Präsidentschaftswahlen 2006 – wer, wie, was? TEIL 2 – Danach

Foren Politik Präsidentschaftswahlen 2006 – wer, wie, was? TEIL 2 – Danach
Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 156)
  • Autor
    Beiträge
  • #2283
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Ich habe heute mit jemandem aus Minsk gesprochen und erfahren, dass eine besondere Spannung oder so etwas nicht zu spueren sei. Das Leben gehe seinen geregelten Gang, lediglich um den Oktoberplatz gebe es ein wenig Aufruhr. Bin mal gespannt wie lange das noch weitergeht. Am Anfang dachte ich noch, "hmm, was da wohl passieren mag", inzwischen frage ich mich, wie lange die Demonstranten da wohl noch durchhalten. Der Westen interessiert sich (fast) nicht mehr fuer sie, Luka hat sich noch nie daran gestoert und Putin hat andere Probleme. Einzig hier in Polen ist es Tag fuer Tag in den Medien.[/quote]

    Die Ruhe vor dem Sturm…..

    0
    #2285
    fritz
    38 Beiträge

    Der Platz wurde geräumt, gegen 3 Uhr (Minsker Zeit).
    Man wollte nicht bis zum 25. abwarten.

    charter97.org:
    СОВЕРШЕН НАЛЕТ НА ПАЛАТОЧНЫЙ ГОРОДОК
    03:41, 24/03/2006

    Сотни сотрудников ОМОНа и милиции сегодня в 3:40 ночи совершили налет на палаточный городок на Октябрьской площади Минска. В 3 часа ночи к площади были подогнаны 10 автозаков и столько же автобусов. Сотрудники милиции оцепили всю площадь, вывели за оцепление всех журналистов. За тем они задержали несколько сотен людей, которые сегодня ночью находились в палаточном городке, погрузив всех в автозаки и в автобусы, увезли в неизвестном направлении. Сейчас на площади остались только разгромленные палатки. Вся жизнь палаточного городка была истоптана под сапогами милиционеров и омонвцев: национальные флаги, транспаранты, плакаты, растяжки, теплая вещи, посуда. Все это сейчас погружают в машины сотрудники коммунальных служб. Только что поступила информация от людей, которых погрузили в автозаки, что против них использовали какие-то спецсредства. Люди жаловались, что в грузовик был пущен газ белого цвета.

    charter97.org:
    Задержанных людей избивали
    04:01, 24/03/2006

    Как сообщила пресс-центру Хартии’97 журналистка Татьяна Снитко, которая была задержана вместе с остальными участниками палаточного городка, людей в автобусах избивали. Как она рассказала, многие молодые люди с разбитыми лицами, а сотрудники, которые их задерживали, нецензурно выражались и угрожали. При задержании милиционеры приказали: все на пол, лицом вниз!

    0
    #2286
    fritz
    38 Beiträge

    per SMS verlautete von den Verhafteten, daß sie in den Bussen geschlagen wurden, es wurde Gas eingesetzt (weisses Gas ?). Alle wurden abtransportiert. Die Zelte wurden mit Kehrmaschinen plattgewalzt.

    charter97.org:
    Участников палаточного городка отвезли в спецприемник–распределитель на ул. Окрестина
    04:43, 24/03/2006

    Все задержанные участники палаточного городка, а их по предварительным данным около 300 чел, сейчас находятся в спецприемнике-распределителе на улице Окрестина. У стен спецприемника сейчас находится единый кандидат в президенты Александр Милинкевич с супругой.

    Im Moment telefoniere ich mit Minsk…Tränen und Fassungslosigkeit über soviel brutale Dummheit….Eine ältere Frau, heute auf dem Platz:"Ich würde euch alle erschießen lassen!"…Meine Freunde hatten den Platz gegen 1 Uhr nachts verlassen, um etwas zu schlafen…

    0
    #2287
    fritz
    38 Beiträge

    Милиция занимается мародерством
    04:56, 24/03/2006

    Сейчас сотрудники милиции и ОМОНа занялись мародерством: они забирают из палаточного городка вещи, имеющие хоть какую-то ценность. Милиционеры забирают термосы, электрические плитки, личные вещи участников палаточного городка.

    OMON und Miliz durchwühlen die Reste der Zelte…

    In den weissrussischen Medien werden natürlich wieder ausschliesslich die irrsten Lügen verbreitet werden. …

    Tränen und Verzweiflung am Telefon. Viele Menschen hatten sich in den letzten Tagen dort getroffen. Menschen, die die Wahrheit wollen, die mutig und aufrecht dafür einstehen. Und die Dummheit hat wieder zugeschlagen !

    Fotos auf charter 97:
    http://www.charter97.org/bel/news/2006/03/24/nalet

    0
    #2288
    fritz
    38 Beiträge

    vor allem ist diese Aktion absolut dumm(!) und wird das Gegenteil bewirken. Natürlich werden jetzt mehr Leute am 25. erscheinen. Was sonst !

    0
    #2290
    MrRossi
    316 Beiträge

    Ich weiß ja nicht wo in Minsk dort 2000-5000 Menschen gewesen sein sollen (außer bei McDoof), aber ich hab dort ein kärgliches Grüppchen von 100, max. 200 sehr jungen Jugendlichen gesehen.

    Das sollen also die Repräsentanten der 40% und mehr Waähler gegen Luka sein???
    Wie oben schon gesagt wurde – die Opposition macht sich lächerlich. Selbst der ökologische Seniorenverein aus Buxtehude kann mehr Leute organisieren.
    Es fehlte dort eigentlich nur noch ein Plakat "SOS-Kinderdorf"…

    100000 Demonstranten sind abstruse Wunschfantasien.
    Träumt weiter – aber die Realität sieht halt anders aus.

    Gruß
    Micha

    0
    #2291
    digidrops
    140 Beiträge

    [quote]
    Ich habe schon oft Geschenke von Oesterreich nach Belarus gesendet. Richtig deklariert und es gab nie Probleme auch keine Steuern.
    Komplizierte Visaangelegenheiten ??? Sicher nicht auf Belarusseite….
    Gruesse aus Minsk[/quote]

    Naja Bergi, passt eigentlich nicht in den Thread. Es mach halt jeder so seine eigenen Erfahrungen. Es bringt sicher nichts jetzt jede einzelne Sendung anzubringen. Fakt ist, für Geschenke sind Steuern zu zahlen bis zu 120 %. Visaangelegenheiten, keine Probleme?, ich habe einfach keine Lust irgendeinem Staat Geld zu Zahlen, das die mich reinlassen. Schon gar nicht einem Fast-Nachbarstaat. Umgekehrt (Belarus –> Deutschland) sind die Probleme noch größer, da magst Du recht haben. Aber solche Regelungen resultieren immer aus bilateralen Abkommen. Sie sind wechselseitig (ausgenommen der Ukraine). Man kann nie sagen, der ist Schuld und der andere nicht. Schuld sind beide.

    Nein, ich bin wirklich für ein einiges, freies Europa ohne Zollgrenzen und Visa, eben alles easy, und nicht für ein halbes. Und ich finde, daß das einem modernen Geist entspricht. Vielleicht fühlst Du Dich da in Minsk als Deutscher Exot und als etwas besonderes. Ich finde daran nichts besonderes, sondern als Berliner etwas ganz normales. Ich kann mich in den Flieger setzen und in zwei Stunden in Riga sein. Ich will aber nach Minsk. Meine Frau könnte mal eben zu Ihren Eltern kaffeetrinken fahren, ohne gleich ein halbes Monatsgehalt auszugeben. Nein tut mir leid, mir reicht das noch lange nicht. Und ich sehe es nicht nur als ein belarussisches Anliegen, es ist ein europäisches. Aber ich glaube, die meisten Weißrussen sehen das anders. Denen ist das egal und das ist schade. Aber man muß es wohl akzeptieren solange es so ist. Wie ich auch in Deutschland einiges akzeptieren muß, was mir nicht passt.

    0
    #2294
    digidrops
    140 Beiträge

    [quote]
    100000 Demonstranten sind abstruse Wunschfantasien.
    Träumt weiter – aber die Realität sieht halt anders aus.
    [/quote]

    Leider, und da sie immer schön Ihren Müll weggeräumt haben (wo findet man in Berlin noch solche Demonstranten), hatten selbst die Müllmänner nicht viel Arbeit. Die sind zu anständig für Ihren Präsidenten 😉 Eigentlich lobenswert, aber …

    0
    #2295
    fabmatti
    245 Beiträge

    [quote]Vielleicht fühlst Du Dich da in Minsk als Deutscher Exot und als etwas besonderes.[/quote]
    Bergi ist bekennender Österreicher.

    0
    #2296
    fritz
    38 Beiträge

    [quote]Ich weiß ja nicht wo in Minsk dort 2000-5000 Menschen gewesen sein sollen (außer bei McDoof), aber ich hab dort ein kärgliches Grüppchen von 100, max. 200 sehr jungen Jugendlichen gesehen.

    Das sollen also die Repräsentanten der 40% und mehr Waähler gegen Luka sein???
    Wie oben schon gesagt wurde – die Opposition macht sich lächerlich. Selbst der ökologische Seniorenverein aus Buxtehude kann mehr Leute organisieren.
    Es fehlte dort eigentlich nur noch ein Plakat "SOS-Kinderdorf"…

    100000 Demonstranten sind abstruse Wunschfantasien.
    Träumt weiter – aber die Realität sieht halt anders aus.

    Gruß
    Micha[/quote]

    – Der ökologische Seniorenverein aus Buxtehude muss auch nicht Angst haben verhaftet zu werden. OMON und Miliz gibts bei denen auch nicht. Ein paar Jahrzehnte Demokratie, freie Presse, stabiles Rechtssystem, etc. bringen schon ein bisschen mehr Sicherheit…
    – Ich nehme an, du warst in Minsk und hast mit eigenen Augen das kleine Grüppchen gesehen. Niemand erzählt, daß ständig 2000 Menschen oder mehr auf dem Platz stehen.
    – Die unfairen und manipulierten Wahlen (kann wohl niemand bestreiten, daß dem so war) werden angeprangert. Und das ist auch richtig so. Das "kärgliche Grüppchen" ist besser als nichts zu tun und einfach zuhause zu bleiben und sich den Propagandamüll im TV anzusehen. Hier Herumspotten (Buxtehude, SOS-Kinderdorf) kann man natürlich machen.
    – Und ja, es ist wünschenswert, daß (auch wenn’s nicht 100.00 werden) zumindest soviele wie am Sonntag auf dem Platz oder sonstwo morgen erscheinen werden. Das hat nichts mit Träumerei zu tun.

    0
    #2297
    fritz
    38 Beiträge

    da hatte ich doch glatt ne "0" vergessen, bei den so unrealistischen, magischen 100.000.

    0
    #2298
    fabmatti
    245 Beiträge

    Ja, es ist wichtig, dass regelmäßig viele Leute auf die Straße gehen. So hat´s ja damals in Leipzig auch angefangen. Das griff dann um sich und selbst in meinem kleinen Heimatstädtchen in der Provinz war am Montag Abend der Marktplatz voll.

    Was mich beeindruckt, ist, wie friedfertig die Menschen demonstrieren. Dass sogar der Müll aufgehoben wird, zeigt, wie ordentlich sich die Demonstranten geben. Kein Bild von betrunkenen und herummüllenden Chaoten, wie es Lukaschenko gerne als Beweis sehen würde.

    Hut ab!!!

    0
    #2299
    MrRossi
    316 Beiträge

    [quote]
    Niemand erzählt, daß ständig 2000 Menschen oder mehr auf dem Platz stehen
    [/quote]
    Der Freiheitssprecher "Demitra" schon…

    [quote]Ja, es ist wichtig, dass regelmäßig viele Leute auf die Straße gehen. So hat´s ja damals in Leipzig auch angefangen. Das griff dann um sich und selbst in meinem kleinen Heimatstädtchen in der Provinz war am Montag Abend der Marktplatz voll.
    [/quote]
    Da gebe ich Dir völlig Recht. Wenn dem dann mal so wäre bzw. kommen würde.
    In Mogilev z.B. ist und war von Opposition überhaupt nichts zu sehen. Noch nichteinmal (wenn schon keine Flugblätter) dann doch wenigstens was im Briefkasten.
    Als aber vor ein paar Monaten die MwSt.-Reform im Handelsverkehr mit Russland eingeführt wurde – wodurch die entsprechenden Unternehmer reale Einbußen von eben 18% hinnehmen mussten – war sogar hier eine kleine Demo und Papier-Anschläge an Laternen/Masten etc… es gab sogar einen (ebenfalls kleinen) Streik.
    Wo war denn da die Angst?

    Man sollte doch meinen, das eine Präsidentschaftswahl vielleicht wichtiger wäre?!

    Gruß
    Micha

    0
    #2319
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]
    – Der ökologische Seniorenverein aus Buxtehude muss auch nicht Angst haben verhaftet zu werden. OMON und Miliz gibts bei denen auch nicht. Ein paar Jahrzehnte Demokratie, freie Presse, stabiles Rechtssystem, etc. bringen schon ein bisschen mehr Sicherheit…
    – Ich nehme an, du warst in Minsk und hast mit eigenen Augen das kleine Grüppchen gesehen. Niemand erzählt, daß ständig 2000 Menschen oder mehr auf dem Platz stehen.
    – Die unfairen und manipulierten Wahlen (kann wohl niemand bestreiten, daß dem so war) werden angeprangert. Und das ist auch richtig so. Das "kärgliche Grüppchen" ist besser als nichts zu tun und einfach zuhause zu bleiben und sich den Propagandamüll im TV anzusehen. Hier Herumspotten (Buxtehude, SOS-Kinderdorf) kann man natürlich machen.
    – Und ja, es ist wünschenswert, daß (auch wenn’s nicht 100.00 werden) zumindest soviele wie am Sonntag auf dem Platz oder sonstwo morgen erscheinen werden. Das hat nichts mit Träumerei zu tun.[/quote]
    Bravo. Absolut richtig!
    Den Menschen – die verfolgt, eingeschüchtert, geschlagen, verhaftet, jeglicher materieller Grundlage und des Zuganges zur Öffentlichkeit beraubt werden – schlechte Organisation oder Unreife vorzuwerfen – das ist lächerlich!

    Einige Klugscheißer im Forum wollen uns ganz im Stil von Lukascnenko weis machen, dass es sie in Belarus nicht gibt: die Andersdenkende. Winzige Minderheiten, die niemanden interessieren… Tatsache ist -> Andersdenkende bilden in Belarus die Mehrheit! Nur die Angst, Feigheit, Zynnismus, Ignoranz und der Wunsch weiterhin vom System gefüttert zu werden oder von ihm egoistisch zu profitieren – das macht aus den meisten Menschen die Sklaven! Sie denken zwar anders, aber was soll’s -> hauptsache Ruhe und Stabilität. Denken ist blöde… Nur manchmal kommt es zu diesen unangenehmen Situationen, wenn das eigene Gewissen auf ein Mal aufwacht und zu stören anfängt. Und dann frießt man gerne ein Paar Ideologie-Kekse, schaltet auf "Blind" um, findet für sich einfache Erklärungen und wird wieder innerlich ruhig. Wenn es aber nicht klappt – dann sucht man äußere Wege aus der unangenehmen Lage. Die verbale und physische Aggresivität der Regime-Anhänger zeigt es deutlich: die Angst, Schwäche und Gewissenskonflikte erzeugen Wut!

    Daher verstehe ich auch die friedliche, kreative und lebensfrohe Vorgehensweise der Demonstranten am Oktoberplatz -> hinter ihnen steht die Wahrheit, sie sind ehrlich mit sich selbst und den anderen und haben ein reines Gewissen – und das macht sie stark… leider aber auch verletzlich. Denn die Lügen und die Gewalt waren schon immer einfacher.

    Der Tag wird kommen!

    PS: Und die Polemiker im Ausland, die nach den Wegen suchen, ihren Hass gegenüber dem Neoliberalismus, der Globalisierung zum Ausruck zu bringen und ihre "antiamerikanische Hysterie" rauszulassen, und damit das System in Belarus legitimieren wollen – sie machen große Fehler! Die Deutschen haben bereits aus Angst vor dem "Geist des Kommunistismus" und dem Hass gegenüber den "Ausbeutern Deutschlands" eine Entscheidung getroffen – sie war fatal! Jetzt sind manche in diesem Forum auf dem direkten Wege genau das Gleiche zu wiederholen… nicht direkt, nicht in ihrem Land, in einem kleineren Maßstab – aber mit großen Folgen!

    0
    #2324
    Lunatik
    173 Beiträge

    Hmm, Maxim, ich hoffe, damit meinst Du nicht mich… 😕

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 156)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.