Mal wieder: doppelte Staatsbürgerschaft der Kinder

Foren Belarus: Community Channel Heiraten und Zusammenleben Mal wieder: doppelte Staatsbürgerschaft der Kinder
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #23225
    Ulrich
    15 Beiträge

    So, noch ein kurzes Update von meiner Seite: An Himmelfahrt (das weißrussische Konsulat arbeitet ja erfreulicherweise nach dem weißrussischen Feiertagskalender) waren wir in München im dortigen Konsulat und haben den Reiseschein für unseren Sohn ausstellen lassen – der war nach etwa 40 Minuten fertig. Wir sind alle drei dorthin gefahren aber nach der Auskunft, die meine Frau am Telefon erhalten hat, hätte es auch gereicht, wenn Sie alleine dort aufgetaucht wäre.

    Jetzt diskutieren wir noch die Frage: Sollen wir, wenn wir in Kürze in Minsk sind, einen BY-Pass für Sohnemann ausstellen lassen oder sollte er besser auf die weißrussische Staatsbürgerschaft verzichten (von wegen Wehrdienst und so). Ich weiß dass es hier schon mal eine Diskussion über die für und wieder gegeben hat, aber gerade habe ich es nicht geschafft die richtigen Suchbegriffe einzugeben, um die Diskussion zu finden. Was ich gefunden habe, ist dieser Thread: [url=http://belarusforum.de/alle-themen/34-heiraten-und-zusammenleben/11635-haben-eure-in-d-geborenen-kinder-noch-kontakt-nach-wr]Haben eure in D. geborenen Kinder noch Kontakt nach WR?[/url] aber ich weiß, dass es da noch etwas anderes gab.

    0
    #23227
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“Ulrich“ post=23765]
    Sollen wir, wenn wir in Kürze in Minsk sind, einen BY-Pass für Sohnemann ausstellen lassen oder sollte er besser auf die weißrussische Staatsbürgerschaft verzichten (von wegen Wehrdienst und so). Ich weiß dass es hier schon mal eine Diskussion über die für und wieder gegeben hat, aber gerade habe ich es nicht geschafft die richtigen Suchbegriffe einzugeben, um die Diskussion zu finden..[/quote]

    Ja, schwierig – ich habe probeweise mal „Staatsangehörigkeit“ eingetippt und jede Menge Treffer erhalten

    Hier gibt es etwas zur Ablegung der Staatsangehörigkeit, dem Verfahren und vor allem der Dauer.
    http://belarusforum.de/alle-themen/14-einladung-a-visum/9447-ablegung-der-weißrussischen-staatsangehörigkeit-beim-kind?start=10

    Nur zur Sicherheit: Ihnen ist klar, dass wenn Sie sich für die Ablegung der Staatsangehörigkeit entscheiden, Ihr Sohn auch erst NACH ABSCHLUSS des Verfahrens aus Weißrussland ausreisen kann? (Gleiches gilt natürlich bei Ausstellung des Reisepasses, aber das geht wohl immer in zwei bis drei Wochen).

    Wir haben für unseren Sohn den Reisepass ausstellen lassen – bis zum Wehrdienst ist es noch seeeehr laaaange hin und wer weiß, wie sich die Situation in Weißrussland bis dahin verändert hat.

    0
    #23228
    Popina
    14 Beiträge

    Zum Wehrdienst gab es folgenden Thread:
    [url=http://www.belarusnews.de/alle-themen/508-alltaegliches-praktisches/10653-wehrdienst-in-weissrussland?start=10#17655]Wehrdienst in Weißrussland[/url]

    Wir haben 1 Sohn 4 Jahre und Tochter 2 Jahre. Meine Frau in Belarus gemeldet. Sohn wurde ebenfalls in Belarus angemeldet. Beide also AB-Pass (Oblast Brest). Bei der Tochter hat sie für sich und für die Kinder PP-Pässe beantragt. Hat 2-3 Monate gedauert mit Druck dass sie nicht länger in Belarus bleiben kann. Dann in München angemeldet.

    Also Sohn hat PP-Pass und ist hier gemeldet und müsste nach jetzigem Stand nicht zum Wehrdienst.

    0
    #45319
    Raatz
    10 Beiträge

    Guten Morgen,

    wie sieht es eigentlich aus, braucht ein Baby, ein Visum für die Einreise nach Belarus?

    Gruß Raatz

    0
    #45321
    MiMo
    467 Beiträge

    Kommt auf die Staatsangehörigkeit an:

    weißrussisches Baby MIT vorhandenem Reisepass: natürlich kein Visum
    deutsches Baby: Reisepass mit Visum
    „Doppelstaatler“ ohne bereits ausgestellten weißrussischen Pass: Rückkehrausweis der weißrussischen Botschaft

    0
    #45323
    Raatz
    10 Beiträge

    Dankeschön für die Antwort MiMo! Aber hat ein Baby schon einen Reisepass? Übrigens meine Frau ist weißrussische Staatsbürgerin und ich Deutscher, das Baby ist in Deutschland geboren, also deutscher Staatsbürger.
    Vielen Dank für die Antworten!

    Gruß Raatz

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von  Raatz.
    0
    #45328
    Marco
    14 Beiträge

    Ja in Deutschland braucht ein Kind einen eigenen Pass. Sie werden nicht mehr in deutschen Pässen im Pass der Eltern eingetragen

    0
    #45330
    MiMo
    467 Beiträge

    @raatz

    Sie wissen aber schon, dass Ihr Sohn / Ihre Tochter damit automatisch auch weißrussische(r) Staatsbürger(in) ist, oder?

    Sollte Ihre Frau keinen PP-Pass besitzen benötigen Sie also auf jeden Fall für das Kind einen von der weißrussischen Botschaft ausgestellten Rückkehrausweis und müssen beim ersten Aufenthalt in Weißrussland auch einen weißrussischen Pass anfertigen lassen. Aber Achtung: Bis zur Ausstellung dieses Passes kann ihr Kind Weißrussland nicht verlassen – planen Sie also genügend Zeit ein.

    Ein Merkblatt für Doppelstaatler gibt es hier:
    http://www.minsk.diplo.de/contentblob/4193142/Daten/6233831/Doppelstaater_deu_by_kind_de.pdf

    Falls noch Fragen sind, gerne – wir sind in der gleichen „Situation“ nur ist unser Sohn schon 6.

    1+
    #45332
    Katrin
    84 Beiträge

    Mimo mach mir jetzt bitte keine Angst! :O
    Heisst das etwa automatisch dass unser Sohn auch weissrussisch Staatsangehörigkeit bekommt??
    Mein Mann Weissrusse, ich Deutsche und Kind wird in Deutschland geboren.

    btw Was ist ein PP Pass??

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von  Katrin.
    0
    #45335
    Marco
    14 Beiträge

    In Deutschland und Weissrussland erwirbt man automatisch die Staatsbürgerschaft wenn man von einem Staatsbügrer des Staates abstammt. Somit ist dein Sohn auch Weißrusse.

    PP-Pass wird in dem verlinkten Merkblatt erklärt

    0
    #45337
    Raatz
    10 Beiträge

    Gute Frage Katrin!

    0
    #45339
    MiMo
    467 Beiträge

    Also der Reihe nach:
    Ich weiß sicher (da eigene Erfahrung) dass das Kind einer weißrussischen MUTTER mit der Geburt die weißrussische Staatsangehörigkeit erhält, ganz egal, wo auf der Welt die Geburt stattfindet.
    Für einen weißrussischen VATER kann ich das nur vermuten – Gewissheit geben aber mit Sicherheit die russischsprachigen Seiten der Botschaft von Belarus in Berlin (die verstehe ich aber nicht 😉 )

    Jetzt zu den Pässen:
    Die Pass“nummern“ in Belarus beginnen mit zwei Buchstaben – lässt man seinen Pass z. B. in Vitebsk ausstellen, geht es mit BM los. Hat man sich in Belarus abgemeldet und an der jeweiligen ausländischen Botschaft angemeldet, erhält man einen Pass, der mit PP beginnt – sozusagen als Kennzeichen für einen „Auslandspass“. Diese (und nur diese) Pässe können von der Botschaft verlängert oder (z. B. nach Namensänderung bei Hochzeit) geändert werden. Wer sich in Weißrussland nicht abgemeldet hat muss Änderungen / Verlängerungen immer bei seiner letzten Registrierung erledigen.

    Was hat das mit den Kindern zu tun? Hat der weißrussiche Elternteil einen PP-Pass, stellt die Botschaft auch für das Kind einen Pass aus. Man fährt dann schon von Deutschland aus mit zwei Pässen los und zeigt bei den EU-Kontrollen den deutschen Pass und bei der weißrussischen den weißrussischen.
    Ist der weißrussiche Elternteil noch in Weißrussland gemeldet, erklärt sich die Botschaft für „nicht zuständig“ und stellt für das Kind lediglich einen „Rückkehrausweis“ für die einmalige EINreise nach Weißrussland aus. Vor Ort muss dann ein Pass beantragt werden und bis zu dessen Ausstellung KANN DAS KIND DAS LAND NICHT VERLASSEN!

    @katrin @marco
    Habe mir aufgrund des Hinweises von Marco noch mal die von mir verlinkte Info durchgelesen und – ja, es spielt keine Rolle ob Mutter oder Vater Weißrusse sind, mit Geburt erhält das Kind immer BEIDE Staatsangehörigkeiten.
    Sorry, Katrin, wollte Ihnen keine Angst machen – und das noch am Frauentag 😉

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre von  Maxim Gro.
    2+
    #45344
    Katrin
    84 Beiträge

    Ok schon gut es ist ja nur gut dass ich das jetzt erfahre. Ich wusste von alledem nichts, dachte unser Kind erhält nur die deutsche Staatsangehörigkeit und wir würden einen Reisepass und Visum beantragen und ganz ohne Probleme nach BY reisen. Naja so wird das dann wohl nichts.
    Mein Mann und ich sind jetzt am überlegen was wir anstellen sollen, denn er hat keinen Pp-Pass, da er nach der Heirat gleich hier geblieben ist.

    Wir sind am abwägen, welche Vor- und Nachteile es für unser Kind hätte, die weissrussische Staatsangehörigkeit zu behalten bis zur Volljährigkeit bzw. sie abzulegen.
    Wie habt ihr euch entschieden und warum? Das Thema Wehrdienst spielt für uns natürlich eine grosse Rolle, er soll auf keinen Fall zur weissrussischen Armee verpflichtet werden. Wenn man jedoch schon vorab die Staatsangehörigkeit ablegen könnte, würde das ja keine Rolle mehr spielen oder?
    In erster Linie sehe ich nur den Vorteil dass er kein Visum benötigt und man sich auch diese Extrakosten spart, aber das wäre auch nicht so wichtig..

    0
    #45346
    Katrin
    84 Beiträge

    und noch eine Frage (oh Gott mein Termin ist in wenigen Tagen und ich bekomme gerade das P!!)
    Nach der Geburt erwarten uns ja genügend Behördengänge. Kommt dadurch jetzt noch mehr auf uns zu?
    Was muss alles erledigt werden bei einem Kind mit doppelter Staatsangehörigkeit?
    Oder wird das alles gleich automatisch beim Standesamt geregelt?

    0
    #45349
    MiMo
    467 Beiträge

    Hallo Kathrin,

    habe gerade nicht so viel Zeit, deswegen nur kurz der Hinweis auf diesen Thread:

    Mal wieder: doppelte Staatsbürgerschaft der Kinder

    Schlage vor, die Diskussion dort weiter zu führen – denn wenn sich der Nächste für das Thema interessiert, sucht er wahrscheinlich nicht unter „aktuelle Grenzkontrollen“ 😉

    Alles weitere dann dort, vielleicht schon heute Abend.

    MiMo

    (@Maxim: Vielleicht kann man die letzten Einträge sogar von hier nach dort „verschieben“?)

    1+
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 42)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.