Mit dem Auto nach Belarus

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 73)
  • Autor
    Beiträge
  • #2702
    Uwe
    35 Beiträge

    Ende Mai werde ich zusammen mit Frau und Kind (5 Jahre alt) erstmalig mit unserem Auto nach Belarus fahren.

    Wie ist eure Meinung bzw. Erfahrung was die Dauer der Anfahrt bis Minsk angeht, gerechnet ab Grenze BRD-Polen? Welches ist die beste Strecke? Wo kann man in der Nähe der polnisch-deutschen Grenze (vermutlich Grenzübergang Görlitz) gut übernachten (Wir kommen aus dem äußersten Westen der BRD)? Gibt’s Neuigkeiten zum Grenzübergang Brest oder neue "Umleitungsempfehlungen"?

    Freu mich über jede hilfreiche Antwort und jeden guten Tipp.

    Gruß
    Uwe

    0
    #2754
    tholina
    289 Beiträge

    Hallo Uwe,

    über Görlitz bin ich noch nicht gefahren, denke mal, Du mußt dann Richtung Warschau und auf die E 30 Richtung Terespol. Da ich aus Berlin komme, fahre ich immer Berlin-Poznan-Warschau-Terespol-Brest.

    Die Fahrt durch Polen ist relativ unkompliziert, allerdings fahre ich nur nachts, da dann doch weniger Lkw gen Osten unterwegs sind. Halte Dich unbedingt in Polen an die Geschwindigkeit, die polnische Polizei ist da sehr kompromisslos bei Verstößen.

    Ich denke, durch Polen solltest Du rd. 8 Stunden einplanen.

    Das größte Problem dürfte dann die Grenze Terespol/Brest sein. Das letzte Mal haben wir 4 Stunden gewartet. Und das, obwohl meine Frau Weißrussin ist und die entsprechende Prozedur ganz gut kennt und weiß, in welches Büro man muß. Nimm unbedingt Kopien von Deinen Dokumenten mit (Kfz-Schein usw.), dann mußt Du an der Grenze nicht nach einem Kopierer suchen.

    Von der Grenze Brest sind es etwa 400 km bis Minsk und Du solltest auch in BY die Geschwindigkeiten einhalten. Ich wurde das letzte Mal allein auf der Strecke von Brest nach Kobrin (ca. 40 km) drei Mal kontrolliert.

    Gute Reise, Thorsten 8)

    0
    #2776
    Uwe
    35 Beiträge

    Hallo Thorsten,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Da meine Frau unser Problem auch in einem russischsprachigem Forum gestellt hat, haben wir auch schon einige weiterführende Antworten dort bekommen. Mittlerweilen spielen wir ernsthaft mit dem Gedanken den (wenn unser Routenplaner richtig rechnet) ca. 50 Kilometer langen Umweg über Berlin-Franfurt/Oder zu nehmen, um auf die besser ausgebaute polnische Strecke zu kommen.
    Gibts vielleicht noch jemand, der beide Strecken schon mal gefahren ist und hier noch eine Empfehlung geben kann?

    Uwe

    0
    #2782
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo Uwe!

    1. Hier findest du bereits einige Informationen zu einer Autofahrt nach Belarus: [url]http://www.belarusnews.de/forum/viewtopic.php?t=31&start=15[/url]

    2. Die Auto-Strecke über Görlitz bzw. weiter über Breslau quer über Polen Richtung Warschau -> ist wirklich nicht zu empfehlen. Das ist wohl die längste Autobahnbaustelle, die ich jemals in meinem Leben gesehen habe! Hunderte von Killometern … öde! Die polnische Autobahn kurz nach Frankfurt und bis Poznan, dagegen, ist ein Beispiel der deutschen Perfektion -> kostet aber Geld, das mir persönlich bei der Rückfahrt aus Belarus es wert war!!! Ab Poznan geht es dann wieder langsamer im einspurigen Transitverkehr über Warschau nach Terespol.

    0
    #2805
    Uwe
    35 Beiträge

    Hallo Grom,

    danke, ich hatte den von Dir empfohlenen Thread auch schon vorher entdeckt, da der letzte Eintrag dort allerdings schon über sieben Monate alt ist, hatte ich gehofft hier vielleicht noch ein paar aktuellere Infos zu erhalten.

    Wir werden wohl die Strecke über Frankfurt/Oder nehmen, hab zumindest in der Nähe von Posen über HRS (sehr empfehlenswerte Site für Online-Buchungen von Hotels) eine Übernachtung gebucht.

    Uwe

    0
    #2902
    Micha
    22 Beiträge

    Hallo Uwe,

    die Strecke Berlin – Frankfurt/O. – Warschau – Minsk kann ich nur empfehlen. Fährt sich sehr gut. Kurz vor Warschau gibt es ein nettes Hotel (Best Western) zu einmalig günstigen Konditionen. Jedenfalls vor ca. 1 Jahr war es noch so 🙂 Findest du auch unter HRS. Kennst du ja schon 😉

    Kleines Manko, nimm dir am besten den Klassiker von Tolstoi mit. Krieg und Frieden. Wenn du schnell lesen kannst, dann schaffst du die 1.000 Seiten an der Grenze zu Belarus 😀 😀 😀

    Die polnischen Autofahrer sind verdammt nett. Sie warnen dich in aller Regel vor Blitzern. Vor allem in der Nacht stehen die Polizisten in Dörfern und warten. In Belarus ist es ähnlich. In Brest stehen verdammt viele Polizisten an den Ecken. Fahr am besten nach Vorschrift 🙂 Ansonsten habe ich nur positive Erfahrungen gemacht mit den Polizisten in BY. 🙂

    Gruß

    Micha

    0
    #2927
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Kleines Manko, nimm dir am besten den Klassiker von Tolstoi mit. Krieg und Frieden. Wenn du schnell lesen kannst, dann schaffst du die 1.000 Seiten an der Grenze zu Belarus 😀 😀 😀 [/quote]
    Oder du bietes das Büchlein dem Grenzwächter an, damit er dich durch den sogen. "Eurokoridor" durchfahren lässt. Vielleicht klappt es ja. 😉 Der Normalpreis sollte bei ca. 60-120 Euro liegen. 😉

    0
    #2989
    AluFranz
    33 Beiträge

    [quote][quote] [/quote]
    Oder du bietes das Büchlein dem Grenzwächter an, damit er dich durch den sogen. "Eurokoridor" durchfahren lässt. Vielleicht klappt es ja. 😉 Der Normalpreis sollte bei ca. 60-120 Euro liegen. :wink:[/quote]

    Das heißt, wenn ich 60 – 120 € zahle, dann geht die Grenzabfertigung schneller? Habe ich das so richtig verstanden??

    0
    #2990
    Wowa
    113 Beiträge

    Meine Bekannte hat behauptet, die Mafia an der Grenze gäbe es nicht mehr, wegen Anti-Koruptions-Kampagne. Sie mußte regulär 7 Stunden warten bei der Ausreise.
    Wowa

    0
    #2994
    GroM
    4243 Beiträge

    @alufranz:
    Ich weiß nicht wie momentan der Stand ist, aber früher hat es immer folgendermaßen funktioniert:

    [b]Die Wächter am Grenzzugang: [/b]
    Die erste Absperrung vor der Grenze ist noch kein Zoll -> viele Westler halten die Absperrung nämlich für die erste Zollabsperrung! NEIN! Hier wird der Verkehrsfluss lediglich "sortiert" und "geordnet": Autos mit EU-, Transit, belarussischen Kennzeichen kommen in unterschiedliche Spuren. ODER: es wird einfach eine lange unsortierte Schlange künstlich (!) gehalten. In dieser Zeit versuchen die Schlaumeier (die keine Zollbeamten, sondern einfache Grenzwächter sind) an ihr Geld heranzukommen -> es fängt mit der obligatorischen Zahlung "einer Ökosteuer" an und endet mit dem Vorschlag gegen eine Gebühr "ganz nach vorne in der Warteschlange durchgeschleust zu werden". Das Erste ist eine Abzocke, das Zweite ist eine reale Möglichkeit in diesem Abschnitt der Grenze etwas zügiger vorwärts zu kommen. Das eingenommene Geld wird normalerweise mit den Zöllnern später geteilt! Der Preis durfte zwischen 20 und 60 Euro liegen.

    [b]Die Durchschleuser:[/b]
    Das ist Mafia und sie fahren in BMWs oder ähnlichen Schlitten an der Autoschlange vor der Grenze vorbei, halten bevorzugt neben den Autos mit EU-Autokennzeichen an und bitten ihre Dienste an. (Achtung: die Autofahrer mit einem EU-Pass und EU-Autokennzeichen dürfen, im Prinzip, an der Autoschlange vorbei, direkt zur ersten Absperrung vorfahren und werden durchgelassen. Aber leider nicht immer!). Was machen nun diese "Dienstleister": Sie bitten die Durchfahrt über einen "grünen Korridor" an. Und es gibt ihn tatsächlich. Hier dürfen ohne Warteschlange Autos mit Sondergenehmigungen, diplomatischen ennzeichen etc. passieren. Mafia verkauft quasi diese Sondergenehmigungen – natürlich läuft es Hand in Hand mit den Zöllnern, die später den Großteil an Einnahmen kassieren. Einen fixierten Preis gibt es nicht – ich denke, die Durchschleuser schätzen den Preis subjektiv, nach deiner "Risiko- und Vermögensklasse" ab. In der Regel liegt der Preis zwischen 60 und 120 Euro. Sie kommen damit in der Regel a) an der Warteschlange vor dem Grenzübergang und b) an der Warteschlange vor der Passkontrolle und der Zollabfertigung vorbei. Die Durchschleuser auf der belarussischen Seite bringen euch direkt zu der Brücke über dem Bug (erste Passkontrolle der belarussischen Seite); die Durchschleuser auf der polnischen Seite -> das weiß ich leider nicht.

    0
    #3018
    Naumi
    65 Beiträge

    erstmal schönen Gruss, sehr interessantes Forum hier und nur durch Zufall entdeckt aber nun zurück zum Thema:
    ich fahre bereits die letzten 10 Jahre regelmäßig nach Baranowitschi und davon die letzten 3 Jahre mit Auto und muss sagen das sich die Transitstrecke zwischen Frankfurt und Brest teilweise besser fährt als manche Autobahn in Deutschland zumal ein vor dir herfahrender dich nicht stundenlang blockiert sondern gleich rechts fährt um dich überholen zu lassen, kenne ich hier in Deutschland auf den einspurigen Bundesstrassen überhaupt nicht.
    Zur Strecke, wir fahren immer Berlin – Frankfurt – Poznan – Warschau – Terespol – M1. Jetzt zu den Einzelheiten, das Stück Autobahn zwischen Poznan und Warschau war letztes Jahr schon relativ weit über Poznan raus Richtung Deutschland ausgebaut und stand leider nicht in mein Navi mit drin (TomTom 5.0), ich schätze mal 80 – 100km, also weit bis zur deutschen Grenze war es nicht mehr, bin einfach auf dem Rückweg, entgegen der Anweisungen des Navis einfach weiter geradeaus gefahren – hätte ich das doch nur auf den Hinweg auch schon gewusst 🙁 hoffe ich finde den Weg dieses Jahr, erinner mich bloß noch an einen neuen Kreisverkehr wo man gleich rechts abbiegen dann ein paar Kilometer geradeaus und dann auf die Autobahn Richtung Poznan.
    Naja wir werden sehen.
    Ein anderer Tip (den musste ich das 1.mal mit Auto richtig teuer bezahlen) ist nicht in Brest über den Grenzübergang sonder 35km südlich, der weissrussische Ort heißt dort Damacava, der polnische keine Ahnung, auf alle Fälle ist der Grenzübergang auf alle Navis (TomTom, Navigon, AutoMapa?) drauf.
    Bis jetzt habe ich nie länger wie 2h gebraucht bis ich in Weissrussland war, 5min gewartet (ohne Schmiergeld!) und 1h – 2h die Abfertigung.
    Kleiner Minuspunkt, hätte ich letztes Jahr auf der Rückfahrt gleich 60,- Euro gezahlt hätte ich auch nur 10min. gewartet und nicht 5h und ich hätte wohl noch 4h warten müssen aber kaum hatte ich mein "Obolus" geleistet war ich auch schon in Polen.
    Jedenfalls war den Tag in Brest die Hölle los, wir habens schon gesehen als wir von der M1 kamen und sind gleich weiter Richtung Damacava und dort war natürlich auch voll.
    Ich mache es jetzt immer so, auf der Hintour gucken wie voll Terespol und dann ab nach rechts Richtung Damacava und auf der weissrussischen Seite zurück nach Brest und dann auf die M1.
    Um den Grenzübergang zu finden einfach die Grenze auf den Navi ranzoomen und dann runterscrollen sind ca. 35km

    0
    #3879
    Uwe
    35 Beiträge

    Hallo alle,

    alle Jahre wieder, unsere nächste Fahrt steht an. Gibts Neuigkeiten insbesondere was den Ausbau der Autobahn in Polen angeht und die Abfertigung an der Grenze zu Belarus.

    Gruß

    Uwe

    0
    #3902
    targa71
    559 Beiträge

    Hallo zusammen,

    der Autobahnausbau in Polen geht ja irgendwie nur zäh voran……
    Hat eigentlich einer einen Link mit einem aktuellen Ausbaustand?
    Ich habe bisher nicht die richtigen Infos gefunden.

    Als ich Anfang Mai in Warschau war, war ich doch sehr erstaunt wie wenig weit der Ausbauzustand ist…..
    Teilweise wurde ja noch die Landstaße komplett neu geteert, was die Fahrt sehr zäh gemacht hat.

    Dagegen muss man aber den vorhandenen Autobahnabschnitt loben…..gut gemacht und man kommt zügig voran.

    Gruss

    targa71

    0
    #3903
    Linkinger
    100 Beiträge

    Hi,

    [quote]
    Hat eigentlich einer einen Link mit einem aktuellen Ausbaustand?
    Ich habe bisher nicht die richtigen Infos gefunden.
    [/quote]

    ich weiss nicht, ob Dir diese Info nützt (habe ich von der ADAC-Webseite):
    Letzte Eröffnungen
    Nowy Tomysl – Komorniki 50,4 km 27.10.2004
    Konin – Strykow 103,6 km 26.07.2006

    Nächste Eröffnungen
    GÜG Swiecko/D (Anschluss A12) – Nowy Tomysl 108 km 2010
    Strykow – Warschau 96 km 2008

    Weitere Planungen
    Warschau – GÜG Kukuryki (Brest)/BY 160 km 2013(?)

    Habe mich bisher noch nicht mit dem Auto getraut und kenne die Strecke nicht 😳

    Ich hoffe, es ist aber die passende Route dabei.

    Gruss und gute Fahrt
    Linkinger

    0
    #3911
    targa71
    559 Beiträge

    Danke für die Info! Ich habe leider nichts auf der ADAC Homepage darüber gefunden…..Vielleicht beschleunigen sich ja noch einige Autobahnprojeklte im Zuge der Fußball EM 2012………

    Gruss

    targa71

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 73)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.