Kaum Inflation in BY

Foren Wirtschaft Kaum Inflation in BY
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #20467
    Unsinn
    282 Beiträge

    MINSK, 11. Januar (RIA Novosti)

    Die Inflation in Weißrussland hat sich
    nach Angaben des nationalen Statistikamtes
    in Minsk im vergangenen Jahr auf 16,5 Prozent
    verlangsamt.

    Weiter auf:

    http://de.ria.ru/post_soviet_space/20140111/267623352.html

    0
    #20469
    Andreas
    755 Beiträge

    Dann hoffen wir mal das sie sich noch weiter verlangsamt, den Bürgern wäre es zu wünschen.

    0
    #20478
    Flex
    177 Beiträge

    Der Kurs des Euros hat sich zumindest bei 12-13 Rubel stabilisiert. Aber die Preise für die Lebensmitteln sind schon der Hammer. Trotzdem kaufen die Menschen Elektrotechnik und auch Luxusgüter fleißig ein, also ist noch alles in Ordnung…

    0
    #20484
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Flex“ post=20981]Der Kurs des Euros hat sich zumindest bei 12-13 Rubel stabilisiert. [/quote]Solche Phasen gab es immer . Aber die Tendenz ist eindeutig, wenn man einen längeren Zeitraum betrachtet .

    [img size=400]https://lh4.googleusercontent.com/-mZsndbT3kko/UtUUZei5OXI/AAAAAAAAGBA/JWov0_G2dME/s920/blr-rubel.jpg[/img]

    Michael

    0
    #20487
    Andreas
    755 Beiträge

    [quote=“Flex“ post=20981]Der Kurs des Euros hat sich zumindest bei 12-13 Rubel stabilisiert. Aber die Preise für die Lebensmitteln sind schon der Hammer. Trotzdem kaufen die Menschen Elektrotechnik und auch Luxusgüter fleißig ein, also ist noch alles in Ordnung…[/quote]

    Eigentlich ist es das genaue Gegenteil von „in Ordnung“.
    Da die Menschen der Währung nicht mehr vertrauen, legen sie ihr Geld in Güter an, frei nach dem Motto „morgen könnte es schon das doppelte kosten“.
    Dann lieber etwas von Wert damit kaufen.

    0
    #20503
    Vadim
    2 Beiträge

    Mich interessiert die Entwicklungsdynamik von Weißrussland sehr.

    Die Menschen berichten sehr widersprüchlich.

    Mein Geschäftspartner kommt aus Minsk. Seine Frau und sein Sohn leben da, ihnen gefällt es dort und sie wollen nicht nach Deutschland, obwohl sie über die Familienzusmmenführung ohne weiteres herkommen könnten. Sie schätzen das ruhige und stabile Leben in Belarus. Es ist nicht immer einfach, aber machbar. Man lebt, lernt, arbeitet, entwickelt sich weiter…

    Ein weißrussischer Musiker, mit dem ich im Zug mal ins Gespräch gekommen bin, sagt, das Leben in Minsk sei schrecklich. Die Gehälter sind sehr niedrig und die Lebensmittelpreise doppelt bis dreimal so hoch wie in Deutschland. Außerdem steigt die Kriminalität rapide an. Lukaschenko sei ein Diktatoren-Arsch, der seine eigenen Menschen verrecken lässt, hoffentlich gebe es bald eine Farbrevolution, Weißrussland muss in die EU kommen damit das aufhört etc.

    Scheint wohl die berühmte selektive Wahrnehmung zu sein. 😉

    0
    #20601
    mikael321
    2337 Beiträge

    Die Inflation in Belarus hat sich nach Angaben des nationalen Statistikamtes in Minsk im vergangenen Jahr auf 16,5 Prozent verlangsamt.

    2012 habe die Teuerungsrate in der Ex-Sowjetrepublik bei 21,8 Prozent gelegen, teilte die Behörde am Samstag mit. Für 2013 hatte die belarussische Regierung eine Inflation von zwölf Prozent angepeilt. Die Zahl wurde aber bereits im Oktober erreicht………………..

    http://baltische-rundschau.eu/2014/01/belarus-inflation-verlangsamt-sich-2013-auf-165-prozent/

    0
    #20602
    Duri Candrian
    55 Beiträge

    Die Bürger trauen den Angaben der Regierung nicht. Wenn sie können legen sie ihr übriges Geld in US Dollar an, welches sie zuhause horten, oder in Konsumgütern anlegen.

    Die Regierung traut den Bürgern nicht mehr, vor allem den Jungen.

    Meiner Lebenspartnerin haben sie den Lohn von umgerechnet 300 US Dollar auf 180 US Dollar gesenkt, dafür haben sie bei meiner Schwiegermutter die Rente auf 300 US Dollar erhöht. So erhoffen die in Minsk, mit Hilfe der Alten den Rückhalt in die Regierung zu stärken.

    0
    #20604
    MrRossi
    316 Beiträge

    Bei derzeit ca. 40% Guthabenzinsen auf Einlagen in weißrussischen Rubel kann man easy 25% Rendite im Jahr erwirtschaften.

    Na? Wer traut sich? 🙂

    Noch am 30.12. letzten Jahres habe ich unsere monatliche Ration an 5Mio Rubel vom Automaten abgehoben.
    Guten Gewissens das zwei Tage später am 1.1.14 der Rubel noch genauso viel wert sein wird 😎

    0
    #20648
    mikael321
    2337 Beiträge

    Deutschland ist ein Krisenherd von morgen

    Die Märkte der Schwellenländer wurden zuletzt von Turbulenzen heimgesucht. Doch die wahren Risiken für die globale Wirtschaft lauern vor der Haustür – und Deutschland ist ganz vorne mit dabei.

    http://www.welt.de/wall-street-journal/article124807524/Deutschland-ist-ein-Krisenherd-von-morgen.html

    0
    #20916
    Helfer
    399 Beiträge

    Bei meinem letzten Aufenthalt 22.2.-1.3.14 haben wir mit unseren Freunden das Thema hohe Zinsen auf belorussische Bankeinlagen besprochen. Keiner von Ihnen nutz diese Möglichkeit. Alles was übrigbleibt zum Monatsende wird in $ angelegt oder irgendwie in sinnige Konsumgüter gesteckt. Dem wackligen Kartenhaus der dortigen Staatsbanken traut man nicht, Erfahrungen dazu haben die Menschen dort ja zu hauf.

    0
    #22177
    MiMo
    467 Beiträge

    Kaum Inflation?
    Im letzten Jahr hat der Liter Vollmilch 3,8% 5600 BLR gekostet , gestern habe ich in demselben Supermarkt 9400 BLR dafür bezahlt. Das sind fast 70 % mehr – und das bei Milch!
    Mal sehen, was die nächsten Einkäufe bringen.
    Benzin kostet übrigens genau 10.000 BLR.

    0
    #22184
    MrRossi
    316 Beiträge

    Kann grad Deine Preise nicht ganz nachvollziehen.
    Milch 3.8% unter 10000Rb??

    Ist im Gippomarkt nur zu bekommen wenn Fett < 2.5% (Wassermilch) und nur als Tüte (nicht Tetrapack).

    Inzwischen fangen sie auch an mit den Mengen herum zuspielen.
    So gibt es plötzlich Milch nicht mehr im 1l-Pack sondern nur noch 950 oder 900ml.
    Ebenso Saft – vorher immer 2l, jetzt nur noch 1,75l.

    Aber mein persönlicher Inflationsindikator ist meine Kreditkarte mit der wir wöchentlich einkaufen. Und da bewegen wir uns seit 2 Jahren immer so bei 0.8 bis 1.2 MRb.
    Tendez leicht steigend.

    0
    #22185
    MiMo
    467 Beiträge

    [quote=“MrRossi“ post=22691]Kann grad Deine Preise nicht ganz nachvollziehen.
    Milch 3.8% unter 10000Rb??
    .[/quote]

    Jep, Supermarkt mit dem Storch. Aber natürlich in Tüte. Soll das heissen, dass ich sogar ein Sonderangebot erwischt habe?
    Orangensaft (Rich) jetzt 200 BLR billiger,knapp 18000.
    Fleisch scheint deutlich über unseren Preisen zu liegen, werden nachher mal sehen.

    0
    #22192
    Michael
    105 Beiträge

    Ok . die Lebensmittelpreise sind nicht mit unseren zu vergleichen . Aber , meine Frau welche jetzt hier in Leipzig lebt , verwertet alle Lebensmittel . Es wird sehr wenig weggeworfen. So etwas kennen die in Belarus nicht oder nicht in dem Maße wie bei uns . Sie kauft nur das was gegessen wird und nicht das was mich anlacht im Supermarkt . Dazu kommt nun noch ein weiterer Punkt . Meine Frau hat in Vitebsk die Wohnung gekauft und mit 30 € sind alle weiteren Kosten gedeckt . Gas , Wasser, Strom , Telefon und Internet für 30 € im Monat !!!!!! Incl Heizung natürlich, das ist schon was . Wenn ich meine Mindestrente nehme welche ich mal bekommen werde und soll davon in Deutschland oder Belarus leben so kann ich mir vorstellen in Belarus besser zu leben . In Vitebsk ist das Auto teurer als die Öffendlichen Verkehrsmittel . Dazu noch die Lage der Wohnung mitten im Zentrum der Stadt. Wenn ich in Leipzig mit der Strassenbahn, zusammen mit meiner Frau ins Zentrum fahre und wieder zurück so kostet das fast 10 € . In Vitebsk nicht mal 20 cent und die restlichen 9,80 € kann ich dann schon für Lebensmittel ausgeben .

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.