Deutschland und Sanktionen

Foren Politik Deutschland und Sanktionen
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #13738
    Grodno
    451 Beiträge

    „Alesya“ liefert Probepartei der Uniform nach Deutschland

    18.04.2012 19:58

    MINSK, 18. April (BelTA) – Das Unternehmen „Alesya“ liefert im 2. Quartal laufenden Jahres eine Probepartei der Bekleidung nach Deutschland, teilte der Direktor des Unternehmens, Nikolai Gurinowitsch, mit.

    Nach Deutschland werden also Uniformen für Polizeibeamte und Mitarbeiter der Deutschen Bahn geliefert. Der Direktor äußerte die Hoffnung, dass damit eine stabile Kooperation eingeleitet werde. Auch Österreich und die Schweiz zeigen Interesse an den Erzeugnissen des belarussischen Betriebs.

    das Unternehmen ist sonst Zulieferer von Kinderbekleidung!

    Anmerkung -angry
    Uniformen werden vornehmlich in Haftanstalten gefertigt,
    daran sollte jeder Polizist und Bahnbeamte in Zukunft denken!

    0
    #13746
    Grodno
    451 Beiträge

    und noch eine Anmerkung zu Sanktionen und zwiespältigen EU Politik, heute gelesen :

    Man könnte sich fragen wer schottet da wen ab 🙁

    War bei BelaPAN zu lesen :

    Unter den Bedingungen der Sanktionen seitens der Europäischen Union revidiert Weißrussland das Herangehen an die Organisation des Schutzes der Grenze mit den EU-Ländern.
    Wie BelaPAN die Quelle im Staatlichen Grenzkomitee, in Anbetracht der vorhandenen Lage und ausgehend von den Möglichkeiten mitgeteilt hat, geht das weißrussische Grenzamt zur Verwirklichung des Schutzes der Grenze (der Schmuggel, die illegale Migration und so weiter) in das Prinzip über, nach welchem sich die Länder-Nachbarn richten.
    Es handelt sich darum, dass die Priorität der Kontrolle über die Einreise zu verstärken , während früher alle Interessen gleichmässig auf Ein-und Ausreise fixiert waren.

    Es ist schon jetzt bekannt dass eineVerstärkung des Schutzes der Grenze mit der Ukraine, an der Schwelle der Fußballeuropameisterschaft 2012 geben wird.

    „Solche Sachen, wie die Grenze, gefährlich zu politisieren ist gefährlich, aber sie haben uns an solche Bedingungen gestellt. Beliebige Sanktionen werden an der Grenze in erster Linie widergespiegelt.[b] Früher machten wir sehr viel Arbeit für unsere westlichen Kollegen, die es sich gönnten zu streiken. [/b]Oft bekamen sie von uns die Informationen darüber nur, dass wir jemanden erwischt haben, haben die Einfuhr auf ihr Territorium et verhindert. Mit den Sanktionen sind sie in die Falle geraten.
    Weil man jetzt die Fragen der Sicherheit der Grenze unter Berücksichtigung unserer realen Möglichkeiten revidieren muss und wir arbeiten, wie sie, — speziell auf die Einreise. Natürlich werden wir die Sicherheit weiterhin vollkommen realisieren, so ein Sprecher des Grenzkomitees.

    Außerdem hat er die technischen Aspekte des Schutzes der polnischen Grenze betrachtet. Das dort von den sowjetischen Zeiten geltende System hat die Ressourcen seit langem erschöpft und fordert den Ersatz moderner Technik, hat der Gesprächspartner bemerkt. Nur verausgaben sich die Kosten auf ihren Inhalt 3 Mrd. Rubel im Jahr. Polen hat zur Grenze mit Weißrussland hat nur „das leichte“ System des Schutzes.
    [b]Laut Angaben der Vertretung der Europäischen Union in Minsk, wurden in den letzten 10 Jahren zur Verwirklichung der Projekte in der Verwaltung der Grenze in Weißrussland mehr 50 Millionen Euro investiert. In die nächsten 2Jahren werden nochmals 40 Millionen Euro investiert.
    So geplant 20 Mio. Euro der EU, in die Rekonstruktion von vier Punkten der Grenze im Rahmen zweier Programme der Grenzzusammenarbeit in 2012—2013 Jahren.
    Die Eurokommission hat 90 % die Finanzierungen übernommen![/b]

    0
    #13748
    GroM
    4243 Beiträge

    jeder Staat der sich der EU Diktatur nicht beugt wird mit Sanktionen bestraft , siehe Ungarn usw

    gut das mit Russland und Weissrussland zwei Hardliner an der Macht sind
    die Ihre Staaten zu schützen wissen

    0
    #13749
    mikael321
    2337 Beiträge

    [b]Detlef Billerbeck schrieb:[/b]
    [quote]jeder Staat der sich der EU Diktatur nicht beugt wird mit Sanktionen bestraft , siehe Ungarn usw gut das mit Russland und Weissrussland zwei Hardliner an der Macht sind
    die Ihre Staaten zu schützen wissen[/quote]Glaubst du eigentlich den Mist den du schreibst, oder bist du nur zum Provozieren hier ? Wenn das wirklich deine Meinung ist, frage ich mich warum du in Deutschland wohnst, und nicht in Minsk oder Moskau ! Ist doch alles so toll da.

    Michael

    0
    #13751
    Andreas
    755 Beiträge

    [b]mikael321 schrieb:[/b]
    [quote][b]Detlef Billerbeck schrieb:[/b]
    [quote]jeder Staat der sich der EU Diktatur nicht beugt wird mit Sanktionen bestraft , siehe Ungarn usw gut das mit Russland und Weissrussland zwei Hardliner an der Macht sind
    die Ihre Staaten zu schützen wissen[/quote]Glaubst du eigentlich den Mist den du schreibst, oder bist du nur zum Provozieren hier ? Wenn das wirklich deine Meinung ist, frage ich mich warum du in Deutschland wohnst, und nicht in Minsk oder Moskau ! Ist doch alles so toll da.

    Michael[/quote]

    Da dürfte er ja dann nicht so einen Mist schreiben -tonque

    0
    #13756
    per
    112 Beiträge

    der hier mist schreibt.
    das ungarn mit sanktionen belegt wurde, weil es nicht nach der pfeife der eu tanzt, wurde sogar von den staatsmedien ausgeschlachtet.
    heute wurde die schweiz von der eu als diskriminierend bezeichnet.
    dann kannst du auch gern belegen, daß die eu keine diktatur ist.

    0
    #13757
    Helfer
    399 Beiträge

    [quote]gut das mit Russland und Weissrussland zwei Hardliner an der Macht sind
    die Ihre Staaten zu schützen wissen
    [/quote]
    Das zieht ja einem die Schuhe aus, ich würde ja auswandern an Stelle des Schreibers, Platz haben beide genug! -woot

    0
    #13761
    GroM
    4243 Beiträge

    [b]Glaubst du eigentlich den Mist den du schreibst, oder bist du nur zum Provozieren hier ? Wenn das wirklich deine Meinung ist, frage ich mich warum du in Deutschland wohnst, und nicht in Minsk oder Moskau ! Ist doch alles so toll da.[/b]

    ich bin sogar davon tief überzeugt
    das sich mit der EU eine Diktatur
    ähnblich wie es die UDSSR war geschaffen hat
    wo alle Staaten Ihre Souverenität nach Brüssel abgeben werden
    und jegliche Demokratie abgeschafft wird

    was hast Du gegen Minsk oder Moskau ?
    ich werde auf jeden Fall nach Minsk
    mal ziehen ,

    übrigens ich kenne nicht einen meiner Freunde oder Bekannten die in Deutschland leben wollen

    während Freunde aus der Ukraine sofort nach Deutschland gehen würden

    na und die Russen aus Moskau die lachen über Deutschland ,
    die sagen , in Deutschland ist das Sozialamt gut
    aber nicht um Geld zu verdienen

    0
    #13762
    Silvio
    45 Beiträge

    Sorry aber es gibt doch immer was zubemängeln, egal in welchem Land man lebt.

    Wenn ein genügend Geld vorhanden ist, lebt es sich doch überall gut.

    Nach all den Jahren die ich in Russland und Belarus gelebt habe, kann ich nur sagen, es gibt drüben, wie hier (zur Zeit der Westen) gute und schlechte Seiten, es ist halt wie man die Umstände nimmt und sieht, oder wie man sich damit arrangiert ode besser arrangieren kann.

    Ich bin nun seit drei Wochen in Deutschland und es packt mich schon wieder das Heimweh nach meinem Mogilev oder Sverdlosk, aber wenn ich mich dann hier umschaue, fällt mir auf, es ist doch auch nicht schlecht hier.

    Lange Rede kurzer Sinn, solange die Politker hier, nicht wirklich wissen was in Belarus wirklich abgeht, sind solche Massnahmen oder Aussagen sinnlos, wenn nicht sogar als schlechter Witz zu werten

    0
    #13854
    Andreas
    755 Beiträge

    [b]Schweiz verschärft Sanktionen gegen Weissrussland[/b]

    Die Schweiz hat ihre Sanktionen gegen Weissrussland ausgeweitet. Der Bundesrat hat 68 weitere Namen auf die Sanktionsliste gesetzt, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Montag mitteilte. Diese Personen dürfen nicht mehr in die Schweiz reisen, ihre Vermögenswerte werden eingefroren.

    (sda) Betroffen sind vor allem Richter und Richterinnen sowie Staatsanwälte. Insgesamt stehen nun 243 Personen auf der Sanktionsliste.

    Zudem gelten die Strafmassnahmen neu für 32 statt wie bisher für vier Unternehmen. Dabei handelt es sich fast ausschliesslich um Unternehmen, an denen Wladimir Peftjew beteiligt ist. Peftjew ist ein enger Mitarbeiter von Präsident Alexander Lukaschenko und einer der wichtigsten finanziellen Förderer des weissrussischen Regimes.

    Die Schweiz folgt mit der Ausweitung der Strafmassnahmen der EU, welche ihre Sanktionen gegen Weissrussland im Februar und März ebenfalls verschärft hatte.

    http://www.bielertagblatt.ch/node/1307734

    0
    #14444
    Erik Strand
    1 Beiträge

    Nicht alles, das man hört über Belarus ist wahr. Hier gibt es etliche Artikeln die zeigen das: [url=http://www.fampo.no/belarus.html]www.fampo.no/belarus.html[/url]

    Ich finde Sanktionen gegen Norwegen eine bessere Idee: [url=http://www.fampo.no/n.html]www.fampo.no/n.html[/url]

    0
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.