„Lieber Diktator sein als schwul“. Lukaschenko greift Deutschland an.

Foren Politik „Lieber Diktator sein als schwul“. Lukaschenko greift Deutschland an.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #13192
    GroM
    4243 Beiträge

    DPA Meldung in Kürze:
    „Nach Verhängung neuer EU-Sanktionen hat sich der autoritär regierende weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko erstmals selbst als Diktator bezeichnet. Zudem griff er den offen bekennenden homosexuellen Bundesaußenminister Guido Westerwelle an, der Lukaschenko vor kurzem als «letzten Diktator Europas» bezeichnet hatte. «Ich habe mir gedacht: Lieber Diktator sein als schwul», sagte Lukaschenko nach Angaben der Staatsagentur Belta.“

    und hier ist die Originalmeldung bei BELTA:
    http://www.belta.by/ru/all_news/president/Lukashenko-Belarus-budet-zhestko-reagirovat-na-sanktsionnye-mery_i_590849.html

    und das Video:
    [video type=youtube]aPJii-DroGg[/video]

    0
    #13193
    mikael321
    2337 Beiträge

    Da macht der Batka aber jetzt wieder den PUTIN !! 😀
    Harte Männer braucht das Land halt !! 😀

    Wer so Martialisch Zeugs braucht, soll in halt wählen .

    Brauchen wir heute echt noch solche Testosteron versprühenden konservativen Fundamentalisten ??

    Mich würde mal interessieren ob zb. so einer wie Michael Grabowski http://de.wikipedia.org/wiki/Michail_Hrabouski von der Belarussischen Nationalmannschaft ausgeschlossen würde, wenn er sich ( als goloboy )outen würde ??

    Michael

    0
    #13199
    Duri Candrian
    55 Beiträge

    [b]GroM schrieb:[/b]
    [quote]DPA Meldung in Kürze:
    „Nach Verhängung neuer EU-Sanktionen hat sich der autoritär regierende weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko erstmals selbst als Diktator bezeichnet. Zudem griff er den offen bekennenden homosexuellen Bundesaußenminister Guido Westerwelle an, der Lukaschenko vor kurzem als «letzten Diktator Europas» bezeichnet hatte. «Ich habe mir gedacht: Lieber Diktator sein als schwul», sagte Lukaschenko nach Angaben der Staatsagentur Belta.“ [/quote]

    Oder will Batka nur darüber hinwegtäuschen, dass er selbst ein lauwarmer Bruder ist? 😀 -woot

    0
    #13202
    Alex
    523 Beiträge

    Peinlich, peinlicher, Lukaschenko…

    0
    #13207
    Grodno
    451 Beiträge

    «Betreffs des zweiten/gemeint ist Westerwelle/, nicht jener roserne, nicht jener homosexuelle, der dort über die Diktatur … schreit „als ich das hörte, habe ich nachgedacht: es ist besser, Diktator, als homosexuell zu sein. Aber Gott mit ihm….
    Das war die Aussage! Aber wo bitte steht dieses Zitat auf BELTA, ich habs dreimal gelesen, es steht nirgendwo! Es handelt sich um keine offizielle Aussage von BELTA!
    siehe : http://www.belta.by
    Die EU will im März ein Visa-Verbot für weißrussischeUnternehmer beschließen, die Präsident Alexander Lukaschenko und die Regierung Weißrusslands unterstützen bzw. die davon profitieren, dass diese Menschen an der Macht sind, teilte EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton mit!

    Damit trifft man nicht die Regierung sondern das Volk! Warum bestraft die EU im Gegenzug nicht gleich noch die 370 deutschen Unternehmen die zur Zeit in Deutschland tätig sind! Das EU Geschwafle ist doch eine politische Farce – man gebärdet sich wie ein Kleinkind dem man das Spielzeug weggenommen hat!
    Ich habe jetzt ein paar Tage mein Ohr sozusagen an die Masse gehalten und die Mehrheit der Stimmen sind nicht sehr EU freundlich und vielen ist es eh egal!

    0
    #13208
    GroM
    4243 Beiträge

    URL im ersten Post anklicken, 4 Absatz:
    „Что касается второго, не то розового, не то голубого, который там о диктатуре кричал… Услышав это, я подумал: лучше быть диктатором, чем голубым. Но господь с ним. Вопрос в другом, – подчеркнул Президент. […]“

    Die Fortsetzung seiner Rede ist allerdings noch spannender. Ich übersetze mal auf die Schnelle ins Deutsche:

    [quote]“Wir alle erinnern uns an die Mitte des vergangenen Jahrhunderts und an das, was die Welt von ihrer Diktatur bekam. Unser Volk hat sich davon bisher nicht erholt. Also steht es ihnen nicht zu, uns hinsichtlich irgendeiner Diktatur zu tadeln. Ich will überhaupt nicht darüber diskutieren […]

    Es hat mich mal überrascht, wie sensibel deutsche Staatsoberhäupter (vor 10-15 Jahren) mit den Menschen umgehen, die im Zweiten Weltkrieg geschädigt wurden. Alle verbeugen sich, fallen auf die Knie, legen Blumen nieder. Wir haben ein Drittel der Bevölerung verloren. Ihr steht also weiterhin in unserer Schuld. Wieso macht ihr uns ständig nieder? […]

    „Und heute habe ich verstanden, dass das alles ein Spiel der Politiker in Deutschland war. Wenn es kein Spiel wär‘, dann würden sie uns hoch schätzen, weil wir nicht nur die Welt von brauner Pest befreit, sondern auch die deutsche Bevölkerung davon gerettet haben. Das bereitet mir am meisten Sorgen: wie konnte all das so schnell vergessen werden?“ – bemerkte Alexander Lukaschenko.[/quote]

    0
    #13213
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Grodno schrieb:[/b]
    [quote]Damit trifft man nicht die Regierung sondern das Volk! Warum bestraft die EU im Gegenzug nicht gleich noch die 370 deutschen Unternehmen die zur Zeit in Deutschland tätig sind! [/quote]Ist das eine Rhetorische Frage ??

    Also die Führung eines Souveränen Staates kann man nie bestrafen, höchstens ein bisschen ärgern. ( Wenn die genügend Geld haben ) Ob man zu den Nutten nach Paris fliegt, oder die Nutten aus Paris kommen lässt, wo soll da der Unterschied sein ?

    Aber wenn ich das Volk bestrafe (bestes Beispiel IRAN ) und zb. die Teppichhändler dort keine Teppiche mehr verkaufen können, dann kann die Unzufriedenheit der Teppichhändler (Bevölkerung) sehr schnell zu einem ernsten Problem für die Staatsführung werden .

    Wirtschaftliche Belange sind halt für die Bevölkerung wichtiger, als Politische . Wäre die DDR nicht ende der 80 Jahre pleite gewesen, hätte es wahrscheinlich nie einen Aufstand gegeben, und es gäbe die DDR noch heute . ( China gibt es ja auch noch in alter Form )

    Also das erste Gesetz heißt damit :

    Will ich ein Regierung fertig machen, mache ich die Wirtschaft des Landes fertig .

    Realpolitiker antworten auf die Frage : Ist das nicht unfair das so zu machen, gerne mit einem Spruch : [b]Lieber ein schreckliches Ende, als ein schrecken ohne Ende !![/b]

    Michael

    0
    #13214
    Grodno
    451 Beiträge

    Also der Beitrag hinkt ja ganz gewaltig, ich gehe von Deinem Zitat aus, dass zuerst die Wirtschaft fertig gemacht wird,da werden sich einige deutsche Unternehmen ganz gewaltig auf den Schwanz getreten fühlen, da sie hier sehr gute Geschäfte machen und weiter machen weden, mit oder ohne Sanktionen!

    Das zweite was hinkt ist Dein DDR Vergleich, ich bin da gross geworden, uns ging es nicht um die Wirtschaft, sondern um persönliche Freiheiten…ich habe die Zeit selbst miterlebt, um Wirtschaft ging es da wirklich nicht,vielleicht solltest Du mal ein bischen DDR-Geschichte lesen, entschuldige -angry

    0
    #13217
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Also ich will hier nichts verharmlosen oder aufrechnen,
    aber das ist eine Frechheit von Lukaschenko.

    Macht er hier jetzt einen auf „armes Griechenland“, die ja noch so viel von den bösen Deutschen zu bekommen haben?

    Aber es lenkt ja immer schön vom eigenen Versagen ab, wenn man mit dem Finger auf andere zeigt und laut schreit.

    Man sollte doch bitte alle Facetten der Geschichte betrachten und nicht nur die, die das eigene Denken ins rechte Licht rücken.

    Aber Geschichtsfälschung ist ja nicht nur in Belarus Gang und Gebe, hier bei uns und anderswo leider auch.

    @ Grodno
    Die DDR war!! pleite, auch wenn du es nicht wahrhaben willst.
    Da nützt auch das ewige Schönreden nichts.

    0
    #13219
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Grodno schrieb:[/b]
    [quote]ich habe die Zeit selbst miterlebt, um Wirtschaft ging es da wirklich nicht,vielleicht solltest Du mal ein bischen DDR-Geschichte lesen, entschuldige.[/quote]Brauch ich nicht zu lesen. Ich war jedes Jahr meine 30 Tage drüben . Außerdem hatten wir da jede menge Verwandte . Zwischen 1985 -1989 habe ich private Kabelprojekte in der DDR aufgebaut . zb. in Freital und Torgelow . Augenscheinlich ging es um persönliche Freiheit . Aber frag doch die Leute mal, welches Leben sie lieber hätten :

    1) Reich in einer Diktatur .

    oder

    2) Arm in der Freiheit .

    Auch nach der Wende gab es ganz eindeutige Statements der Leute . Es ist zwar ein wenig pauschalisiert aber trotzdem wahr :

    Die Leute die wirtschaftlichen Erfolg hatten, waren sehr zufrieden, mit der neuen Situation .

    Die wirtschaftlichen Verlierer der Einheit, hätten gerne die DDR wieder gehabt .

    Von Freitheitsgesülze , keine Rede . Der Mensch ist eben in erster Linie Pragmatiker !

    Michael

    0
    #13222
    Grodno
    451 Beiträge

    Brauch ich nicht zu lesen. Ich war jedes Jahr meine 30 Tage drüben . Außerdem hatten wir da jede menge Verwandte . Zwischen 1985 -1989 habe ich private Kabelprojekte in der DDR aufgebaut . zb. in Freital und Torgelow—-

    Na dann ging es ja Deinen Verwandten gut…und ihr habt sicherlich an Euren Kabelprojekten gut verdient -tonque !

    Im übrigen habe ich nicht abgestritten das die DDR nicht pleite war…, der Ausgangspunkt des Umbruchs in der DDR erfolgte n i c h t aus wirtschaftlichen Gründen statt, liess trotzdem mal etwas über den Anfang der Leipziger Montagsdemos und der Gethsemane-Kirche Berlin! Aus Anfangs 100 wurden 10000tausende! -wink Im übrigen gehts den damals in Spitzenpositionen vertretenen auch heute wieder bestens…siehe den öffentlichen Dienst in Deutschland, insbesondere der Polizei…

    0
    #13224
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Grodno schrieb:[/b]
    [quote]Na dann ging es ja Deinen Verwandten gut…und ihr habt sicherlich an Euren Kabelprojekten gut verdient [/quote]Keinen Pfennig ! Im Gegenteil , ich habe noch kostenloses material besorgt, und verbotene Technik geschmuggelt . Zb. LNB ´s für Satantennen deren Einfuhr in den Warschauer Packt verboten waren, da dort Mosfet Transistoren drin verbaut waren .

    [b]Grodno schrieb:[/b]
    [quote] Umbruchs in der DDR erfolgte n i c h t aus wirtschaftlichen Gründen statt, [/quote]Und ich dummerchen dachte immer, das der Auslöser der Demos die kurz davor ( vor dem Demos ) beschlossene deutliche Erhöhung des Plansolls ( Planerfüllung hieß das glaube ich, und es waren IMHO 25 % ) durch die Staatliche Plankommission sei . So wurde mir das zumindest immer erzählt . Klar das auch Wut dabei war, nicht nach Mallorca reisen zu können, oder das man nie Ananas oder Raufaser bekommen konnte .

    Michael

    0
    #13226
    SNA
    38 Beiträge

    Weil es gerade so schön passt… 😀

    [url=http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Putin-weint_01.jpg]Link[/url]

    [img]http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Putin-weint_01.jpg[/img]

    0
    #13228
    Andreas
    755 Beiträge
    #13229
    GroM
    4243 Beiträge

    Glaube ehrlich gesagt nicht das Luka damit „Deutschland angreift“, sondern damit vielen deren Meinung vertritt.

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.