Gesundheitswesen Belarus !

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 119)
  • Autor
    Beiträge
  • #11217
    GroM
    4243 Beiträge

    @Jörg

    Deine Aussagen:

    wer es hier in deutschland zu nichts bringt, wird wohl im ausland erst recht scheitern

    und

    ich hasse es nur wenn einer daher kommt und meint solche texte bringen zu müssen….

    Viel Fantasie dahinter und wenig Erfahrung.

    0
    #11218
    GroM
    4243 Beiträge

    @ belarus1: Schön – die Krankenversorgung ist in Belarus also kostenlos!!! (???) Was glaubst du,wer dafür aufkommt – und warum die Krankenhäuser so aussehen??? (Wir hatten in der DDR auch soviel,daß wir unsere Spatzen richtig fett füttern konnten! Deshalb waren auch alle unsere Dächer kaputt!!!) Nur mal nachdenken…

    0
    #11219
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11220
    GroM
    4243 Beiträge

    @FEINDFLIEGER

    Text von mir:

    In Belarus sind [b]fast[/b] alle Leistungen in den Krankenhäusern kostenlos.

    Der Staat in Belarus kommt für den Erhalt bzw. Neubau von Krhs auf und das ohne immense Krankenkassenbeiträge wie in De.

    @Jörg

    Fakten oder Argumente zählen, nicht Sprüche !

    0
    #11221
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11222
    Thomas
    94 Beiträge

    Ums mal wieder etwas zum Thema zu bringen.

    Meine Schwimu wurde vor ca. 3 Monaten mit einer dicken Bauchspeicheldrüsenentzündung ins regionale Krankenhaus auf die Intensivstation eingeliefert. Hier wurde sie versorgt und behandelt (mit Medikamenten die ich in Deutschland gekauft habe). Da es nichts vergleichbares vor Ort gab. gegen die üblichen Eingeständnisse $$$ war auch die Pflege sicher gestellt. Nach 4 Wochen wurde sie entlassen und zog zur Schwägerin nach Minsk da hier die Pflege sicher gestellt war ( 5 Personen (4 Generationen) in einer 3 Zimmerwohnung. Nach ca 3 Wochen wieder Einlieferung in eine Klinik in Minsk. Gleiche Diagnose (was ja auch zu erwarten war) 1 Woche Intensiv wieder mit der üblichen Pflege und Betreuung. Danach wurde sie obwohl keine Besserung eingetreten war auf eine normale Station verlegt. Hier musste die Pflege und Versorgung von der Familie übernommen werden (kaum vorstellbar in Deutschland).Nach 10 Tagen hatte das Leiden ein Ende.
    Ich hatte den Eindruck das größten teils gut ausgebildete Ärzte am Werk waren die jedoch bedingt durch Mangel nicht auf die benötigten Ressourcen zurückgreifen konnten. Dadurch stellte sich was auch nachvollziehbar ist eine gewisse Lethargie ein.
    Ich denke wir jammern bei unserem Gesundheitssystem auf sehr hohem Niveau.

    Wenn ich mir den Zustand des Landes Belarus anschaue. Und mir hier mal eine Aufstellung über die benötigten Investitionen (in allen Bereichen) mache, mir dann noch die Zinsbelastungen und Tilgungen der aufgenommenen Kredite anschaue. -dizzy Noch gar nicht berücksichtigt bei dieser Betrachtung sind die Kosten für den Staatsapparat. Diese sind ja bekanntlich nicht unerheblich.
    Einfach beängstigend!!!!!!

    .

    0
    #11223
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11224
    GroM
    4243 Beiträge

    @Jörg

    Wie wäre es, wenn du erst mal antworten würdest !

    0
    #11226
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11227
    GroM
    4243 Beiträge

    Fakt ist,daß solche Zustände – wie von Michael und Thomas geschildert – menschenunwürdig sind. Gleichzeitig ist es auch ein Spiegel der Gesellschaft (oder: des Staates)! Man kann also deutlich daran erkennen,daß das „System Lukaschenko“ krank ist. Und um das zu ändern,braucht es:…

    0
    #11228
    GroM
    4243 Beiträge

    @thomas

    Erst mal mein Beileid zum Tod deiner Schwimu!

    Das würde ich als ein Extrem einstufen, auf die die Krhs. derzeit nicht eingestellt sind wegen der fehlenden Devisen etc. Und das dies noch eine Weiel andauern wird ist hier jedem bekannt.

    Die Grundversorgungen sind allerdings noch recht gut ( normale Behandlungen, Zahnarzt etc.).

    0
    #11229
    GroM
    4243 Beiträge
    0
    #11230
    Florian
    58 Beiträge

    Braucht es…?

    Schwer zu sagen und einige der Optionen wären ziemlich unangenehm. Für mich gehört Belarus zu Europa und im Gegensatz zu den Griechen haben sie ihre Chance was aus Hilfsgeldern zu machen noch nicht verspielt. Da könnte die EU mal mehr Finanzen riskieren wenn es sich machen lässt das Geld irgendwie nicht in Lukaschenkos Tasche zu befördern.

    0
    #11231
    GroM
    4243 Beiträge

    @Jörg

    Zum Glück zahlst du in De. nur Krankenkassenbeiträge, oder doch auch noch zusätzlich Steuern ???

    0
    #11232
    GroM
    4243 Beiträge
    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 119)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.