Statistiken gesucht: Belarussen in Deutschland

Foren Belarus: Community Channel Projekte: Zusammenarbeit mit Belarus Statistiken gesucht: Belarussen in Deutschland
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #6912
    Tobias
    133 Beiträge

    -woot

    Hallo, hat sich hier jemand schonmal wissenschaftlich oder beruflich mit dem Thema „Belarussen in Deutschland“ beschäftigt?

    Ich frage mich, welche Statistiken es gibt, die ein bisschen Klarheit schaffen könnten.

    Interessante Fragen wären beispielsweise, wieviele Belarussen es in Deutschland gibt, wieviele „ehemalige“ Belarussen, Doppelstaatler, Deutsche mit Verwandtschaftsbeziehungen nach Belarus, deren Altersstruktur, geographische Verteilung, wieviele Studenten und Gaststudenten es aus Belarus gibt, und wie diese verteilt sind? usw.

    Ich beginne mal mit dem Ausländerzentralregister (AZR) 2007:

    [quote]Belarussen insgesamt: [b]18 266[/b]
    Männlich:[b] 5 766[/b]
    Weiblich: [b]12 500[/b]
    Anteil der Frauen:[b] 68,4 [/b]
    [/quote]
    [i]Quelle:[/i] https://www-ec.destatis.de/csp/shop/sfg/bpm.html.cms.cBroker.cls?cmspath=struktur,vollanzeige.csp&ID=1021631

    Allerdings ist das AZR nur die untere Grenze, real müssen es mehr sein, da es nur Ausländer mit ständigem Aufenhalt umfasst, und vermutlich auch nicht Doppelstaatler etc. berücksichtigt:

    [quote][size=1]Die Angaben zur ausländischen Bevölkerung stammen aus zwei unterschiedlichen Quellen, der Bevölkerungsfortschreibung und dem Ausländerzentralregister.
    Die Bevölkerungsfortschreibung stellt zwischen den Volkszählungen die einzige Quelle für ein umfassendes Bild der Gesamtbevölkerung in Deutschland sowie deren Untergliederungen, und damit auch nach der deutschen und der ausländischen Bevölkerung dar. Die Bevölkerungsfortschreibung weist aber nicht alle Merkmale zu Ausländern nach. Daher nutzt die amtliche Statistik ergänzend Angaben des Ausländerzentralregisters (AZR), zum Beispiel zu Angaben von Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsdauer Aufenthaltsstatus der Ausländer.
    Die Bestandszahlen über Ausländer aus dem AZR und aus der Bevölkerungsfortschreibung weichen infolge unterschiedlicher Abgrenzungen von einander ab. Grundsätzlich müssen die Ausländerzahlen aus dem AZR niedriger als diejenigen aus der Bevölkerungsfortschreibung sein, da das AZR nur die nicht nur vorübergehend in Deutschland lebenden Ausländerinnen und Ausländer erfasst.[/size] [/quote]
    [i]Quelle:[/i] http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistiken/Bevoelkerung/Aktuell,templateId=renderPrint.psml

    Wir wissen auf „Gut Deutsch“, dass wir nichts wissen, denn das [i] Ausländerzentralregister [/i]erfasst viele Fälle nicht, und die [i]Bevölkerungsfortschreibung [/i]macht keine Angaben über Staatsangehörigkeiten. Was tun? Können wir irgendwie schätzen, oder Daten aus anderen Quellen heranziehen?

    Grüße! Tobias

    #6914
    targa71
    559 Beiträge

    Na, das ist doch schon mal etwas! Ich hatte seinerzeit nix gefunden über eine Statistik! Aber die Statistiken sind wahrscheinlich nie so genau. Damals als sich meine Frau angemeldet hat wurde sie nach der Religion gefragt. Und da anscheinend im Sinne der Kirchensteuer russisch-orthodox keine Religion ist wurde das auch so eingetragen…..

    #6915
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]targa71 schrieb:[/b]
    [quote]Und da anscheinend im Sinne der Kirchensteuer russisch-orthodox keine Religion ist wurde das auch so eingetragen…..[/quote]Können könnten sie schon. ( Kirchensteuer verlangen ) Tun, tun sie es aber nicht. Geregelt wird das im § 140 GG . http://dejure.org/gesetze/GG/140.html

    Neben den etablierten Kirchen, wie zb. Evangelen, Katholiken, Juden treiben IMHO nur noch die Unitarier Bundesweit Steuern ein . Einige kleinere Kirchen, nur Bundesländer weit. Zb. der Bund Freireligiöser Gemeinden Deutschlands, die in 3 Bundesländern, Steuern eintreiben.

    Moslems und Orthodoxe u.s.w , verzichten ( NOCH ) auf die Kirchensteuer ! Da unserem Staat die Religion seiner Bürger egal sein MUSS ! ( GG ! ), wird diese auch nur eingetragen, wenn sich Rechtsverplichtungen aus der Zugehörigkeit zu einer Kirche ergeben. Nämlich wenn man zahlen muss. Gehört man keiner Releigionsgemeinschaft an, die Steuern erhebt, ist das dem Deutschen Staat egal, und deshalb wird in diesen Fällen einfach ein Strich eingetragen . Was allerdings nicht heißt, das man keiner Religion angehört, sondern einfach nur, das man keine Steuern zahlen muss ! Eben typisch Deutsch : Rational !

    Michael

    #6916
    Markus
    21 Beiträge

    Vielleicht interessiert sich ja jemand für die Zahlen aus der Schweiz!?

    Die Angaben stammen aus dem Jahr 2008
    In CH leben 6`032`141 Schweizer
    Und 1`763`609 Ausländer
    übrigens davon Deutsche 251`527(Tendenz steigend!)

    Belarussen 928(1995 waren es 109!!)
    Belarussen mit anerkannten Flüchtlingsstatus 6
    Belarussen nach Alter
    0-14 117
    15-19 54
    20-39 620
    40-64 133
    65-79 4

    Männer 261
    Frauen 667

    #6918
    Tobias
    133 Beiträge

    Danke! Aber kannst du die Quellenangaben nachreichen? Denn wie ich oben schrieb, ist die Sache ja nicht so einfach. Was wird hier genau gezählt? Sind da belarussische (Gast-)Studenten, die nicht dauerhaft bleiben, auch miterfasst? Doppelstaatler? Eingebürgte/eingeheiratete Belarussen? Ich denke nicht.

    #6920
    Markus
    21 Beiträge

    Hallo Tobias

    Die Quelle ist das Schweizerische Bundesamt für Statistik.
    Erfasst ist die Wohnbevölkerung, wenn du in CH studierst, musst du dich bei deiner Wohngemeinde melden, damit wirst du automatisch in die Statistik aufgenommen.
    Wenn du einen Schweizer(in) heiratest, und in CH lebst, kannst du frühestens nach fünf Jahren das Schweizer Bürgerrecht beantragen. Wenn dein Ursprungsstaat nichts einzuwenden hat, bist du automatisch Doppelbürger. Dann verschwindest du aber auch aus dieser Statistik, also du bist zu 100% CH-Bürger. Es ist also damit zu rechnen, das in CH noch ein paar Belarus-Schweizer(innen) leben.

    #7030
    Tobias
    133 Beiträge

    Noch eine interessante Statistik
    (von DAAD/HIS für Deutschland erstellt)

    [quote]
    [b]Herkunft ausländischer, Bildungsausländer-, Bildungsinländer-Studierender 2008 nach Erdteilen, Regionen, Herkunftsstaateni[/b]
    [u]Weißrussland[/u]
    Anzahl Gesamt: 2011
    2007=100%: 94,9
    Bildungsausländer Anzahl: 1830
    2007=100%: 93,8
    Bildungsinländer Anzahl: 181
    2007=100%: 107,1[/quote]

    [i]Quelle: [/i]http://www.wissenschaft-weltoffen.de/daten/1/2/1

    Das ist mehr als ich erwartet hätte, Belarus liegt damit auf Platz 29. Zum Vergleich: es gibt ca. 4x mehr Ukrainer (Platz 6) und 6,5x mehr polnische Studenten (Platz 3), aber weniger schweizerische (Platz 30), tschechische (Platz 31), oder gar britische Studenten (Platz 34). Die meisten ausländischen Studenten kommen, wie erwartet aus China (10,9%)

    Bildungsinländer sind Studierende mit deutschem Pass und deutschem Schulabschluss.

    http://www.wissenschaft-weltoffen.de/daten/1/2/3
    http://www.wissenschaft-weltoffen.de/daten/2/2/5

    [u]Ergänzung 1[/u]

    Noch ein paar Zahlen zur Anzahl von belarussischen Studenten an verschiedenen Hochschulen, Quellen auf Anfrage. Ich werde versuchen, diese Statistik hier bei Gelegenheit zu ergänzen

    [quote]
    [ul]Uni Bamberg WS 08: 9
    FU Berlin WS 09: 56
    HU Berlin WS 05: 49
    Uni Bielefeld WS 08: 19
    Uni Bremen WS 08: 23
    Uni Saarland WS 02: 13
    Uni Siegen WS 08: 11
    Uni Stuttgart WS 09/10: 33
    [/ul]
    [/quote]

    [u]Ergänzung 2[/u]

    Nochmal DAAD/HIS 2009:

    [quote][b]Wissenschaftliches/künstlerisches Personal ausländischer Staatsangehörigkeit nach Herkunftsländern 2007[/b]
    150[/quote]

    Immerhin noch vor Finnland, Slowakei und Irland

    [quote][b]Ausländische Wissenschaftler in Deutschland 2007 nach Gefördertengruppen und nach Herkunftsländern[/b]

    Insgesamt: 186
    Graduierte: 124
    Postdocs: 7
    Wissenschaftler/Hochschullehrer: 34[/quote]

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Privacy Preference Center


  • Warning: reset() expects parameter 1 to be array, string given in /homepages/41/d609556295/htdocs/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 32

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/41/d609556295/htdocs/wp-content/plugins/gdpr/public/partials/privacy-preferences-modal.php on line 74

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?