Dauerhafter Aufenthalt in BY

Foren Einladung & Visum Dauerhafter Aufenthalt in BY
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #1165
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo!
    Ich hoffe, jemand in diesem Forum kennt sich ein wenig mit dem o.g. Thema aus! 😀
    Folgende Sachlage, meine Frau wohnt in Minsk,ist belarussische Staatsbuergerin, studiert dort. Wir haben am 29. Okt. in BY geheiratet. Ich wohne in Polen, bin aber Deutscher und suche nun die kostenguenstigste Variante, um entweder staendig ein und ausreisen zu koennen, oder aber einfach dort zu bleiben. Welches Visum ist da zu empfehlen? Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, die belarussische Staatsangehoerigkeit anzunehmen (sofern dies unter den gegeben Umstaenden ueberhaupt moeglich ist), kennt sich jemand damit aus? Wuerde ich, falls es denn ginge, dann wirklich nicht mehr als Deutscher gelten, und ggf. ein Visum fuer Deutschland benoetigen?
    In einem anderen Forum wurde ich ob dieser Fragen belaechelt, ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.
    Vielen Dank im Voraus!! 🙂

    0
    #1166
    fabmatti
    245 Beiträge

    Hallo Lunatik.

    Da du nicht der Papst bist, müsstest du leider deinen deutschen Pass bei Annahme der belarussischen Staatsbürgerschaft abgeben. Von belarussischer Seite ebenso, da es – soweit ich weiß – dort auch keine doppelte Stabü gibt.

    Meine Frau (aus BLR, wohnt hier in BRD) hat eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis. Sowas sollte bestimmt es auch in BLR geben. In Deutschland wird ja sowas unter dem Aspekt der „Familienzusammenführung“ vergeben.

    Aber ich denke mal, dass dir da noch ein paar andere Belarus-Insider genauere Infos geben können. Würde mich auch interessieren, was so möglich ist, in meinem Schwiegerland…

    Grüße
    Matthias

    0
    #1168
    GroM
    4243 Beiträge

    Und wenn ich mit meiner Frau, z.B. in Deutschland jemanden besuchen moechte, dann muss ich dieses Familienzusammenfuehrungsvisum beantragen, aber sind die Voraussetzungen dafuer die gleichen, wie fuer ein normales Visum, soll heissen, muss ich dafuer meine Gehaltsverhaeltnisse offenlegen? Das koennte problematisch werden, da ich Student bin, und das noch in Polen. Soll heissen, ich habe in Deutschland weder Gehalt noch Wohnsitz. Muss meine Mutter dann meine Frau einladen?? Uh oh…

    0
    #1169
    fabmatti
    245 Beiträge

    [quote]Das koennte problematisch werden, da ich Student bin, und das noch in Polen. Soll heissen, ich habe in Deutschland weder Gehalt noch Wohnsitz. Muss meine Mutter dann meine Frau einladen??[/quote]

    Höchstwahrscheinlich. Jetzt weiß ich nicht so genau, wie das bei bereits verheirateten ist, da meine Frau vor der Hochzeit Studentin in Deutschland war und ich schon für sie eine Bürgschaft übernommen habe. Aber ich glaube, dass wir beim Beantragen der Aufenthaltserlaubnis keinen Verdienstnachweis vorlegen mussten.

    Bei euch ist es ja leider ein Härtefall: Verheiratet, aber getrennt lebend, in unterschiedlichen Staaten außerhalb Deutschlands und dann wollt ihr noch zu Besuch nach Deutschland – also verzwickter gehts kaum noch 😉 Und ich dachte bisher, bei uns wäre es kompliziert.

    Naja, im Zweifelsfall soll deine Mutter eine Einladung für deine Frau beim zuständigen Ausländeramt beantragen. Aber mit dem Passus, dass sie deine Frau einlädt. Sonst könnte die Botschaft in Minsk das evtl. verweigern. Die stellen sich ja seit der Visa-Affäre ganz schön stur…

    Matthias

    0
    #1174
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo Lunatik.
    Also deine Lage ist wirklich sehr kompliziert.
    Sicherlich wäre es „am einfachsten“, wenn du dich in Belarus einbürgern lässt – zumindest hättest du dann „nur“ das Problem mit den unzähligen Behördengängen und dem Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft (mit allen entsprechenden Konsequenzen). Ich persönlich rate von der Variante ab (auch wenn die Liebe so groß sein mag)!

    Die Variante mit der Familienzusammenführung in Deutschland wird aus dem Grund verdammt schwer, weil alle Ehen in der deutschen Botschaft in Minsk automatisch als potentielle Scheinehen angesehen werden. Je umständlicher die Sachlage, umso komplizierter wird es beim „Zusammenstellen der Nachweise“. Hier sollte man alles logisch und transparent darlegen, anderenfalls scheitert man „am Unglauben“ des Sachbearbeiters. (und die erlauben sich in der letzten Zeit vieles: „Ich glaube Ihnen nicht“, „Sie belügen mich!“, „Hören Sie auf mit Ihren Geschichten“). Und ich denke, je mehr Zeit nach der Heirat verstreicht, umso komplizierter wird das Ganze.

    Wie wäre es mit dieser Variante:
    Du lädst deine Frau nach Polen ein – das ist sicherlich einfacher zu organisieren. Und ihr geht in Warschau in die deutsche Botschaft.

    Auf jeden Fall – viel Glück!

    0
    #1177
    GroM
    4243 Beiträge

    Danke! 🙂
    Das mit der Botschaft in Warschau ist eine gute Idee, da brauche ich noch nicht mal eine Einladung, da so ein Unsinn in Polen nicht noetig ist. Meine Frau hat mich hier schon ohne besucht und das Visum kostet 6$ und ist problemlos zu erhalten. Ich hatte uebrigens vor meiner Hochzeit schon eine „nette“ Begegnung mit der Botschafterin in Minsk.
    Das Problem war, dass ich nur eine Ledigkeitsbescheinigung gebraucht haette, von meinem Standesamt in Deutschland. Die Botschafterin aber sagte: „Nein, die gebe ich ihnen nicht, Sie wollen ja damit heiraten.“ Ich: „Na klar.“ Sie: „Nein, das ist nach deutschem Recht nicht legal, darum bekommen Sie sie nicht.“ Nach ein paar Umstimmungsversuchen von mir brach sie das Gespraech einfach ab. Wegen Ihr musste ich extra nach Deutschland fahren und habe (fuer einen Studenten) viel Geld verloren. Ich habe selten so eine bornierte Person getroffen. 👿 Naja, wie auch immer, wir haben es auch so geschafft. Uebrigens, Maxim, warum raetst Du mir von der Annahme der belarussischen Staatsbuergerschaft ab? Braeuchte ich anschliessend wirklich ein Visum fuer Deutschland? Wuerde ich sie ueberhaupt so ohne weiteres bekommen? Ich koennte mir schon vorstellen nach meinem Studium dort zu leben, ich find’s da eigentlich ganz nett.

    Kompliment uebrigens fuer die Seite, sehr informativ und hilfreich!! 😀

    0
    #1178
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Uebrigens, Maxim, warum raetst Du mir von der Annahme der belarussischen Staatsbuergerschaft ab? Braeuchte ich anschliessend wirklich ein Visum fuer Deutschland? Wuerde ich sie ueberhaupt so ohne weiteres bekommen? Ich koennte mir schon vorstellen nach meinem Studium dort zu leben, ich find’s da eigentlich ganz nett.[/quote]
    Ja, du wirst dann zukünftig [b]nicht nur[/b] für Deutschland ein Visum brauchen. Den gravierenden Einschnitt in der Mobilität wirst du dann schon früh genug zu spüren bekommen. Und ich glaube dir, dass es in Belarus schön ist. Nur handle nicht zu überstürzt – gehe erstmal so nach Belarus für 1-2 Jahre, danach kannst du dich entscheiden.

    [quote]Kompliment uebrigens fuer die Seite, sehr informativ und hilfreich!! :D[/quote]
    Danke, das freut mich.

    0
    #1191
    targa71
    559 Beiträge

    Hmm, ich denke so ganz Unrecht hatte die Botschafterin mit der Ledigkeitsbescheinigung nicht. Meines Wissens nach kann diese nur von deinem lokalen Standesamt (oder Bürgerbüro) ausgestellt werden.
    Ich verstehe jetzt auch nicht so ganz wo ihr zukünftig zusammen leben wollt.
    In Polen? Oder in Deutschland?
    Da die Ehe in Weißrussland von Deutschland annerkannt werden muss weiß ich nicht was einer Familienzusammenführung widersprechen soll?
    Für das Ablehnen dieser Familienzusammenführung müssen schon sehr gravierende Gründe vorliegen.
    Und die deutsche Staatsbürgerschaft würde ich nun wirklich nicht so leichtfertig aufs Spiel setzen. Du gilst dann quasi als „Ausländer“.

    Gruss

    targa

    0
    #1193
    Lunatik
    173 Beiträge

    Das Problem war, dass ich diese Ledigkeitsbescheinigung ueber die Botschaft (sie sollte sich mit meinem Standesamt in Verbindung setzen) organisieren wollte, da dem Standesamt auf dem wir geheiratet haben das genuegt haette. Die Botschafterin bestand aber darauf, dass ich nach Deutschland fahre und mir ein Ehefaehigkeitszeugnis besorge. Ich sagte daraufhin, dass das nicht noetig sei, da das Standesamt mir versichert hat, dass eine Ledigkeitsbescheinigung genuegt, und diese ja einfacher und billiger zu besorgen ist. Und da stellte sie sich quer. Da frage ich mich doch, was kuemmert sie sich darum, wie die Belarussischen Behoerden ihre Gesetze handhaben?!
    Was die deutsche Staatsbuergerschaft angeht, so muss ich Dir ganz ehrlich sagen, dass es seinen Grund hat warum ich in Polen lebe. Als Wohnort kaeme auch nur Polen, Russland oder Weissrussland fuer mich in Frage. Ich mag Deutschland nicht, und zwar in keiner Hinsicht. Daher waere die Aufgabe der Staatsbuergerschaft fuer mich kein SOO grosser Verlust. Was mich stoeren wuerde, waere das Aergernis mit den Visa, die ich dann jedesmal fuer Polen oder Deutschland (wenn ich denn mal hinmuss)besorgen muesste. Das geht gut ins Geld.

    0
    #1240
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]Hallo!
    Ich hoffe, jemand in diesem Forum kennt sich ein wenig mit dem o.g. Thema aus! 😀
    Folgende Sachlage, meine Frau wohnt in Minsk,ist belarussische Staatsbuergerin, studiert dort. Wir haben am 29. Okt. in BY geheiratet. Ich wohne in Polen, bin aber Deutscher und suche nun die kostenguenstigste Variante, um entweder staendig ein und ausreisen zu koennen, oder aber einfach dort zu bleiben. Welches Visum ist da zu empfehlen? Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, die belarussische Staatsangehoerigkeit anzunehmen (sofern dies unter den gegeben Umstaenden ueberhaupt moeglich ist), kennt sich jemand damit aus? Wuerde ich, falls es denn ginge, dann wirklich nicht mehr als Deutscher gelten, und ggf. ein Visum fuer Deutschland benoetigen?
    In einem anderen Forum wurde ich ob dieser Fragen belaechelt, ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.
    Vielen Dank im Voraus!! :)[/quote]

    Hallo Lunatik…
    eigentlich ueberhaupt kein Problem (Jahresvisa) schon gar nicht wenn Deine Frau Staatsbuergerin von Belarus ist.
    Das Jahresvisum bekommst Du ausschliesslich vom Aussenministerium (Konsualrabteilung) in Minsk.
    Den Antrag muesste Deine Gattin stellen.
    Ich weiss zwar nicht ob es bei verheirateten auch notwendig ist, dass man 3 mal ein und ausreisen muss um einen Antrag stellen zu koennen. Ich bin nicht verheiratet und musste 3 mal ein und ausreisen.
    Herzliche Gruesse aus Minsk
    Bergi

    0
    #1241
    GroM
    4243 Beiträge

    Erzaehlt doch nix! Ich war letztens beim OVIR, wo mir freundlicherweise gesagt worde ist, dass ich meine 90 Tage dieses Jahr schon voll und ganz genutzt haette. Was man da machen koennte?? „Heiraten Sie und holen Sie sich die BY- Aufenthalttserlaubnis“, sagte die OVIR- Tussi. ISt doch super deine Lage, nichts ist kompliziert. DU holst dir die Aufenthaltserlaubnis fuer BY, und sie sich eine in Dtld. Und dann koennt ihr beide reisen wie ihr wollt.

    0
    #1246
    GroM
    4243 Beiträge

    Gruss an Alle..

    Married to a Belarus woman, lived in D, got married in DK, now living in F.

    There are some of your EU neighbours that grant EU citizenship i.e. Passport etc., but do NOT inform the [[color=red]censored[/color]] that said person now posseses two passports: i) EU ii) The Gulag place i.e. BY.

    Pech that you are German.. sorry for you.

    When Batka and all of his ilk are [[color=red]censored[/color]] then the regulations might be eased somewhat.

    Der Henker

    0
    #1247
    Lunatik
    173 Beiträge

    Das Problem mit diesen Aufenthaltsgenehmigungen ist ja, daß man die erstmal kriegen muß. Wobei das größere Problem vermutlich die Erlangung der deutschen sein würde…

    Wie lange benötigen die Behörden eigentlich für die Ausstellung eines Jahresvisums?
    Weiß eigentlich jemand, ob ich, wenn ich hier irgendeinen Studentenjob mache, in die Steuerklasse 3 reinkommen kann, auch wenn meine Frau hier nicht lebt? Oder wenn sie hier lebt, aber nicht arbeiten darf?

    By the way, was ist eigentlich dieser hang_batka für einer? Deutscher? Belarusse? Warum postet er auf Englisch? Mit Batka meint er Luka???? Verwirrendes Posting…

    0
    #1248
    GroM
    4243 Beiträge

    [quote]By the way, was ist eigentlich dieser hang_batka für einer? Deutscher? Belarusse? Warum postet er auf Englisch? Mit Batka meint er Luka???? Verwirrendes Posting…[/quote]

    Hallo Lunatik!

    Mit [quote]Married to a Belarus woman, lived in D, got married in DK, now living in F.[/quote] erbringt er den Beweis, dass er ein Weltbürger ist. Der Wahre Ur-Europäer.

    Das englische Gefasel war auch für mich anfangs verwirrend, aber auch mal was lustiges. Immerhin hat´s so halbwegs hier ins Thema gepasst.

    Aber wegen dauerhafter Aufenthaltserlaubnis für Belarus: Was würde denn sowas einen Deutschen kosten (finanziell, nicht nervlich)? Ich will ja kein Jahresvisum, sondern eine längere Erlaubnis. Vor allem stinkt´s mich an, dauernd zur Registrierung zu rennen, wenn ich dort bin. Von meinen Besuchen geht da jeweils ein Tag an Behördenrennerei weg. Mich sollten die doch schon genug kennen, dass ich eine ihrer schönen Landestöchter geheiratet habe und sie bei mir in Deutschland lebt.

    Ich halte den KGB für durchaus intelligent genug, dass er über mich eine Akte hat. Stört mich auch wenig, es schmeichelt mir sogar 😳

    Grüße
    Matthias

    0
    #1253
    GroM
    4243 Beiträge

    Listen Mattie,

    if I have worked / consulted in most EU countries since 1984, it is not my fault, is it?.

    Welt-Bürger??, it is also not your fault that you were born small-minded, provincial and easily confused.

    Speak five EU languages, put that in your pipe and smoke it.

    Zur sache: To quote Miss Germany (A. Merkel), „I am of the utmost convinction“ that the sooner Batka-Lukie and his crew are [color=red][censored][/color], the better for the people of Belarus and the region as a whole.

    Bon Soirée

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 38)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.