Hat jemand von Euch Besitz in Belarus (Haus etc.)?

Foren Belarus: Community Channel Freundschaften Hat jemand von Euch Besitz in Belarus (Haus etc.)?
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #5840
    chupete
    254 Beiträge

    Hallo zusammen,

    Habt ihr vielleicht Besitz in Belarus? Habt ihr ein Haus, eine Wohnung oder sonstiges dort? Gibt es auch Nicht-Belarussen hier, die Besitz dort haben?
    Wenn ja, wird es vermietet, soll’s verkauft werden oder nutzt nur ihr es, wenn ihr dort seid? Hebt ihr es Euch „für schlechte Zeiten“ auf?

    Würde mich über eine Diskussion zu diesem Thema freuen.

    Grüße,

    Christoph

    0
    #5844
    Anna
    126 Beiträge

    Huhu,

    mir gehören etwa 2qm der Elterlichen Wohnung 😀
    Also ca. das Klo. Ich hoffe du findest jemanden mit etwas mehr Besitz -wink

    0
    #5845
    GroM
    4243 Beiträge

    [b]Dazu paar Hintergrund-Infos:[/b]

    -bullet Aktuell | Belarussische Botschaft – Immobilienerwerb durch ausländische Staatsbürger
    „Laut der Kaufs- und Verkaufsordnung von Wohnungen (Häusern), die durch die Verordnung des Ministerrates der Republik Belarus vom 31.08.1993 Nr. 589 verabschiedet wurde, haben ausländische Staatsangehörige das Recht, die Wohnungen (Häuser) laut Kaufverträgen in allen Wohnsiedlungen der Republik Belarus unter der Bedingung zu erwerben, wenn sie in der Republik Belarus ihren ständigen Wohnsitz haben und rechtmäßig Arbeits-, Wirtschafts- oder andere Arten der Tätigkeit ausüben. Juristische Personen haben das Recht auf den Erwerb einer Wohnung (eines Hauses), wenn sie auf dem Territorium der Republik Belarus eingetragen sind.“
    http://www.belarus-botschaft.de/de/info_wirtschaft_immobilien.htm

    -bullet 2008 | Rödl & Partner – Rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen in Weißrussland 2008
    http://www.roedl.de/upload/Leitfaden_Weissrussland_3071.pdf

    -bullet 07.10.2007 | Wirtschaftsblatt – Weissrussland: Immobilien unter autoritärer Führung
    http://www.wirtschaftsblatt.at/home/international/kmuinosteuropa/261801/index.do

    -bullet 22.06.2002 | AHK – Investitionskodex der Republik Belarus
    http://belarus.ahk.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Investitionsgesetzbuch.doc

    -bullet 18.09.1999 | Die Welt – Die abenteuerlichen Immobiliengeschäfte in Belarus
    http://www.welt.de/print-welt/article584352/Die_abenteuerlichen_Immobiliengeschaefte_in_Belarus.html

    Grundinformation:

    Der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter in Grodno liegt bei innerstädtischen Immobilien derzeit bei etwa 1000 USD. Wenn man direkt aufs Land geht in die kleinen Ferienhaus-Siedlungen, die Datschas, an den Stadtgrenzen oder in die landschaftlich schönen Urlaubsregionen in Weißrussland, findet man allerorts sehr günstige Angebote für Datschas … teilweise wunderschön gelegen an Seen und in Wäldern. Das Problem ist: Kaufen kann man sie als nichtrussischer Ausländer nicht. Was geht ist die Miete für bis zu 99 Jahre – in etwas vergleichbar mit dem deutschen Erbpachtrecht. Der weißrussische Staat will kein Eigentum von Privatpersonen an Grund und Boden – erst recht nicht von Ausländern. Was unter evtl. für den Immobilieninteressenten möglich ist, ist der kauf von Appartements oder Häusern – ohne den dazugehörigen Grund und Boden.

    Voraussetzung für den Erwerb einer Immobilie bzw. der langjährigen Nutzungsrechte für nichtrussische Ausländer in Weißrussland ist eine Aufenthaltsgenehmigung. Auch als Miteigentümer einer lokal operierenden Firma – in der Regel also eines Joint Venture, kann man indirekt Besitzer einer Immobilie in Weißrussland werden. Wichtig ist hier die Weißrussische Mehrheitsbeteiligung des Unternehmens – reine Tochterunternehmen ausländischer Unternehmen mit Sitz in Weißrussland spielen auf dem Immobilienmarkt immer nur als Mieter und nie als Käufer mit. Eigentümer würde aber in diesem Fall die Firma – nicht die Privatperson.

    Neben den Maklern gibt es zwei wichtige Strukturen in Weißrussland, die bei dem Erwerb von Immobilien eine Rolle spielen: Die Notare und die Agentur für die staatliche Registrierung. Ein Notar ist zur Überprüfung eines Kaufvertrages zuständig, der Agentur für die staatliche Registrierung prüft die Papiere und veranlasst die offizielle staatliche Registrierung einer Immobilien – Transaktion. Gerade die Leistungen der staatlichen Stellen sind spottbillig – die Agentur für die Staatliche Registrierung verlangt nur geringe Gebühren für ihre Arbeit – 10.000 weißrussische Rubel – etwa 5 Euro.

    Die Makler langen schon etwas tiefer in die Tasche, wobei es keine festen Regeln für deren Entlohnung gibt. So verlangt ein Makler in Minsk etwa 2000 USD wenn er sich auf die Suche nach einem Appartement begibt und dies nachher dem Käufer vermittelt. Müssen nur die Papiere vorbereitet werden, weil Käufer und Verkäufer sich bereits kennen, ist man mit etwa 500 USD dabei. Es gibt einen großen Verein von Immobilienkaufleuten mit Namen „Nedvizhimost“ in Minsk. Dieser Verein garantiert nach eigenen Regeln die Qualität der Abwicklung. Sich auf eines der Mitglieder beim Immobilienerwerb in Weißrussland zu stützen, bringt ein gewisses Maß an Sicherheit in der Abwicklung. Aktuelle Informationen über den Immobilienmarkt in Weißrussland findet man auf der staatlichen Immobilien-Webseite http://www.nb.by – leider nur auf Russisch.

    ??? [b]Für Ausländer ist ein Immobilienerwerb in Weißrussland derzeit nicht empfehlenswert bzw. praktisch nicht möglich. Dazu kämen Schwierigkeiten in einem evtl. Erbfall.[/b]

    [url=http://www.ferienwohnung-netz.de/165/kauf-ferienimmobilie/immobilienkauf-im-ausland/immobilienkauf-w]QUELLE[/url]

    0
    #5846
    chupete
    254 Beiträge

    [b]Anna schrieb:[/b]
    [quote]Huhu,

    mir gehören etwa 2qm der Elterlichen Wohnung 😀
    Also ca. das Klo. Ich hoffe du findest jemanden mit etwas mehr Besitz -wink[/quote]

    Stimmt, ist nicht sooooo viel. 😎
    Aber schon mal ein Anfang… denke, da kommen noch Leute mit mehr.

    LG,

    Christoph

    0
    #5847
    GroM
    4243 Beiträge
    #5848
    chupete
    254 Beiträge

    [b]GroM schrieb:[/b]
    [quote]ach-ja: das Haus scheint fertig zu sein 🙂
    -bullet http://www.belarusforum.de/component/kunena/21-go-west-go-east/5283-haus-bauen-in-belarus.html%5B/quote%5D

    Gut recherchiert, Herr Moderator! 😎

    Aber nein, noch nicht…

    0
    #5852
    Nanaviki
    136 Beiträge

    Mein Mann hat zusammen mit seiner Schwester das Elternhaus überschrieben bekommen. 3 Zimmer, Märchenofen in der Mitte, viel Ackerland ringsum, ganz niedlich. Nur ein Problem gibt es, das Dorf gehört zu den absterbenden in Belarus. Ich finde es so traurig. Wenn ich höre wieviel Kinder es dort früher gab… Wenn wir mal in Rente gehen und dort leben würden wollen, wären wir in dreißig Jahren sicher die einzigen Einwohner. Dieses Haus fällt mir immer bei Steuererklärungen und Anträgen auf verschiedentliche staatliche Hilfen ein. Es gibt da so neugierige Fragen vom deutschen Staate…

    0
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.