Einreise mit Hund

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #14565
    Kai Opalka
    10 Beiträge

    Hallo,

    wir fahren in knapp 3 Wochen wieder nach Belarus Verwandte besuchen. Es ist das erste Mal mit Hund. Unser Hund hat einen EU-Paß/Chip und eine Tollwutimpfung.

    Einreise erfolgt über Bobrowniki, da wir erstens gute Erfahrungen mit diesem Übergang haben und zweitens unsere Verwandten 15km von Volkovysk entfernt wohnen.

    Hat jemand Erfahrung mit der Ein- und Ausreise von Hunden? Was braucht man, worauf soll man achten?

    Ich weis, dass ich ein Amttierarztbescheinigung brauch, was nicht älter als 10 Tage (Amttierarzt) / 5 Tage (BY-Zollbeamter) sein darf.

    Bei der Ausreise brauch ich wieder eine Bescheinigung. Wo muss ich in Belarus hingehen um die zu bekommen? Gibt es einen Amttierarzt in Volkovysk?

    Danke für Eure Hilfe,

    Gruß Kai

    0
    #14567
    Albrecht
    42 Beiträge

    Hallo Kai! Deine Infos sind alle richtig. Ich weiss ja nicht wie alt dein Hund ist. Unser war ein Welpe. Nach der Tollwutimpfung wurde noch ein Bluttest gemacht,ob sich genügend Antikörper gebildet haben. Dieses Ergebnis mußten wir den Amtstierarzt vorlegen. Den Test brauch man nur einmal machen. Bei der Ausreise aus BLR brauchst Du kein Attest vom belarussischen Amtstierarzt. Wir sind zweimal mit unseren Hund über Kusnica gereißt. Hat alles prima geklappt und der Tierarzt an der Grenze war sehr nett! Habe auch in Polen im Hotel mit Hund übernachtet,alles kein Problem. Wünsche euch schönen Urlaub und gute Reise. Gruss Albrecht

    0
    #14571
    Kai Opalka
    10 Beiträge

    Der Amttierarzt in Frankfurt/Main meinte wir müssen eine Bescheinigung in Belarus ausstellen lassen, wenn wir wieder einreisen, ansonsten kommt der Hund in eine 2monatige Quarantäne. Allerdings sagte der Amtstierarzt das die Bescheinigung 10 Tage gültig ist und nach Rückfrage an der Grenze darf sie nicht älter als 5 Tage sein.

    Der Hund ist übrigens 18 Monate alt, also nicht mehr gerade ein Welpe.

    Sind leider ein bischen verunsichert, nicht dass er noch in Quarantäne muss. Der Zollbeamte meinte übrigens auch, dass wir für die Einreise in die EU kein Papier benötigen.

    Werden auf jeden Fall an der polnischen Grenze fragen, was wir genau dann für die Wiedereinreise brauchen.

    Gruß

    0
    #14573
    Kai Opalka
    10 Beiträge

    Letztenendes kommt es eh auf die polnischen Grenzer an, da ja an der PL/D nicht mehr kontrolliert wird. Und sollten wir von den deutschen im grenznahen Bereich kontrolliert werden, kann man immer noch sagen wir waren nur in Polen. -tonque Sollen doch das Gegenteil beweisen. -devil

    0
    #14580
    Silvio
    45 Beiträge

    Noch was, Belarus hat ein sehr strenges Hundegesetz, sprich die haben auch eine Liste mit verbotenen oder mit Auflagen belegten Hunden, umfasst glaube ich 46 Rassen. Maulkorbpflicht, Leinenzwang, auch wenn sich nicht viele daran halten, heisst das nicht das der Hund beschlagnahmt und eingeschläfert werden kann.

    Also vorher informieren ob dein Hundchen auf der Liste ist oder nicht.

    0
    #14581
    Albrecht
    42 Beiträge

    Das Dokument vom weissrussischen Amtstierarzt braucht man nur,wenn es sich um einen weissrussischen Hund handelt. Auch das habe wir schon durch. Tochter hatte Hund bei der Oma in Lida und den haben wir mit nach D genommen. Beim polnischen Zoll wollte man nur den Paß vom Hund sehen. Kannst dich auch bei mit per pn melden,da können wir sonst mal telefonieren.
    Gruß Albrecht

    0
    #14583
    Kai Opalka
    10 Beiträge

    Ist ein Kampfhund. 😀 Der macht erst nen Roundkick mit seinen Schlappohren und dann schleckt er dich zu Tode.

    Im ernst, ist ein Basset-Hound. Glaub kaum, dass der auf der Liste steht.

    Außerdem sind wir ja auf dem Dorf, von daher sollte es keine Probleme geben. [img]http://www.belarusforum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/IMG_0423_001.JPG[/img]

    0
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.