Mit dem Auto nach Brest

Ansicht von 4 Beiträgen - 16 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #23178
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Hallo Thomas,

    bei Brest ist das immer unterschiedlich. Wir sind meist nachts zwischen 2 Uhr und 5 Uhr dagewesen, aber auch da haben wir teilweise lange gewartet. Über Brest fahren wir jetzt seit Jahren nicht mehr. Seit letztem Jahr fahren wir über Kusniza, da habe ich in Weißrußland auch 100 km weniger zu fahren.

    0
    #23180
    Belarusofil
    155 Beiträge

    @ Kuppi63: Das hängt dann natürlich stark davon ab, von woher man kommt und wohin man fahren muss… Beim letzten Mal haben meine Frau und ich schon festgestellt, dass aus Wien kommend die Strecke durch Tschechien und dann über Warschau schneller ist, als beim ersten Mal, wo wir über die Slowakei gefahren sind, und dann über die DK-7 (Krakau/ Radom) in Richtung polnisch-weißrussische Grenze gefahren sind. Dann habe ich einmal kurz über falk.de die restliche Strecke von Warschau bis zur Schwiegermutter „durchrechnen“ lassen. Sowohl über Brest als über Grodna. Da hieß es: Über Brest, von Warschau (dort, wo sich DK-7 und DK-8 treffen, südwestliche Stadt-Einfahrt) bis Wizebsk = 853km, und benötigt 9:42 Std. Reisezeit. Wenn ich die Grenze bei Grodna wählte, kommt eine Gesamtstrecke (gleiche Start- und Zielpunkte) von 851km raus, und 9:56 Std. Reisezeit. Die Strecke ist also kaum kürzer, dafür aber eine längere Reisezeit. Dies lässt sich nur erklären, dass es in Polen mehr diese einspurige Strecken gibt, wie auch – leider – die DK-2 zwischen Warschau und Brest.
    Und ganz persönlich, bevorzuge ich es, den Aufenthalt in Polen so kurz wie möglich zu halten. Die Polen fahren nämlich, alsob es überhaupt keine Gesetze gibt. Allen voran die Brummi-Fahrer: Ortseinfahrt? Geschwindigkeitsbegrenzung? Gibt’s da irgendeine Beziehung zwischen den Beiden?? Für Polen angeblich nicht. Dabei gibt’s auch noch Pkw-Fahrer, die nur eine Geschwindigkeit kennen: So um die 70kmh. Schneller, als für Ortschaften gedacht, aber wieder zu langsam, um über die Bundesstraße außerhalb von Ortschaften zu fahren. Damit ist die DK-2 so mit Verkehr gesättigt, dass es kaum Möglichkeiten gibt, zu überholen. Die M1 in Weißrussland bis Kobryn ist auch nicht das Gelbe vom Ei – und überhaupt nicht mit einer Autobahn zu vergleichen – trotzdem fahre ich lieber mehr Kilometer in Weißrussland als in Polen…
    Ist aber meine persönliche Meinung 😉

    0
    #23182
    Helfer
    399 Beiträge

    Darauf solltest Du dich nicht verlassen. Logik an der Grenze habe ich bisher sehr wenig oder gar keine erkannt. Selbst bei der
    Anmeldung der Wohnung in Mosyr wurden wir nach der Krankenkassenbestätigung gefragt. Der Hinweis das man ohne diese gar kein Visa in den Pass bekommt erzeugte nur Staunen. Geholfen hats nichts. Aber wir waren ja vorbereitet -tonque

    0
    #23185
    Bernd
    5 Beiträge

    tach auch,

    ganz aktuel, ich bin am 2.6.2015 in brest um 22h über die grenze. Hat alle rekorde gebrochen, mit allem was auszufüllen war, auto kontrolle waren wir in 30 min. durch 🙂 Die wartezeit vor der grenze hat sich auch nur auf 30 min. gehalten. Also war ich mit meiner frau in einer stunde inklusive Polnischer grenze in Brest auf der autobahn. Aber ganz schlimm ist die abzocke durch radarfallen geworden!!!!
    Egal wo auf der bahn oder Bundesstraße, da wo die blauen Ortseingangs schilde stehen ist 80kmh und da wo die weißen ortseingangsschilder stehen ist 60kmh.
    Das weiß doch jeder und darum stehen da auch keine schilder (sagt die polizei) -angry
    Ich für mich war aber ganz zufrieden was die fahrt und alles drum herum angeht, kann auch nicht meckern bei 19std fahrt inkl. grenzüberschreitung.

    Schöne grüße aus Mogilow
    Bernd

    0
Ansicht von 4 Beiträgen - 16 bis 19 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.