Kann mir jemand helfen

Foren BelarusNews Aktuell Anderes Kann mir jemand helfen
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #4638
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo und Frohes Neues Jahr.

    Ich wollte Fragen ob mir jemand helfen kann. Ich suche Bilder des deutschen Soldaten Friedhofs in Orzsa / Orscha? Oder einen Kontakt / Freundschaft in Orscha der/die mit mir über Orscha schreiben kann. Ich spreche engl. und deutsch, leider keine andere Sprache außer Liebe.

    Ich suche die Ruhestätte meines Opas und im Internet finde ich sogut wie garnichts über Kriegslazarett 2/605 uin Orscha, weder über die Friedhöfe in Orscha. Gibt es mehrere oder nur einen?

    Vielen lieben Dank wenn mir jemand zurück schreibt. Meine Email ist Neu_Wulmstorf@web.de bitte in der Betreffzeile: [b]Orscha [/b]schreiben sodass es nicht im Spamfilter hängen bleibt.

    Liebe Grüße,
    Nanna

    0
    #4641
    derdickemax
    283 Beiträge

    Hallo Nanna,

    ein Bekannter von mir, Musiker aus dem Symphonieorchester
    in Minsk, fährt am Montag zurück. Ich werde ihn bitten,
    Informationen zu suchen, kann aber natürlich nichts
    versprechen, da er nicht aus der Gegend ist.

    Aber vielleicht kennt er jemanden.

    Informier Dich erstmal: Orscha ist eine Stadt südlich
    Vitebsk an der östlichen Grenze nahe Smolensk.

    Gehe auf:

    http://www.viamichelin.com/

    Wähle unter "country" aus: Belarus
    und unter "Postcode/City": Orsa

    Das bringt Dir eine Umgebungskarte von Orscha.
    Oder benutze einfach einen alten Atlas und
    suche zwischen Vitebsk und Smolensk.

    Ich werde für Dich versuchen, in weißrussischen
    Foren jemanden aus Orscha zu finden.

    Finde ich jemanden, werde ich Dir die Kontakte
    vermitteln. Gib mir Zeit (1-2 Monate). Sprichst
    Du Englisch? Das wäre wirklich sehr hilfreich.

    Weißrussen sind sehr offene und freundliche
    Menschen, sie werden Dir sicher helfen, obwohl
    die meisten Verbrechen der Deutschen in Russland
    eigentlich in Weißrussland passiert sind.
    Smolensk war das "Heerlager" der Deutschen,
    östlich davon, also im heutigen Gebiet der
    russischen Föderation, führten die Deutschen
    nur einzelne (erfolglose) militärische Züge aus.

    Wenn Du (wie ich) mit offenen Augen nach Belarus
    fährst, wird Dir die Geschichte 1941-1944 die
    Tränen in die Augen treiben.

    Wenn Du eines Tages nach Orscha fährst, was ich
    Dir sehr anrate, dann solltest Du auch zwei für
    Weißrussen sehr wichtige Orte besuchen:
    – das Denkmal für die Verbrechen der Deutschen
    in Chatyn (nicht zu verwechseln mit Katyn!)
    etwa 20 km östlich von Minsk
    – das Museum des "Großen Vaterländischen Krieges"
    in Minsk gegenüber dem Palast der Republik.
    Es atmet zwar schrecklich noch sowjetischen
    Muff, ist aber das beste Museum für die Geschichte
    der Kriegszeit.

    Ich werde mich bei Dir rühren, aber es kann
    2 Monate dauern.

    Du solltest danach einen Besuch in Orscha
    organisieren und dort selber Fotos machen.
    Du wirstes in Deinem Leben nicht vergessen
    und Freunde fürs Leben gewinnen.

    Beste Grüße!

    Max

    0
    #4642
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo Max,
    Danke vielmals für die ganzen Infos. Ja, ich spreche perfekt Englisch.

    Ich bin eine sehr offene und herzliche Seele, und glaube das ich mit jeder Kultur zurecht komme, da ich an grundliegende Respektgebote festhalte.

    Wenn mein Besuch in Orsa / Orscha / Orzsa statt findet, dann komme ich mit einem Gepäck voller Liebe, die Seelen der Menschen welche mich dort möglicherweise kennenlernen werden, würden dies sofort spüren.

    Die Geschichte soweit ich sie nun in Bildern im Internet erleben darf, haben mir bereits Tränen in Augen sprießen lassen, so viel Leid, verlorene Liebe und Seelen aller Nationen, diese aufgrund Menschen Ego getriebene Machtkämpfe verloren ging, kann ich mit besten Bemühungen nicht nachvollziehen. Ich weiß nur eines, das auf jede Frage die richtige Antwort "Liebe" ist!

    Ich würde selbstverständlich alle Denkmäler ansehen wollen.

    Mein Grossvater starb dort im Alter von 28 Jahren und ich möchte wissen und sehen wo er starb. Er starb in einem Kriegslazarett 2/605, ich weiß allerdings nicht ob dies ein Feldlazarett oder ein Hospital zu damaligen Zeiten war und erhoffe mir das jemand mir dieses aus der Ortschaft wohnend sagen kann.

    Ich wäre natürlich für aller Hilfe sehr dankbar.

    Liebe Grüße,
    Nanna

    0
    #4643
    derdickemax
    283 Beiträge

    Ich werde sehen, was sich machen lässt.

    Wenn es klappt, einen Besuch zu organisieren,
    haben sich meine Bekannten bereit erklärt,
    Dich mit dem Auto nach Orscha zu fahren.

    Du kannst auch bei Ihnen in Minsk
    übernachten, sie haben ein Gästezimmer.
    Und Du kannst Dir Minsk anschauen, sie
    haben eine Tochter in Deinem Alter, die
    gut Englisch spricht.

    Du bräuchtest also bloß ein normales
    Touristenvisum für Belarus (65 Euro)
    über die Botschaft:

    http://www.belarus-botschaft.de/de/visa.htm

    plus ein Ticket nach Minsk, Bahn oder
    Flugzeug (ca 350), den Bus kann man
    wirklich niemandem empfehlen!

    http://www.billiger-fliegen.de/
    bzw. Reisebüro

    Rechne also mit Reisekosten von
    400-500 Euro, für den Aufenthalt
    brauchst Du nur wenig.

    Beste Grüße

    0
    #4645
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo Max

    Hier meldet sich ein Schweizer bei dir. Ich habe erfahren, dass es in Belarus sehr viele Leute in Armut und/oder ohne Arbeit gibt.
    Wir wollen in Frankreich ein kleines soziales Projekt (wohn und Arbeitsgemeinschaft) aufbauen und möchten (sofern das möglich ist) einigen Leuten aus Belarus die Möglichkeit bieten bei uns zu wohnen und zu arbeiten. Wir denken, dass es wichtig ist, wenn die in Frage kommenden Personen in einer der folgend aufgeführten Sprachen Kenntnisse haben:
    Französisch, Deutsch, Englisch, Italienisch
    Sollten Sie Leute kennen welche es verdienen oder sozial benötigen (alleinerziehende Frauen, Menschen welche unter dem Existenzminimum leben, oder Menschen mit leichten Behinderungen, usw.)
    Es wird und freuen von Ihnen zu hören
    hpkohler@yahoo.com
    H. P. Kohler

    0
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.