Gesundheitswesen Belarus !

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 119)
  • Autor
    Beiträge
  • #11325
    Steffen
    10 Beiträge

    Das verstehe ich nicht. Da war ja selbst die DDR fortschrittlicher. Hat denn keiner der Verantwortlichen einen Bezug zum Leben und dessen Rettung.

    Grüße

    0
    #11327
    TC2009
    43 Beiträge

    wenn ich die MSH sehe, wird mir ja schlecht.

    Das sieht ja fast nach 30er Jahren aus. Hilfe.

    Aber die Polizei ist ein Prestigeobjekt. Das macht den Unterschied…..

    0
    #11337
    Obi
    391 Beiträge

    [img size=499]http://www.fahrzeugbilder.de/bilder/rettungswagen-3681.jpg[/img]

    In den Städten gibt es auch neuere Fahrzeuge.

    Und solange niemand mit sowas ankommt

    [img size=499]http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/b/9/f/4/63788-large.jpg[/img]

    kann es nur besser werden. -tonque -wink

    0
    #11344
    stefan2
    1 Beiträge

    [url=http://www.charter97.org/en/news/2011/8/17/41651/]Justice Ministry of Lithuania: This year Belarus wanted to receive information about 8 individuals[/url]
    Sowas war zu erwarten… Ich für meine Person zweifelte gar nicht, dass was ähnliches eines Tages vorkommt. Ihr in Europa wisst nur große Worte zu reden, nichts mehr! In Wirklichkeit pfeift ihr auf das starke, freie von Lukaschenkos Diktatur Weißrussland! Es ist euch sch…egal, ob Lukaschenko oder jemand anders an der Macht ist. Ihr denkt nur an Eigennutz und verfolgt egoistische Interessen! Früher hat Europa die weißrussische Opposition auf jede Weise unterstützt, ihr Grants gewährt, auch die exmatrikulierten weißrussischen Stundenten in die europäischen Universitäten aufgenommen. Und was sehen wir heute? Das war alles erstunken und erlogen! Ihr tut, als ob ihr unsere Opposition unterstütze! Die EU hat ihr wahres Gesicht gezeigt, indem Litauen, Polen und Tschechien die weißrussischen Demokraten verraten haben! So eine Schweinerei!!!

    0
    #11346
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Mein Sohn wurde dieses Jahr im April im Minsk am Blinddarm operiert. Das war eine sehr gut eingerichtete Kinderklinik. Alle Besucher mussten am Automaten Plastikschuhüberzieher kaufen (wie am Kaugummiautomat), denn ohne durfte man nicht hinein. Bis auf das Essen hat es meinem Sohn da gefallen.

    0
    #11349
    peter maier
    108 Beiträge

    meine erfahrungen sind durchwegs positiv mit der gesundheitsversorgung in minsk. noch ist alles gratis und die ärtzte halten die hand nicht so weit auf oder sogar gar nicht und da kenne ich viele beispiele wo gar keine kopeke bezahlt wurde. in der RF ist so was unmöglich zB für eine geburt mit normalen service zahlst in Moskau minimum 50000 rubel und für eine sonderbehandlung schon 100000 das sind über 2000 euro und der vater kann sein baby auch nur einmal im krankenhaus in die arme nehmen.
    und wenn jemand eine kleiner krankheit hat muss er in belarus nicht gleich zum artzt rennen sonder in der apotheke gibt es top ausgebildetes personal die auch studiert haben und kein rezept. wir kaufen immer einen jahresvorrat an medikamenten in belarus.

    0
    #11350
    Obi
    391 Beiträge

    In Minsk ist die Versorgung auch ok, aber schaut mal über den Tellerrand in die ländlichen Gebiete.

    Da sieht das nicht so rosig aus.

    0
    #11353
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Kuppi63 schrieb:[/b]
    [quote] Alle Besucher mussten am Automaten Plastikschuhüberzieher kaufen (wie am Kaugummiautomat), denn ohne durfte man nicht hinein.[/quote]Ja die Belarussischen Kliniken sind für jeden Quatsch zu haben. Musste es nicht auch noch ein Halat sein ? ( So ein weißer Kittel ? )

    Meine Frau hat sich wieder völlig darüber aufgeregt . Die hatte ein Paar Wochen vorher ein Seminar in Holland, wo es um MRSA ( Multi-resistenter Staphylococcus aureus )ging. Da ging es auch um Kittel und Schutzschuhe und deren Sinn und Unsinn .

    Die bringen nur leider 0,0 %, also nichts . Die Ansteckung läuft nämlich zu 99,9 % über das Personal, oder über Betten / Möbel / Geschirr die im Krankenhaus benutzt werden . Und die Holländer müssen es wissen, die sind nämlich die einzigen ( neben den Skandinaviern ) die die Sache im Griff haben. Siehe Karte :

    [img size=499]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/aa/EARSS_MRSA_2008.svg/533px-EARSS_MRSA_2008.svg.png[/img]

    Die ehemalige UDSSR ist übrigens der Hauptschuldige an der MRSA Geschichte , ( lt. den Holländern ) dank des massiven Einsatzes aller möglichen Antibiotika auch in Kombination . Lt. der Holländer, ist in der Ex UDSSR quasi jedes Krankenhaus verseucht .

    Nette Idee mit den Schuhen , aber völlig sinnlos ! 😀

    Das mit dem Halat ist ja noch schlimmer. Den bekommst du, und wenn du gehst bekommt ihn der nächste . 🙁

    Michael

    0
    #11354
    Conny Kuhs
    343 Beiträge

    Denkt mal an früher, so 30 (oder mehr)Jahre zurück, da durften in Deutschland häufig keine Kinder ihre Geschwister oder Verwandte im Krankenhaus besuchen, aus hygienischen Gründen. 🙁

    Dabei hat schon Semmelweis Mitte des 19.Jahrhunderts nachgewiesen, dass die Ärzte und das Personal die Hauptüberträger für Infektionskeime sind.

    Einer meiner Söhne hatte sich als Baby in einer modernen deutschen Uniklinik eine MRSA-Infektion geholt. Er war mehr tot als lebendig, also auf diese „Erfahrung“ hätte ich gern verzichtet.

    Ich habe eine sehr gute Reisekrankenversicherung, die mich in einem Notfall sofort ausfliegen würde, auch mein Mann ist dort versichert.
    Ich kann das nur jedem empfehlen, Vertrauen in belarussische Krankenhäuser ist ja gut, aber mein Leben würde ich nicht darauf verwetten, dass alles in einem Ernstfall gut wird. -wink

    0
    #11368
    MiMo
    467 Beiträge

    Hier im Forum scheint an manchen Stellen ja mal die Meinung durch, Weißrussland könne durch einen Anschluss mit Russland profitieren. Mit Blick auf das Gesundheitswesen scheinen da durchaus Zweifel angebracht zu sein, siehe nachfolgende Meldung:

    „Gebärende Russin rettet ihr Kind – in Estland
    Pskow. Medizinskandal: Zwei russische Krankenhäuser wiesen eine Schwangere ab, bei der sich eine Frühgeburt ankündigte. Mutter und Kind sind dennoch wohlauf – weil die Frau über die Grenze nach Estland flüchtete.“

    http://www.aktuell.ru/russland/panorama/gebaerende_russin_rettet_ihr_kind_in_estland_3404.html

    0
    #11369
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11458
    Pawel
    93 Beiträge

    Vielen Dank für den Beitrag über die Schwangere:
    Kein Wunder, von Russland hätte ich nichts anderes erwartet, die haben schon immer ihr eigenes Volk ermordet oder verhungern lassen. Da fällt es leicht ein Baby umzubringen.
    In diesem Land fallen die Flugzeuge wie Fliegen vom Himmel, Schiffe versinken wie Titanic, Autounfälle in unvorstellbarer Grausamkeit und Häufigkeit, Lada-7er wird noch hergestellt, m.a.W. Misere und bitterste Armut, Korruption und Milliardäre (die alles machen dürfen).Aber hohe Ansprüche auf Mitbestimmung in der Welt! 😀
    Wenn BY mit RUS zusammengeht, dann gute Nacht BY

    0
    #11465
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Pawel schrieb:[/b]
    [quote]Wenn BY mit RUS zusammengeht, dann gute Nacht BY[/quote]!!!!!
    Dem ist nichts hinzu zu fügen !

    Michael

    0
    #11468
    traquar
    94 Beiträge

    [b]Obi schrieb:[/b]
    [quote]Hilfsfrist der Rettungsdienste verschiedener Bundesländer

    Baden-Württemberg: 10–15 Minuten
    Bayern: 13–16 Minuten
    Berlin:
    Brandenburg: 15 Minuten
    Bremen:
    Hamburg:
    Hessen: 10 Minuten (Rettungsdienst), 15 Minuten (Notarzt)
    Mecklenburg-Vorpommern: 10 Minuten
    Niedersachsen: 16 Minuten
    Nordrhein-Westfalen: 8 Minuten, in ländlichen Bereichen 12 Minuten
    Rheinland-Pfalz: 15 Minuten
    Saarland:
    Sachsen: 10 Minuten
    Sachsen Anhalt: 12 Minuten
    Schleswig-Holstein: 12 Minuten
    Thüringen: 14 Minuten, in ländlichen Bereichen 17 Minuten
    [/quote]

    Auch wenn man hier wohl von Durschnittswerten und dadurch auch von schlechteren Zeiten ausgehen muss, so habe ich schon wirklich schlimmeres erlebt. Das lag so bei 40 Minuten.
    Und wie ich schon mal schrieb, soll man ja auch erst gar keinen kommen lassen, sondern ein Taxi nehmen.

    0
    #11469
    GroM
    4243 Beiträge

    [b]stefan2 schrieb:[/b]
    [quote][url=http://www.charter97.org/en/news/2011/8/17/41651/]Justice Ministry of Lithuania: This year Belarus wanted to receive information about 8 individuals[/url]
    Sowas war zu erwarten… Ich für meine Person zweifelte gar nicht, dass was ähnliches eines Tages vorkommt. Ihr in Europa wisst nur große Worte zu reden, nichts mehr! In Wirklichkeit pfeift ihr auf das starke, freie von Lukaschenkos Diktatur Weißrussland! Es ist euch sch…egal, ob Lukaschenko oder jemand anders an der Macht ist. Ihr denkt nur an Eigennutz und verfolgt egoistische Interessen! Früher hat Europa die weißrussische Opposition auf jede Weise unterstützt, ihr Grants gewährt, auch die exmatrikulierten weißrussischen Stundenten in die europäischen Universitäten aufgenommen. Und was sehen wir heute? Das war alles erstunken und erlogen! Ihr tut, als ob ihr unsere Opposition unterstütze! Die EU hat ihr wahres Gesicht gezeigt, indem Litauen, Polen und Tschechien die weißrussischen Demokraten verraten haben! So eine Schweinerei!!![/quote][b] Kann mir mal jemand verraten,was das für ein Unsinn sein soll???!!![/b]

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 119)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.