Geldtransfer aus D nach Belarus

Foren BelarusNews Aktuell Anderes Geldtransfer aus D nach Belarus
Ansicht von 12 Beiträgen - 31 bis 42 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #9201
    Georg
    9 Beiträge

    Versteh ich nicht. Bei mir dauert es maximal 3 Tage. Habe in Belarus ein Konto auf der Belwneschekonombank in Minsk Moskowskaya Nr. 13

    0
    #13329
    DanikBY118
    15 Beiträge

    [b]mikael321 schrieb:[/b]
    [quote][b]chupete schrieb:[/b]
    [quote]Hat schon mal jemand eine Kreditkarte nach Belarus geschickt? [/quote]Ne Kreditkarte nicht. Aber eine Sparkarte der Postbank.

    Postbank SparCard 3000 plus direkt

    Ihre Vorteile
    * 2,00% p. a.* ab dem ersten Euro
    * Schnelle Kontoeröffnung im Internet oder per Telefon
    * [size=4][b]Zehn Auslandsabhebungen pro Konto und Jahr entgeltfrei[/b][/size]
    * Kostenlos Bargeld an allen Postbank Geldautomaten im Inland
    * Bis zu 2.000 € pro Kalendermonat ohne Kündigung vorschusszinsfrei verfügbar

    http://www.postbank.de/privatkunden/sparcard_direkt.html

    Machen wir seit Jahr und Tag so.

    Meine Frau hat das Konto eingerichtet und 300 EU drauf überwiesen. Dann die Karte nach Belarus geschickt. ( Normaler Brief, Einschreiben ) Nach Ankunft der Karte in Belarus, hat sie Schwiegermama den PIN Code miitgeteilt. Dann ist die zum Automaten, und hat 250 EU abgeholt. Kosten = 0,00 EU Wäre die Karte verloren gegangen, hätten wir der Post erzählt, sie wäre nie angekommen. 😀

    Braucht Schwiegermama Geld, überweist mein Frau was von ihrem Giro, auf das Konto. Ein paar Tage später holt Mama das Geld ab. Einziger Nachteil : Der Automat spuckt nur BLR aus. Allerdings zum aktuellen Wechselkurs. Inzwischen machen wir es so, das immer 500 EU drauf sind ( bringt ja auch noch Zinsen ), und Schiwegermutter ruft an, wenn sie was abgeholt hat. Probleme gab es nie. Kosten auch nicht. Risiko = 0

    Michael[/quote]

    Danke für den guten Tip. Ich werde das für meine Freundin auch so machen.

    0
    #44995
    Tina Har
    3 Beiträge

    Hallo,

    gibt’s mittlerweile beim Geldtransfer neue Erkenntnisse bzw. Erfahrungen? Wollen meinen Schwager finanziell bei einer notwendigen OP unterstützen und dies mit dem gesamten Betrag ohne Abzüge!
    Danke für eventuelle Antworten!
    Lg Tina ehemals „Schlamm“ ????

    0
    #44999
    Maxim Gro
    63 Beiträge

    Also nach wie vor gilt die DKB Bank mit der kostenfreien VISA-Karte und mit dem weltweiten gebührenfreien Abheben vom Bargeld als die günstigste Variante. Vorausgesetzt: man vertraut der Person in BY und überlässt ihr die Karte zur Nutzung in BY. Die Vorteile:
    – Geldtransfer ist absolut gebührenfrei (wenn man das als Geldtransfer noch bezeichnen darf)
    – Geld kann an beliebigen Geldautomaten in BY sowohl in EUR/USD als auch in BY Rubeln ausgezahlt werden.

    Bei direkten Banküberweisungen auf ein belarussisches Konto hat sich nichts geändert: man zahlt im günstigsten Fall 1% von der Summe mit einem mind. und max. Betrag (zwischen 15 – 25 EUR). Das wäre also fast kein Unterschied zu MoneyGramm oder WesternUnion.

    Noch eine interessante Alternative mit angeblich nur 5 EUR Transfergebühr ist der AZIMO Online-Service.
    https://azimo.com/de/geld-senden-nach-weissrussland.html . Dabei kann das Geld entweder auf ein BY-Konto eingezahlt oder bar in einer Technobank-Filiale in BY ausgezahlt werden. Die Technobank ist eine gute und seriöse Bank – so viel weiß ich. AZIMO habe ich selber noch nicht ausprobiert.

    0
    #45002
    Krasnaje
    238 Beiträge

    AZIMO habe ich schon mal ausprobiert. Bei der Bank in Molodecno hatten Sie wohl noch nicht großartig Geld über AZIMO ausgezahlt. Aber nach einigem Hin und Her hat es funktioniert.

    1+
    #45004
    Maxim Gro
    63 Beiträge

    Und war die Gebühr tatsächlich nur 5 Euro?

    0
    #45006
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Ich habe mehr bezahlt. Es kommt auch darauf an wieviel du schickst und in welches Land. Auch die Auszahlungsvariante ist ein Faktor. Auf jedenfall habe ich ca. die hälfte gegenüber Western Union gespart. Ich habe die Variante Azimo gewählt weil das Geld sofort zur Verfügung stehen sollte.

    Ich habe mir vor einiger Zeit an der Tanke eine Prepaid Mastercard besorgt und nach Weißrussland geschickt. Nachdem diese dort angekommen war habe ich die Karte aufgeladen. Der Vorteil ist das die Prepaid Karte nicht überzogen werden kann.

    Wegen den Gebühren von Azimo kannst du hier die Gebühren berechnen:

    Gebührenrechner Azimo

    1+
    #45026
    Tina Har
    3 Beiträge

    Danke für die Antwort, das hört sich interessant an, mit der Prepaid-Mastercard. Bei welcher Tankstelle hast du sie denn gekauft und was hat sie gekostet? Und wie oft kann man damit Geld abheben, also einmal dann, oder wie muss ich mir das vorstellen?????☺️

    0
    #45028
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Die Karte habe ich bei einer Raiffeisentankstelle gekauft. Soweit ich das gesehen habe gibt es die auch an einigen Lottoannahmestellen. Für die Karte habe ich 9,99 gezahlt. Es gibt sicher verschiedene Prepaid Karten.
    Meine Karte kommt von http://www.Jokerkartenwelt.de.

    Hier kann man die Karte auch bestellen. http://www.jokerkartenwelt.de/jokermastercardshop/joker-mastercard.html

    Am besten mal unter der Internetseite schauen was Konditionen und Gebühren betrifft.

    Soviel ich weiß haben auch einige ein Konto bei der DKB Bank eröffnet. Dort sind Abhebungen weltweit kostenlos.

    DKB Bank Mastercard

    0
    #45034
    Helfer
    399 Beiträge

    Hallo,

    ich habe bei einem Bankinstitut hier in Deutschland eine „Sparkarte“ angelegt.
    Diese kann in BY anstandslos genutzt werden, fast kostenlos sogar. Der Vorteil,
    man kann nur abheben was eingezahlt ist. Bankgeschäfte wie in D üblich sind
    damit nicht möglich.
    Damit ist aber auch jedes überziehen oder andere Fremdverwendung unmöglich.
    Das ganze funktioniert schon lange so, man kann wann man will Hilfe zukommen
    lassen. BY verdient damit nichts und im Prinzip ist das auch ziemlich stillschweigend.

    0
    #45057
    MiMo
    467 Beiträge

    Wir nutzen weiterhin die Postbank-Sparcard mit bis zu zehn kostenfreien Abhebungen pro Jahr.

    Zum eigentlichen „Sparen“ ist die Karte allerdings sinnlos, der aktuelle Zins beträgt 0,05%.

    0
    #45110
    Christian
    85 Beiträge

    Es gibt auch noch eine Prepaid-MasterCard von WesternUnion; hier gilt auch erst aufladen dann abheben
    kostet im zweiten Jahr glaub ich 10 €

    0
Ansicht von 12 Beiträgen - 31 bis 42 (von insgesamt 42)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.