Massiver Angriff russischer TV-Medien auf Lukaschenko

Foren Politik Massiver Angriff russischer TV-Medien auf Lukaschenko
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #7658
    GroM
    4243 Beiträge

    Es ist beinahe eine Sensation, dass der russische Fernsehsender NTV (de facto in staatlicher Hand) gestern Abend zur Prime-Time eine 30-minütige Doku („eine Enthüllungsreportage“) über Lukaschenko mit dem Titel „Krestnyj batka“ (Godfather Batka) ausstrahlte. Und der Ton der Sendung war diesmal äußerst harsch, die Aufnahmen und Bilderreihen skandalträchtig, die Kommentare vernichtend. Man thematisierte sowohl die national-sozialistischen Zuneigungen von Lukaschenko (sein Hitler-Beispiel), das Verschwinden zahlreicher Politiker und Journalisten und massives Vorgehen gegen die Opposition in Belarus als auch die persönliche Seite des belarussischen Präsidenten. Ein ungewöhnlich offensives Material.

    Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=PYqyH0OfocI
    Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=8MpQn55VpfQ
    Teil 3: http://www.youtube.com/watch?v=qh8hiT9x6kM
    ([i]Ich denke, da müssen unbedingt deutsche Untertitel her:[/i])

    Der Erste Staatliche Fernsehsender in Russland war zwar etwas milder im Ton und vermied eine direkte Konfrontation, die implizite Mitteilung der Sendung „Odnako“ am 01. Juli war dennoch eindeutig: Lukaschenko ist nicht mehr trauen!

    http://www.youtube.com/watch?v=-zR_Ghs4dLY

    Ich kann mich an keine ähnliche geplante Anti-Lukaschenko Kampagne in Russland erinnern. Ein derartig massives und aggresives Vorgehen haben russische Medien immer vermieden, da Lukaschenko sehr viele Sympathisanten in Russland hat und immerhin (bis vor Kurzem noch) als ein großer Freund der russischen Föderation galt. Diesmal ist es anders.

    Sicherlich liegt das am erneuten Gas- und Ölstreit und an zahlreichen Mißstimmungen in den wirtschaftlichen Beziehungen beider Ländern. Das Geld wird knapp – die Freundschaft hört auf. Lukaschenko kämpft um sein wirtschaftliches Überleben – und dafür scheut er keine Mittel. Wenn es sein muß, dann erpresst er eben Russland oder versucht die Beziehungen USA-Russland, EU-Russland etc. auszuspielen. Bisher wurde es noch toleriert (eher ignoriert), von der EU ja sogar als eine Chance(!) auf die Demokratisierung in Belarus gewertet. Und jetzt platz Russland der Kragen – die staatlich gelenkten russischen Massenmedien bekommen einen klaren Anti-Lukaschenko Auftrag.

    ??? Die Frage ist: was haben die Russen diesmal vor? -> totalle Kontrolle über Lukaschenko oder ein neues Wahlprojekt in Belarus im nächsten Jahr? Eine solche Möglichkeit schliesse ich nicht aus, da – wie bereits erwähnt – die Härte und Organisiertheit der aktuellen Kampagne ihresgleichen sucht.

    UPDATE: Heute folgt die prompte Reaktion der belarussischen Botschaft in Moskau. Man ist besorgt, dass solche „skandalöse Sujets“ die russisch-belarussischen Beziehungen nachhaltig beeinträchtigen werden. (http://nn.by/?c=ar&i=40620)

    0
    #7664
    derdickemax
    283 Beiträge

    Das Ganze erinnert massiv an den Vatikan und Bischof Mixa.

    Seit Jahren führt der Vatikan eine Akte über Mixa mit allen
    Informationen über ihn, auch den peinlichen.

    Solange Mixa im Sinne des Vatikan „funktionierte“ und
    keinen Ärger machte, blieb diese Akte geheim. Sobald
    er aber begann, schwierig zu werden und drohte, Ärger
    zu machen, wurde die Akte ausgepackt und „gaaaaanz
    zufällig“ an die Presse gespielt.

    Putin handelt also exakt wie ein Papst, er hat nur nicht
    so hübsche Kleider. Dafür darf er eine Frau anfassen.
    Alles hat seine Vor- und Nachteile.

    Jedenfalls: je mehr der Kreml gegen Lukaschenko hetzt,
    umso sympathischer wird er mir – und das will was heißen!
    Jedenfalls bietet er dem Tigermann die Stirn, während
    Westeuropa buckelt.

    Ürigens: das Vorbild für all diese Gnomiks war J. Edgar
    Hoover, der Gründer des FBI. Der hatte über wirklich
    jeden eine Akte mit allem Schmutz, die er beizeiten
    aus dem Schrank geholt hat, wenn er es brauchte.
    Wirklich praktisch.

    0
    #7667
    Chr
    232 Beiträge

    Tja, eine wie ich finde ziemlich trashige Sendung. Reisserisch. Ohne roten Faden… Wenn auch man natürlich sagen muss, dass das ja alles seine Richtigkeit hat so. Was mich stört ist:

    – Zeitpunkt der Sendung. Das ist sicher kein Zufall. Und dann das Geseiere am Anfang, dass man es schon vor einem Jahr habe ausstrahlen wollen (dabei hat es viel Material, das uralt ist).

    – In Russland werden auch Journalisten ermordet. Und viel demokratischer/offener get das da insgesamt auch nicht ab. Ob so ein Bericht über die russische Regierung (den man problemlos erstellen könnte) auch ausgstrahlt werden?

    – Das Niveau der Sendung: Da werden einfach wahllos irgendwelche Sachen anneinander gehängt. Keine Linie erkennbar. Da gibt es Passagen, sie belegen sollen, dass Luka einfach bisschen dumm ist (wobei es da schon Perlen drunter hat 😀 ), dann kommen verbale Fehtritte und schliesslich Verbrechen.

    Gut finde ich: Dass so eine Sendung in Russland ausgestrahlt wird, heisst für mich, dass es Russland ernst ist. Man will die Bevölkerung schon mal zum Umdenken bewegen, das Bild von Belarus verändern. Diese Distanzierung von Seiten Russland könnte durchaus einen positiven Effekt auf Belarus haben und für eine gewisse Dynamik sorgen. Spätestens wenn im Winter das Gas nicht mehr bezahlt werden kann oder die Renten nicht mehr bezahlt werden, verliert Luka bei den Landsleuten beträchtlich an Glanz.

    0
    #7668
    Prager
    8 Beiträge

    Sendungen zum Demokratieverständnis in Russland und den dortigen Umgang mit Opposition ließen sich ebenso zuhauf bringen, von den mafiösen Strukturen mal ganz abgesehen.
    Dazu empfehle ich übrigens einen Film der ARD, die 90 Minuten sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn sie wieder gesendet werden:
    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=4770044
    Leider ist der Film in den letzten Tagen aus dem Netz genommen worden.

    Ansonsten braucht man sich nur die letzten Nachrichten anzuschauen, um die Ursache der Attacken zu erkennen:

    – Öffnung für ausländisches Kapital
    – chinesische Investoren
    – neue Energiepolitik zum Ersatz von russischem Gas und Öl

    Und schließlich werden die Wahlen in BY vorbereitet, da fängt man eben schon jetzt mal damit an.

    Ach übrigens:
    Die Weltbank hat ein Ranking namens „Doing Business“. Da steht inzwischen BY auf Platz 58, Rußland auf 120 von 184 Staaten …..
    http://www.doingbusiness.org/economyrankings/
    peinlich, peinlich ….. 😎

    0
    #7670
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Chr schrieb:[/b]
    [quote](wobei es da schon Perlen drunter hat 😀 ) [/quote]Besonders seine Aussagen über „EUROPA“ ! ( Belarus ist NON Europa ? Asien vielleicht ? )

    Europa ist überlaufen und dreckig ! 😀 😀 Belarus ist viel Landschaft und man hat Platz ! Alles ist sauber ! 😀 Klar das er das denk. Die Häuser werden ja auch gestrichen, und es wird aufgeräumt bevor er kommt ! 😀

    Als wir vor ein paar Jahren mit Schwiegermama im Allgäu waren, ( Romantische Straße gefahren ) konnte die sich gar nicht beruhigen. So was schönes hätte sie noch nie im Leben gesehen. Besonderes Highlight : Neuschwanstein, Füssen, und die Wieskirche .

    Michael

    0
    #7671
    Chr
    232 Beiträge

    [b]mikael321 schrieb:[/b]
    [quote][b]Chr schrieb:[/b]
    [quote](wobei es da schon Perlen drunter hat 😀 ) [/quote]Besonders seine Aussagen über „EUROPA“ ! ( Belarus ist NON Europa ? Asien vielleicht ? )

    Europa ist überlaufen und dreckig ! 😀 😀 Belarus ist viel Landschaft und man hat Platz ! Alles ist sauber ! 😀 Klar das er das denk. Die Häuser werden ja auch gestrichen, und es wird aufgeräumt bevor er kommt ! 😀

    Als wir vor ein paar Jahren mit Schwiegermama im Allgäu waren, ( Romantische Straße gefahren ) konnte die sich gar nicht beruhigen. So was schönes hätte sie noch nie im Leben gesehen. Besonderes Highlight : Neuschwanstein, Füssen, und die Wieskirche .

    Michael[/quote]

    Geil auch, sein Vorschlag an den unfähigen staatlichen Kleidertypen, das Zeugs doch einfach aus dem Ausland zu klauen und zu kopieren wenns sies sonst nicht hinkriegen. 😀

    Und seine zweifelhaften Aussagen bez. Hitler/Stalin. Das war natürlich NICHT er! Das wurde gefälscht – in Polen! 😀

    Und wenn gar nichts mehr geht, kommt immer das Totschlagargument: „Ich bin der Präsident!“

    0
    #7690
    Tobias
    133 Beiträge

    Kleiner Nachtrag (keine Meinungsäußerung):
    [ul][li]Die Sendung des russischen Kanals ntv war (wie zu erwarten) in Belarus nicht zu empfangen, da die diese zensiert und ausgeblendet wurde.[/li][li]Die gesamte aktuelle Ausgabe der „Nasha Niva“ (eine unabhängige Zeitung, die seit 2008 in Belarus wieder verkauft werden darf) ist „verschwunden“. Aufmacher war ein Bericht über die erwähnte Sendung, und die Reaktion von Seiten der belarussischen Regierung.[/li][/ul]

    Quellen:
    [ul][li]http://nn.by/?c=ar&i=40764[/li][li]http://www.spring96.org/be/news/34665/[/li][li]http://charter97.org/ru/news/2010/7/9/30475/[/li][li]http://nn.by/index.php?c=ar&i=40822[/li][/ul]

    Artikel bei Charter über ähnliche Fälle in der Vergangenheit:
    http://charter97.org/ru/news/2010/7/9/30498/

    0
    #7693
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Chr schrieb:[/b]
    [quote]Und wenn gar nichts mehr geht, kommt immer das Totschlagargument: „Ich bin der Präsident!“[/quote]

    Du hörst doch selber : [b]Batka maladiz[/b] 😀

    [video type=youtube]TKpqvB4cniA[/video]

    0
    #7713
    peter maier
    108 Beiträge

    Das ist doch schon seit längerem klar und ich bin fest davon überzeugt das die tage des alexander gregorevich gezählt sind. die RF will schon lange alexander gregorevich los werden, das problem ist nur die nachwievor grosse popularität von lukashenko bei der russischen bevölkerung.
    so oder so wird schön langsam belarus in die RF eingeglieder werden, was für Belarus nur vorteile hat. belarus ist nicht europa sonder die zukunft liegt wohl in der RF. der hauptmarkt der belarussischen exporte ist die RF. noch dazu die gemeinsamkeit der geschichte sowie die selbe sprache

    0
    #7714
    peter maier
    108 Beiträge

    noch zu Tobias, die NTV Sendung wurde nicht ausgeblendet oder zensuriert in Belarus, den in Belarus gibt es nur den Sender NTV-Belarus und der hat noch nie politische Sendungen übernommen.

    0
    #7716
    Tobias
    133 Beiträge

    Das ist doch nur eine andere Form der Zensur.

    Mehr zum Thema u.a. bei
    http://charter97.org/ru/news/2010/7/9/30482/

    0
    #7740
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Blockfreiheit oder letzte Tage des letzten Diktators?

    Bei aktuell.ru erschien gerade ein neuer Artikel über Batka.

    http://www.aktuell.ru/russland/kommentar/blockfreiheit_oder_letzte_tage_des_letzten_diktators_481.html

    0
    #7742
    chupete
    254 Beiträge

    „Крестный батька-2“ lief am Freitag auf NTB

    http://charter97.org/ru/news/2010/7/15/30653/

    0
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.