Fiktionsbescheinigung

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #5378
    Vitali
    12 Beiträge

    Hallo,

    meine Freundin hat in Deutschland als Au-Pair gearbeitet und jetzt will sie hier studieren. Sie hat Zulassunsbescheid und Verpflichtungserklährung. Aber Ausländerbehörde hat ihr eine Fiktionsbescheinigung für 3 Monate gegeben, weil sie noch keine Studienbescheinigung hatte. Jetzt hat sie Ferien und will nach Belarus für 2 Wochen fahren. Jetzt ist die Frage: Kann sie mit dieser Fiktionsbescheinigung durch Litauen nach Belarus fliegen und zurück? Hat vielleicht schon jemand Erfahrung damit?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Vitali

    0
    #5814
    ada dada
    1 Beiträge

    если, есть собой паспорт то можно без проблем ехать куда угодно. Лишь надо собой иметь идентификационный документ.

    0
    #5815
    Stefan
    23 Beiträge

    Moin!

    Musst mal schauen welcher Paragraf in der Fiktionsbeschreibung angekreuzt ist und dann den Paragrafen mal nachschlagen. Die Fiktionsbescheinigung berechtigt nicht immer zur Wiedereinreise nach Deutschland.

    0
    #5816
    GroM
    4243 Beiträge

    Evt. sich auch mal bei der Ausländerbehörde bzw. bei der deutschen Botschaft in Minsk erkundigen.

    @ada dada > Ich würde an Ihrer Stelle nicht per se erwarten, dass jeder in diesem Forum Russisch versteht. Und es reicht definitiv nicht, NUR mit einem Reisepass bzw. Identitätsnachweis zwischen Deutschland und Belarus zu reisen -> nicht mal für eine/n Deutsche/n. Aber hoffen wir mal, dass es sich in absehbarer Zukunft ändern wird.

    0
    #5817
    Vitali
    12 Beiträge

    Danke, es ist schon alles erledigt!

    0
    #5818
    Ralf
    11 Beiträge

    Hallo,

    meine Frau hatte damals ein ähnliches Problem. War bereits am Studieren (in Dresden), hat eine Fiktivbescheinigung bekommen, plante kurz nach Ablauf der Fiktivbescheinigung nach Hause zu fliegen.
    Die Behörde stellt diese Fiktivbescheinigung aus, um den Zeitraum zur Erfüllung aller benötigten Kriterien und nach Ablauf des letzten Visums zu verlängern.
    Während dieses Zeitraums sollten alle Dokumente für eine Aufenthaltserlaubnis z. B. für ein Studium vorliegen, dann wird die Behörde vor Ablauf der Fiktivbescheinigung eine Aufenthaltserlaubnis erteilen.
    Allerdings ist keinerlei Reiseerlaubnis, weder nach Belarus noch in irgendeinen Schengenstaat erlaubt laut Rücksprache meiner Frau mit der Ausländerbehörde. Sie hat auf die bereits vorliegende Flugkarte hingewiesen.
    Wichtig ist zu wissen, dass bis jetzt, trotz Eintritt von Litauen und Polen in das Schengenübereinkommen weiterhin Passkontrollen stattfinden.
    Ein anderer Punkt ist ein Kontrollsystem, wenn ein Schengenstaat ein Visum ablehnt, wird diese Information an alle anderen Mitgliedsstaaten elektronisch weitergeleitet. Gilt seit den letzten 2-3 Monaten. Seit dem funktioniert dies System.
    Diese Absage führt fast automatisch zu einer Visumsabsage eines anderen Staates.
    Im Falle meiner Frau wurde das Fiktifvisum kurz vor Ablauf in eine Aufenthaltsbescheinigung verändert.
    Bitte offen mit der Ausländerbehörde den Fall besprechen und dann gemeinsam eine Lösung finden um eine spätere Visumsablehnung im Vornherein auszuschließen.

    Gruß

    Ralf

    0
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.