Visa wieder nur mit Einladung?

Foren Einladung & Visum Visa wieder nur mit Einladung?
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 178)
  • Autor
    Beiträge
  • #12634
    SNA
    38 Beiträge

    [b]Duri Candrian schrieb:[/b]
    [quote]Wenn man mit dem PKW in Belarus einreist, ist es zwingend erforderlich, dass man den auf die Dauer des Aufenthalts gültigen Versicherungsausweis schon bei sich hat. Diesen stellen die weissrussischen Konsulate aus.[/quote]
    Oh, echt? Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass man die wie am Flughafen in Minsk auch direkt mit dem Auto an der Grenze in Brest kaufen kann. Hat da noch jemand Infos zu?

    0
    #12635
    Thomas
    94 Beiträge

    Also ich habe jetzt einmal nachgeschaut seit 7 Jahren fahre ich mit dem Auto in einer schönen Regelmäßigkeit 1-3 mal im Jahr nach Belarus. Bei allen Reisen wenn gefordert haben wir die Krankenversicherung an der Grenze abgeschlossen ganz ohne Probleme. Klar kann man sich über die KV lustig machen, da der Umfang der Versicherungsleistung auch in der Regel unter der in Deutschland angebotenen Zusatzauslandskrankenversicherung liegt. Aber andere Länder andere Sitten. Schaut euch mal an was wir alles an Vorleistung erbringen müssen wenn wir Bürger aus Belarus einladen. Dagegen sind die paar Euro ja lächerlich.

    0
    #12636
    Obi
    391 Beiträge

    [b]SNA schrieb:[/b]
    [quote][b]Duri Candrian schrieb:[/b]
    [quote]Wenn man mit dem PKW in Belarus einreist, ist es zwingend erforderlich, dass man den auf die Dauer des Aufenthalts gültigen Versicherungsausweis schon bei sich hat. Diesen stellen die weissrussischen Konsulate aus.[/quote]
    Oh, echt? Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass man die wie am Flughafen in Minsk auch direkt mit dem Auto an der Grenze in Brest kaufen kann. Hat da noch jemand Infos zu?[/quote]

    Das kann man auch. Wenn man auf den Kontrollbereich zufährt, sieht man an der rechten Seite eine weiße Hütte – da bekommst Du die Versicherung.

    0
    #12637
    Andreas
    755 Beiträge

    [b]Duri Candrian schrieb:[/b]

    [b]Versicherungen in Westeuropa oder auch Reiseagenturen bieten Reiseversicherungen mit weltweiter Deckung an. Dies bedeutet nicht zwingend, dass dabei auch Belarus gedeckt ist. Im Kleingeschriebenen steht meist, dass die weltweite Deckung im Notfall nur gilt für die zwingend notwendigste medizinische Notvorsorge und schnellstmögliche Rückführung des Patienten in sein Heimatland, wo er üblicherweise versichert ist.(Gilt übrigens auch für Russland)[/b]

    Solche Angebote decken selten die medizinische Vorsorge vor Ort bei Notfall im Reiseland. Kommt immer darauf an, ob zwischen Herkunftsland und Reiseland Vereinbarungen bestehen, wie dies abzulaufen hat und abgerechnet werden kann.
    [center]– Sollte man unbedingt vor der Reise abklären. — [/center]

    [/quote]

    Das ist so nicht richtig!
    Eine Auslandskrankenversicherung bzw. Reisekrankenversicherung deckt die medizinisch notwendigen Kosten bei einem Notfall im Reiseland weltweit ab. Auch in Belarus oder Russland, sogar in Hintertupfingen.
    Da gibt es keine Vereinbarungen wie zwischen gesetzlichen Krankenkassen in der EU. Wenn es sich um einen Notfall handelt, geht man zum Arzt, Zahnarzt oder Krankenhaus und lässt sich behandeln. Die Rechnung bezahle ich erst mal aus eigener Tasche ausser, sie übersteigt mein Budget. Aber dann kann man sich mit der Krankenversicherung in Verbindung setzen
    die sich dann mit dem Krankenhaus in Verbindung setzt und alles notwendige klärt.
    Die Versicherung in Belarus ist doch ein Witz. Ich musste vor einem Jahr in Polotzk zum Zahnarzt. Der Zahnarzt wollte die belarussische Versicherung nicht annehmen, da sie ihn nicht bezahlen würden. Damit hätte ich in die Poliklinik gehen müssen. Ich habe den Zahnarzt dann aus eigener Tasche bezahlt und mir das Geld später von meiner Auslandskrankenversicherung wiedergeholt. Alles ohne Probleme. Wir sind nach der Behandlung zur Poliklinik gegangen, weil meine Frau mir den dortigen Zahnarzt zeigen wollte. Eine schier endlose Warteschlange und eine Ausstattung wie bei uns in den 60er Jahren. Nein Danke. Soviel zur belarussischen Krankenversicherung.

    0
    #12638
    Viktor
    39 Beiträge

    Bei uns verlangt Ausländerbehörde keine Krankenversicherungsnachweis (BW). Es wird einfach Vermerk gemacht, dass Versicherung in Belarus abgeschlossen wird. Es wird sowieso erst beim Botschaft verlangt.
    mfg

    0
    #12660
    GroM
    4243 Beiträge

    Ich war vom 30.12. – 08.01. das erste mal in Belarus, den Urlaubsflirt vom Kreuzfahrtschiff besuchen …..

    Die VISA-Beschaffung war bei mir super problemlos abgelaufen, habe folgende Unterlagen eingericht in der Aussenstelle Bonn:
    – VISA-Antrag mit Passbild
    – Überweisungsbeleg der VISA-Gebühr
    – Kopie des Ausweises der Person, die ich besuchen wollte
    – Anschreiben
    – frankierter Rückumschlag

    Eine Einladung hatte ich nicht, habe einfach auf dem Anschreiben vermerkt das wir gern Sylvester zusammen verbringen wollten und die Zeit dafür nicht reichte. Das Thema Versicherung habe ich offen gelassen, diese konnte ich am Flughafen in Minsk problemlos für 5 Euro abschließen für die 9 Tage.

    Hat insgesamt gut funktioniert, nur schockiert hat mich der Formalismus im OVIR für die Registrierung nach 3 Tagen. Das ist ja echt Katastrophe, war im Braslav-District im Nordwesten des Landes…

    Hab am Montag den nächsten Visum-Antrag gestellt, möchte Anfang Februar wieder hin. Ich hoffe mal die genehmigen den ohne Einladung… ich glaube die Bearbeitungszeit zur Erstellung der Einladung war 10 Werktage da im OVIR … somit würde es eng werden. Habe zur Sicherheit die Flugtickets beigelegt im Anschreiben damit die sehen können das ich fristgerecht ein- und ausgereist bin letztes Mal. Eine von ihr unterschriebene Kopie des Ausweises habe ich auch beigelegt.

    0
    #12662
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    [b]Christian schrieb:[/b]
    [quote]Hat insgesamt gut funktioniert, nur schockiert hat mich der Formalismus im OVIR für die Registrierung nach 3 Tagen. Das ist ja echt Katastrophe, war im Braslav-District im Nordwesten des Landes…[/quote]

    Das spar ich mir schon lange. Ich war jetzt 18mal in Belarus und die letzten 16mal habe ich mich nicht mehr beim OVIR registriert, Aufenthaltsdauer war immer zwischen 6 und 11 Tagen. Nie ist auch nur ein Wort an der Grenze bei Ausreise gefallen, egal ob Auto oder Flugzeug. 😀

    [b]Christian schrieb:[/b]
    [quote]Hab am Montag den nächsten Visum-Antrag gestellt, möchte Anfang Februar wieder hin. Ich hoffe mal die genehmigen den ohne Einladung…[/quote]

    Wenn Du schon ein Visum für Belarus im Pass drin hast, dann bekommst Du auch das nächste Visum zu 99,9% OHNE Einladung. 🙂

    0
    #12664
    GroM
    4243 Beiträge

    wäre schön, Flug ist schon gebucht …
    Aber ist schon so ein wenig ein Kulturschock, wenn man das erste Mal dahin fährt. Man merkt die Diktatur, Autorität oder was auch immer direkt am Flughafen wenn man da reinkommt. Dann diese total komischen Polizisten oder Militär in diesem braun/grünem Dress – grausam, hab total Angst vor denen lol.

    Wenn man einkaufen geht kommt kein „hallo“ oder sowas, sondern die Frau an der Kasse guckt einen an als wär würde man stören.

    Im OVIR Office ist eine echt hübsche Frau in einem total leerem Raum, nur mit Schreibstisch und ein paar Zetteln …. und einem rieeeeesigem Bild des Präsidenten, lol. Aber muss da wohl so sein …

    Dann waren wir noch in einer VISA-Agency, die sich um Business-VISA und sowas kümmern. Musste da so 30 Minuten zuschauen wie meine Freundin beraten wurde – wow wie abgefuckt das ist, sorry für die Wortwahl. Ich reg mich ja schon über Höflichkeit oder Umgangsformen hier in Deutschland auf, aber das da drüben ist ja echt noch 6 Etagen tiefer irgendwie… keine Ahnung. Bin USA gewöhnt, fliege in der Regel 3-4 mal im Jahr nach Kalifornien oder Las Vegas und da wird man halt behandelt als wäre man ein Superstar irgendwie …. aber jetzt bin ich gefangen, die kleine da ist einfach viel zu süss …. oh je *lach*

    0
    #12667
    Mario
    175 Beiträge

    [b]Horst Schlämmer schrieb:[/b]
    [quote]Das spar ich mir schon lange. Ich war jetzt 18mal in Belarus und die letzten 16mal habe ich mich nicht mehr beim OVIR registriert, Aufenthaltsdauer war immer zwischen 6 und 11 Tagen. Nie ist auch nur ein Wort an der Grenze bei Ausreise gefallen, egal ob Auto oder Flugzeug.[/quote]

    Ich musste bei der Ausreise meine Migrationskarte vorlegen. Das war jetzt im Januar und ich war mit dem Bus unterwegs.

    0
    #12668
    Mario
    175 Beiträge

    [b]Christian schrieb:[/b]
    [quote]Wenn man einkaufen geht kommt kein „hallo“ oder sowas, sondern die Frau an der Kasse guckt einen an als wär würde man stören.

    Ich reg mich ja schon über Höflichkeit oder Umgangsformen hier in Deutschland auf, aber das da drüben ist ja echt noch 6 Etagen tiefer irgendwie… keine Ahnung.[/quote]

    Das ist mir auch sehr negativ aufgefallen und hat mich auch sehr gewundert, weil die Menschen dort ja sonst sehr freundlich und hilfsbereit sind wenn man sie einmal kennengelernt hat.

    Manchmal habe ich auch gedacht, wenn ich die Verkäuferin jetzt nochmal anspreche, wird sie mich beißen 🙂

    Wer also von Servicewüste Deutschland und Unfreundlichkeit der deutschen Verkäufer/innen redet, sollte erst mal nach Belarus fahren.

    0
    #12669
    knopfimohr
    244 Beiträge

    Ich will die Verkäuferinnen nicht verteidigen, aber wie man in den Wald ruft, so kommt es zurück. Das sich-gegenseitig-anschweigen-außer-man-kann-nicht-anders-und-wenn-dann-kurz-und-trocken hat in der Ex-UdSSR Tradition. Probiert es mit einem „hallo“, dann erntet man in der Regel ein erstauntes Gesicht und ein kurzes Gespräch. Es kommt zwar nicht das gleiche heraus wie in den USA, aber immerhin… Meine Frau hat sich auch umgewöhnt, denn sonst hat sie im Supermarkt außer zu mir nicht mehr als absolut notwendig gesagt.

    @Christian:
    Wenn Du so oft in den USA bist, dann kennst Du eh schon die Einreise bei uniformierten Beamten. Ich habe noch nie so einen unfreundlichen Grenzer erlebt wie in San Francisco (und das vor 9/11). Wie viele Bewaffnete in Uniform rumlaufen, ist auch rekordverdächtig und erinnert mich deutlich mehr an Diktatur als in Minsk. Als ich mir in Oklahoma City meine social security card abgeholt habe, war dort ein Portrait… vom Präsidenten, gleich neben stars and stripes. Dazu ein kompakter Typen, 1,80 groß, 1,20 breit, natürlich mit Ballermann, der auf Kinder(!) aufgepasst hat.

    0
    #12671
    Michael
    1 Beiträge

    Hallo zusammen,
    um den Wirrwarr um das -offensichtlich leidige- Thema „Einladung oder nicht“ zu beenden, habe ich eben mal bei der Botschafts-Aussenstelle in Bonn angerufen. Frage war: Brauche ich eine Einladung “
    Antwort: Über 30 Tage auf jeden Fall, unter 30 Tage werden Visa ohne Einladung nur im Ausnahmefall ausgestellt, das würde im Ermessen der Konsularin liegen. Es wäre also besser eine Einladung aus Belarus zu haben. Erhältlich beim OVIR / Migrationsstelle.

    Ich hoffe dass hilft jetzt mal bisschen weiter.

    (Über den Ermessensspielraum der Konsolarin oder gar der des Einreisepersonals habe ich mich natürlich nicht erkundigt)

    0
    #12672
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    [b]Mario schrieb:[/b]
    [quote]Ich musste bei der Ausreise meine Migrationskarte vorlegen. Das war jetzt im Januar und ich war mit dem Bus unterwegs.[/quote]

    Natürlich muss man die Karte bei der Ausreise vorlegen (und abgeben), musste ich auch immer. Aber ich hatte nie einen Stempel vom OVIR und niemals hatte sich jemand von den Grenzern dran gestört. Solange sich daran nichts ändert, werde ich auch weiterhin die Prozedur der Anmeldung beim OVIR weglassen, die Zeit ist mir einfach zu schade dafür….

    0
    #12692
    GroM
    4243 Beiträge

    Die Einladung meiner Freundin aus Belarus, muss die direkt aus Weissrussland an die Botschaft gesendet werden oder soll sie sie mir zuschicken und ich leite diese weiter an die Botschaft?
    Habe mal gelesen, das das Schriftstück direkt aus dem Land kommen soll bzw. die Botschaft das so anfordert?

    0
    #12701
    mogilevfriend
    2 Beiträge

    hatte ich gerade
    meine freundin habe ich eingeladen und mir beim ausländeramt einen stempel geben lassen, dass keine bedenken gegen diese person/einladung bestehen
    das war dann kein problem
    die einladung musste im original zugesendet werden, damit kann sie ihr visum beantragen und erhält das auch nach ca. 7 tagen (so war es bei mir)

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 178)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.