Haustiere

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #701
    Hermsch
    73 Beiträge

    Hallo,
    hat jemand von Euch schon mal seinen Hund bzw Katze nach Belarus mitgenommen?
    Werde längere Zeit in Minsk verbringen und möchte meinen vierbeinigen „Freund“ 😆 gerne mitnehmen!Was gibt es hierbei zu beachten, oder ist es nicht möglich??

    Gruß
    Hermsch

    0
    #705
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo Hermsch.

    Also Belarus ist schon ein tierfreundliches Land :).
    Und wenn dein vierbeiniger Freund nicht verwöhnt ist in Sachen „Essen“, dann kannst du ihn problemlos mitnehmen.

    Eine Einladung bzw. ein Visum für ihn brauchst du definitiv nicht. 😉 Allerdings sind einige ätzliche Bescheinigungen notwendig (soweit ich das mal gehört habe). Dann macht es einen großen Unterschied je nachdem wie du hinreisen willst: mit dem Fliegen wird es sicherlich sehr schwierig /zumindest mit Belavia. Mit dem Auto fahren – wäre die optimalste Lösung in dem Fall.

    1. An deiner Stelle würde ich zuerst einmal bei der belarussischen Botschaft anrufen und sich beraten lassen (wegen ärtzl. Bescheinigungen etc.).
    2. Die Reisebestimmungen in belarussischen bzw. russischen Zügen:
    [url]http://www.railwayminsk.by/passenger/rule.php [/url]
    Hunde dürfen mitfahren (zusätzliche Kosten = wie 20kg Gepäck) – allerdings nicht in Schlaf- und Kinderabteilen!!! -> der direkte Zug „Berlin-Moskau“ hat nur Schlafabteile, ob man in dem Zug trotzdem Tiere transportieren darf – hängt vom Schaffner ab (denke ich).

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    0
    #707
    Hermsch
    73 Beiträge

    Hallo Maxim,
    danke für deine Antwort (Hilfe )!
    Hatte auch schon überlegt, bei der Botschaft nach zufragen. Ist aber immer schwierig, weil es mit der deutschen Sprache nicht so klappt, wurde die letzten male immer mit dem Konsul verbunden.
    Für den Transport würde ich den PKW nehmen, aber da beginnt schon mein nächstes Problem, da ich längere Zeit (ca. 3 Jahre)in Minsk bleiben werde, mit Unterbrechungen natürlich, und per Flugzeug hin und her Reisen möchte, weiß ich nicht ob ich dann mein „eingeführtes“ Fahrzeug dalassen kann, oder nicht?
    Probleme sind dafür da um gelöst zu werden 😀
    Danke nochmal

    Hermsch

    0
    #708
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Für den Transport würde ich den PKW nehmen, aber da beginnt schon mein nächstes Problem, da ich längere Zeit (ca. 3 Jahre)in Minsk bleiben werde, mit Unterbrechungen natürlich, und per Flugzeug hin und her Reisen möchte, weiß ich nicht ob ich dann mein „eingeführtes“ Fahrzeug dalassen kann, oder nicht?[/quote]
    Das wird nicht gehen, fürchte ich. Wenn du mit dem PKW einreist, dann must du auch mit dem PKW ausreisen. (Ich glaube das wird auch in deinem Reisepass vermerkt.) Bleibt dein Fahrzeug allerdings für längere Zeit im Land, so musst du es ummelden. Und das wird in der Regel sehr teuer! (Zollgebühr gemessen an KW/PS und dem Alter des Fahrzeugs – glaube ich).
    Mit welchen Visum willst du denn 3 Jahre in Belarus bleiben?! Bei einem Jahresvisum könnte man es vielleicht rechtfertigen, dass man zwischendurch mit einem Flugzeug nach Deutschland reist. ❓

    0
    #709
    GroM
    4243 Beiträge

    Da habe ich noch etwas bei der Belarussischen Botschaft gefunden:

    „Перемещение физическими лицами через таможенную границу Республики Беларусь животных и растений, их частей и дериватов, а также продуктов питания, за исключением продуктов, предназначенных для употребления в пути следования, ввозимых на таможенную территорию Республики Беларусь, допускается при условии представления таможенным органам разрешений органов фитосанитарного
    и ветеринарного контроля.“

    [u]Kurzfassung:[/u] „Man benötigt Genehmigungen der fitosanitären und vetärinaren Kontrolle“

    „Für Hund und Katze:
    Erforderlich ist ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis, nicht älter als 10 Tage.“

    [url]http://www.belarus-botschaft.de/bin/20040527_259.pdf[/url]

    0
    #711
    Hermsch
    73 Beiträge

    Hallo Maxim,
    natürlich weiß ich das es kein Visum für drei Jahre gibt, deshalb habe ich auch geschrieben, ca 3 Jahre mit Unterbrechungen!
    Da meine Partnerin ich beschlossen haben in Belarus zu heiraten und sie eine schulplichtige Tochter (15J)hat, haben wir beschlossen den Lebensmittelpunkt nach Belarus zu verlegen bzw zu belassen. Ein Schulwechsel nach Deutschland ist in diesem Alter sehr unvorteilhaft.
    Lt. Botschaft in Berlin könnte/würde ich im Falle einer Heirat ein 1 Jahresvisum bekommen!
    Es sollte also nicht nur das Auto dableiben, sondern auch mein Hund 😀

    Gruß
    Hermsch

    0
    #1060
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo,

    wer sein Haustier nach Belarus mitnehmen will, sollte unbedingt auch daran denken, daß die Rückkehr nach Deutschland als Einfuhr eines Haustieres aus einem Nicht-EU-Staat nach D betrachtet wird. Das gilt auch für Reisen von einigen Tagen. Durch die recht komplizierten Fristen sind einige Untersuchungen für die Wiedereinreise u.U. sogar bereits in Deutschland zu erledigen.

    Um sicher zu gehen am besten so früh als möglich Kontakt zum Tierarzt suchen und sicherheitshalber kurz vor Reiseantritt nochmal bei der Botschaft nachfragen, ob Änderungen eingetreten sind.

    Grüße
    Peter

    PS: Eine Zusammenfassung der notwenigen Papiere für die Haustiermitnahme: http://www.belarus-info.de/reise/haustiere-mitnahme-von-haustieren.php

    0
    #1071
    Eric
    8 Beiträge

    Hallo,

    wir waren vor kurzem mit Hund in Belarus. Im großen und ganzen recht Problemlos.

    In der Theorie:

    Einreise nach Belarus:

    Max. 10 Tage vor Einreise nach Belarus zum Amtstierarzt und eine Bescheinigung, das das Tier geimpft und gesund ist.

    Rückkehr nach Deutschland:

    Das Tier braucht einen Bluttest, das es gegen Tollwut immun ist. Am besten vor der Abreise machen lassen, weil der Test in Deutschland/EU gemacht werden muß. Wird im Ausland Blut abgenommen, muß dieses nach Deutschland geschickt werden und es gibt eine Sperrfrist von 3 Monaten.
    Wird der Test in Deutschland gemacht, ist er sofort gültig. Sofern regelmäßig nachgeimpft wird (innerhalb max. 365 Tage) bleibt dieses Ergebnis gültig, solange das Tier lebt.

    Praxis:

    Bei der Einreise nach Belarus wurden die Papiere des Hundes überprüft (Der Hund nicht … er wurde nur kurz von außen angeschaut und als gesund eingestuft … vielleicht hat sich keiner an meinen Rottweiler rangetraut 😉 ) und dann registriert (Kosten ca. 5 Euro)

    Bei der Ausreise war dann leider kein Tierarzt anwesend, und nachdem wir erklärt hatten das alles ok ist, durften wir weiterfahren.
    (Dem Zöllner zu erklären, das ich meinen belarussischen Versicherungsschein nach Ablauf weggeschmissen hatte und ich bei der Ausreise ganz bestimmt nicht nochmal eine Versicherung abschließen werde, hat deutlich länger gedauert.)

    Fazit: Gut wenn alle Papiere in Ordnung sind, auch wenn es keinen wirklich interessiert hat.

    0
    #3543
    Christl
    17 Beiträge

    Aha, der Hund braucht einen Titertest für Tollwut (Rabies) zur Vorlage bei der Wiedereinreise nach Deutschland. Skandinavien verlangt das übrigens auch.
    Kosten beim Tierarzt ca. 30 Euro.

    0
    #3561
    Naumi
    65 Beiträge

    die Laborkosten dürften aber wesentlich höher sein die noch zukommen, wir schlagen uns nähmlich auch gerade mit diesen Thema rum.
    Eine Übersetzung des Gesundheitszeugnisses brauchen die Grenzer aber nicht oder wie?

    0
    #3562
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo Hermsch,

    also, es wurde ja schon viel gesagt und vielleicht genügt das auch, aber was ich gesehen habe und was auch zu funktionieren scheint – für eine Katze – ist so ein Ausweis mit Foto (!), also ein Katzenpass, den man wahrscheinlich vom Tierarzt bekommt.

    Wegen Auto-Einfuhr für längere Zeit solltest du dich am besten bei der Dt. Botschaft in Minsk erkundigen, deren Aufgabe es ist, über sowas zu informieren – wenn du dann im Land bist jedenfalls. Wenn Du das Auto aller drei Monate kurz aus- und wiedereinführst (unbedingt über den gleichen Grenzübergang, über den du eingereist bist), dann ist das zeitweilige Einfuhr (vremennyj vvoz) und kostet bei weitem weniger als Einfuhr. Wenn du über einen anderen Grenzübergang ausreist, also zum Beispiel von Brest kommst und dann mal nach Vilnius fährst, dann ist das Transit und kostet, wenn du länger als 7 Tage im Land warst, ziemlich viel Geld (300 Dollar oder so).
    Es dürfte aber kein Problem sein, das Auto im Land zu lassen und mit dem Flugzeug auszureisen.

    0
    #3563
    Eric
    8 Beiträge

    Also, Bild war bei uns nicht wichtig.

    Zur Identifizierung muss das Tier (Hund/Katze) einen Chip implantiert haben und einen EU-Impfpass (Chip ca. 20 Euro, Pass 5 Euro) wo dann diese Chipnummer eingetragen ist.
    Tollwut-Titter-Bestimmung (Bluttest, wichtig für Rückreise in EU) Kosten ca. 70 Euro und ca. 2 Wochen Wartezeit.

    Für nach Belarus Attest vom Amtstierarzt im EU-Impfpass eingetragen, keine Übersetzung. Tier wird an der Grenze registriert. Kostet auch ein paar Rubel, war aber nicht sehr teuer.

    0
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.