Kaum Inflation in BY

Foren Wirtschaft Kaum Inflation in BY
Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #22193
    0-gravity
    465 Beiträge

    @michael

    Musst halt aufpassen hier nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

    Die höheren Preise in D sind z.T sicher auch mit dem höheren Lohnniveau zu erklären. Das geht schon irgendwie Hand in Hand.

    Und trotz der höheren Fahrpreise werden die Leipziger Verkehrsbetriebe sicher keine Goldgrube sein. Schau dir auch mal die Vitebsker Straßenbahnen an, das ist abgelutschte 70er Jahre Technologie, zusammengehalten nur noch von Rost und Farbe. Den Gleisbau schaue ich mir als alter Eisenbahner immer mit einem breiten Grinsen an. Das ist sicherlich auch eine Folge der 20Cent Fahrpreise.

    Ob mit 30€ in Vitebsk alle Kosten für die Wohnung wirklich gedeckt sind habe ich mich auch schon bei „unserer Wohnung“ mehrfach gefragt. Ich bin mir nicht sicher, ob der Staat dort nicht quersubventioniert.

    Und dein Vergleich mit der deutschen Mindestrente und dem Leben in Vitebsk ist mit Verlaub gesagt auch nicht ganz fair. Stell dir ein Leben mit der weißrussischen Mindestrente in Vitebsk vor, dann wird ein Schuh draus.

    0
    #22194
    Belarusofil
    155 Beiträge

    Liebe 0-Gravity & Michael, so wie ich dies von meiner Frau verstanden habe – auch aus Wizebsk – ist es nicht ganz so. Ja, Kosten für Energie usw. sind nach unsrem Maßstab spottbillig. Jedoch angeblich handelt es sich dabei um eine Art von Grundpreis. So weiß die Behörde, wieviele Menschen in jeder Wohnung leben. Sie rechnen dann damit, wieviel Energie, Wasser, Heizung man benötigen wird. Verbraucht man mehr, als was nach Bewohnern eigentlich [i]notwendig[/i] wäre, dann folgt eine – manchmal – astronomische Rechnung als [i]Nachzahlung[/i]. Aus diesem Grund z.B. hat meine Schwiegermutter im Vorjahr ein alter Kühlschrank entsorgen lassen, und brennen bei ihr auch nur einige Lämpchen im Wohnzimmer statt die Beleuchtung an der Diele – weil da sind mehrere 75W-Kerzen drinnen 😉

    Und die Straßenbahn(en) in Wizebsk, die sind doch wunderbar? Man schüttelt und rüttelt… und das für einen Spottpreis. Für so eine spaßige Fahrt zahlt man – z.B. im Wr. Prater – glatt drei Euro!
    Und übrigens, die Wizebsker Straßenbahnen haben da auch ganz neue Fahrzeuge!!

    0
    #22202
    Michael
    105 Beiträge

    He ,so war das nicht gemeint . Die Leute in Belarus haben ein ganz anderes Leben wie wir . Wer nie dort war der kann davon nicht reden. Ich habe viel Respekt vor diesem Leben . Ich liebe meine neue Familie und bin ende August dort wieder zu Gast . Mit meiner Frau fahre ich nach Polozk und Vitebsk . Die Familie macht ein Fest für uns . Aus wenig machen die viel , wie gesagt RESPEKT .

    0
    #22230
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“Michael“ post=22709]He ,so war das nicht gemeint . Die Leute in Belarus haben ein ganz anderes Leben wie wir . Wer nie dort war der kann davon nicht reden. Ich habe viel Respekt vor diesem Leben . Ich liebe meine neue Familie und bin ende August dort wieder zu Gast . Mit meiner Frau fahre ich nach Polozk und Vitebsk . Die Familie macht ein Fest für uns . Aus wenig machen die viel , wie gesagt RESPEKT .[/quote]

    Wie war es denn gemeint? Natürlich haben „die Leute in Belarus“ ein anderes Leben als in Deutschland. Aber Sie haben ja behauptet, dass man dort mit der Mindestrente besser leben kann als in Deutschland. Das ist meiner Meinung nach grober Unfug. Warum sitzen denn die ganzen Mütterchen vor den Supermärkten auf ihren Hockern bei sengender Hitze um drei Gurken und fünf Tomaten zu verkaufen? Weil ihre Rente so toll ist und sie einfach keine andere Beschäftigung haben???

    Ich glaube übrigens, dass fast alle hier Schreibenden schon in Belarus waren und Ihrem Satz „Aus wenig machen die viel“ von ganzem Herzen zustimmen können. Aber was bitte schön hat die Frage nach dem „Respekt vor diesem Leben“ mit dem Thema „Inflation in BY“ zu tun?

    Und zu Ihrer Freude über die geringen Nebenkosten der Wohnung?
    Zitat: „Meine Frau hat in Vitebsk die Wohnung gekauft und mit 30 € sind alle weiteren Kosten gedeckt . Gas , Wasser, Strom , Telefon und Internet für 30 € im Monat !!!!!! Incl Heizung natürlich, das ist schon was .“

    Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel von diesen 30 Euro in den Erhalt der GEBÄUDEsubstanz gesteckt werden? In dem Quartier, in dem die Wohnung meiner Frau in Vitebsk liegt, habe ich nach einigen Jahren den Eindruck: KEIN CENT!

    0
    #22307
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Gestern war in den Nachrichten, dass die Spritpreise erhoeht werden. Ein Bekannter meinte, das Diesel bald einen Euro kostet.

    0
    #22325
    MrRossi
    316 Beiträge

    Sprit kostet seit gestern:
    10400Rb für 95er Benzin
    10500Rb für Diesel

    Macht ca. 076€ pro Liter.

    2005 oder 2006 lagen wir schonmal bei 0,89€ (während der Sprit zu der Zeit in Deutschland bei 1,2€ lag (glaub ich)).

    Deswegen gabs früher auch nicht soviele Benzin-Schmuggler, weil es sich kaum gelohnt hatte.

    Also liegen wir noch gut im günstigen Bereich wird ich sagen.

    0
    #22334
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Haben gerade in Minsk getankt. Preise wie geschrieben.

    0
    #22519
    MiMo
    467 Beiträge

    Neues zur Inflation:

    [b]Inflation bei 0,8 % im August 2014
    [/b]
    MINSK, 9. September (BelTA) – Im August 2014 betrug die Inflationsrate in Belarus 0,8 Prozent. Das teilte das Nationale Komitee für Statistik der Nachrichtenagentur BelTA mit.

    Der Verbraucherpreisindex für Waren und Dienstleistungen belief sich im August gegenüber Juli 2014 auf 100,8%, gegenüber Dezember 2013 – auf 112%. Die Inflation im August ist um 0,1% niedriger im Vergleich zum Juli (0,9%).

    Der Basisverbraucherpreisindex machte im August 100,8% gegenüber Juli 2014 und 111,7% gegenüber Dezember 2013 aus.

    Der Preisindex für[b] Nahrungsmittel [/b]stieg im August 2014 um 0,4 Prozent gegenüber Juli und um [b]15,2 Prozent gegenüber Dezember 2013 [/b]an. Industriewarenpreise wuchsen um 1,3 Prozent im Vergleich zum Juli und um 4,9 Prozent gegenüber Dezember 2013.

    Dienstleitungspreise machten im vorigen Monat 101,1% gegenüber Juli und 117,8% gegenüber Dezember 2013 aus.

    Ich frage mich, wann in den Überschriften die Inflation pro Tag angegeben wird.

    Nahrungsmittel haben sich in acht Monaten also um 15 Prozent verteuert, bis Ende des Jahres wird dann sicher die 20%-Marke geknackt. Da kann man nur hoffen, dass Löhne und Renten damit Schritt halten.

    0
Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.