Mit dem Auto nach Brest

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #23051
    Thomas
    32 Beiträge

    Hallo, ich will im Sommer mit dem Auto nach Brest fahren.
    Was ist im Moment zu beachten?
    Brauche ich spezielle Papiere für das Fahrzeug, wie sieht es mit der Autobahnmout in Polen aus?
    Ich bin für alle Informationen dankbar, Thomas

    0
    #23052
    tholina
    289 Beiträge

    Hallo Thomas,

    dazu gibt es hier schon einen Thread. Musst Du mal suchen…

    Ganz kurz: Grüne Versicherungskarte unbedingt, in Polen Maut ca. € 20 bis Warschau, ab Warschau mautfrei, da nur noch ein kurzes Stück (ca. 20 km) bei MInsk Mazowiecki Autobahn, sonst DK 2, aber gut zu fahren. Grenze nach Belarus immer ungewiss, aber Zeit mitbringen. Am besten oben ins Büro und die Zollerklärung für Auto und Dich dort anfertigen lassen, kostet ca. € 2 und hilft auch bei der Ausreise ungemein.

    Auf JEDEN Fall Mautgerät in Belarus besorgen und anmelden – falls nicht zahlst Du drastische Strafen, auch dazu gibt es hier schon einen Thread. Maut ist aber recht günstig in Belarus. Fahren darf in Belarus nur derjenige, der das Fahrzeug auch eingeführt hat.

    Fragen sind immer willkommen…schönen Abend noch und Grüße aus Berlin

    Thorsten

    0
    #23053
    Thomas
    32 Beiträge

    In Jedem Fall ein Mautgerät anmelden?
    Auch wenn ich nur nach Brest fahre, evt. im Umkreis von 40 km auf dem Land.
    Wenn ich mich dort online für eine Prepaid Karte registrieren möchte, welche Art muss ich dann auswählen?
    siehe Bild

    Attachments:
    0
    #23054
    Belarusofil
    155 Beiträge

    @ Thomas: Ein Mautgerät benötigen Sie nicht, wenn Sie nicht über die Autobahn fahren möchten/ müssen. Sie sollen aber bedenken, dass auch die Strecke Brest – Kobryn (M1) eine Mautstrecke ist!! Obwohl es weitentfernt von einer Autobahn sei. Und wo genau die erste Mautbrücke außerhalb Brests sich befindet, erinnere ich mich leider nicht mehr, aber ich glaube sehr, diese sei noch vorm Anschluß mit der Brest-Umfahrung für Lkw! Illegal – ohne Anmeldung bei [i]BelToll[/i] – eine Autobahnfahrt machen, sei sie noch so kurz, kostet in Belarus!! Es gibt inzwischen genug Geschichten diesbezüglich im Forum. Ausreden gibt’s übrigens nicht, denn überall wo man in Belarus auf eine Mautstrecke kommen wird, wird dies mit einem Hinweisschild (auch in englischer Sprache!) angezeigt (sehen Sie das Photo).

    Um nach Brest zu kommen gibt’s eigentlich zwei Optionen: Die [i]große[/i] Grenze bei Terespol/ Brest (Polen über DK-2) oder die [i]kleinere[/i] Grenze bei Slawatycze/ Domazewo (Polen über DK-63), etwa 35km südlich von Brest. Im Dezember 2014 bzw. Jänner 2015 haben meine Frau und ich beide Grenzübergangstellen benutzt: Domazewo bei der Einreise, Samstag 20. Dezember, zirka 14Uhr mitteleuropäische Zeit (15Uhr Belarus), Brest bei der Ausreise, Freitag 9. Jänner 2015, zirka 12Uhr mitteleuropäische Zeit. Die Einreise hat uns insgesamt 1,5 Std. gekostet, die Ausreise insgesamt [i]nur[/i] eine Stunde. Plus im Etwa eine Stunde Zeitgewinn, weil nicht zirka 70-80km Umweg notwendig war.
    Bei beiden Malen aber war die Schlange in die andere Richtung deutlich länger (Dezember, Domazewo, Belarus-Ausreise; Jänner, Brest, Belarus-Einreise).

    Attachments:
    0
    #23057
    tholina
    289 Beiträge

    Natürlich braucht man keine OBU, wenn man die Autobahn nicht benutzt. Aber ich würde es trotzdem machen.

    Das nicht verbrauchte Guthaben gibt es ja zurück und man ist vor Strafen geschützt, wenn man doch auf die Autobahn (z. B. nach Kobrin) gerät.

    Grüße, Thorsten

    0
    #23059
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“tholina“ post=23592] Am besten oben ins Büro und die Zollerklärung für Auto und Dich dort anfertigen lassen, kostet ca. € 2 und hilft auch bei der Ausreise ungemein.
    [/quote]

    Wozu? Einmal das hier

    http://gtk.gov.by/dfiles/000743_73032_Tamozhennaja_deklaratsija_na_nemetskom_jazyke.pdf

    ausfüllen, zu Hause schon ausdrucken (WICHTIG: DOPPELT!) und bei der nächsten Fahrt einfach aktualisieren.
    Bei mir wurde es im letzten Jahr auch problemlos akzeptiert, dass ich die Seiten einzeln ausgedruckt habe. Man kann das natürlich auch mit Vorder-/Rückseite machen. Und um Nachfragen vorzubeugen: Ja, man kann das Formular in deutscher Sprache vorlegen.

    Nachtrag:
    Den Link zur Ausfüllanleitung findet man hier
    http://customs.gov.by/ru/regulation/1628356987/instrukcii_o_porjadke_zapolnenija_deklaracij

    0
    #23078
    Thomas
    32 Beiträge

    [b]Zollerklärung[/b] Einreise mit eigenem PKW.
    Danke für den Hinweis, ich habe aber noch eine Frage zum Ausfüllen:
    Wenn ich auf dem Hauptformular Bargeld unter 1000 USD wähle brauche ich das Formular „Anmeldung von Bargeld“
    nicht auszufüllen?
    Muß jede Person im Fahrzeug über 16 Jahre eine Passagierzollerklärung ausfüllen?
    Wie sieht das dann bei meiner Frau aus, die auch noch einen Wohnsitz in Belarus hat?
    Danke für Antworten und Tipps, Thomas

    0
    #23082
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Die Anmeldung von Bargeld musst du erst ab 10.000 USD ausfüllen.

    Bisher habe nur ich als Autobesitzer eine Zollerklärung ausgefüllt, da ich ja das Auto einführe. Meine Frau musste bisher nie eine ausfüllen.

    0
    #23132
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Da meine Familie diesmal im Urlaub nach Belarus fliegt und ich drei Wochen später mit dem Auto hinterher fahre, stelle ich mir gerade die Frage mit der Auslandskrankenversicherung. „Die“ wollen an der Grenze sicher die Originale Krankenversicherung sehen. Muss ich jetzt eine für meine Frau und Kinder besorgen und eine eigene für mich ?

    0
    #23133
    MiMo
    467 Beiträge

    Also ich hoffe mal, dass „die an der Grenze“ 😉 inzwischen wissen, dass ein Visum schon die Bestätigung für das Vorhandensein einer Auslands-KV ist (ohne bekommt man schließlich keines).

    Und wenn man auf „Nummer sicher“ gehen möchte: Der ADAC hat mir die Bestätigung im letzten Jahr per Mail zugeschickt und die kann man dann ja zweimal ausdrucken.

    0
    #23134
    Christian
    85 Beiträge

    Keine Angst, ich bin letztes Jahr dreimal privat über Brest eingereist und ich wurde an der Grenze nicht einmal nach der KV gefragt; die habe ich nur bei der Anmeldung bei der Miliz gebraucht…
    Warum die Bestätigung zweimal ausdrucken?
    Für die Visumsbeantragung reicht ne normale Kopie und dann das Original mitnehmen…

    0
    #23138
    Amyli
    1 Beiträge

    [quote=“tholina“ post=23592]Hallo Thomas,

    dazu gibt es hier schon einen Thread. Musst Du mal suchen…

    Ganz kurz: Grüne Versicherungskarte unbedingt, in Polen Maut ca. € 20 bis Warschau, ab Warschau mautfrei, da nur noch ein kurzes Stück (ca. 20 km) bei MInsk Mazowiecki Autobahn, sonst DK 2, aber gut zu fahren. Grenze nach Belarus immer ungewiss, aber Zeit mitbringen. Am besten oben ins Büro und die Zollerklärung für Auto und Dich dort anfertigen lassen, kostet ca. € 2 und hilft auch bei der Ausreise ungemein.

    Auf JEDEN Fall Mautgerät in Belarus besorgen und anmelden – falls nicht zahlst Du drastische Strafen, auch dazu gibt es hier schon einen Thread. Maut ist aber recht günstig in Belarus. Fahren darf in Belarus nur derjenige, der das Fahrzeug auch eingeführt hat.

    Fragen sind immer willkommen…schönen Abend noch und Grüße aus Berlin

    Thorsten[/quote]

    Das ist wirklich sehr nützlich.

    0
    #23159
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    Gibt es aktuell irgendwelche Neuigkeiten im Ablauf bzw. Zettel ausfüllen in Brest? War im Oktober das letzte Mal mit Auto in BY.
    Die nummerierten Migrationskarten gibt es ja schon lange nicht mehr mit dem Visum aus Berlin, so das man diese erst wieder in Brest an der Grenze ausfüllen kann. -dizzy

    Ich muss doch mal wieder fliegen mit Belavia, denn im Flugzeug konnte ich mir vor Jahren mal einen ganzen Stapel vom Teewagen grapschen… -woot -tonque

    LG von Horst Schlämmer

    0
    #23174
    Bernd
    5 Beiträge

    [quote=“Horst Schlämmer“ post=23699]
    Gibt es aktuell irgendwelche Neuigkeiten im Ablauf bzw. Zettel ausfüllen in Brest? War im Oktober das letzte Mal mit Auto in BY.
    Die nummerierten Migrationskarten gibt es ja schon lange nicht mehr mit dem Visum aus Berlin, so das man diese erst wieder in Brest an der Grenze ausfüllen kann. -dizzy . -woot -tonque

    LG von Horst Schlämmer[/quote]

    Das würde mich auch interessieren, ich fahre in der Nacht von Mo. 2.6 nach Mogilev.
    Zuletzt war ich vor 2 jahren da. Aber es scheint sich ja einiges geändert zu haben.
    Z.B. Maut usw
    gruß Bernd

    0
    #23177
    Thomas
    32 Beiträge

    Hallo zusammen,
    könnt ihr eine Tages oder Nachtzeit für den Grenzübergang Brest empfehlen?
    Thomas

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.