Präsidentschaftswahlen 2006 – wer, wie, was? TEIL 2 – Danach

Foren Politik Präsidentschaftswahlen 2006 – wer, wie, was? TEIL 2 – Danach
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 156)
  • Autor
    Beiträge
  • #2233
    Lunatik
    173 Beiträge

    @Jan:
    Ob das so naiv ist, naja… Ich war oft in Belarus, ich kenne die Meinung meiner Frau und ihrer Freunde. Mit der Politik ist es immer so, diejenigen, denen sie schadet, die erheben sich und protestieren, und diejenigen, denen sie nuetzt, oder die die sich wohl fuehlen verspueren keinen Drang etwas zu aendern. Das ist in jedem Land gleich, ob in Belarus oder bei uns in Deutschland. Ich bin sehr vorsichtig damit, mich fuer oder gegen Luka auszusprechen, weil ich in diesem Land nicht (dauerhaft) lebe. Ich kenne verschiedene Perspektiven und bin tolerant genug sie zu akzeptieren, allerdings bin auch ich gegen eine "Verwestlichung" Belarus‘. Das ist ein Prozess, der ohnehin schon schleichend stattfindet. Aber mir ist schon klar, dass in diesem Forum starke revolutionaere Tendenzen vorhanden sind. Gut, moege es so sein. Wir werden sehen was passiert,und wir werden es nicht beeinflussen koennen, komme da was wolle. Meine Prognose: Nichts. Es wird alles bleiben wie es ist.

    0
    #2234
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]ich war um 20.30Uhr im Centrum und kann die Angaben von P. Demitra nicht bestaetigen. Es waren hoechstens ein paar hundert Demonstranten auf dem Platz. Die Zahl von ueber 5000 ist masslos uebertrieben.
    Das Leben geht seinen normalen Gang, alle Restaurants sind voll, die Teenager stehen vor Mac Donalds.
    Alles ist so wie immer. [/quote]
    Ich bekam und bekomme ständig SMS vom Oktoberplatz. Schätzungen liegen zwischen 3.000 und 5.000 Menschen. Ich würde eher die kleinere Zahl für realistisch halten, da in keiner Internet-Informationsquelle mehr die Angaben zu der Anzahl von Menschen gemacht wurden. Das ist ein Zeichen dafür, dass es nix Gutes gab.

    Aber vom Leben mit seinem normalen Gang kann keine Rede sein! Über 400 Menschen wurden in den letzten 4 Tagen festgenommen!!! Die Haftanstalten sind voll! Dort sitzen überwiegend junge Menschen, die weder gewalttätig/agressiv waren, noch etwas verbrochen haben. Bei einigen heißt es: Strafe für unsittliches Benehmen in der Öffentlichkeit oder Teilnahme an einer nicht genehmigten Veranstaltung. Die meisten sind Studenten, Menschen mit Hochschulbildung – friedliche, lebensfrohe und Freiheit liebende Menschen! 10 Tage in unbeheizten, überfüllten Gefängnissen mit unwürdiger Behandlung seitens der Wachen – das ist hart. Auch wenn es für viele mittlerweile harmlos klingt. Diese Generation, die jetzt grundlos in die Gefängnisse geworfen wurde, wird es dem Regime niemals verzeihen!!!

    0
    #2235
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote][quote]ich war um 20.30Uhr im Centrum und kann die Angaben von P. Demitra nicht bestaetigen. Es waren hoechstens ein paar hundert Demonstranten auf dem Platz. Die Zahl von ueber 5000 ist masslos uebertrieben.
    Das Leben geht seinen normalen Gang, alle Restaurants sind voll, die Teenager stehen vor Mac Donalds.
    Alles ist so wie immer. [/quote]
    Ich bekam und bekomme ständig SMS vom Oktoberplatz. Schätzungen liegen zwischen 3.000 und 5.000 Menschen. Ich würde eher die kleinere Zahl für realistisch halten, da in keiner Internet-Informationsquelle mehr die Angaben zu der Anzahl von Menschen gemacht wurden. Das ist ein Zeichen dafür, dass es nix Gutes gab.

    Aber vom Leben mit seinem normalen Gang kann keine Rede sein! Über 400 Menschen wurden in den letzten 4 Tagen festgenommen!!! Die Haftanstalten sind voll! Dort sitzen überwiegend junge Menschen, die weder gewalttätig/agressiv waren, noch etwas verbrochen haben. Bei einigen heißt es: Strafe für unsittliches Benehmen in der Öffentlichkeit oder Teilnahme an einer nicht genehmigten Veranstaltung. Die meisten sind Studenten, Menschen mit Hochschulbildung – friedliche, lebensfrohe und Freiheit liebende Menschen! 10 Tage in unbeheizten, überfüllten Gefängnissen mit unwürdiger Behandlung seitens der Wachen – das ist hart. Auch wenn es für viele mittlerweile harmlos klingt. Diese Generation, die jetzt grundlos in die Gefängnisse geworfen wurde, wird es dem Regime niemals verzeihen!!![/quote]

    Svaboda meldet, dass noch Kamerateams anwesend sind- so vom russ. Kanal NTV- somit ist die wahrscheinlichkeit geringer, dass die Auflösung jetzt erfolgt….Sollten diese aber verschwieden- so kann man vielleicht zw. 2-3 mit der Auflösung rechnen…. Milinkiewicz scheint nicht im Zeltlager zu sein…Die Frage lautet langsam wie gross überhaupt die Kapazität in den Gefängnissen ist???
    Auf dem Platz sollen noch 1000- 1500 Personen sein…. OMON hatte ja gestern schon die Chance und ist dann abgezogen….. Vielleicht treiben sie auch nur ein Spielchen mit den Demonstranten, um sie einzuschüchtern und dann erst in Nacht 24.03 zu 25.03 zuzuschlagen, um einer Grossdemo am 25.03 vorzubeugen….
    Einige Journalistenteams mussten schon abreisen. Es wird berichtet, dass viele nur eine gültige Akkreditierung bis zum 24.03 hätten….
    Es steht nicht gut um die Demonstranten….

    0
    #2236
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo,

    um darauf zurückzukommen, was es nützt oder auch nicht, zu demonstrieren….
    Ich habe letzte Woche in Belarus bei den Menschen, mit denen ich gesprochen habe, viel Angst, sehr viel Angst gespürt und habe es auch gesagt bekommen. Ich habe auch viel "den-Kopf-einziehen" mitbekommen, was mich teilweise irritiert hat. Aber wir schauen doch auch stark mit unserer Sicht auf die Dinge. Wie auch immer… Andererseits hatte ich auch ganz andere Erlebnisse. Sonntag Abend auf dem Oktoberplatz bin ich viel durch die Menschenmenge gegangen und habe wenig Angst gespürt. Es waren sehr unterschiedliche Menschen da und sie hatten bestimmt auch Angst, aber in diesem Moment bestimmt weniger als sonst – weil sie und ich für mich auch – andere sahen und somit nicht alleine waren.
    Diese Angst zu überwinden, das ist es, was dieses Land und seine Bewohner brauchen. Jeder für sich selbst. Und diese Menschen, die dort seit Tagen stehen, leben es mit ihrem Mut vor, der mir wirklich sehr viel Respekt abringt und mich wohl auch optimistischer in die Zunkunft blicken lässt. Es ist ein Anfang eines langen Weges und er führt wohl durch die Köpfe der Menschen in Belarus.
    belarusytygr

    0
    #2237
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Hallo,

    um darauf zurückzukommen, was es nützt oder auch nicht, zu demonstrieren….
    Ich habe letzte Woche in Belarus bei den Menschen, mit denen ich gesprochen habe, viel Angst, sehr viel Angst gespürt und habe es auch gesagt bekommen. Ich habe auch viel "den-Kopf-einziehen" mitbekommen, was mich teilweise irritiert hat. Aber wir schauen doch auch stark mit unserer Sicht auf die Dinge. Wie auch immer… Andererseits hatte ich auch ganz andere Erlebnisse. Sonntag Abend auf dem Oktoberplatz bin ich viel durch die Menschenmenge gegangen und habe wenig Angst gespürt. Es waren sehr unterschiedliche Menschen da und sie hatten bestimmt auch Angst, aber in diesem Moment bestimmt weniger als sonst – weil sie und ich für mich auch – andere sahen und somit nicht alleine waren.
    Diese Angst zu überwinden, das ist es, was dieses Land und seine Bewohner brauchen. Jeder für sich selbst. Und diese Menschen, die dort seit Tagen stehen, leben es mit ihrem Mut vor, der mir wirklich sehr viel Respekt abringt und mich wohl auch optimistischer in die Zunkunft blicken lässt. Es ist ein Anfang eines langen Weges und er führt wohl durch die Köpfe der Menschen in Belarus.
    belarusytygr[/quote]

    100% ZUstimmung!

    CHOTSHAM, MOZHAM, PERAMOZHAM!!!! ZHYJWIE BIELARUS!!!

    0
    #2240
    GroM
    4243 Beiträge

    Ich habe gerade die Berichte des belarussischen staatlichen Fernsehen gesehen … ich bin sprachlos!!!
    DAS SIND SOLCHE VERBRECHER!!! WIE WAGEN SIE ES NUR SO ÜBER DIE MENSCHEN ZU REDEN!!! Würde ich die Menschen auf dem Platz nicht kennen, würde ich schweigen. Aber ich kenne viele – das sind die besten und ehrlichsten Menschen dieses Landes!
    ABER DIESE HERZLOSE, SCHAMLOSE, VERBRECHERISCHE BERICHTERSTATTUNG -> Es ist grauenvoll!!!

    mms://bcast.tvr.by/video

    0
    #2241
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Ich habe gerade die Berichte des belarussischen staatlichen Fernsehen gesehen … ich bin sprachlos!!!
    DAS SIND SOLCHE VERBRECHER!!! WIE WAGEN SIE ES NUR SO ÜBER DIE MENSCHEN ZU REDEN!!! Würde ich die Menschen auf dem Platz nicht kennen, würde ich schweigen. Aber ich kenne viele – das sind die besten Menschen dieses Landes!
    ABER DIESE HERZLOSE, SCHAMLOSE, VERBRECHERISCHE BERICHTERSTATTUNG -> Es ist grauenvoll!!!

    mms://bcast.tvr.by/video%5B/quote%5D

    Ich konnte zumindest ein paar dieser Menschen kennerlernen- z.B. der Studenskaya Dumka- sie riskieren unheimlich viel für Demkratie und Freiheit. Es sind Menschen, die sich ihrer Kultur und Geschichte bewusst sind. Sie haben diese zynische Berichterstattung nicht verdient….
    Diese Pseudojournalisten werden hoffentlich im demkratischen Belorussland keine Anstellung mehr finden. Haben sie den kein Gewissen. Begriffe wie Berufsethik, Moral. Wie tief muss ein Mensch sinken, um sich zum Werkzeug eines solchen Systems zu machen!

    Milinkiewicz will übrigens am Samstag auf der geplanten Grossdemo die Gründung einer grossen Oppositionsbewegung bekanntgeben. Sie soll: "Za svabodu" heissen….

    ZHYJWIE BIELARUS!!!

    0
    #2242
    GroM
    4243 Beiträge

    Morgen wird weitergelogen:

    Eine Gruppe von Provokateuren hat den Teilnehemern Champagner angeboten. Diese haben abgelehnt, allerdings waren die Kameras von TV Belarus dabei….
    Morgen werden aus Freiheitskämpfern- kiffende, schmutzige Alkoholiker – typische Anhänger der Opposition usw. ….
    Die Frage wird sein, ob solch ein Beitrag nicht eher Wut bei den Menschen auslösen wird. Im ganzen Land sind die Menschen zu mind. 30% informiert, was in Minsk stattfindet. In Minsk selbst natürlich alle. Viele die bisher noch nicht den Mut gehabt haben- davon gibt es sehr viele (auch unter de Freunden meiner Freundin), aber mit Menschen dort sympathisieren werden dann hoffentlich alle am Samsatg kommen….

    0
    #2243
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]….
    ABER DIESE HERZLOSE, SCHAMLOSE, VERBRECHERISCHE BERICHTERSTATTUNG -> Es ist grauenvoll!!!

    mms://bcast.tvr.by/video%5B/quote%5D

    Es ist immer wieder erschreckend, man fragt sich, wie ist so viel Unmenschlichkeit – möglich? Auch Boshaftigkeit und Dummheit…: Wie kann man einem solchen System etwas abgewinnen? Was genau? Und Verbrechen im Namen der Boshaftigkeit und Dummheit hinnehmen?…. Wie können auch einige der hier Schreibenden so unmenschlich sein… es ist mir ein großes, großes größtes Rätsel…? Beschreibt Ihr, die sich vielleicht angesprochen fühlen, mir das mal ganz genau! Wie könnt Ihr solche Abläufe noch rechtfertigen oder hinnehmen als denkende Menschen?

    Es scheint der einfachste Funken an Güte nicht in einigen der hier Schreibenden – einigen von Euch – zu flackern? Oder – wie können solche Verbrechen hingenommen werden?… welche Opfer nimmt man hin, für welche Art von Leben?

    ———————–
    Was kann man überhaupt einem System a la Lukaschenko etwas abgewinnen? Ich würde gerne mal Antworten jenseits der üblichen FLOSKELN hören…. um es zu verstehen? Bis jetzt alles dünn wie ——— man sieht diesen Hauch nich mal!!!

    tatjana

    0
    #2244
    GroM
    4243 Beiträge

    Es fand keine Auflösung statt. Z.z. sind dort 34 Zelt aufgebaut….

    ZHyjwie SVABODNAJA BIELARUS!!!

    0
    #2245
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Es fand keine Auflösung statt. Z.z. sind dort 34 Zelt aufgebaut….

    ZHyjwie SVABODNAJA BIELARUS!!![/quote]

    Die Demonstranten haben sich auf eine neue Bezeichnung des Platzes geeinigt- nach einem belarussischen Freiheitskämpfer im 19. Jh. …

    Paloszcza Kalinowskaja

    Konstantin Kalinowski (1838-1864) – war der Anführer des Aufstandes von 1863/64 in Belarus und Litauen.
    Er wird noch unter den Namen:
    Kastus Kalinouski und Kostas Kalinauskas geführt.

    0
    #2246
    Hermsch
    73 Beiträge

    Guten Morgen,

    was ich gestern Abend geschrieben habe, war mein persoenlicher Eindruck, der vor Ort herrschte, nicht mehr und nicht weniger.
    ICH hatte das Gefuehl, das die Demonstration von einem Grossteil der "normalen" Beveoelkerung nicht wahr, bzw ernst genommen wird.

    Gruss aus dem -6 Grad kalten Minsk.

    Th.

    0
    #2247
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]News:

    Ukr. Journalist verurteil, wüste Beschimpfungen und Beleidigungen von Juszczenko….

    Studentin wurde zu 7 Tage verurteil, weil sie den Demonstranten Kaffee bringen wollte. Morgen würde sie ihre Desertion haben…..

    Unmenschlichkeit……

    Der belarussische Botschafter in Polen hat nach einem Interview mit dem polnischen Sender N24 nach unagenehmen Fragen gesagt:" Wenn ich kein Diplomat wäre, würde ich Ihm auf Maul hauen!" Damit hat er den bekannten polnischen Journalisten Rymanowski gemeint.

    Dies ist ein weiterer Beweis für die Unmenschlichkeit des Systems….. In Polen spricht man von "chamstwo" und man überlegt ihn, des Landes zu verweisen….[/quote]

    P. Demitra,
    Bei all dem nötigen Respekt, der Dir als euphorischen Anti-Lukashisten gebührt, bitte hör´endlich auf Unwahrheiten sowie Dummheiten auszubrüten:
    MAN ÜBERLEGT IN POLEN DEN BELARUSSISCHEN BOTSCHAFTER DES LANDES ZU VERWEISEN ??????????? 🙂
    Sollte dies der Fall sein, wäre Polen das nächste Land, welches aus dem Europarat auszuschliessen wäre:
    Ich empfehle Dir DRINGENST die Lektüre von Konventionen der Vereinten Nationen, bevor Du anfängst zu tippen, in konkreto:
    – Die Wiener Diplomatenkonvention sowie
    – Die Wiener Konvention über konsularische Angelegenheiten.

    Im Übrigen: Deine Euphorie in Ehren, aber [size=4]Radio Svaboda ist auch keine zuverlässige Quelle[/size]:
    Während Zeitungen wie die NZZ, der Standard – TV-Anstalten wie das ZDF, die ARD und der ORF von 10,000 Demonstranten am Sonntag sprach, waren es laut Radio Svaboda angeblich gar 50,000

    Also, lieber P.Demitra, Vorsicht bei "wackeligen" Quellen, schreib lieber nichts, bevor Du hier etwas erfindest!

    0
    #2248
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote][quote]Es fand keine Auflösung statt. Z.z. sind dort 34 Zelt aufgebaut….

    ZHyjwie SVABODNAJA BIELARUS!!![/quote]

    Die Demonstranten haben sich auf eine neue Bezeichnung des Platzes geeinigt- nach einem belarussischen Freiheitskämpfer im 19. Jh. …

    Paloszcza Kalinowskaja

    Konstantin Kalinowski (1838-1864) – war der Anführer des Aufstandes von 1863/64 in Belarus und Litauen.
    Er wird noch unter den Namen:
    Kastus Kalinouski und Kostas Kalinauskas geführt.[/quote]

    Genau [size=4]DAS[/size] ist es, was mich so stört!
    Warum muss die Triebfeder für demokratische Bewegungen immer der Nationalismus sein ?????
    Laut Homepage von Z. Pazniak bekennt sich selbiger sogar AUSDRÜCKLICH zur "nationalen Wiedergeburt", einer unerfreulichen slawischen Kopie der deutschen Romantik. Man versucht fast verkrampft eine Nation zu schaffen und macht irgendwelche unbedeutende Menschen zu Helden, wie diesen Kalakkaska oder wie er auch immer heissen möge.

    Warum kann man sich nicht darauf verständigen, dass nur der Drang nach Freiheit verbindet??????
    Ich möchte nicht der russischen Minderheit angehören in einem fanatisch-nationalistischen Belarus mit "scheindemokratischer Fassade".

    PS:
    Wieviele Demonstranten haben die Umbenennung vollzogen? Waren es 300 oder 400 ? 🙂

    0
    #2249
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote][quote]….
    ABER DIESE HERZLOSE, SCHAMLOSE, VERBRECHERISCHE BERICHTERSTATTUNG -> Es ist grauenvoll!!!

    mms://bcast.tvr.by/video%5B/quote%5D

    Es ist immer wieder erschreckend, man fragt sich, wie ist so viel Unmenschlichkeit – möglich? Auch Boshaftigkeit und Dummheit…: Wie kann man einem solchen System etwas abgewinnen? Was genau? Und Verbrechen im Namen der Boshaftigkeit und Dummheit hinnehmen?…. Wie können auch einige der hier Schreibenden so unmenschlich sein… es ist mir ein großes, großes größtes Rätsel…? Beschreibt Ihr, die sich vielleicht angesprochen fühlen, mir das mal ganz genau! Wie könnt Ihr solche Abläufe noch rechtfertigen oder hinnehmen als denkende Menschen?

    Es scheint der einfachste Funken an Güte nicht in einigen der hier Schreibenden – einigen von Euch – zu flackern? Oder – wie können solche Verbrechen hingenommen werden?… welche Opfer nimmt man hin, für welche Art von Leben?

    ———————–
    Was kann man überhaupt einem System a la Lukaschenko etwas abgewinnen? Ich würde gerne mal Antworten jenseits der üblichen FLOSKELN hören…. um es zu verstehen? Bis jetzt alles dünn wie ——— man sieht diesen Hauch nich mal!!!

    tatjana[/quote]In Polen werden 50 % der Bevölkerung diskriminiert, die Frauen – kein legaler Schwangerschafts- Abbruch möglich, aber Polen ist doch eine Demokratie!
    Aus dem ach so diktatorischen und unmenschlichen Weißrussland sind mir solchen Probleme nicht bekannt. Im welchem Land sind jetzt die Zustände schlimmer?

    Die autoritäre Art von Lukaschenko mit einer Diktatur zu bezeichnen finde ich an den Harren herbeigezogen und „beleidigen für wirkliche Diktatoren“. Den vergleich mit einen Stalin, Kim Il Sung, Pol Pot, Pinochet und anderen Menschen aus Flugzeugen abwerfenden Regimes(Argentinien)- die wurden übrigens von Westen unterstützt- hält ein Lukaschenko nicht statt.

    Hier im Westen muss eine Demo auch von Staatlicher Seite genehmigt werden, wenn sie nicht genehmigt ist, dann wird Sie durch die Polizei aufgelöst. Wir haben hier Politiker (Beckstein) im Land, die würden am liebsten die Bundeswehr gegen jede Demo einsetzen. Wenn ich mir die Studentendemo in Frankreich ansehe, da geht es doch in Minsk ziemlich liberal zu.

    Du willst die „Demokratie und Freiheit“ schon Morgen – das geht nicht, so was muss sich entwickeln, braucht Zeit, muss aus der Gesellschaft heraus kommen. Ein paar Studenten und sonstigen Unzufriedenen können nicht die konservative Mehrheit in Weißrussland dominieren- das währe doch arg undemokratisch.

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 156)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.