Klamauk aus Putinland

Foren BelarusNews Aktuell Anderes Klamauk aus Putinland
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 259)
  • Autor
    Beiträge
  • #22739
    Alex
    523 Beiträge

    Freitag Abend, Teil 8: Eine alberne US-amerikanische Firma ist mehr wert als alle [url=http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article134442774/Apple-teurer-als-alle-Aktien-Russlands.html] russischen Aktien zusammen[/url]

    0
    #22742
    robert
    129 Beiträge

    @alex

    Zu Teil 7:
    RT schein nicht schlecht zu sein, jedenfalls scheiss.. sich in De. (s. den
    geistreichen Beitrag von MIMI 0 und allg. im Westen alle in die Hose
    und manipulieren dessen Beitraege, s. hier:

    http://www.rtdeutsch.com/7251/gesellschaft/cnn-zensiert-interview-mit-rt-moderatorin-wir-zeigen-den-fehlenden-part/

    0
    #22744
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“robert“ post=23276]RT schein nicht schlecht zu sein[/quote]

    Klar, mit der „richtigen Gesinnung“ fände ich so einen Sender natürlich auch toll.

    http://www.n-tv.de/politik/Was-ich-vom-Kreml-Fernsehen-gelernt-habe-article14056076.html

    Hieraus ein paar Zitate:

    1) „Beim zweiten Kaffee erklärt mir Aymeric Chauprade, wie dumm es von der französischen Regierung ist, den ersten Hubschrauberträger vom Typ Mistral nicht an Russland zu liefern. Warum? Weil den Franzosen damit Milliarden Dollar durch die Lappen gingen. Außerdem gefährde das etwa 800 Arbeitsplätze. Der Franzose, der das sagt, [b]ist Politiker des [/b][b]rechtsextremen „Front National“.[/b]

    Die Partei hat sich von der russischen Regierung mindestens neun Millionen Euro geliehen und kritisiert laut die westlichen Sanktionen gegen Russland. Das verschweigt mir „RT“ allerdings. “

    2)“ Männer, die weit rechts stehen, begleiten mich durch den Rest des Tages. Im Rahmen einer Reportage über den Kampf der Kurden in der syrischen Stadt Kobane äußert sich ein „internationaler Beobachter“ zum türkischen Präsidenten Recep Erdogan. Was er sagt, ist nicht sonderlich spektakulär. Aber sein deutscher Name und sein deutscher Akzent machen mich neugierig. Wer ist dieser Mann namens Manuel Ochsenreiter?

    Ich verlasse das „RT“-Universum kurz und gelange über Google zu Wikipedia. Demnach gilt Ochsenreiter als[b] Vertreter der „Neuen Rechten“, war viele Jahre Chefredakteur der „Deutschen Militärzeitschrift“ und ist nun für „Zuerst!“ [/b]tätig. Sein aktueller Kommentar auf deren Website lautet: „Von nationalem Selbsthass: 25 Jahre Mauerfall und kein Ende des deutschen Schuldkults.“

    3) Dann doch lieber „RT“. Leider gelange ich vom Regen in die Traufe. Max Blumenthal gibt dort ein Interview. Zur Erinnerung: Das ist einer der Männer, derentwegen Gregor Gysi bis auf die Toilette floh. Blumenthal empört sich nun darüber, dass in Deutschland jede Israel-Kritik als Antisemitismus verunglimpft werde. Das sei bei ihm besonders erstaunlich, da er selber Jude sei.

    Nun ja, denke ich, Blumenthal hatte es im vergangenen Jahr auf eine viel beachtete Liste des Simon-Wiesenthal-Centers gebracht.[b] Mit seinen Vergleichen von israelischen Juden mit Nationalsozialisten („Judäo-Nazis“) schaffte er immerhin auf Platz neun der zehn schlimmsten anti-israelischen und antisemitischen Verunglimpfungen des Jahres[/b].

    Wow, DAS kriegen die bösen Mainstream-Medien in Deutschland tatsächlich nicht hin. Einer Ansammlung von Rechtsradikalen und Anti-Semiten eine Propagandaplattform zu bieten, auf der sie ihre braune Soße auskotzen können.

    Aber wollen wir wetten: Am nächsten Tag schimpft RT sicher wieder über „Nazis in der Ukraine“!

    0
    #22746
    robert
    129 Beiträge

    @mimi

    Sehr interessant deine Auflistung und aufwaendige Recherche. Sag mir / uns doch mal fuer welche Abteilung du arbeitest.

    Zitat:
    Aber wollen wir wetten: Am nächsten Tag schimpft RT sicher wieder über „Nazis in der Ukraine“!

    Was meinst du, gibt’s da etwa keine ? Und die werden natuerlich auch nicht von De. gesponsert, oder ? Die 500 Mio EURO deutsche Steuergelder, die Merkel natuerlich als „Aufbauhilfe“ zugesagt hat, sowie die Gelder der EU koennen [b] unkontrolliert[/b] verbraten werden. Wo die Kohle wohl landen wird ? MIMI du weisst das sicherlich, sag“s mir !

    Noch ein Bsp:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/29/deutschland-will-armee-der-ukraine-diesel-motoren-liefern/

    Und noch was : War heutzutage in De. in die „rechte Ecke “ geschoben wird an Personen bzw. Verantstaltungen (bsp. Montagsdemo) findest du sicherlich i. O. oder ? Aber wie war das doch gleich mit der NSU Sache, hilf mir bitte mal auf die Spruenge.

    0
    #22750
    Alex
    523 Beiträge

    Montag Morgen: Teil 9: [url=http://www.welt.de/debatte/kommentare/article134854098/Im-Sumpf-der-Halbwahrheiten-ist-Putin-Meister.html]“Wenn Putin seinem eigenen Land ins Gesicht schwindelt, wissen alle, dass er lügt, und er selbst weiß, dass es alle wissen“[/url]

    0
    #22751
    robert
    129 Beiträge

    Zitat

    [b]So nehmen es viele Menschen wahr. Das ist erstaunlich. Einer der mächtigsten Politiker der Welt lügt und täuscht bei fast jeder Gelegenheit. So wird in Minsk ein Waffenstillstand verhandelt und fast gleichzeitig „verirren“ sich russische Soldaten auf ukrainischem Territorium oder begeben sich „freiwillig“ im Sonderurlaub dorthin.

    Da werden Aufklärungsversuche nach dem Abschuss der MH 417 verhindert und dann mit aller Vehemenz Aufklärung gefordert. [/b]

    Ab da habe ich aufgehoert weiterzulesen. So einen Schei.. von Luegen und Verdrehungen zieh ich mir nicht weiter rein. Aber jetzt weiss ich wo MIMI seine „Weisheit“her hat.

    Mal etwas der Realtaet entsprechender:

    http://de.ria.ru/society/20141127/270096056.html

    sowie weitere Infos dazu

    http://de.ria.ru/search/?query=MH17&x=0&y=0

    .

    0
    #22752
    Andreas
    755 Beiträge

    Passt hier auch rein:

    [b]Nach dem OPEC-Schock [/b]
    [b][size=4]Rubel kracht um acht Prozent ein[/size][/b]

    [i]Nach dem OPEC-Schock von vergangener Woche droht Russlands Währung der freie Fall. Gestern Morgen verlor der Rubel im Vergleich zum Dollar zwischenzeitlich mehr als acht Prozent an Wert. Solch einen Kursrutsch hatte es zuletzt während Russlands schwerer ökonomischer Krise 1998 gegeben. Bis zum Mittag erholte sich der Rubel zwar leicht, notierte mit einem Kurs von 52,30 Dollar aber noch immer 5,8 Prozent im Minus.

    Der nun schon seit Wochen anhaltende Rubel-Verfall ist Folge des Preissturzes bei Öl – Russlands wichtigstem Exportgut. Vergangene Woche hatte Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) – der Russland nicht angehört – bekannt gegeben, ihre Förderung trotz des Preisrutsches nicht zu drosseln. Das Überangebot auf dem Weltmarkt bleibt damit bestehen.[/i]

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/rubel-103.html

    Wenn man seine Wirtschaft nur auf den Export von Gas und Öl aufbaut, ist so etwas kein Wunder.
    Dies ist eine Politik im Sinne “ Die eigenen Taschen so lange füllen wie es geht“ und „nach mir die Sinflut“.
    Dabei könnte Russland auch mit anderen Produkten glänzen und Geld verdienen wenn die Milliarden aus den Rohstoffexporten an die richtigen Stellen kämen.

    0
    #22753
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“robert“ post=23285]Zitat

    [b] So wird in Minsk ein Waffenstillstand verhandelt und fast gleichzeitig „verirren“ sich russische Soldaten auf ukrainischem Territorium oder begeben sich „freiwillig“ im Sonderurlaub dorthin.
    . [/b]
    Ab da habe ich aufgehoert weiterzulesen. So einen Schei.. von Luegen und Verdrehungen zieh ich mir nicht weiter rein.
    .[/quote]

    Dumm nur, dass diese Aspekte selbst von russischer Seite nicht bestritten werden. Irgendwie muss man den Eltern ja erklären, warum ihre Söhne in Zinksärgen nach Hause kommen. Und die „freiwillige Teilnahme im Urlaub“ klingt ja immerhin noch besser, als „die wurden von uns dahin abkommandiert“.

    Aber vielleicht gibt es ja auch eine spannende russische Erklärung dafür, dass der russische Rubel gegenüber dem WEISSRUSSISCHEN RUBEL in gut fünf Monaten um rund 30% gefallen ist:

    http://de.exchange-rates.org/history/BYR/RUB/G/180

    Oder ist das auch nur eine Erfindung der MainstreamMedien und Sie, @robert, haben in Belarus ganz andere Wechselkurse vorgefunden?

    Ärgerlich ist das allerdings für die weißrussischen Firmen, die nach Russland exportieren. Eine derartige Verteuerung der Waren wirkt sich sicher nicht positiv aus.

    0
    #22755
    0-gravity
    465 Beiträge

    Eigentlich kann Putin froh sein, dass das Erdölgeschäft trotz aller gegenteiliger Bestrebungen bisher mehrheitlich weiterhin in Dollar abgewickelt wird. Vllt kann er in Verbindung mit dem abgroovenden Wechselkurs den Einfluß des sinkenden Ölpreises auf seinen Haushalt so halbwegs begrenzen… Aber ewig wird das auch nicht funktionieren und die auf Westimporte angewiesene verarbeitende Industrie wird sich ob der Wechelskursentwicklung auch bedanken.

    0
    #22756
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“0-gravity“ post=23289]Eigentlich kann Putin froh sein, dass das Erdölgeschäft trotz aller gegenteiliger Bestrebungen bisher mehrheitlich weiterhin in Dollar abgewickelt wird. Vllt kann er in Verbindung mit dem abgroovenden Wechselkurs den Einfluß des sinkenden Ölpreises auf seinen Haushalt so halbwegs begrenzen… Aber ewig wird das auch nicht funktionieren und die auf Westimporte angewiesene verarbeitende Industrie wird sich ob der Wechelskursentwicklung auch bedanken.[/quote]

    Völlig richtig – wenn Russland eine konkurrenzfähige EXPORTindustrie hätte, müssten die sich jetzt sogar die Hände reiben. Nicht umsonst versucht die EZB ja seit längerem, den Euro gegenüber dem Dollar abzuwerten, um so die Chancen der europäischen Waren auf dem amerikanischen Markt zu erhöhen.
    Aber der Glaube daran, dass aus diesem Währungsabsturz im Falle Russlands noch etwas Positives herauskommt, scheint inzwischen selbst die russische Regierung verlassen zu haben. Ist ja kein Zufall, dass heute auch noch die Meldung über das Abgleiten in die Rezession zu Beginn des kommenden Jahres aus Moskau gekommen ist.

    Was mich aber viel mehr interessiert: Wir wirken sich solche Währungsturbulenzen INNERHALB einer „Zollunion“ aus?
    Ich meine mich noch daran zu erinnern, dass vor Euro-Einführung über Jahre schon die „alten Währungen“ feste Wechselkurse hatten und auch vorher nur innerhalb eines bestimmten Rahmens „schwanken“ konnten.

    Wenn jetzt der russische Rubel dermaßen gegenüber dem weißrussischen verliert, müssten sich doch die Einwohner Vitebsks oder Orschas auf permanente Shopping-Tour gen Smolensk begeben.

    0
    #22757
    robert
    129 Beiträge

    @mimi

    Wie waere es denn, wenn du mal auf meinen letzten thread eingehst und, scheinbar durch fehlende Argumente, nicht dauernd neue Themen herbeizauberst.

    Wie ukr. Soldaten sterben weisst du sicherlich. Das sie dann eingebuddelt ( in Massengraebern
    wie hier http://www.heise.de/tp/artikel/42/42890/1.html ) und als verschollen bzw. als Ueberlaeufer gemeldet um seitens der ukr. Regierung keine Kosten mehr zu haben, weisst du sicherlich.

    Ansonsten klinke ich mich jetzt hier aus. Ich habe keine Lust mich hier mehrmals anmelden zu muessen und bekomme dann jedenmal den Hinweis meine ID ist als Spam gelistet, heisst GNOM will meine Anwesenheit hier im Forum unterbinden. Ab und zu klappt es halt (nach mehrfachen Versuchen durch Anmeldung im Internet) wie jetzt gerade.

    Verbreite weiter deine Luegen und und Verdrehungen der MSM ruhig weiter, es glaubt dir sowieso keiner.

    Beantworte doch mal meine im letzten Thead von mir gestellten Fragen. Lesen kann ich ja den Schwachsinn den du schreibst.

    0
    #22758
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“robert“ post=23291]@MIMI

    Wie waere es denn, wenn du mal auf[b] meinen letzten thread [/b]eingehst und, scheinbar durch fehlende Argumente, nicht dauernd[b] neue Themen [/b]herbeizauberst.
    Beantworte doch mal[b] meine [/b]im letzten Thead von mir gestellten[b] Fragen[/b]. Lesen kann ich ja den Schwachsinn den du schreibst.[/quote]

    Ach @robert ……

    Dies ist nicht „Ihr“ Thread sondern der von @alex. Sie haben uns zwar geschrieben, dass Sie Mathe- und Physik-LK hatten, aber für die Allgemeine Hochschulreife sollte der Englisch-Unterricht selbst im Grundkurs den Unterschied zwischen „Thread“ und „Post(ing)“ beinhaltet haben.

    „neue Themen“ kann ich auch nicht „herbeizaubern“, denn das Thema steht für (fast) jeden sichtbar oben auf der Seite:
    Klamauk aus Putinland.

    Wenn Sie der Meinung sind, „Montagsdemos“ und „NSU“ gehörten in dieses Thema ist das Ihre Meinung – ich habe da eine andere und werde das ganz bestimmt hier nicht kommentieren.

    0
    #22759
    MiMo
    467 Beiträge

    Und jetzt wieder zum Thema.

    Der Absturz des RUB gegenüber dem BYR geht weiter – „record low“ interpretiere ich einmal so, dass es noch nie einen russischen Rubel für unter 200 weißrussische Rubel gab:

    http://www.charter97.org/en/news/2014/12/3/129142/

    0
    #22765
    0-gravity
    465 Beiträge

    [quote=“MiMo“ post=23290]
    Völlig richtig – wenn Russland eine konkurrenzfähige EXPORTindustrie hätte, müssten die sich jetzt sogar die Hände reiben. …[/quote]

    Also zumindest in unserer Branche gibt es schon ein paar russische Buden, die durchaus konkurrenzfähige Produkte haben. Und fachlich kommen die Jungs auch nicht „auf der Wurstsuppe dahergeschwommen“, wenn ich das mal so sagen darf. Die haben z.T echt was drauf!
    Aber letzten Endes, und da klagen sie alle immer wieder, fehlt es im Land an einer adäquaten Zuliefer-Infrastruktur. So müssen sie dann eben doch wieder alles auf dem Weltmarkt einkaufen, mit allen Unwägbarkeiten wie Wechselkurse und v.a. ihrem unsäglichen Zoll. Und am Ende der Geschichte gibt es zu den westlichen Konkurrenten keinen wesentlichen Preisunterschied mehr. Und da sie dann eben auch nicht den vom Kunden erwarteten Servicestandard bieten können, tun sie sich auf dem Exportmarkt sehr, sehr schwer…

    Aber am Ende sind es alles hausgemachte Probleme, die seit Jahren bekannt sind und offenbar nicht zum Besseren gewendet werden können

    0
    #22771
    Alex
    523 Beiträge

    Advent, Advent und wieder geht ein Türchen auf…
    Dienstag Morgen, Teil 10: Ein peinliches [url=http://www.welt.de/debatte/kommentare/article135119551/Dieser-Russland-Aufruf-ist-ein-peinliches-Dokument.html]Dokument[/url] und eine peinliche [url=http://www.welt.de/politik/ausland/article135159487/Netrebko-schenkt-Separatisten-eine-Million-Rubel.html]Operndarstellerin[/url]

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 259)

Das Thema „Klamauk aus Putinland“ ist für neue Antworten geschlossen.