Reiseroute nach Minsk mit dem Auto

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #14582
    Peter
    3 Beiträge

    Hallo zusammen,

    ich fahre ende Juli mit dem Auto von Stuttgart nach Minsk. Googlemaps liefert mir da drei Vorschläge:

    A9 Potsdam – Lodz

    A4 Dresden – Radom

    E30 über Brno – Kielce

    Meine Frage nun, ob jemand diese Strecken kennt. Ich mein die hundert Kilometer hin oder her machen auf die Distanz keinen großen Unterschied. Mir geht es mehr darum ob die Strecken auch gut zu fahren sind. Hat vielleicht jemand Erfahrungen, nicht dass das irgendwelche Holperstrecken voller Schlaglöcher sind oder ähnliches. Würd mich freuen wenn sich da jemand n bisschen auskennt.

    0
    #14605
    tholina
    289 Beiträge

    Tu Dir selbst den Gefallen und fahr über Berlin-Poznan-Warschau, da die Autobahn jetzt durchgängig bis Warschau benutzbar ist. Die Strecke geht am schnellsten, kostet aber ungefähr € 20 Mautgebühren. Würde ich aber trotzdem investieren.

    Grüße aus Berlin, Thorsten

    0
    #14610
    michael
    42 Beiträge

    servus,
    komme von reutlingen und fahre jedes jahr mit meiner frau nach belarus,seit 10 jahren,habe schon einige strecken probiert aber die beste ist finde ich zumindestens frankfurt/oder warschau brest,wenn du willst können wir uns mal ja telefonisch unterhalten ich fahre übrigens am 05 juli für drei wochen

    0
    #14613
    George
    24 Beiträge

    hallo peter ….ich habe dir einfach mal meine erfahrungen von anfang april kopiert die ich mit matthias schonmal austauschte …(hallo Matthias;-)

    also bin um 9uhr in hof(bayern) los
    …die autobahn von fr.o. bis lotzsch war ein traum ….perfekt. des erste stück bis zur ersten mautstation kann man 120kmh fahren , 1.maut 13 zloddy dann 140kmh ( also sollte man schon einhalten …sonst sirene und ärger ) , 2 mautstation nochmal 13 zloddy wieder 140kmh und an der 3ten maut ziehst du nur ein ticket das du mit 19 zloddy an der 4tenstation bezahlst.war dann um 23 uhr in biala podslawa angekommen (ca 25km vor der grenze) im hotel capitol…sehr zu empfehlen …34 euro incl.garage, top zimmer,mit allem pi pa po…modernstes bad mit dusche und top sauber) naja dann um 4uhr los um 4.30 war ich an der grenze…pl seite war sofot und dann by-da standen wir dann 2 h und haben gewartet …dann ging es recht zügig…war dann um 13.30 uhr in minsk.
    Rückweg: minsk um 6uhr los gegen 9.30 in terespol( das ging supperschnell auf beiden seiten …waren nur 2 auddos da) und dann war ich um 19uhr in frankfurt .o. also 12 h von minsk nach frankfurt…

    peter ich fand die strecke sehr sehr gut …das einzige problem was ich hatte …ich bin mit leerem tank in frankfurt rüber mit der aussicht auf ne tanke gleich hinter der ehem. grenze…aber weit gefehlt im april …habe dann als die „rote lampe schon etwas länger an war 😉 af nem kleinen rasthof gehalten und einen sehr netten polnischen trucker mein problem mit meinen engl-ru-deutsch erklärte… also die nä tanke is in torsym ( ul.swiebodzinska) etwar 2 km ab von der a2/e30… meine rettung …. hoffe du fährst über die a2 e30…damit du uns die aktuellen fahrbahntemperaturen sagen kannst… 😉

    viel spass und einen genialen aufenthalt in BY
    george

    0
    #14624
    Thorsten Schulz
    10 Beiträge

    Hallo ihr lieben Reisenden nach Belarus!

    Meine Erfahrungen nach drei Fahrten von März bis Juni aus Richtung Berlin nach Pruzhany (Bezirk Brest) :

    – Autobahn A2 / E30 in Polen super, noch nie habe ich so gerne Maut bezahlt… kenne die Stecke seit fast 8 Jahren!

    – jedes Mal ein kleines Stück weiter fertig in Richtung Warschau, doch Achtung !!! nicht alle Anschlüsse sind schon fertig !!! falls man(n) mal runter will auf eine Landstraße oder wieder rauf auf die Autobahn !!!

    – nur einmal sind wir durch Warschau gefahren, im März, es fehlt weiter ein Schluß im Schnellstraßen-Ring, oder ist es besser geworden??

    – bei der Einreise Terespol im März, später Nachmittag am Donnerstag, Wartezeit über 5 h !!! Ausreise nach einer Woche am Freitag wieder Brest – Terespol ca 14.00 Uhr und wieder fast 4h

    Die Mai und Juni Reise bin ich dann anders gefahren:

    – Autobahn A2 bis kurz hinter Lodz, ca Höhe Lowitz, dann Warschau südlich umfahren, Weichsel Überfahrt ist das Nadelöhr, auf der B48 ( Tomaszow/Mas. bis Kock), doch fährt sich gut und entspannt, vor allem ohne den Stress auf der Europastraße, vor allem mit den Osteuropäischen Truckern 😎

    – Ziel war der Übergang Slawatycze / Domatschewo , ca 35 km südlich von Brest
    !!! jedes Mal keine Stunde gewartet, entspanntes Personal!
    guter Anschluß nach Brest, damit an die Belarussische Autobahn nach Minsk!!

    [b]Vom Bug bis zur Oder jedesmal in unter 8 h… wie sind eure Erfahrungen mit Warschau???[/b]

    [b]Gruß, Thorsten!!! -wink [/b]

    0
    #14676
    imkvm
    74 Beiträge

    Hallo,

    wir sind vergangenen Montag bist Warschau gefahren dann zwischen Stop im Hotel (unser Sohn ist 2,5 Jahre- ohne Stop sehr schwer) wir sind dann morgens gegen 9/00 Uhr durch Warschau und haben ca 35 minuten von Oltarzew ( kurz vor Warschau) bis Ende Warschau gebraucht also durchaus ok.

    Dann allerdings kam die grosse ueberraschung an der Grenze Brest / Terspol

    bei den Polen an der wartenden Schlange vorbei bis zum Zollhof und dann in die EU-Spur. Die gesamte abefertigung bei den Polen 2 (zwei) Minuten – nur Pass und KFZ Schein Kontrolle und durchgewunken. Bei den BY – Zoellnern ging es auch alles ohne Stress innerhalb von ca 45 minuten.

    Alles in allem von Zollhof Polen Einfahrt bis Brest Zollhof Ausfahrt 55 minuten . [b]OHNE[/b] Diskussion und ohne jeglichen Korruptionsversuch.

    0
    #14700
    Thorsten Schulz
    10 Beiträge

    [b]imkvm schrieb:[/b]
    [quote]Hallo,

    wir sind vergangenen Montag bist Warschau gefahren dann zwischen Stop im Hotel (unser Sohn ist 2,5 Jahre- ohne Stop sehr schwer) wir sind dann morgens gegen 9/00 Uhr durch Warschau und haben ca 35 minuten von Oltarzew ( kurz vor Warschau) bis Ende Warschau gebraucht also durchaus ok.

    Dann allerdings kam die grosse ueberraschung an der Grenze Brest / Terspol

    bei den Polen an der wartenden Schlange vorbei bis zum Zollhof und dann in die EU-Spur. Die gesamte abefertigung bei den Polen 2 (zwei) Minuten – nur Pass und KFZ Schein Kontrolle und durchgewunken. Bei den BY – Zoellnern ging es auch alles ohne Stress innerhalb von ca 45 minuten.

    Alles in allem von Zollhof Polen Einfahrt bis Brest Zollhof Ausfahrt 55 minuten . [b]OHNE[/b] Diskussion und ohne jeglichen Korruptionsversuch.[/quote]

    karma+ … Danke für die Informationen! Dann ist es ja mal wieder einen Versuch wert durch die polnische Hauptstadt zu fahren -wink und Korruption ist echt kein Thema mehr!!!
    So stelle ich mir ein Forum zum Austaúsch von Erfahrungen vor karma+

    0
    #14709
    Scheitner
    115 Beiträge

    fahre auch seit 12 jahren immer über terespol.ich will samstag nacht über die grenze diesmal aber nicht über terespol sondern südlich domachevo.denkt ihr es geht dort schneller? wäre dankbar für jeden tip.letztes jahr in terespol polen 2min. dann brest zöllnerin! prima 2 personen 100 kg bis 1500€. alles auspacken wiegen ca.240kg prima.aber ich nix verstehen meine frau immer nett aber bestimmend und die zöllnerin zum glück besser drauf als ihr männlicher vorgesetzter.also schnell wieder einpacken und weiter.das alles dauerte 5h und das möchte ich vermeiden .ich denke diesmal habe ich weniger gewicht an bord aber ich fahre ja auch nur einmal im jahr und die familie ist riesig.was soll man da machen.man möchte ja keinen enttäuschen.also wer kann mir einen guten rat geben.wo am besten über die grenze?

    0
    #14710
    Thorsten Schulz
    10 Beiträge

    Terespol vs Domatschewo / Slawatycze :

    [b]Scheitner schrieb:[/b]
    [quote]fahre auch seit 12 jahren immer über terespol.ich will samstag nacht über die grenze diesmal aber nicht über terespol sondern südlich domachevo.denkt ihr es geht dort schneller? wäre dankbar für jeden tip.letztes jahr in terespol polen 2min. dann brest zöllnerin! prima 2 personen 100 kg bis 1500€. alles auspacken wiegen ca.240kg prima.aber ich nix verstehen meine frau immer nett aber bestimmend und die zöllnerin zum glück besser drauf als ihr männlicher vorgesetzter.also schnell wieder einpacken und weiter.das alles dauerte 5h und das möchte ich vermeiden .ich denke diesmal habe ich weniger gewicht an bord aber ich fahre ja auch nur einmal im jahr und die familie ist riesig.was soll man da machen.man möchte ja keinen enttäuschen.also wer kann mir einen guten rat geben.wo am besten über die grenze?[/quote]

    Hallo!
    Wie ich schon vorher beschrieben hatte ; Domatschewo ist zweimal von uns genutzt worden, überhaupt keine Probleme. Gibt es eine Gewichtsbegrenzung für Gepäck?? :=( Wir fahren mit dienstlicher Einladung (Produktionsberatung für Milchfarmen) und wenn es fragende Gesichter gab zum vielen Gepäck (incl. Gummistiefeln etc -wink ) zeigten wir unsere Einladung und es ging dann… Aber im Grundsatz ist Domatschewo ruhiger als Terespol…
    Gruß… Thorsten

    0
    #14716
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Ich beobachte schon seit einigen Wochen die Webcam in Brest. Leider sieht man da nur die Seite von Brest und die ist fast immer ziemlich voll. Bei Damaschova ist selten ein Auto zu sehen.
    Wir werden im August nicht mehr über Brest fahren. Bei der letzten Fahrt im März haben wir 5 Stunden gewartet, obwohl wenig los war und wir schon um 6 Uhr morgens da waren.

    0
    #14717
    Thorsten Schulz
    10 Beiträge

    Gute Entscheidung für Slawatycze / Domatschewo

    Strecke hatte ich hier schon mal beschrieben… Entweder südlich Warschau umfahren, oder auf Terespol zu und dann kurz vor der Grenze nach Süden… Direkt vor dem Grenzübergang kommt eine Straße (35 km Terespol) an…

    Gruß!

    0
    #14740
    Scheitner
    115 Beiträge

    danke für deinen tip.gummistiefel und eine solche einladung habe ich nicht aber für 6 kinder und 10 erwachsene kommt schon einiges an gewicht zusammen.seit der zollunion ist das mit dem gewicht schlimm aber ich höre das immer nur von brest.von anderen bekannten habe ich auch immer nur schlechtes von terespol gehört.domachevo habe ich einmal asprobiert da haben wir nach polen 24 stunden gestanden.das ist schon 10 jahre her.daher konnte ich nur fragen was da jetzt abgeht. also freitag nacht über domachevo.danke nochmals.werde mitteilen wie es lief.

    0
    #14743
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Wir sind letzte Woche ueber Slawatycze / Domatschewo gefahren, haben 3 1/2 Stunden fuer die Grenze gebraucht.

    Aber nur, weil wir zuviel Bier dabei hatten! 🙁

    Erlaubt sind nur 3 l pro Person, wir hatten 2 5l Faesschen dabei.

    Ausschuetten war nicht erlaubt, wir sollten nach Polen zurueck und dann erneut einreisen.
    Also umdrehen, dann aber nicht ueber die Bruecke, sondern kurz davor um den ersten Militaerposten, der hat mit meinem Mann gesprochen, weiter bis zur normalen Zollkontrolle.
    Mein Mann hat das Faesschen in eine Tasche gepackt und ist damit aufs Klo gegangen und es dort auf einem Schrank abgestellt.
    Nachdem er wieder im Auto sass sind zwei Uniformtraeger rein gegangen, danach war das Bier weg! -wink

    Dann habe ich einen neuen Eireisestempel bekommen, der erste wurde ungueltig gestempelt (hat bei unserer Ausreise nach Kiev (und Wiedereinreise) fuer sehr viel Verwunderung gesorgt!), es wurde noch einmal in den Kofferraum geguckt, dann waren wir entlassen.
    Nach insgesamt 16 Stunden sind wir in Brest an unserem 1. Reiseziel angekommen. 🙂

    0
    #14792
    Schlamm
    87 Beiträge

    Hallo an alle,

    hab mal ne Frage zu den Mautgebühren für die Strecke nach Warschau. Braucht man da Sloty oder gehen auch Euronen? Wenn Sloty, sollte man die dann schon hier wechseln oder in Polen? Danke für Auskünfte!
    Gruß Tina

    0
    #14793
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    [b]Schlamm schrieb:[/b]
    [quote]Hallo an alle,

    hab mal ne Frage zu den Mautgebühren für die Strecke nach Warschau. Braucht man da Sloty oder gehen auch Euronen? Wenn Sloty, sollte man die dann schon hier wechseln oder in Polen? Danke für Auskünfte!
    Gruß Tina[/quote]

    Die Maut kann in Polen in Zloty oder Euro bezahlt werden oder mit Kreditkarte. Bei Bezahlung in Euro ist zu beachten, das man kein Münzgeld annimmt. Kleine Euroscheine (5-20 Euro) werden genommen, das Wechselgeld bekommt man in Zloty zurück, welches man wunderbar in den Mc Donalds-Restaurants an der Autobahn für einen Imbiss verwenden kann, denn dort werden keine Euros genommen, nur Zloty oder Kreditkarte. Ich hatte aus der Not schon einmal einen Burger mit Kreditkarte bezahlt 😀

    Zlotys habe ich hier in D noch in keiner Bank zu tauschen bekommen, das geht wohl nur in Polen. Früher war das entlang der Landstrassen in Polen überall möglich, jetzt beginnt ja direkt ab Frankfurt/Oder die Autobahn bis Warschau, ich weiß (noch) nicht, wo man da tauschen kann. -dizzy

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.