Sprachpraktikum in Deutschland

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #22969
    peter09
    390 Beiträge

    Hallo, hat jemand Tips und Anregungen für eine belarussische Studentin (Studienfächer Deutsch und Englisch), die gerne im Sommer 2015 ein etwa 2-monatiges Sprach-Praktikum in Deutschland absolvieren möchte ?

    Ich habe im Internet die Angebote des DAAD gefunden, aber vielleicht gibt es ja weitere interessante (preiswerte) Möglichkeiten für diesen Wunsch ?

    Danke

    0
    #22971
    0-gravity
    465 Beiträge

    Was willst du denn konkret wissen?

    Meiner Erfahrung nach gibt es ein „Sprachkursvisum“ (heisst offiziell sicher anders) recht einfach, nur muß man halt die verbindliche Buchung eines Sprachkurses bei der Erteilung des Visums nachweisen. Die entsprechenden Sprachschulen sind oftmals im Umfeld der Universitäten angesiedelt, bzw. sind oftmals sogar solche halbseidenen „Ausgründungen“ der Sprachfakultäten zur Einbringung der sog „Drittmittel“. Die Kosten für diese Kurse sind zugegebenermassen recht ordentlich. Ich glaube auch nicht, das es da aufgrund der Marktsituation wesentlich Unterscheide zw. den versch. Sprachschulen gibt (zumindest nicht hier bei uns). Infos über die bevorzugten Sprachschulen der Univeritäten bekommst du eigentlich beim Akademischen-Ausländer-Amt (AAA) der jeweiligen Universität.

    Hier bei uns bieten diese Sprachschulen auch die sog. Sommerkurse während der Semesterferien an. Das sind spezielle Sprachkurse, die eher als Ferienkurse denn als knallharte Leistungskurse anzusehen sind. Da steht eher weniger das knallharte Vokabelpauken im Mittelpunkt sonder das Kennenlernen von Sprache, Kultur, Land & Leuten und das läuft eher relaxt ab, Ferienkurs halt. Also nicht so sehr im Sinne eines knallharten Frontalunterrichtes, sondern eher so, das die Gruppen ein wenig Unterricht haben, meistens auch nur halbtags, dann auch gemeinsame Exkursionen ins Umland unternehmen bzw. für die Nachmittag Hausaufgaben derart bekommen, das die Gruppe irgendetwas gemeinsam in der Stadt recherchieren muß.
    Unsere weißrussischen Zöglinge, denen wir das „zugemutet“ haben waren eigentlich immer sehr angetan davon und die haben auch recht schöne Kontakte bei diesen international besetzten Kursen knüpfen können.

    0
    #22972
    peter09
    390 Beiträge

    Erst mal danke für die Infos. Es geht mir in der Tat um [b][i]mögliche Alternativen[/i][/b] zu den Angeboten der Universitäten – die Kosten für einen 2-monatigen „Sprachaufenthalt“ sind für eine belarussische Studenten / einen belarussichen Studenten nicht finanzierbar. Habe mir natürlich gedacht, das dies schwierig ist – fragen kostet andererseits ja nichts 🙂

    Wenn ich das übrigens richtig verstanden habe, sind diese Angebote der „AAA´s“ auf der Website des DAAD zusammengefasst.

    0
    #22974
    0-gravity
    465 Beiträge

    ja mag sein, hier in DD ist es v.a. dieser Anbieter:

    http://www.tudias.de/de/Startseite.html
    http://idfsk.tudias.de/index.php?node=1.2&lang=de

    0
    #22990
    Janny
    4 Beiträge

    Für die Erteilung eines Visum kenne ich dieses Kurs leider gar nicht

    0
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.