Erfahrung mit Frauen aus Belarus

Foren Belarus: Community Channel Freundschaften Erfahrung mit Frauen aus Belarus
Ansicht von 14 Beiträgen - 46 bis 59 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #19612
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Alex“ post=20107][quote=“Helfer“ post=20099]Wie gesagt, ich bin gern dort, aber auch wieder froh zu hause zu sein.[/quote]Ich möchte mich dieser Aussage voll und ganz anschließen! Alex[/quote]In dem Moment indem meine Frau das Schild Republik Belarus lesen kann, möchte sie schon wieder nach Hause . 😀

    Gestern haben wir dann auch noch einen vollkommenen Fleischlosen Tag eingelegt . Keiner hatte mehr Lust auf [b]MASLA[/b] 😀

    Michael

    0
    #19853
    Michael
    105 Beiträge

    Wer hält dich denn davon ab dort zu leben? Ich bin auch oft und gern dort, die beschriebenen Tischsitten sind so wie von dir beschrieben. Das gefällt auch für die Kürze gut, für immer möchte ich das aber so nicht leben. Das ist natürlich Ansichtssache und nur meine Meinung. Wie gesagt, ich bin gern dort, aber auch wieder froh zu hause zu sein.[/quote]

    Ich kann nicht dort leben weil ich keine Chance auf eine gute Arbeit habe . Möchte mich nicht von meiner Frau aushalten lassen wobei Sie auch zur zeit nicht viel zu tun hat in Vitebsk . In Deutschland können wir beide mehr erreichen , es ist auch für Ihre Familie besser wenn Sie wissen das alles ok ist wenn wir beide in Deutschland Arbeit haben . Als Rentner würde ich dann gern dort leben wollen wenn es die Verhältnisse zulassen .

    0
    #19854
    Stephan
    270 Beiträge

    Ich habe auch schon darüber nachgedacht: zur Rente dort leben. Unsereiner Rente wäre, heutige Maßsstäbe angelegt, ja ein fürstliches Einkommen dort.
    Aber mir hat der hiesige Winter schon gereicht. Ich brauch’s wärmer.

    0
    #19855
    Stefan
    26 Beiträge

    War jetzt auch das erste mal in Belarus (Ziel Brest). Trotz int. Flughafen keine direkten Flüge aus Westeuropa nach Brest. Nur über Umwege, z. B. Kaliningrad. Sei es drum, die Zugfahrt dorthin war etwas gewöhnungsbedürftig … die „Pritsche“ im Schlafwagen der Russian Railways arg kurz (und ich bin nur 1.74 m). Ankunft in Brest Central … WOW, tolle(s) Gebäude! Da kann sich die Deutsche Bahn mal ein Beispiel dran nehmen.

    Meine Augen suchten allerdings nach etwas ganz anderem. Im zweiten Gebäude wurde ich fündig und Wärme durchflutete meine Seele. 🙂 Was ich die darauffolgenden Tage in Belarus erlebte, hat mich sehr beeindruckt. Selbstverständlich die Festung und die Stadt angesehen … aber am unbeschreiblichsten ist die Gastfreundlichkeit. Besuch u. a. auch bei der Familie ihrer Schwester, ich fühlte mich sofort wie zu Hause. Natürlich, herzlich, unkompliziert! Und kleiden können sich die Frauen dort … nicht schnell schnell und 08/15, da wird sich auch für kurze Gänge vor die Tür fein gemacht. Ich wollte gar nicht mehr weg. Aber das Visum lief am 14.07. aus und die Rückreise unaufschiebbar. So sitze ich hier nun vor meinem PC und denke nur an Belarus. Was sonst, schwebe auf Wolke 7. -wink

    Noch ein paar Worte zu den Lebensbedingungen (im Vorfeld macht man sich so seine Gedanken): Ehrlich gesagt, ich könnte mir durchaus vorstellen als Rentner dort zu leben. Auto braucht man in den größeren Städten nicht, die öffentlichen Verkehrsmittel fahren im Minutentakt. Wie gut die Gesundheitsversorgung dort ist, muss ich hoffentlich nie erfahren. Der nächste Besuch ist jedenfalls schon in Planung (für Oktober), ich kanns kaum erwarten.

    P.S.: Kefir schmeckt einfach göttlich dort drüben, wer braucht schon Wodka.

    0
    #19856
    Michael
    105 Beiträge

    [quote=“Stefan“ post=20356]War jetzt auch das erste mal in Belarus (Ziel Brest). Trotz int. Flughafen keine direkten Flüge aus Westeuropa nach Brest. Nur über Umwege, z. B. Kaliningrad. Sei es drum, die Zugfahrt dorthin war etwas gewöhnungsbedürftig … die „Pritsche“ im Schlafwagen der Russian Railways arg kurz (und ich bin nur 1.74 m). Ankunft in Brest Central … WOW, tolle(s) Gebäude! Da kann sich die Deutsche Bahn mal ein Beispiel dran nehmen.

    Meine Augen suchten allerdings nach etwas ganz anderem. Im zweiten Gebäude wurde ich fündig und Wärme durchflutete meine Seele. 🙂 Was ich die darauffolgenden Tage in Belarus erlebte, hat mich sehr beeindruckt. Selbstverständlich die Festung und die Stadt angesehen … aber am unbeschreiblichsten ist die Gastfreundlichkeit. Besuch u. a. auch bei der Familie ihrer Schwester, ich fühlte mich sofort wie zu Hause. Natürlich, herzlich, unkompliziert! Und kleiden können sich die Frauen dort … nicht schnell schnell und 08/15, da wird sich auch für kurze Gänge vor die Tür fein gemacht. Ich wollte gar nicht mehr weg. Aber das Visum lief am 14.07. aus und die Rückreise unaufschiebbar. So sitze ich hier nun vor meinem PC und denke nur an Belarus. Was sonst, schwebe auf Wolke 7. -wink

    Noch ein paar Worte zu den Lebensbedingungen (im Vorfeld macht man sich so seine Gedanken): Ehrlich gesagt, ich könnte mir durchaus vorstellen als Rentner dort zu leben. Auto braucht man in den größeren Städten nicht, die öffentlichen Verkehrsmittel fahren im Minutentakt. Wie gut die Gesundheitsversorgung dort ist, muss ich hoffentlich nie erfahren. Der nächste Besuch ist jedenfalls schon in Planung (für Oktober), ich kanns kaum erwarten.

    P.S.: Kefir schmeckt einfach göttlich dort drüben, wer braucht schon Wodka.[/quote]

    Hallo Stefan , meine Frau macht das mit dem Kleiden auch so . Ich bin zwar manchmal genervt wenns etwas länger dauert . Aber wenn ich sehe wie Sie dann aussieht wenn wir weg gehen, dann bin ich sehr erfreut und auch stolz . Sie war im März hier bei einer Frauentagsfeier und als ich sie fragte wie die anderen Frauen so gekleidet waren sagte Sie “ Als wenn sie in den Garten gehen möchten und nicht zu einer Feier “ vieleicht etwas übertrieben aber ich gebe ihr dann doch recht . In Vitebsk durch die Strassen zu gehen an einem schönen Tag ist für einen Mann wie ein Traum .

    0
    #19868
    Ernst
    4 Beiträge

    Hallo,
    ich bin heute von meiner ersten Reise von Minsk zurückgekommen. Für die Reiseplanung hat mir dieses Forum sehr geholfen. Das Hotel Orbita in der Puschkinallee kann cih nur empfehlen.
    Ich habe im Internet vor 6 Wochen eine sehr nette Frau aus Minsk kennen gelernt. So eine tolle Frau ist mir die letzten 20 Jahre nicht begegnet. Wir verstanden uns von Anfang an sehr gut (bei e-maisl). Sie will kein Geld von mir, hat selber genug, hat mich in Minsk fast immer eingeladen, obwohl ich das nicht wollte. Sie ist Angestellte, hat einen sehr interessanten Job. Sie ist nach 26 Jahren Ehe geschieden, Mann Alkoholiker, wie er sich da einer Frau gegenüber benommen hat, brauche ich wohl nicht schreiben.
    Auf jeden Fall werden wir uns im September schon wieder sehen. Es ist trotz der kurzen Zeit, seit dem wir uns kennen, etwas sehr ernstes geworden. Ich bin zwar noch nicht geschieden, werde aber in 6 Moanten geschieden sein. Nicht wegen einer anderen Frau, sondern weil meine Frau ebenfalls Alkoholikerin ist. Wer das ein paar Jahre erlebt hat, weiß mich zu bedauern.
    Auf jeden Fall, meine Liebe in Belarus liebt mich sehr, sie will nicht einmal wissen, ob ich Geld habe oder nicht. Sie will sogar unbedingt hier in Deutschland arbeiten, sie will keine Puppe oder Spielzeug sein (Originalton). Geld ist für sie nicht wichtig. Und sie ist sehr ehrlich. Sie raucht nicht und trinkt nicht, lebt im Gegensatz zu uns sehr gesund. Wir schreiben uns jeden Tag mindestes 3 mal und telefonieren täglich.
    Aufgefallen ist mir, daß dort die meisten Frauen sehr gepflegt sind. Sie ist sehr stolz auf ihre Stadt, hat mir sehr viel gezeigt. Bibliothek, Botanischer Garten (kann ich nur empfehlen – für schöne Spaziergänge), Leninplatz, und vieles mehr. Waren auch auf dem Land, so 30km außerhalb von Minsk.
    Sie ist übrigens Weissrussin mit slawischer Abstammung! Einfach eine wunderbare Frau, ein Juwel. Ein Traum!

    0
    #19869
    Flex
    177 Beiträge

    [quote=“Ernst“ post=20369]
    Sie ist übrigens Weissrussin mit slawischer Abstammung! Einfach eine wunderbare Frau, ein Juwel. Ein Traum![/quote]

    Sind nicht alle Weißrussen Slawen oder hab ich da was falsch gelernt?

    Ich hab ehe eine negative Erfahrung mit weißrussischen Mädels. Alle unter 25 sind billig…willig und wollen nur nach Deutschland…da habe ich mir lieber eine deutsche Freundin gesucht.

    0
    #19870
    Ernst
    4 Beiträge

    Hallo Flex,
    das mit den negativen Erfahrungen ist so eine Sache. Meiner ersten Frau habe ich ein Haus gebaut, Haus war fertig, sie lag mit einem anderen in der Kiste. Meine jetzige Noch-Frau hat 25 Jahre von mir gelebt, hat nie gearbeitet, hat nur beide Hände aufgehalten. Und vor allem, sie hat mir alles weggetrunken, vornehm ausgedrückt. So viel zu meinen negativen Erfahrungen mit deutschen Frauen.
    Ich kenne zum Beispiel eine Dame persönlich, die kommt eigentlich aus relativ normalen Verhältnissen. Schaut gut aus, muss man sagen, aber: Ihr vorletzter Freund war aus dem Showbusiness (hatte schon einen Nr. 1 Hit), mit dem letzten hat sie per SMS Schluss gemacht, mit dem Satz, „die Chance- die ich jetzt habe, bekomme ich nie wieder“. Klar, den Typ den sie sich geangelt hat, hat über 50 Mio Euro auf dem Konto. Dem hat sie gleich Zwillinge aufgehängt, Hochzeit war vor ein paar Wochen auf Ibiza, ihre früherern Bekannten aus ihrem Wohnort kennt sie nicht mehr. Kannst alles nachlesen, z.B. in der Bunten. Also, du kannst auch mit deutschen Frauen gewaltig auf die Schn… fallen.

    Einem fast gleichaltrigen Freund ging es auch bescheiden, seine Dame legte ihm alle Rechnungen hin, mit dem Vermerk, kannst du mir das bitte zahlen? Nach 3 Monaten hatte er genug. Aber dafür war sie im Bett eine Rakete. Es gibt jedoch wichtigeres, glaube mir das.

    Wenn du mal so alt oder jung wie ich bin, wirst du feststellen, daß die Damen zuerst schauen, fährt er Benz pder Porsche. Dann könnte ja für mich ein Cabrio abspringen. Das sind halt mal meine Erfahrungen, wobei ich Benz fahre, aber schon einen etwas besseren. Aber jeder lernt in seinem Leben dazu, auch ich muss viel lernen, lerne immer noch.

    Du solltest schon genau lesen, denn meine Dame aus Belarus war 26 Jahre verheiratet. Sie ist 55, ich 58.
    Also, bitte keine Vergleiche mit 25ig – jährigen.
    Ernesto

    0
    #19871
    Flex
    177 Beiträge

    @Ernst
    nene das war kein Vergleich…ich hab nur meine Erfahrung geschildert und da ich selbst erst 25 bin hatte ich nur mit Frauen bis zu dem Alter Erfahrungen. Aber um ehrlich zu sein sind viele weißrussischen Frauen auch nicht besser. Schauen auch nur auf das Geld der Männer. Ich hatte eine Freundin in BY wo ich dachte die liebt mich wirklich, aber der gings nur ums Geld. Erst wollte sie ein Iphone aus Deutschland dann ein Notebook…am Ende wollte sie unbedingt mit mir nach Deutschland…da wusste ich es geht nur um den Aufenthaltstitel. Zum Glück hab ich das rechtzeitig durchschaut.
    Meiner Freundin in Deutschland ist das Geld hingegen egal..die verdient 10 mal mehr als ich und hilft mir sogar ab und zu wenn ich(Student) mal knapp bei Kasse bin. Aber ich denk mal mit Alter ändern sich viele Ansichten auch bei weissrussischen Frauen und nicht alle Menschen sind ja gleich))

    0
    #19884
    Stefan
    26 Beiträge

    [quote=“Ernst“]Ich habe im Internet vor 6 Wochen eine sehr nette Frau aus Minsk kennen gelernt. So eine tolle Frau ist mir die letzten 20 Jahre nicht begegnet. Wir verstanden uns von Anfang an sehr gut (bei e-maisl). Sie will kein Geld von mir, hat selber genug, hat mich in Minsk fast immer eingeladen, obwohl ich das nicht wollte. Sie ist Angestellte, hat einen sehr interessanten Job.

    Auf jeden Fall werden wir uns im September schon wieder sehen. Es ist trotz der kurzen Zeit, seit dem wir uns kennen, etwas sehr ernstes geworden.

    Auf jeden Fall, meine Liebe in Belarus liebt mich sehr, sie will nicht einmal wissen, ob ich Geld habe oder nicht. Sie will sogar unbedingt hier in Deutschland arbeiten, sie will keine Puppe oder Spielzeug sein (Originalton). Geld ist für sie nicht wichtig. Und sie ist sehr ehrlich. Sie raucht nicht und trinkt nicht, lebt im Gegensatz zu uns sehr gesund. Wir schreiben uns jeden Tag mindestes 3 mal und telefonieren täglich.
    Aufgefallen ist mir, daß dort die meisten Frauen sehr gepflegt sind. Sie ist sehr stolz auf ihre Stadt, hat mir sehr viel gezeigt.[/quote]
    Das kommt mir alles so bekannt vor … woher kennst du meine Freundin? -wink Wahnsinnig macht einen die Warterei bis zum nächsten Besuch (bei mir voraussichtlich Anfang/Mitte Oktober). Aber das gehört nunmal dazu und macht die Liebe zueinander nur stärker.

    Pech kann man immer haben, unabhängig von der Nationalität. Meine Ex (17 Jahre Ehe) kam aus der Ukraine. Unterschiede in den Nationalitäten gibt es meines Erachtens aber schon, Weißrussinnen sind eher etwas ruhiger. Die jungen Dinger (egal ob aus Russland, Ukraine, Weißrussland, …) sind mittlerweile zu materialistisch angehaucht. Kein Wunder, sind schließlich in den 90ern bzw. mit Beginn des neuen Jahrtausends groß geworden. Können mir als 49-Jähriger aber sowieso gestohlen bleiben. Auch gebildete(!) deutsche Frauen über 40 … selten umzugswillig, große Ansprüche, wählerisch … quasi auf der Suche nach dem Prinz mit blauen Eiern. Und eine die nur mein Geld sieht > Nein Danke!

    0
    #19885
    Ernst
    4 Beiträge

    Hallo Stefan, ich habe auch versucht, hier eine Frau zu finden, aber alle schauen, wie du so nett schreibst, zum ersten auf deinen Geldbeutel /Konto, zum zweiten auf dein Auto, wenn du dann Glück hast werden dir dann doch noch deine blauen Eier gestreichelt.

    Ich bin durch Zufall auf Frauen Belarus gestoßen, als ich im Internet unterwegs war. Ich fliege mit ziemlicher Sicherheit wieder am 3. Oktober, bleibe leider nur 5 Tage. Wird sich heute abend entscheiden. Aber ich freue mich jetzt schon wieder, meine Freundin natürlich auch. Auf jeden Fall schreiben wir uns täglich, telefonieren täglich, verstehen uns sehr gut. Und vor allem, sie spricht deutsch, und das gar nicht schlecht. Sie braucht zwar zwischendurch das Wörterbuch, aber es wird schon. Ich denke, daß sie im Winter für eine Zeit zu mir kommen wird, so ist es jedenfalls bisher geplant.
    Also, wenn deine Freundin :=( dann bei mir landet, kann sie dich ja mal anrufen. -woot

    Dann mal noch einen schönen Tag.

    0
    #19886
    Stefan
    26 Beiträge

    Telefonieren, tägliche SMS oder stundenlang Skype … ist die Liebe nicht schön, ich fühle mich wie 20! Und bisserl Deutsch kann meine auch, ist zudem fleißig dabei zu üben. Leider hab ichs nicht ganz so gut wie du und kann mit dem Flieger anreisen. Nach Brest führen fast alle Wege nur per Auto / Zug.

    Auffällig ist das recht konservative Denken (Altersklasse Ü40, Mann = Führungsrolle) und ein gutes Gespür ob man(n) ernste Absichten hat. Anfangs wurde ich verstärkt zur Ex und zu Internet-Bekanntschaften befragt … aber die Fragen hab ich gern beantwortet. Natürlich offen und ehrlich, daß versteht sich von selbst. Sie kennt jetzt praktisch mein komplettes Leben der vergangenen 20 Jahre. Das Eis war dann schnell gebrochen. 🙂

    0
    #19887
    Ernst
    4 Beiträge

    Hallo Stefan,
    da kann ich dir nur recht geben. OK, ich bin noch ein paar Jahre älter als du, aber das was du schreibst mit Ü40 stimmt.
    Ja, bei mir war das auch so mit anderen Bekanntschaften. Anfangs war sie etwas zurückhaltend, da ich noch nicht geschieden bin, aber nach einigen Erklärungen versteht sie das nun. Sie will auf jeden Fall, und das hat mich schon sehr gewundert, daß ich mich auch nach meiner Scheidung um meine dann EX kümmern soll, finanziell versteht sich. Da ihr geschiedener Mann ja auch Alkoholiker ist, weiß sie in welches Loch man da fallen kann und wird.
    Ja, auch meine Liebe kennt mein Leben, sie hat mir auch viel über ihre Vergangenheit erzählt.
    Auf jeden Fall verstehen wir uns sehr gut, sie wartet auf meine mails, SMS und Anrufe, ich auf ihre.
    Ja, das mit dem Flieger ist sehr bequem und schnell, aber ich würde für die Frau bis nach Sibirien fahren, und das sogar mit einem Trabi. So toll ist es mit ihr, so toll ist diese Frau.
    Auch ich fühle mich wie mit 20, das ist schon ein tolles Gefühl, wenn man das 2x im Leben erleben kann, oder?

    0
    #45019
    lener raimund
    10 Beiträge

    Hallo Ernst und Stefan! Habe mit viel Vergnügen über Euer Glück gelesen und weil alles schon so lang her ist würde ich Euch gerne fragen wie es weitergegangen ist. Hoffe Ihr seid noch im Belarusforum gemeldet und sende Euch schöne Grüsse aus Österreich
    Raimund

    0
Ansicht von 14 Beiträgen - 46 bis 59 (von insgesamt 59)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.