steuer für arbeitslose

Foren Soziales steuer für arbeitslose
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #47007
    Profilbild von michaelmichael
    37 Beiträge

    Servus alle zusammen ,es ist soweit ,Schwiegervater hat rechnung bekommen letzten freitag für meine frau ,zwecks steuer für Arbeitslose 360 rubel was in etwa 180 euro entspricht,da meine Frau ja selbstverstandlich mit mir in Deutschland lebt kann sie daher schlecht in Belarus arbeiten,um das zu erfüllen musst du ja auch noch min. 183 tage in belarus anwesend sein,was ja bei uns auch nicht der fall ist. Ich habe mir jetzt gedacht ich gehe auf das Einwohnermeldeamt lasse mir eine meldebstätigung geben lasse die übersetzen und beglaubigen und schicken denen das,zur Sicherheit werden wir aber morgen noch versuchen das weissrussische konsulat in berlin anzurufen.
    Was haltet ihr davon ? oder hat jemand einen besseren Vorschlag? ich denke das jetzt viele so briefe die nächsten tage erhalten deren Partner noch in Belarus angemeldet sind

    #47011
    Profilbild von Martin66Martin66
    61 Beiträge

    Hallo ,

    die Meldebescheinigung wird alleine nicht ausreichen. Bei uns ist die Post auch angekommen., zwar leicht anders gelagert, aber doch vergleichbar.
    Bei uns kam die Geburt eines Sohnes dazu, daher sollen wir Geburtsurkunde und Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland nachweisen. Muss bescheinigt sein und mit Apostille versehen werden, dann noch übersetzen.
    Die Frist ist übrigens auch sehr kurz. Bis 28.01. muss alles bei der Behörde in BY sein, sonst ist die Strafe fällig.

    Gruß
    Martin66

    #47013
    Profilbild von michaelmichael
    37 Beiträge

    Hallo Martin, ich verstehe nicht so recht was das mit der Geburt deines Sohnes noch zu tun hat.wir haben auch einen Sohn der jetzt 6jahre alt ist und hier geboren, aber steuerschuldiger ist ja nur meine oder deine frau

    #47023
    Profilbild von Martin66Martin66
    61 Beiträge

    Hallo Michael,

    bei mir ist es so , dass mein Sohn Ende 2014 geboren wurde und meine Frau daher nicht arbeiten konnte. Dies gilt als entlastendes Kriterium, ist aber nachzuweisen.
    Es wurde uns mitgeteilt, dass wir das nachweisen müssen, also Geburtsurkunde mit Apostille einreichen sollen (reicht aber wohl per Email gemäß Aussage vom Amt).

    Gruß
    Martin66

    #47030
    Profilbild von NanavikiNanaviki
    136 Beiträge

    Hallo, meine Schwiegermutter hat vorigen Freitag für meinen Mann auch diesen Brief bekommen. Unser Schwager, der in Minsk arbeitet und Bekannte bei Behörden hat, hat gesagt, wer diese Steuer bis Oktober nicht zahlt wird bei Einreise nach dem Termin nicht mehr aus dem Land gelassen. Wir wissen nicht ob das stimmt. Dann hat er vorgeschlagen, eine schriftliche Bestätigung zu besorgen, das mein Mann hier in Deutschland arbeitet. Die soll übersetzt und beglaubigt werden.

    Ein Bekannter arbeitet in der Kreisverwaltung bei eben dieser Behörde, die diese Steuern eintreibt. Er will nachfragen und uns berichten was er in Erfahrung bringt.

    Noch eine Idee. Mein Mann hat einen Pass der Serie MC und ist in seinem Elternhaus in Belarus registriert. Genauso unsere Kinder die noch die doppelte Staatsbürgerschaft haben. Vielleicht haben nur Personen mit MC Passport diesen Brief bekommen? Die die bei den Botschaften in Bonn und Berlin mit einem PP Pass registriert sind betrifft es vielleicht nicht?

    Wir denken, bezahlen ist der leichtere Weg.

    Ungerecht finde ich, diese Steuer wird eingezogen, aber bei jeder Wahl steht er nicht mit auf der Liste der Wahlberechtigten Bürger.

    Gruß
    Nanaviki

    #47032
    Profilbild von michaelmichael
    37 Beiträge

    Servus ,mittlerweile bin ich schlauer,mein schwiegervater war gestern nochmal auf dem Finanzamt ,Mütter mit kindern bis einschliesslich 7 jahren sind von der steuer ausgenommen,also unser Bescheid ist zurückgenommen worden. das geht natürlich nur wenn auch das kind in belarus gemeldet ist. Desweitern hat uns die dame vom finazamt gesagt das wir in zukunft wenn meine frau wieder steuerpflichtig ist eine meldebescheinigung vom wohnort bringen ,übersetzt und beglaubigt. ob es die weissrussen interisiert das dein mann in deutschland arbeitet,kann ich mir nicht vorstellen

    #47034
    Profilbild von NanavikiNanaviki
    136 Beiträge

    Hallo Michael, ich freue mich für euch, dass es eine Lösung gibt. Unsere Kinder sind 10 und 12. Wenn meine Schwiegermutter vom Besuch vom Schwager nach Hause kommt muss sie uns mal den Brief vorlesen und uns die Kontaktdaten vom Sachbearbeiter vom Finanzamt geben.

    #47079
    Profilbild von MiMoMiMo
    448 Beiträge

    Die Proteste gegen die Steuer scheinen gewirkt zu haben. Bei aller Vorsicht, die man gegenüber den deutschen Übersetzungen auf belta.by haben muss, scheint doch sicher zu sein, dass das Dekret 2017 nicht mehr angewendet wird:

    http://deu.belta.by/president/view/prasident-setzt-dekret-uber-sozialschmarotzertum-fur-ein-jahr-aus-29964-2017/

    Was das für die Folgejahre bedeutet, ist völlig offen:
    „Im März werden wir das Dekret korrigieren müssen, aber verzichten darauf werden wir nicht. Sagen Sie es allen Beamten vor Ort – das korrigierte Dekret wird weiterhin gelten“, sagte der Staatschef.”

    Lustig wie immer die Nebelkerzen nach dem Motto: Ich weiß alles – die anderen sind dumm:
    “Der Präsident bestätigte, er verfolge alle Berichterstattungen in Zusammenhang mit dem Dekret und der öffentlichen Reaktion. Er wisse, was die Opposition und die Fünfte Kolonne dazu schreiben würden. Er sei über andere Dinge informiert, die die breite Öffentlichkeit nicht wisse. ”

    Und natürlich sind ALLE verantwortlich für die Situation – nur nicht der Präsident:
    “„Die Erfüllung des Dekrets vor Ort war unbefriedigend und unverantwortlich“, stellte Lukaschenko fest. „Auf allen Verwaltungsebenen haben Beamte und Abgeordnete völlig versagt. Leiter der Kreisexekutivkomitees und Stadtbürgermeister sind es, die für die Umsetzung der Dekretnormen Verantwortung tragen. Die Kontrolle liegt bei Gouverneuren und beim Bürgermeister von Minsk. Sie mussten Listen von Nichtstuern und Arbeitsunwilligen führen, die zur Arbeit verpflichtet werden können. Ehrliche Menschen durften überhaupt nicht angetastet werden. Besonders heute, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Diejenigen, die heute gegen das Dekret demonstrieren – das sind keine Sozialschmarotzer im eigentlichen Sinne dieses Wortes. Das sind Menschen, denen in dieser Situation Unrecht getan wurde und die ohne ersichtlichen Grund diese „Benachrichtigungen“ erhalten haben“, sagte Alexander Lukaschenko.”

    #47089
    Profilbild von MiMoMiMo
    448 Beiträge
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.