Eishockey WM 2014 in Minsk

Foren Wirtschaft Eishockey WM 2014 in Minsk
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 73)
  • Autor
    Beiträge
  • #14245
    mikael321
    2337 Beiträge

    Letzte Woche hat der IIHF getagt . Weißrussland wurde als Austragungsort bestätigt. Ich habe im Moment wenig Zeit, sonst hätte ich den Artikel schon eingestellt.

    Michael

    0
    #14254
    mikael321
    2337 Beiträge

    Hockey News von dieser Woche :

    [img size=499]https://lh3.googleusercontent.com/-hna_2ayx3t0/T8fAQZ4m5yI/AAAAAAAAFI4/jvk29SMji0o/s640/WM20141.jpg[/img]

    Michael

    0
    #14306
    Theresa Schmidt
    2 Beiträge

    schade, dass es doch noch 2 jahre sind, bis es los geht….bin jetzt schon ganz verrückt.
    hoff das image von weißrussland wird dadurch auch bisschen verbessert!!!!

    0
    #16339
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote][size=4]WDR: Der Diktator als Fan [/size]
    Weil Weißrusslands Präsident Lukaschenko Eishockey liebt, findet die Weltmeisterschaft 2014 in seinem Land statt. In Europas letzter Diktatur, wo Oppositionelle verfolgt werden und die Todesstrafe konsequent angewendet wird – trotz erheblicher politische Proteste blieb der Weltverband bei seiner Vergabe, auch deutsche Politiker fordern ein Umdenken. [/quote]
    Zum Video: http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/11/05/sport-inside-eishockey.xml

    0
    #16340
    Andreas
    755 Beiträge

    Habe mir das Video mal angetan -sick

    Ich persönlich halte auch nicht viel davon das die WM in Minsk stattfindet, sie gibt Lukaschenko nur wieder die Möglichkeit vor seinen Bürgern zu glänzen.
    Dabei gibt es weiß Gott wichtigers in Belarus worum er sich kümmern sollte.
    Das Geld für die WM hätte er besser für anderes, dringlicheres ausgeben sollen.

    Aber dieser Bericht ist ja wohl voll daneben, schlecht recherchiert und voller Halbwahrheiten.
    Wenn man so handeln würde wie manche Politiker es fordern ([i]lustig war die Anzahl der Abgeordneten im Bundestag als Pofalla seine Rede hielt[/i] 😉 ), dann dürften wohl in den meisten Staaten auf dieser Welt keine sportlichen Großereignisse mehr stattfinden -tonque

    Unsere Politiker haben immer noch nicht verstanden das, man auf diese Art und Weise, in Belarus nichts ändern wird.

    0
    #18031
    0-gravity
    465 Beiträge

    Cool fand ich die Aussage dieser Grünen-Tante, daß die Politik doch zukünftig dieMaßstäbe für die Vergabe von sportlichen Großveranstaltung vorzugeben habe. Das ist bestimmt äußerst hilfreich! Da kann man dann wunderbar mißliebige Staaten disziplinieren. Früher hieß es immer „Sport baut Brücken“ und die „Jugend der Länder misst sich im sportlichen Wettkampf“. Während der Spiele galt quasi Waffenruhe. Heute würden alle Seiten am liebsten wieder ein politisches Werkzeug draus machen.

    Dieser WDR-Beitrag lief übrigens gestern in einer etwas gekürzten Version auch nochmal in der Sportschau zur Hauptsendezeit. Man scheint sich also so langsam warm zu laufen. Aus den sinnlosen Boykotts der olympischen Spiele von ’80 & ’84 hat man offenbar nichts gelernt.

    Aber vllt. verläuft sich dieses Thema von alleine, wenn unser Eishockey Team dieses Turnier „boykottiert“, ebenso wie die olympischen Spiele 2014 in Sotschi 😎

    http://www.faz.net/aktuell/sport/wintersport/eishockey-nationalmannschaft-deutschland-verpasst-olympia-12058215.html

    0
    #18032
    Helfer
    399 Beiträge

    Ich sehe das eigentlich auch so, Sport sollte Sport bleiben. Dennoch muss man auch darauf schauen wie sich ein Land ansonsten verhält, insbesondere nach innen gerichtet. Menschenrechte müssen geachtet werden, egal von welchem Land. So eine Sportveranstaltung die weltweiten Charakter trägt kann auch sehr schnell mißbraucht werden. Eigentlich ist das wie immer im Leben, wer etwas haben möchte muss in der Regel auch etwas dafür geben. Wenns dann noch für einen guten Zweck ist umso besser! 🙂

    0
    #18038
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“0-gravity“ post=18525] wenn unser Eishockey Team dieses Turnier „boykottiert“, ebenso wie die olympischen Spiele 2014 in Sotschi [/quote]Auch wenn ich mich dank aktuell + 30 Grad Außentemperatur weniger für Hockey interessiere ( auch wenn mein Verein gerade im Halbfinale aktiv ist ), aber ich kann dir als „EXPERTE“ versichern das die Deutsche Nationalmaischaft Sotschi schon „boykottiert“ . Ob Minsk auch „boykottiert“ wird, wird sich nächsten Monat entscheiden.

    Michael

    0
    #18751
    0-gravity
    465 Beiträge

    gewöhnlich gut informierte Kreise vermelden, dass sich die dt. Eishockey Nationalamannschaft gegen einen „Boykott“ der Eishockey-WM 2014 in BY entschieden hat:

    [b]Eishockey-WM: Deutschland bleibt erstklassig
    Unfreiwillige Schützenhilfe kam von Nachbarn: Dem deutschen Eishockey-Team bleibt der Abstieg bei der WM erspart, weil die Österreicher gegen Russland verloren und selbst die A-Klasse verlassen müssen…
    [/b]

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/eishockey-wm-deutschland-bleibt-erstklassig-oesterreich-steigt-ab-a-899622.html

    Damit hat man in den nun folgenden 365 Tagen die Möglichkeit ausgiebig und in aller Breite über das Für & Wider der Teilnahme an einer Sportveranstaltung in der letzten Dikatatur Europas zu diskutieren. Ich bin mir sicher, das wir sehr viele sehenswerte/lesenwerte/hörenswerte Beiträge in unseren Medien serviert bekommen werden 😀

    0
    #18752
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“0-gravity“ post=19249] Ich bin mir sicher, das wir sehr viele sehenswerte/lesenwerte/hörenswerte Beiträge in unseren Medien serviert bekommen werden :D[/quote]Nie und nimmer nimmt der DEB an einen Boykott teil ! Dafür sind die Verbindungen München – Minsk einfach zu gut . Außerdem ist der DEB auch nur ein ko**upter Haufen .

    http://www.rosenheim24.de/sport/eishockey/starbulls-rosenheim/muenchen-angebot-bundesliga-spielbetrieb-unter-dach-rosenheim24-2859313.html

    Schon seit meiner aktiven Zeit tut sich da der HOCKEY KÖNIG von NRW Wolfgang Sorge hervor . Hier mal ein alter Artikel ( 90 er Jahre ) dazu :

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9134349.html

    ( 80 er Jahre )

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14318104.html

    Aber HUT ab, der Mann hat bisher jeden Skandal überlebt. Selbst einen Sex Skandal .

    http://www.faz.net/aktuell/sport/eishockey-sorge-trotz-striptease-bei-olympia-dabei-149843.html

    Übrigens hat die Schwester eines Kumpels in dem Team gespielt, und es wurde ein Striptease gemacht, weil Herr Sorge das verlangt hat . Alle außer 2-3 haben dann mitgemacht . Später als die Sache rausgekommen ist, wurde alle massiv unter druck gesetzt . Das weiß übrigens auch der DEB. 🙁

    Michael

    0
    #18756
    0-gravity
    465 Beiträge

    klingt interessant, wie kann man dem Laden beitreten 😎

    Sind auch am Überlegen zur WM mal rüber zu fahren und mal [u]gutes[/u] Eishockey zu sehen. Die Spiele unsere Eislöwen laufen eher unter dem Motto „Agonie gegen Ohnmacht“ und die Fans fand ich noch schlimmer als die von Dynamo…

    Müssen wir mal im Blick behalten, dit Janze…

    0
    #18765
    Jürgen
    84 Beiträge

    Auch ich möchte mir ein paar Spiele in BY anschauen. Meine Dann-Frau kann ihre Familienbesuche machen und gehe in die Eishalle 😀

    Was den WDR-Bericht betrifft kann ich den Kritikern hier nur zustimmen. Der Bericht ist total aufgebauscht und wirklich schlecht recherchiert.

    Wenn der BY-Minister alle Fans einlädt und willkommen heißt, ist das Propaganda. Wenn es in irgendeinem anderen Land gesagt wird ist es normal.

    Über 400 Todesurteile wurden vollstreckt. Mich würde mal interessieren wie viele Todesurteile im gleichem Zeitraum in den USA oder China vollstreckt worden…

    Wenn in den USA eine sportliche Veranstaltung stattfindet regt sich niemand auf obwohl sie in Guantanamo die Menschen foltern und Waterboarding ganz offiziell als Verhörmethode gilt…

    Ich kann die Menschenrechtsverletzungen in keinem Land gut heißen und finde es ekelerregend und grausam. Aber hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen…

    0
    #18770
    MiMo
    467 Beiträge

    Durch die Kommentare hier hatte ich bislang den Eindruck, dass Eishockey in Weißrussland einen recht hohen Stellenwert genießt. Und jetzt schaue ich auf die Homepage von BELTA und finde dort KEINE EINZIGE Meldung zur laufenden WM, stattdessen Sportgymnastik und Gewichtheben! Bin ich zu blöd zum Suchen oder ist das Ergebnis der eigenen Mannschaft dort so unerwartet schlecht, dass man darüber lieber gar keine Informationen verbreitet?

    Und zum Thema „2014“: Ich halte einen Boykott des DEB auch für völlig ausgeschlossen – wenn überhaupt, hätte man die Olympischen Spiele in China boykottieren müssen, aber das hat sich natürlich niemand getraut.

    0
    #18774
    Andreas
    755 Beiträge

    [quote=“MiMo“ post=19268]Durch die Kommentare hier hatte ich bislang den Eindruck, dass Eishockey in Weißrussland einen recht hohen Stellenwert genießt. Und jetzt schaue ich auf die Homepage von BELTA und finde dort KEINE EINZIGE Meldung zur laufenden WM, stattdessen Sportgymnastik und Gewichtheben! Bin ich zu blöd zum Suchen oder ist das Ergebnis der eigenen Mannschaft dort so unerwartet schlecht, dass man darüber lieber gar keine Informationen verbreitet?

    Und zum Thema „2014“: Ich halte einen Boykott des DEB auch für völlig ausgeschlossen – wenn überhaupt, hätte man die Olympischen Spiele in China boykottieren müssen, aber das hat sich natürlich niemand getraut.[/quote]

    Vorletzter Platz in der Tabelle, deswegen liest du wahrscheinlich nichts -wink

    0
    #18775
    Andreas
    755 Beiträge

    Und gestern sind sie der Schweiz mit 4-1 unterlegen, haben auch noch ein Eigentor geschossen, da wird Luka aber ganz schön getobt haben. -devil

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 73)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.