Länderportrait von Belarus

Foren Kultur Länderportrait von Belarus
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #8257
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Bei uns in der Stadt gibt es einen Verein, der jede Woche ein Konzert mit bekannten und nicht so bekannten Künstlern veranstaltet (www.Tangobruecke.de)

    Dazu kommen diverse andere kulturelle Aktivitäten.
    In den nächsten Wochen würden sie gern Belarus vorstellen.
    Also sollte ich Vorschläge machen und evt. etwas „organisieren“.

    Leider bin ich da ein absoluter Laie. -unsure

    Frage: Wer kann mir mit Tipps und Ideen behilflich sein?
    Wer hat vielleicht Dinge (traditionelle belarussische
    Kleidung etc.) die er leihweise zur Verfügung stellen
    könnte?
    Kennt vielleicht jemand belarussische Musiker, die in
    Deutschland leben und keine Millionen -wink kosten?

    Es soll natürlich nicht nur eine touristische Vorstellung werden, wir wollen auch auf die politischen Verhältnisse in Belarus hin weisen.

    Wie bei allen kulturellen Veranstaltungen haben wir fast kein Budget zur Verfügung. Wir sind auf die preiswerteste Lösung angewiesen.

    Für Ideen und Hilfen wäre ich sehr dankbar. -love

    Conny

    0
    #8258
    Tobias
    133 Beiträge

    Was Musiker angeht:

    Maksim Diagilew wohnt glaube ich in Bonn und ist Jazz- und und Folkmusiker, u.a. http://www.dbg-online.org/en/node/1593 http://www.myspace.com/maksimdiagilew

    Jan Skryhan wohnt in Leipzig und ist prämierter Gitarist mit Vorliebe für Adaptionen belarussischer Volkslieder und Werken der belarussischen Klassik.
    http://www.skryhan.com/bio_engl.htm

    Lass uns wissen, wenn du die beiden überreden kannst. Es sind natürlich Profis, ich weiß also nicht, ob dein Budget reicht. Andererseits gibt es in Deutschland natürlich viele professionelle Musiker, insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass die Kosten so hoch sind, insbesondere, wenn es Werbung für ihr Land ist.

    Beide Musiker könnten u.U. auch traditionelle Kostüme haben, und sicherlich etwas über das Land erzählen. Ich glaube nicht, dass ihr so leicht Belarussen findet, die Kostüme mit nach Deutschland genommen haben, und sich die Geschichte mal eben anzulesen, wirkt auch nicht so überzeugend.

    Für solche „Ländervorstellungen“ gibt es übrigens recht unproblematisch Geld von Stiftungen (so bis 400-500 Euro), jetzt ist es vielleicht ein bisschen zu knapp, aber fürs nächste Mal: z.B. http://www.stiftung-woeb.de

    0
    #8263
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    @ Tobias

    Danke für deine Antwort. 🙂

    Wir haben schon Kontakt mit Maksim Diagilew aufgenommen, mal sehen ob was daraus wird.

    Sollte das Länderportrait in diesem Jahr noch statt finden,
    werde ich euch gern davon berichten.

    0
    #8276
    Heike
    99 Beiträge

    Hallo,
    ich habe drei Idee:
    1.) Akkordeon virtuosi – Galina und Wladimir sind aus Minsk und wohnen jetzt in Dresden, wir hatten sie schon zweimal zum Konzert, Preis muesste man verhandeln…
    2.) Wir haben als Verein eine Fotoausstellung zu Weißrussland, die ich ggf. beisteuern koennte, inklusive allerhand Volkskunst etc.
    3.) Wenn eine Lesung in das Programm passt, ich würde aus meinen zwei Weißrussland-Büchern und den Anfängen für das dritte lesen…
    also, einfach mal Zeichen geben, viel Erfolg und viele Gruesse
    Heike
    P.S. Bin gestern wieder aus Belarus zurück, wie immer mit vielen neuen Anregungen, Ideen, Projekten und natürlich Eindrücken

    0
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.