Soldatenfriedhof Krasne (Krasnoe)

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #5494
    Thomas
    5 Beiträge

    Hallo zusammen!
    Auf der Suche nach meinem Großvater habe ich rausfinden können, dass er im April 1944 auf der Bahnstrecke Minsk-Maladsetschna (Molodetschno) ums Leben gekommen ist und dass sich seine Grabstätte zwischen diesen beiden Orten in Krasne (Krasnoe) befindet.
    Ist hier jemand ortskundig, der mir sagen kann, ob es dort einen deutschen Soldatenfriedhof gibt?
    Bevor ich mich auf den Weg mache, möchte ich gerne in Erfahrung bringen, ob das Grab heute noch existent ist.
    Danke für jede Hilfe.

    0
    #5495
    Anna
    126 Beiträge

    Hallo,

    gar nicht so einfach. Also das Dorf hab ich gefunden.
    Dort ist wohl ein Judischer Friedhof und ein Katholischer Friedhof. Über den Katholischen ist nix da, ausser ein Bild von einem Familiengrad oder so von irgendwelchen Adligen, Anfang XX.

    Ausserdem noch zwei Kirchen:

    http://globus.tut.by/krasnoe_mo/index.htm

    „krasnoe“ im zusammenhang mit krieg oder soldaten usw. zu suchen ist relativ blöd. Weil das Wort auch die Rote(Krasnaja) Armee oder rote Flagge oder sonst was rotes ist. 🙁

    Vielleicht fällt mir noch was ein.

    Bist du sicher dass die Überreste auch dort geblieben sind. Vor einigen Jahren wollten die Weißrussen aus vielen kleinen nur wenige große Grabstätten machen.

    lg knolli

    0
    #5498
    Thomas
    5 Beiträge

    Danke für die schnelle Antwort.
    Der Sachverhalt ist folgender:
    Lt. Volksbund ist mein Großvater seit dem 18.04.1944 vermisst.
    Todes- / Vermisstenort: Bahnstrecke Molodetschno-Minsk
    Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab in Krasne/Belarus.
    Google Earth hat natürlich auch ein Krasne (kleines Dorf) in Belarus gefunden. Jedoch liegt dieser Ort 200Km weiter westlich nahe der russischen Grenze.
    Wie die Differenz vom Vermisstenort zur Grabstätte zustande kam, war fraglich.
    Also habe ich das Internet weiter abgesucht und bin fündig geworden. Es ist davon auszugehen, dass es sich höchst wahrscheinlich um den Ort kurz vor Molodechno handelt.
    Ein altes Photo aus Familienbesitz zeigt, dass es sich um ein Einzelgrab handelt.
    Ich habe im Netz auch einiges über die jüdischen Gedenkstätten gefunden. Auch ein sowjetischer Soldatenfriedhof wurde angelegt. Nur über eine deutsche Stätte ist mir nichts bekannt. Molodechno hat übrigens auch ein eigenes Forum in BY und meine Registrierung ist in Arbeit. Sobald ich dort vom Admin freigeschaltet bin, werde ich dort auch mal eine Anfrage stellen, ob mir jemand Informationen zukommen lassen kann.
    Nun noch zwei andere Fragen:
    Eine mögliche Fahrt nach Krasne ist im Sommer mit einem Besuch bei Schwiegereltern in der Ukraine verknüpft. Wenn meine Frau (ukrainische Staatsbürgerschaft) mich nach BY begleiten möchte, benötigt sie dann ein Visum?
    Wenn ich als Europäer ein Visum erhalte, muss ich dann von einer europäischen Grenze einreisen oder ist die Einreise auch direkt aus UA möglich?

    0
    #5499
    Thomas
    5 Beiträge

    Ich habe mir gerade nochmal das Photo vom sowjetischen Friedhof angesehen. Hier handelt es sich anscheinend nicht um einen Friedhof, sondern um eine Gedenkstätte.

    http://static.panoramio.com/photos/original/5127633.jpg

    Hier ist noch eine Gedenkstätte, die ich jedoch nicht zuordnen kann:

    http://static.panoramio.com/photos/original/5127614.jpg

    0
    #5500
    Anna
    126 Beiträge

    Hallo,

    ich habe heute auch zwei unterschiedliche Orte die so heissen gefunden. Der eine ist der den du suchst.

    Wenn es ein einzelgrab ist, dann müsste wirklich jemand vor Ort gucken. Darüber wird es wohl kaum infos im Netz geben, ausser du hast vielleicht nach dem Namen usw gesucht.

    Bei Visaangelegenheiten ruft ihr am besten die Entsprechenden Botschaften hier in Deutschland an. Ich habe schon die Erfahrung gemacht dass es von Deutschland aus ziemlich anders ist. z.B. hätte ich von weißrussland aus (mit weißrussischer Staatsbürgerschaft ) kein Visum nach Ägypten gebraucht, das gleiche erzählte mir auch das deutsche Reisebüro.
    Auf dem Flughafen jedoch durfte ich nicht in den Flieger und das Geld war hin.

    So weit ich weiss braucht deine Frau kein Visum nach Weißrussland.
    Für dich ist die Einreise auch aus UA möglich, allerdings brauchst du höchstwahrscheinlich ein Weißrussisches Visum bzw. Transitvisum, je nach dem wie lange du bleibst.
    Auch ist es wichtig ob du dann wieder aus BLR nach UA gehst, dann bräuchstest du ja ein mehrfachvisum.
    Wie gesagt, am geschicktesten die Botschaften anrufen.

    0
    #5501
    Anna
    126 Beiträge

    [b]Посетитель schrieb:[/b]
    [quote]Ich habe mir gerade nochmal das Photo vom sowjetischen Friedhof angesehen. Hier handelt es sich anscheinend nicht um einen Friedhof, sondern um eine Gedenkstätte.

    http://static.panoramio.com/photos/original/5127633.jpg

    Hier ist noch eine Gedenkstätte, die ich jedoch nicht zuordnen kann:

    http://static.panoramio.com/photos/original/5127614.jpg%5B/quote%5D

    Hey, wo hast du denn die Fotos her? Gibt es dort noch mehr? -wink

    Sicher dass das auch in Krasnae ist?

    Das zweite ist auch so eine Gedenkstätte für einen Held der Sowietunion.

    0
    #5502
    Thomas
    5 Beiträge

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um ein Einzelgrab handelt, wenn ich mir das letzte Photo betrachte:

    http://www.starlackierer.de/300309.jpg

    Man könnte meinen, dass sich in der rechten oberen Bildecke noch ein weiterer Sarg befindet. Jedoch ist hier zu erkennen, dass nicht hunderte oder tausende von Soldaten in einer Grube verscharrt wurden. Wenn es diesen Bestattungsort heute noch gibt, dann bin ich auch guter Dinge, dass ich das betreffende Grab auch finden werde. Und wenn nicht… Egal… 2 Tage umsonst im Zug gesessen… Da gibt es schlimmeres. ;o)

    Wir werden aus der Ukraine nach Belarus einreisen und auch wieder in die Ukraine zurück fahren. Ich benötige auf jeden Fall ein Visum. (Den Part „ohne Visum“ habe ich schon erfolglos versucht).

    Um zu den Bildern aus Krasnoe zurück zu kommen:
    Die Bilder sind von Google Earth. Wenn man weit genug an den Ort ran zoomt, werden die Icons für die Bilder sichtbar, wenn man die Oprtion zur Bilderanzeige aktiviert hat. Ein Klick auf das Icon und das Bild wird geladen.

    0
    #5525
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Hallo,

    das erste Foto von Anna ist aus Krasnoe bei Molodetschno. Dorthin sind wir nach der Standesamtlichen Trauung gefahren und haben dort Fotos gemacht.

    Meine Frau kommt aus Krasnoe. Leider fahren wir dieses Jahr nicht nach Belarus, deshalb kann ich dort vor Ort nicht recherchieren. Ich kann meine Frau mal Fragen ob es dort einen Friedhof gibt wo Deutsche liegen.

    0
    #5526
    Thomas
    5 Beiträge

    Danke für die Info.
    Ich konnte bis jetzt in Erfahrung bringen, dass es in Krasnoe 5 Soldatenfriedhöfe gibt. Davon 3 Divisionsfriedhöfe…
    5. Panzerdivision, 292. Infanteriedivision und 299. Infanteriedivision.
    Mein Großvater liegt auf dem Friedhof an der griechisch-orthodoxen Kirche in Grab 31.
    Mehr konnte ich bisher nicht ermitteln.

    0
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.