschaftsseite, im link weit unten.

    http://www.germany.belembassy.org/de/konsularwesen/visa/

    ein frage hätte ich aber noch.

    Ihr sprecht alle vom OVIR…ist das die Polizei?
    Ich war nämlich beim Registrieren im November zusammen mit einem netten Herrn vom Hostel, und es war eher wie in einem Büro mit ein paar Damen hinterm Schreibtisch.
    und die sahen mir so aus als wäre es auch kein problem wenn man erst am sechsten Tag kommt. und sie sind mir sympathischer als die Uniformierten. 😀

    @econom

    ja, so sehe ich das eigentlich auch…ich werde euch auf dem laufenden halten, allerdings verzögert sich mein besuch wohl ein wenig, weil das studium mich nicht so schnell weg lässt.

    0
    #12509
    Econom
    179 Beiträge

    [b]Hagspiel schrieb:[/b]
    [quote]

    Ihr sprecht alle vom OVIR…ist das die Polizei?
    Ich war nämlich beim Registrieren im November zusammen mit einem netten Herrn vom Hostel, und es war eher wie in einem Büro mit ein paar Damen hinterm Schreibtisch.
    und die sahen mir so aus als wäre es auch kein problem wenn man erst am sechsten Tag kommt. und sie sind mir sympathischer als die Uniformierten. 😀

    [/quote]

    Also das OVIR könnte man mit der unserigen Meldebehörde vergleichen. Dort werden Päße beantragt, Gewerbelizenzen vergeben, Wohnungsvermietungen u. a. beantragt u. gemeldet. Dort arbeiten Personen die teils uniformiert und teils zivil gekleidet sind. Aber im Grunde genommen ist es eine Polizeibehörde. Aber dort habe ich auch schon symphatische Uniformträger/innen getroffen 🙂 -wink

    Gruß Econom

    Auch habe ich schon die Meldefrist um 1 oder 2 Tage überschritten und nie ein Problem gehabt!

    0
    #12510
    peter09
    390 Beiträge

    [quote]Auch habe ich schon die Meldefrist um 1 oder 2 Tage überschritten und nie ein Problem gehabt![/quote]

    Also das scheint sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden !
    Als ich im August 2011 wegen meiner Aufenthaltsgenehmigung etwas länger im OVIR (in Minsk) weilen musste, gab es im Nebenbüro (Verbindnunstür war offen) richtig Ärger wegen einem Tag Fristüberschreitung. Wir haben dann unseren Sachbearbeiter (zu dem wir nach montalichem Besuch im OVIR einen richtig netten Kontakt hatten) gefragt, was passiert (passieren kann). Von gar nichts über Geldstrafe bis Ausweisung und Visasperre geht da alles – und hängt wohl von der Tagesform des Beamten ab, der den Fall bearbeitet.
    Der Österreicher im Nebenraum trat allerdings auch sehr arrogant und anmaßend auf – persönlich denke ich, bei einer Entschuldigung (für das Versäumnis) und freundlichem Auftreten kann man auch mal „überziehen“ – allerdings würde ich nicht empfehlen, es darauf ankommen zu lassen ….

    0
    #12512
    Katrin Müller
    8 Beiträge

    Ich habe mich im August in Minsk gar nicht angemeldet
    und bin am 4.Tag nach Mogilev weitergereist, um dort bei
    der im Visa angegebenen Person zu wohnen.
    Die Registrierung dort war der Gipfel der Bürokratie,Arroganz
    und Inkompetenz.Für einige „Beamte“ dort war wohl die
    Uniform das Wichtigste,englisch oder gar deutsch sprechen
    ging nicht.Unser Freund und Gastgeber hat sich geschämt
    für seine Landsleute.
    Aber das war die einzige wirklich negative Erfahrung
    bei meiner diesjährigen Reise.
    Grüße von Katrin

    0
    #12515
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Liebe Katrin,

    ich möchte ja nicht unhöflich sein, aber die Arroganz findet man hier ja wohl bei dir. 🙁

    Wenn ich die Beamten hier beim Zoll, Polizei oder Meldeamt sehe, da werden wohl einige noch in englisch mit dir kommunizieren können, aber sicher nicht in russisch!

    Das betrifft auch die Beamten auf Mallorca, die meistens KEIN! deutsch können, oder in den USA oder sonstwo auf dieser Welt.

    Wenn ich in ein anderes Land reise, dann sicher nicht mit der Erwartung, dass man mit mir deutsch spricht und dann beleidigt sein, wenn es denn nicht so sein sollte.

    Das ist, sorry!, so wie man den „doofen, dicken, deutschen Touristen in weißen Socken“ in englischen Parodien darstellt.

    Allen einen Guten Rutsch und gesunden Start ins Neue Jahr! -love

    0
    #12516
    Obi
    391 Beiträge

    He,he…..also das man beim Ovir kein Englisch bzw. Deutsch spricht ist ja eine richtige Freichheit……. -woot

    Bei der Menge an Touristen, muß da unbedingt etwas passieren. 😀

    Auch in Deutschland muß Besuch aus Belarus angemeldet werden, wenn er länger als 4 Wochen (waren es 4?) bleibt.

    Da finde ich es auch schlimm, das die Dame im Enwohnermeldeamt, kein russisch spricht. -devil

    Jeder der nach Belarus fährt, weiß was ihn da erwartet. Touristen lassen die Anmeldung über das gebuchte Hotel machen. Alle anderen haben drüben Freunde und Verwandte, die helfen können/müsssen.

    Bei meiner ersten Reise nach Belarus habe ich die 3 Tage nicht eingehalten. Das gab Ärger und eine Strafe.

    Da man aus Fehlern lernt, gab es danach nie wieder Probleme.
    Manchmal hilft auch ein freundliches Lächeln. -wink

    0
    #12517
    peter09
    390 Beiträge

    [quote]Jeder der nach Belarus fährt, weiß was ihn da erwartet. Touristen lassen die Anmeldung über das gebuchte Hotel machen. Alle anderen haben drüben Freunde und Verwandte, die helfen können/müsssen.

    Manchmal hilft auch ein freundliches Lächeln. [/quote]

    Dem kann ich nur zustimmen !
    Am Anfang fand ich die OVIR-Besuche auch etwas lästig – aber das wusste ich ja vorher ….. nach den ersten Besuchen (und dann war ich bald regelmäßig alle 2 oder 3 Wochen dort, um meinen Stempel zu bekommen) wurde es dann auch für die Beamten zur Routine – wir kamen schnell dran, weil die Beamten wussten : reine Routine, alles ausgefüllt, keine Rückfragen – und meine (jetzige)Frau wurde beim Betreten des Büros nur noch gefragt : „alles unverändert ?“.

    Und mit Freundlichkeit und Lächeln kommt man immer weiter als mit überzogenen Erwartungen und der Einstellung : „warum ist das nicht so wie z.B. in Deutschland“

    Und zur Sprache : nachdem ich beim 2. oder 3. OVIR-Besuch dann auch mal etwas auf russisch gesagt hatte, wurde ich anschließend mit einem Lächeln und Guten Tag (auf Deutsch) begrüßt …..

    0
    #12519
    GroM
    4243 Beiträge

    Kann mir bitte jemand bei Gelegenheit diesen Text übersetzen,und mir dann seine Meinung dazu kund tun? (Hier geht’s um eine solche Einladung,und augenscheinlich scheint hier jemand zu blöd zu sein,um diese Einladung für den April auszufertigen)

    У меня есть уже твоё приглашение, но в нё не пишется дата твоего прибывания как ты хочешь В ПРИГЛАШЕНИИ ЭТО НЕ УКАЗАВАЕТСЯ, дату будешь указывать сам, когда пойдёшь в посольство!!! В приглашении указывается лишь количество дней прибывания в Беларусии!! Но у приглашения есть срок годности и он составляет 3 месяца!!! И у нас не знают, в течении этих трёх месяцев тебе нужно обратиться в посольство или же ещё должна внодить в эти 3 месяца и дата твоего прибывания. Приглашение было выдано 24 декабря. Тоесть 24 марта его срок истекает!!! Поэтому я могу тебе ещё раз сделать приглашение, но в январе, чтобы его срок не истёк!!!

    Vielen Dank im Voraus!

    0
    #12520
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Guten Morgen,

    ihr habt anscheinend nur die Aufenthaltsdauer, nicht aber den Termin für den Besuch angegeben.
    Die Einladung wurde am 24.12.gemacht und hat eine Gültigkeit von 3 Monaten.
    Ihr müsstet also eine neue Einladung schreiben, mit dem Tag der Einreise und der Aufenthaltsdauer.

    Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. -wink

    0
    #12521
    GroM
    4243 Beiträge

    Na Prima! Ich erkläre Madame hunderttausend Mal,daß ich über Ostern nach Minsk komme (einen genauen Termin kann man gar nicht nennen – ich kann ja noch gar nicht sagen,wie das Reisebüro alles organisiert bekommt). Sie sollte also die Einladung vom 01.04. bis 30.04. machen! Hat sie alles verstanden – sagt sie! Ehrlich gesagt komme ich mir total verarscht vor! Wie blöd kann man sein,um eine Einladung auszufertigen,die nie bestellt wurde?! Das muß mir mal jemand erklären… :=(

    0
    #12522
    Econom
    179 Beiträge

    [b]FEINDFLIEGER schrieb:[/b]
    [quote]Na Prima! Ich erkläre Madame hunderttausend Mal,daß ich über Ostern nach Minsk komme (einen genauen Termin kann man gar nicht nennen – ich kann ja noch gar nicht sagen,wie das Reisebüro alles organisiert bekommt). Sie sollte also die Einladung vom 01.04. bis 30.04. machen! Hat sie alles verstanden – sagt sie! Ehrlich gesagt komme ich mir total verarscht vor! Wie blöd kann man sein,um eine Einladung auszufertigen,die nie bestellt wurde?! Das muß mir mal jemand erklären… :=([/quote]

    @ Feindflieger

    Ich gebe zu das dich das etwas ärgert aber wie heißt es so schön „Take it easy“! Sicherlich ist deine „Madame“ der Meinung alles richtig verstanden zu haben, vielleicht hat sie auch alles erwähnt und trotzdem ist die Einladung vom Aufentshaltdatum falsch ausgestellt worden. Ich kenne das am eigenenen Leibe egal privat zu meiner Frau oder auch in anderen Situationen. Vieles muß halt aufgrund der Sprachprobleme auf beiden Seiten halt mehrmals hinterfragt und bestätigt werden. Und trotz dieser Vorsorge passiert es trotzdem das doch wieder etwas falsch läuft. Nach nun fast 6 Jahren habe ich mich daran gewöhnt.

    Gruß Econom

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 178)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.