Präsidentschaftswahlen 2006 – wer, wie, was?

Foren Politik Präsidentschaftswahlen 2006 – wer, wie, was?
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 307)
  • Autor
    Beiträge
  • #1603
    fabmatti
    245 Beiträge

    [quote]Und vielen Dank an Targa71 für die Info über den Artikel in der Bild-Zeitung. Tja, dieser Unterschied kennen auch viele Deutsche nicht. Leider…

    Nitay[/quote]
    Jaja, mir geht´s da auch immer so. „Wann fährst du wieder nach Russland?“ – „Weiß nicht, ob ich jemals da hin fahre, ich fahre nach WEISSRUSSLAND!!!?“

    Und es ist erschreckend, dass selbst geografisch bewanderte Leute den Unterschied nicht kennen…

    Aber mal zum eigentlichen Thema:
    Ich war gestern richtig bestürzt, wie die Ereignisse da sich überschlugen. Ich denke mal, dass das Pulverfass randvoll ist und die Lunte schon brennt. Noch sind´s ja zwei Wochen hin. Ich bin echt gespannt, was dann abgeht. Ich denke auch, das Milinkewitsch einen ruhigen Weg bevorzugt, aber eine revolutionswütige Menge wird er wohl kaum zur Vernunft bringen können. Lukaschenko ist ja schon enorm bestrebt, jegliche Unruhe im Keim zu ersticken. Wahrscheinlich werden demnächst wieder ein paar Mörder und Räuber begnadigt, damit in den Gefängnissen Platz ist, für die eigentlichen „Verbrecher“…

    Grüße
    Matthias

    0
    #1606
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]das ist die Nachrichten-Seite von einem der größten weißrussischen Internet-Portale all.by oder open.by.[/quote]
    Danke Nitay, aber ich hatte meine Frage wohl nicht richtig formuliert: ich meinte, „wer steckt denn hinter“ dieser Website? Ich hatte „irgendwas Verbotenes“ hinter dem Portal vermutet, weil dort ja offenbar recht ausführlich und sogar bebildert über den Zwischenfall mit Kosulin berichtet wurde. Ist das tatsächlich ein ganz normales Webportal, das von den Werbeeinnahmen lebt und „dürfen die so etwas veröffentlichen“?
    Als kleines Schmankerl zum Wochenende habe ich für Dich noch eine nette Beichte Deines Freundes 😉
    http://de.rian.ru/world/20060303/43904318.html

    0
    #1613
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Als kleines Schmankerl zum Wochenende habe ich für Dich noch eine nette Beichte Deines Freundes[/quote]
    Heute abend lass‘ ich mal „den Luka raushängen“ – ich antworte mir selber 😆 Na, Spaß beiseite, ich habe noch 3 (hoffentlich interessante) Links zu den Wahlen ausgegraben: Zum ersten die BelaPAN-Meldung, die die von mir oben verlinkte Novosti-Kurzmeldung in einen größeren Zusammenhang stellt. Die Aussage Luka’s, dass er „kein guter Familienvater sei“, war nämlich eine Antwort auf Kozulins Anspielung bezüglich des „präsidialen Ehelebens“ 😉 Luka’s Statements waren mal wieder wunderbar: „Wenn Sie eine ‚First Lady‘ wollen, müssen sie die Opposition wählen“ und „An meiner Seite wäre selbst ein Top-Model unglücklich“ 8) Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde ihn irgendwie cool 😉
    http://elections.belapan.com/president2006/eng/show.php?show=48760
    Zum zweiten eine Einschätzung der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Wahl in Belarus – Achtung: pdf-Dokument!
    http://www.kas.de/db_files/dokumente/laenderberichte/7_dokument_dok_pdf_7998_1.pdf
    Und drittens eine Betrachtung zur Einflussnahme des Westens auf Belarus von dem in Wien lebenden junge Welt-Autor Werner Pirker
    http://www.jungewelt.de/2006/03-04/003.php
    Hat jemand die Möglichkeit, das dort erwähnte „profil“-Interview mit Alexander Milinkiewitsch hier einzustellen?

    0
    #1619
    targa71
    559 Beiträge

    [quote]“An meiner Seite wäre selbst ein Top-Model unglücklich“[/quote]
    Ich glaube so einen schlechten Geschmack kann kein Top-Model haben das sie es mit ihm aushält!!!!

    Und Geld hat er ja nach seinen eigenen Aussagen auch nicht……

    Gruss

    targa71

    0
    #1623
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #1624
    Andrei
    40 Beiträge

    😉 @ targa71 , das hab ich auch gelesen dass er von sich selbst behauptet kein Geld zu besitzen, bzw „Er lebt den selben Lebensstandard wie das Volk aus“

    🙂 Hast du gewusst, dass Lukaschenko vor 2 Jahren, als das Einreiseverbot kurzfristig aufgehoben war in Tirol (in der Nähe von mir) Urlaub gemacht hat? 🙂 Das Hotel in dem er übernachtete kostete pro Nacht 1500€ 🙂 Glaube nicht dass sein Volk sich so etwas leisten könnten…

    Na wenigstens hat er gegen das Eishockeyteam von meinem Heimartort mit seinen Bodyguards die kaum eislaufen konnten verloren … Das hättet ihr sehen müssen wie der auf dem Eis ausgerastet ist 😉

    0
    #1625
    targa71
    559 Beiträge

    Hi Andrei,

    ja, das habe ich auch gelesen das er sich gerne öfters zum Skifahren in Österreich aufgehalten hat……Ja, ja, die Össis und die Diktatoren…. 🙄
    Jetzt kann er ja nur noch zum Fidel Castro und dort seine Dollar-Millionen zählen…..

    Hmm, das er beim Eishockeyspielen ausrastet stand doch auch schon einmal geschrieben……

    Gruss

    targa71

    0
    #1626
    Andrei
    40 Beiträge

    😉 aber damals.. hihi das hättest du sehen müssen, einfach Wahnsinn

    0
    #1629
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Und begreife es endlich: jeder hat das Recht auf die Demonstration seiner Meinung, seiner Haltung und seines Protestes. Belarussen haben immer friedlich demonstriert! Die Gewalt kommt von der anderen Seite – die Gewalt kommt vom Staat[/quote]
    Na, bist Du Dir sicher Maxim, dass Deine bis zum jetzigen Zeitpunkt zutreffende Einschätzung auch noch nach dem Abend des 19. März gilt? Gerade habe ich bei „charter97“ diesen Aufruf entdeckt, der mir doch fast die Sprache verschlagen hat (Auszug; voller Text unter http://www.charter97.org/eng/news/2006/03/06/day)
    [size=1]“Der Präsidentschaftskandidat Alexander Kosulin hat während einer Pressekonferenz in Kiew die Anhänger eines Wechsels (bzw. Umbruchs) für den 19. März, 20:00 Uhr auf die Straßen von Minsk gerufen. Er ermahnte seine Bürger, sich nicht provozieren zu lassen, sondern den Freunden, Kindern und Nachbarn in Polizeiuniform stattdessen Blumen und Tee zu überreichen. Wenn Lukaschenko nicht genügend Mut und Vernunft hat, seinen Posten freiwillig zu räumen, appeliere ich an Sie, liebe Wähler, ihm am 19. März dabei zu helfen. Die Menschen in Belarus können selbständig und ohne fremde Hilfe die letzte Diktatur Europas auf den Müllhaufen der Geschichte werfen, sagte Kosulin.“[/size]
    Ich glaube wir sind uns einig darin, dass „Luka“ selbst nach westlichen Prognosen die meisten Stimmen erlangen wird. Wenn nun eine Minderheit, wie groß sie auch immer sein möge, ausgerüstet mit Blumen und Tee, dieses Ergebnis durch friedliche Straßenmärsche, „ändern“ möchte, sehe ich da, gelinde gesagt, „große Probleme“! Die berechtigte Anzweiflung von „aufgehübschten Prozenten“ ist die eine Sache – der Sturz einer mehrheitlich gewählten Regierung etwas ganz anderes.
    [quote]Der Staat soll die Menschen beschützen und nicht das Regime![/quote]
    Richtig Maxim. Und wen sollen die durch die „Charmeoffensive“ der Demonstranten friedlich zu stimmenden Sicherheitskräfte am Abend des 19. März dann beschützen? Die Mehrheit, sprich – das „ungeliebte Regime“ oder die um ihre Wahlprozente (wieviel auch immer) betrogene Minderheit?

    0
    #1634
    Nitay
    128 Beiträge

    Hallo lieber Reisefreund,

    bei allem Respekt; du solltest irgendwie in deine Analyse die Realität und Geschehnisse in Weißrussland miteinbeziehen. Genauso allgemeine politische Rahmenbedingungen wie fehlende Pressefreiheit, ungezügelte Staatsgewalt usw. Das vermisse ich gerade in deinen Postings.

    Nitay

    0
    #1639
    targa71
    559 Beiträge

    Nur zur Info: In der neuen Focus steht für Focus-Verhältnise ein längerer Artikel zur Wahl in Weißrussland drin incl. Interview mit Alexander Milinkewitsch.
    Das ist das erste Mal das innerhalb eines knappen Jahres Weißrussland überhaupt politisch in der Focus erwähnt wird.
    Ja, ja, ich muss mich outen 😳 …..habe ein Frei-Abo der Focus erhalten……ist ansonsten nicht so meine Zeitung!
    Aber was soll man machen wenn man die Wahl zwischen „Brigitte“ und „Focus“ hat 😆

    Gruss

    targa71

    0
    #1642
    fabmatti
    245 Beiträge

    [quote]Aber was soll man machen wenn man die Wahl zwischen „Brigitte“ und „Focus“ hat 😆 [/quote]
    In der Brigitte erfährst du interessantes über und von Frauen. Im Focus haste nur Änschie 😆

    Aber toller Tip. Ich werde mir den Focus heute auch noch besorgen. Meine Frau wird´s sicher auch interessieren…

    Grüße
    Matthias

    0
    #1643
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo zusammen! Sorry war für 4 Tage weg.
    Unbedingt auch die Süddeutsche lesen. Die befasst sich letztens sehr intensiv mit Belarus.

    0
    #1702
    GroM
    4243 Beiträge

    http://www.guardian.co.uk/Columnists/Column/0,,1727954,00.html

    😕

    0
    #1703
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo lieber Nitay,
    [quote]du solltest irgendwie in deine Analyse die Realität und Geschehnisse in Weißrussland miteinbeziehen[/quote]
    genau das habe ich getan und bin trotzdem zu den Erkenntnissen gekommen, die ich in meinem Beitrag am 6.3. geäußert habe. In den letzten 3 Wochen habe ich sämtliche (zum Glück freigeschalteten) "BelaPAN"-Meldungen zum "Wahlk(r)ampf" in Deiner Heimat verfolgt. Ich muss sagen, dass das Verhalten und Agieren der Regierung in vielen Fällen noch schlimmer ist, als von mir vermutet. Ich erinnere nur an die "Wanze" in Milinkiewitsch’s Wahlkampfbüro in Brest! Dagegen erscheinen die albernen Nachstellungen der Wahlkampftrupps und das Konfiszieren von Flugblättern ja "beinahe harmlos". Offensichtlich will die Regierung nicht das geringste Risiko eingehen und (frei nach Metternich) "alle unerwünschten Informationen vom Volk fernhalten".
    [quote]Das vermisse ich gerade in deinen Postings[/quote]
    Das ist richtig, das fehlt tatsächlich in meinen Postings, Nitay. Aber warum sollte ich das wiederholen? Ich weiß darum und versuche (natürlich höchst subjektiv) 😉 zu prüfen, ob der Punkt, an dem das meiner Ansicht nach "erträgliche Maß" an Repression überschritten ist, erreicht ist. Wir sollten nicht vergessen, dass die Bezeichnung "Opposition" im konkreten Fall Belarus eine radikal andere Bedeutung hat, als bei uns. Hier geht es nicht um Unterschiede á la "SPD/CDU/FDP/Grüne/Linkspartei.PDS", hier geht es um eine gesellschaftspolitische Systemalternative! Während die vorgenannten deutschen Parteien "das System" nicht infrage stellen und, wie bewiesen, durchaus koalitionsfähig sind, stellt sich die Lage in Deiner Heimat wohl etwas anders dar! Dementsprechend "robust" geht die Staatsgewalt gegen die (ihrer Ansicht nach) "Feinde des Volkes" vor. Wem das, so wie mir, "zu totalitär" erscheint, der lese sich in "unserer" (zum Glück abgelehnten) EU-Verfassung die Passagen durch, in denen der Schutz "unserer freien Wirtschaftsordnung" behandelt wird! Sie soll übrigens auch "nach innen" militärisch geschützt werden.
    Es tut mir leid Nitay, aber auch unter Berücksichtigung der repressiven Maßnahmen Deines Staates bleibe ich bei meiner Missbilligung von Alexander Kosulin’s Aufrufs vom 6. März in Kiew. Aber das wird ihn wenig stören, denn gestern hat er sogar noch einmal nachgelegt:
    [size=1]Bei einem Treffen mit Repräsentanten belarussischer Intellektueller am 9. März (…) stellte Alexander Kosulin fest, "dass die demokratischen Kräfte mehr als 60 Prozent der Stimmen gewinnen könnten und anschließend das Resultat dieser Wahl friedlich auf den Straßen verteidigen würden." [/size]
    (Auszug, komplette Meldung unter http://www.charter97.org/eng/news/2006/03/10/60)
    Dieser Herr Kosulin hat nicht nur eine blühende Phantasie, sondern ist auch absolut verantwortungslos! Ob er sich für diese Taktik "das Okay" bei seinem Deutschlandbesuch geholt hat? Wir werden es wohl nie erfahren … – Schönes Wochenende an alle 😀

    PS: Vielen Dank für den "Guardian"-Link, Maxim! Da musstest Du aber lange suchen, bis Du in einer Tageszeitung, die auf eine Auflage von annähernd 400.000 Exemplaren kommt, einen derart "abweichenden" Kommentar gefunden hast 😉 Gratulation, ich hätte diesen Kommentar weder erwartet noch gefunden!

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 307)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.