Die Grenze in 20 min überqueren :-D

Foren Belarus: Reisen nach Weißrussland Reiseerfahrungen Die Grenze in 20 min überqueren :-D
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #20472
    Mario
    5 Beiträge

    Jawohl ich habs geschafft und davon werde ich lange zehren müssen 🙁

    Ich bin gestern von Minsk zurück nach Hamburg mit dem Auto gefahren. Da ich Terespol hasse wie die Pest, wollte ich wie immer über Słwatycze reisen. Nur leider habe ich gestern den dämlichen Weg nicht gefunden in der Dunkelheit und so bin leider durch zig Irrfahrten in Terespol gelandet.

    Ich komme um 20.10 Uhr an. Es war kein einziges Auto auf der Belarusseite und welch ein Wunder auch die Zöllner waren gut drauf und zack in 15 min war ich komplett durch.

    Nun kommt die polnische Seite. Ich komme an und der komplette Einreiseverkehr nach Polen wie ausgestorben. Jetzt kommts…… Ich wurde einfach durch gewunken.

    Dafür war der Einreiseverkehr nach Belarus wieder umsoheftiger auf der anderen Seite 😀

    Soll mal einer sagen, das die auch mal nen guten Tag haben…..

    0
    #20482
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    45 min habe ich auch schon geschafft, aber 20 sind rekordverdächtig -woot

    0
    #20483
    Kuppi63
    140 Beiträge

    Im April 2009 habe ich auf der Hinfahrt mal 30 Minuten gebraucht und im April 2010 auf der Rückfahrt auch 30 Minuten. Das war zu Ostern und da sind nicht so viele Polen unterwegs. Aber 20 Minuten das ist ein Traum!

    0
    #20486
    Jahn
    18 Beiträge

    Bei uns ist immer wie verhext. Nach Belarus ca. 6 Stunden. Zurück ca. 2 – 3 Stunden. Ein einziges mal sind wir über Bobrowniki gefahren und waren in 40 minuten fertig. Diesmal am 5 Januar sind wir über Terespol gefahren und wie immer 2,5 Stunden.

    0
    #20488
    alex3277
    72 Beiträge

    Privet,

    knapp 20 min. habe ich mal an einem Sonntag morgen im Dezember 2008 geschafft (Terespol, Ausreise BY), all inclusive. Witzigerweise hatte ich damals bei der Fahrt meinen Schwiegervater mit im Auto, der sich dann ärgerte, weil er vor der Fahrt mein Autokennzeichen gegen Entgelt hat „registrieren“ lassen, damit wir ohne Schlange stehen durch kommen. Terespol – Zgorzelec hatte ich bei dieser Fahrt auch in sagenhaften 8 Stunden geschafft und das mit einem alten Golf 3. Da gab’s in PL allerdings noch so gut wie keine Kameras und Blitzer an der Strecke.

    Poka

    Alex

    0
    #20489
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    [quote=“alex3277″ post=20991]Da gab’s in PL allerdings noch so gut wie keine Kameras und Blitzer an der Strecke.[/quote]

    Gibt’s heute auch noch nicht. Jedenfalls keine funktionierenden. Der einzige Blitzer, der auch mal geblitzt hat war an der Ausfallstraße in Warschau Richtung Terespol. Aber da kam keine Post. Wenn die Blitzer in Polen entlang der E30 funktionieren würden, bräuchte ich eine eigene Postleitzahl. Aber bis heute kam nicht 1 Brief.

    Aufpassen muss man nur, wenn die Polizei live an der Strecke steht. Aber das warnen der Autofahrer gegenseitig funktioniert tadellos. In Polen habe ich noch nie einen Euro oder Zloty Strafe bezahlt. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich stellvertretender Chefredakteur vom Grevenbroicher Tageblatt bin und Kreislauf habe. toy toy toy

    0
    #20523
    alex3277
    72 Beiträge

    [quote=“Horst Schlämmer“ post=20992][quote=“alex3277″ post=20991]Da gab’s in PL allerdings noch so gut wie keine Kameras und Blitzer an der Strecke.[/quote]

    Gibt’s heute auch noch nicht. Jedenfalls keine funktionierenden. Der einzige Blitzer, der auch mal geblitzt hat war an der Ausfallstraße in Warschau Richtung Terespol. Aber da kam keine Post. Wenn die Blitzer in Polen entlang der E30 funktionieren würden, bräuchte ich eine eigene Postleitzahl. Aber bis heute kam nicht 1 Brief.

    Aufpassen muss man nur, wenn die Polizei live an der Strecke steht. Aber das warnen der Autofahrer gegenseitig funktioniert tadellos. In Polen habe ich noch nie einen Euro oder Zloty Strafe bezahlt. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich stellvertretender Chefredakteur vom Grevenbroicher Tageblatt bin und Kreislauf habe. toy toy toy[/quote]

    Hallo,

    zweimal habe ich einen Blitzer in den letzten Jahren ausgelöst, ist aber nie was gekommen. Gefährlich sind die bösen schwarzen Autos der Zivilpolizei mit den dunklen Scheiben und der großen Antenne. Die setzen sich nämlich unbemerkt hinter einen und lassen die Kamera laufen. Da gibt es dann kein Entkommen.

    Poka

    Alex

    0
    #20524
    Basti
    100 Beiträge

    Genau Alex, das Vergnügen hatte ich schon. Immer nett und freundlich bleiben dann kann man sogar noch bischen handeln. Da war sogar noch ein altes polnisches Kennzeichen dran (schwarz mit weißer Schrift). Jetzt bin ich schlauer bzw. jetzt fahr ich auch gemütlicher, bringt eh nix die Raserei. Ich leg das Geld jetzt lieber in einem schönen Hotel an zum übernachten.

    0
    #20581
    Pawel
    93 Beiträge

    Servus und Privet ;),

    wir haben es am 2.1.2014 gegen 9 Uhr Richtung Polen am Grenzübergang Kuznica Bialostocka/Bruzgi in einer halben Stunde mit allem geschafft. Es war kein einziges Auto, da Feiertag in BY und wahrscheinlich alle noch nicht nüchtern waren;)
    Wir sind dann über S8 BIalystock, Warschau Wroclaw Legnica (übernachtet) und dann A4 Dresden, Hof Nürnberg nach München gefahren. Die Strecke Warschau Wroclaw ist kostenlos und zu 70 % zweispurig, praktisch Autobahn, obwohl der Status Schnellstraße ist. Von Wroclaw bis Dresden ist sowieso die A4-auch bisher kostenlos.
    Bei Wechselkurs 1:13000 kam mir diesmal alles supergünstig vor: Benzin 72cent, 1 Kilo Makrelle 2,5 Euro, Spielzeug für das Kind sehr viel billiger als DE…..Grodno mit neuen Umgehungstraßen, alles top saniert….war davor vor 3 Jahren das letzte Mal….

    0
    #22669
    Heike
    99 Beiträge

    Hallo,
    wir haben jetzt auch das erste Mal Kuznica genutzt, bei Ein- und Ausreise.
    1.) Nicht am Wochenende zu empfehlen, da kleiner Grenzverkehr – Wartezeiten aus Polen bis zu fünf/sechs Stunden. Wenn man denn dran ist, geht es zügig.
    2.) In der übrigen Zeit sehr zu empfehlen, bei der Ausreise gemerkt.

    0
    #22878
    Belarusofil
    155 Beiträge

    Zu den Feiertagen sind wir zur SchwiMu in Wizebsk gefahren. Da wir im September 2013 bereits einmal durch Polen gefahren waren (DK-7 von Krakow bis Radom, dann durch die [i]Wüste[/i] nach Slawatycze/ Damazewa). Diese Weltreise wollten wir uns diesmal nicht antun, und mit Hilfe von maps.google.com und falk.de fand ich eine Fahrstrecke durch Tschechien und über A- bzw. DK-1 in Richtung Warschau.
    Ja, wir mussten jetzt durch Warschau – obwohl die S-2-Südumfahrung etwas behilflich ist 😉 Jedoch, Warschau an sich war m.M.n. schlimmer als Wien zur Stoßzeit…
    Da wir jedoch beim ersten Mal (IX-13) bereits die [i]kleine[/i] Grenze von Slawatycze/ Damazewa benutzt hatten, und ich immer Horror-Geschichten über Terespol/ Brest gehört hatte, nahmen wir jetzt also einen Umweg in Kauf um von Biala Podlaska in südliche Richtung zu fahren zur DK-63, um diese Strecke nach der Grenze sofort wieder in nördliche Richtung zu fahren.
    Und ja, wir waren (fast) genauso schnell über die Grenze als bei der ersten Reise. Um 13:30Uhr (15:30Uhr weißrussische Zeit) waren wir beim polnischen Schranken, und etwa 18:00Uhr waren wir in Brest beim [i]BelToll[/i]. Ganz genau die Wartezeit weiß ich nicht mehr – war im Etwa insgesamt zwischen 1,5 und 2Std.
    Das war am 19. Dezember 2014… In Richtung Polen standen die Autos jedoch fast bis zur Abzweigung Damazewo-Dorf – in mehreren Reihen -dizzy Wir fürchteten bereits, so etwas für die Heimreise zu erleben, denn wir erwarteten drei Wochen später auch gegen Nachmittag bei der Grenze zu sein.

    In Wizebsk hat der Winter angefangen und als wir in der Nacht des 9. Jänners nach Hause fahren wollten, waren alle Straßen – auch die [i]Magistrale[/i] M8 nach Orscha, ja, sogar die Transit-[i]Magistrale[/i] M1 von Orscha über Minsk nach Brest (kaum) befahrbar. Die Höchstgeschwindigkeitsangabe(n) von 120kmh auf der M1 haben nur die Idioten fahren können, die wirklich glauben, ihr Schutzengel will sie immer beschützen 😉
    Uns hat die Fahrt von Wizebsk nach Brest fast elf Stunden gebraucht. Und meine Frau fragte mich, als ich sagte, wir haben eigentlich zwei Optionen, was mit der einen und was mit der anderen Grenze sei. Wir wussten, wir machen über Damazewa einen Umweg, der uns zusätzlich eine Reisezeit von plus einer Stunde bringen könne. Da haben wir uns entschlossen, es zu wagen, direkt in Brest über die Grenze zu fahren. Unser Ergebnis dabei war, dass wir etwas 13Uhr (weißrussische Zeit) aus Brest abreisten, und 12Uhr (polnische Zeit) an Terespol vorbeifuhren. Nicht nur, hatten wir die Grenze schneller überquert als bei der Anreise, auch hatten wir Zeit gespart des Umweges wegen.

    Noch eine Bemerkung bezüglich OBUs. Auf der Strecke Minsk – Brest fing unser OBU an, zweimal statt wie üblich einmal zu piepsen beim Unterfahren der Mautbrücke. Im Angst, eine Strafe könne uns erwischen, haben wir die nächste Tankstelle aufgesucht, die auch [i]BelToll[/i]-Service bietet. Es stellte sich heraus, dass wir noch BYR 100k Guthaben hatten, was zur damaligen Kurs zirka 150km Fahrt (noch) wären. Uns wurde gesagt, für die Weiterfahrt nach Brest brauchen wir nur zirka BYR 30k. „Nur bei der nächsten Einreise Ihr Guthaben aufstocken.“ 😉 Alsob wir [i]das[/i] noch nicht wussten…

    0
    #22926
    Horst Schlämmer
    163 Beiträge

    [quote=“Belarusofil“ post=23418]Noch eine Bemerkung bezüglich OBUs. Auf der Strecke Minsk – Brest fing unser OBU an, zweimal statt wie üblich einmal zu piepsen beim Unterfahren der Mautbrücke. Im Angst, eine Strafe könne uns erwischen, haben wir die nächste Tankstelle aufgesucht, die auch [i]BelToll[/i]-Service bietet. Es stellte sich heraus, dass wir noch BYR 100k Guthaben hatten, was zur damaligen Kurs zirka 150km Fahrt (noch) wären. Uns wurde gesagt, für die Weiterfahrt nach Brest brauchen wir nur zirka BYR 30k. „Nur bei der nächsten Einreise Ihr Guthaben aufstocken.“ 😉 Alsob wir [i]das[/i] noch nicht wussten…
    [/quote]

    2x piepsen heißt nur, dass das Guthaben unter 25 Euro gefallen ist…..

    0
    #22986
    Raatz
    10 Beiträge

    Servus,
    hat jemand ne Ahnung wie man mit einem 7m Wohnmobil über die Grenze kommt?
    Über die PKW oder über die LKW Spur?

    Gruß Raatz

    0
    #22988
    Janny
    4 Beiträge

    ja dann sage ich mal Glückwunsch das du es geschafft hast

    0
    #22993
    Raatz
    10 Beiträge

    Hallo,
    ich möchte dieses Jahr wieder mit dem Wohnmobil nach Slavgorod. Letztes Jahr Ein und Ausreise jeweils 4 Stunden, aber kein Problem , wir haben ja Urlaub. Im letzten Jahr hatten wir noch ein 5 m wohnmobil, dieses Jahr ist es 7 m.
    Muß ich da auf die LKW Spur, oder passt es noch durch die normale Spur.
    Letztes Jahr kann ich mich errinnerinnern, das es ziemlich knapp war.

    Gruß Raatz

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.