Das neue Projekt "Meine Generation" – Fragen, Anre

Foren BelarusForum.de Team Allgemeines Das neue Projekt "Meine Generation" – Fragen, Anre
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #3104
    GroM
    4243 Beiträge

    Liebe Forumleserinnen und -leser,
    bevor ich bei BelarusNews ein neues Projekt starte (voraussichtlich Anfang Juli), würde ich von euch gerne eure Meinungen und eure Vorschläge hören.

    Es handelt sich um ein Projekt: Tagebuchreihe "Meine Generation BY". Ich poste hier einfach mal die allgemeine Beschreibung (Projekteinleitung):

    [quote]Wir eröffnen eine Tagebuchreihe mit dem Titel „[b]Generation BY[/b]“. Damit möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, kurze Einblicke in die persönliche Welt junger Menschen in Belarus zu bekommen. Es sind unzensierte, einfache, emotionale Texte, die das Tagesgeschehen, die Gedanken der jungen Generation in Belarus dokumentieren, die in diesem Frühling 2006 ihren Mut beweist und ihr Streben nach Freiheit auf beeindruckende Art und Weise der ganzen Welt gezeigt hat. Bei den Texten handelt es sich um Tagebücher (Blogs), die wir im Internet recherchieren und fragmentarisch ins Deutsche übersetzen.

    Meine Generation
    Wuchs in der Dunkelheit auf.
    Inzwischen nimmt sie
    Selbst die Dunkelheit als hell wahr.
    Meine Generation
    Wuchs an der Grenze auf,
    Mit dem eisernen Vorhang
    Tief in ihrer Seele.
    Meine Generation
    Versteckt im Schatten,
    Im Licht der Trugbilder,
    Im gestrigen Tag.
    Meine Generation
    Lässt sich gehen und betrinkt sich,
    Liegt auf Knien
    Und liebt sich selbst nicht.

    Meine Generation
    Sitzt am Tisch,
    Sitzt im Knast,
    Hängt an der Nadel,
    Sitzt im Amt
    Und jammert gerne…
    Man muss aufstehen,
    Das Stehen aber fällt schwer.

    „Meine Generation“ – Ljavon Volskij, NRM[/quote]

    [b]Und einige kurze Fragmente aus den ersten drei Teilen, die bereits in deutscher Übersetzung vorliegen:[/b]

    [b]1.[/b]
    [i]"So reagiert meine Familie auf die März-Ereignisse und die Lage in Belarus: Meine Mutter sagt darüber, dass es „die sexuelle Energie wütet“, mein Vater sieht darin „den jugendlichen Maximalismus“, meine Oma ist aber überzeugt, dass es alles durch Drogen- und Alkoholkonsum ausgelöst wurde. Und ich kann sie nicht überzeugen. [/i]
    […]
    [i]Ich zeige meiner Oma die Fotos, wo die OMON-Milizen und zivil gekleidete „Schläger“ junge Menschen in die Busse schleppen, diese widersetzen sich und werden auf den Boden geworfen. Die Reaktion meiner Oma:
    „Das sind doch Debilen. Haben Pillen geschluckt und fallen nun. Man schleppt sie! Haben sich voll laufen lassen – also schleppt man sie auch weg! Sie sollten besser arbeiten gehen, die Alkoholiker!“. "[/i]

    [b]2.[/b]
    [i]"Vater: „Alle lügen doch. Alle werden dafür bezahlt – und alle lügen“.

    Ich versuchte zu argumentieren, wie man es mir in meinem Freundeskreis (Red: Community im Lifejournal) empfohlen hatte, und fragte direkt: „Was heißt es also: wenn es jetzt besser ist, als wie es sein könnte, dann bedeutet es, dass die Diktatur die beste politische Ordnung ist? Jetzt haben wir Diktatur und sie ist das Beste, was wir haben können?“.

    Vater: „In Deutschland haben sie auch Diktatur! Spucke dort mal auf den Boden – gleich kriegst du eine Strafe! Bier trinken darf man nicht. Diktatur!“ "[/i]

    [b]3.[/b]
    [i]"Aus dem Auto stiegen 4 Personen aus und fingen an, beinahe mit Schlägen, die Symbolik auf meiner Kleidung abzureißen: meine Abzeichen, Fähnchen. […]
    Einer von ihnen fragte mich noch, „lebst du etwa schlecht?“ und „warum liebst du Belarus nicht?“. Ho! Ich war überrascht und wusste nicht was ich sagen soll… Wahrscheinlich gefällt es mir wohl nicht, weil ich irgendwie zu Hause lebe, aber mir hier wie ein Emigrant vorkomme. Der Typ sprach weiter zu mir, ich wolle meine Heimat an Amerika verkaufen. Dann sagte er mir noch, dass „in meiner Firma wir solche wie dich töten“"[/i]

    0
    #3116
    GroM
    4243 Beiträge

    🙄 …
    Aha … danke fürs Feedback! 🙂

    0
    #3124
    AluFranz
    33 Beiträge

    [quote]:roll: …
    Aha … danke fürs Feedback! :)[/quote]

    Ja, GroM …. ich tu mir da schwer, weil ich weder jung noch Belarusse bin. Wenn ich in Belarus bin, dann vermeide ich politische Diskussionen, sobald ich mit meinem Gesprächspartner nicht unter 4 Augen bin. Man weiss ja nie ….. ich möchte meine Freunde nicht in eine schlimme Situation bringen. Trotzdem weiß ich, dass meine (jungen) FreundInnen allesamt dem System negativ gegenüberstehen.

    Für meine in Minsk lebenden Freunde und Freundinnen sehe ich ein Problem, falls sie sich an einem solchen Forum beteiligen wollen (diese Frage bewegt mich schon lange): Wie sicher ist es, dass ein Forumsteilnehmer vom "KGB" nicht identifiziert werden kann? Wie sicher bin ich überhaupt im Internet vor nachrichtendienstlichen Aktivitäten?

    Diese Frage betrifft auch meinen E-Mailkontakt zu Belarus.

    0
    #3129
    Wowa
    113 Beiträge

    Nicht sehr sicher, würde ich sagen. Ich weiß von einer Frau, die enge Kontakte nach Belarus hat, daß ihre Hauptkontaktperson vom KGB(oder welcher Verein dafür zuständig ist) auch in ihren email-Kontakten ausspioniert wurde. Sie haben ganz genaue Informationen über die deutsche Freundin. Die Belarussin selbst wurde beschattet und hatte einen mysteriösen Autounfall.
    Wowa

    0
    #3133
    AluFranz
    33 Beiträge

    [quote]Nicht sehr sicher, würde ich sagen. Ich weiß von einer Frau, die enge Kontakte nach Belarus hat, daß ihre Hauptkontaktperson vom KGB(oder welcher Verein dafür zuständig ist) auch in ihren email-Kontakten ausspioniert wurde. Sie haben ganz genaue Informationen über die deutsche Freundin. Die Belarussin selbst wurde beschattet und hatte einen mysteriösen Autounfall.
    Wowa[/quote]

    …. und wie ist das mit zB einer HOTMAIL – Adresse? Ich weiß, das ist hier das falsche forum für diese Diskussion. Ich werde es in einem PC – Forum posten 😀

    0
    #3154
    digidrops
    140 Beiträge

    Ersteinmal finde ich die Idee gut. Mir posten hier viel zu wenig Belarussen. Schön wäre es auch, wenn sogar eine Kommunikation zustande kommen könnte. Aber schon die Sicht auch die Welt, insofern verschiedene Aspekte zum vorschein kommen kann sehr lehrreichsein. Man müßte es probieren, vielleicht wird es aber auch ganz flach.

    Das mit der Sicherheit der Kommunikation sehe ich nicht als Problem. Gerade, wenn die Postings übersetzt werden und persönliche Teile entfernt werden. Hier liegt sehr viel Verantwortung in der Redaktion. Man könnte dann weder am Schreibstil noch an persönlichen Details erkennern von wem das Posting stammt. Die Leute könnten ihre Postings GPG-verschlüsselt schicken. Man könnte das auch zur Bedingung machen (sonst wird nichts veröffentlicht), aber gerade Alle dazu einladen zu posten. Der KGB wüßte dann nicht, ist diese e-Mail nun Pro, Contra und was wurde nun wirklich geschrieben.

    0
    #3161
    AluFranz
    33 Beiträge

    [quote]Ersteinmal finde ich die Idee gut. Mir posten hier viel zu wenig Belarussen. Schön wäre es auch, wenn sogar eine Kommunikation zustande kommen könnte. Aber schon die Sicht auch die Welt, insofern verschiedene Aspekte zum vorschein kommen kann sehr lehrreichsein. Man müßte es probieren, vielleicht wird es aber auch ganz flach.

    Das mit der Sicherheit der Kommunikation sehe ich nicht als Problem. Gerade, wenn die Postings übersetzt werden und persönliche Teile entfernt werden. Hier liegt sehr viel Verantwortung in der Redaktion. Man könnte dann weder am Schreibstil noch an persönlichen Details erkennern von wem das Posting stammt. Die Leute könnten ihre Postings GPG-verschlüsselt schicken. Man könnte das auch zur Bedingung machen (sonst wird nichts veröffentlicht), aber gerade Alle dazu einladen zu posten. Der KGB wüßte dann nicht, ist diese e-Mail nun Pro, Contra und was wurde nun wirklich geschrieben.[/quote]

    Also ich denke, das ist technisch so nicht durchführbar. Die Postings in diesem Forum werden nicht bearbeitet oder zensiert und da das Forum anonym, aber öffentlich ist, kann der Zugang auch niemandem verwehrt werden (auch nicht dem BND 😉 )

    ich werde meine belarussischen Freunde sicher nicht dazu einladen, hier zu posten. Sie MÜSSEN in ihrem Land leben und sie MÜSSEN mit den Umständen dort zurecht kommen. 🙁

    0
    #3162
    GroM
    4243 Beiträge

    keine Sorge!
    Identifiziert können die Forumsbesucher nur anhand verwendeter IPs. Erstens, muss man dafür an die Logfiles des Hosters heran kommen (und das ist nicht so einfach!); Zweitens, die meisten Besucher sind mit dynamischen IPs unterwegs, d.h. der tatsächliche Einwahlknoten bzw. die Einwahlnummer können nur direkt beim Provider des Websurfers erfragt werden. (Nach dem neuen TG werden diese Daten beim Providet gespeichert). Allerdings kommt man an diese Daten nur(!) mit einer entsprechenden Genehmigung (BND, Polizei) ran. BelarusNews-Server befindet sich in Deutschland und die benutzerrelevanten Daten sind für das belarussische KGB nicht so einfach zugänglich. Dass die KGB-Leute aber hier ab und zu mitlesen – das ist kein Geheimniss. Sollen sie auch.

    PS: PGP Verschlüsselung (nicht GPG) – Prety Good Privacy.

    0
    #3163
    digidrops
    140 Beiträge

    Dann verstehe ich das Projekt nicht richtig. So wie ich es verstanden habe, sollten die Postings auch übersetzt werden ins deutsche, also ist dort auch immer ein Redakteur dazwischen.

    Es gibt uns auf jedenfall Einblick in die Denkweise der Belarussen. Meine Generation: Da gibt es sicherlich auch viele unterschiedliche, auch unpolitische Postings. Auf jedenfall behandelt es auch die Frage nach dem Sinn und "Auftrag" der Generation. Ich denke nicht, daß es als Forum gedacht war. Es bedarf in jedem Fall einer Redaktion, Auswahl, Bewertung, da bleibt auch eine Subjektivität nicht aus. Frage mich nur, wer die Arbeit machen soll.

    Wenn man aber auf verschiedenen belarussischen Seiten eine Postingadresse veröffentlich, dann könnte man auch gleich seinen öffentlichen Schlüssel mitgeben und wäre ziemlich sicher.

    Dieses Forum hier, könnte eigentlich auch ssl verschlüsselt sein.

    0
    #3164
    digidrops
    140 Beiträge

    [quote]keine Sorge!
    PS: PGP Verschlüsselung (nicht GPG) – Prety Good Privacy.[/quote]

    Nee ich meinte schon GPG (GnuPG):
    http://www.gnupg.org/(de)/index.html
    http://www.gnupg.org/(de)/features.html

    0
    #3165
    digidrops
    140 Beiträge

    [quote]keine Sorge!
    Identifiziert können die Forumsbesucher nur anhand verwendeter IPs. Erstens, muss man dafür an die Logfiles des Hosters heran kommen (und das ist nicht so einfach!); Zweitens, die meisten Besucher sind mit dynamischen IPs unterwegs, d.h. der tatsächliche Einwahlknoten bzw. die Einwahlnummer können nur direkt beim Provider des Websurfers erfragt werden. (Nach dem neuen TG werden diese Daten beim Providet gespeichert). Allerdings kommt man an diese Daten nur(!) mit einer entsprechenden Genehmigung (BND, Polizei) ran. BelarusNews-Server befindet sich in Deutschland und die benutzerrelevanten Daten sind für das belarussische KGB nicht so einfach zugänglich. Dass die KGB-Leute aber hier ab und zu mitlesen – das ist kein Geheimniss. Sollen sie auch.
    [/quote]

    Nunja, das stimmt so nicht. Wenn ich aus Weißrussland posten würden, dann würden die Pakete über weißrussische Provider (z.B. server.by) geroutet. Die könnten Filter eingebaut haben, nach dem Schema:

    Filtere jeden Post heraus, der an Belarusnews.de geht (ip: 212.227.188.222), gib mir die source ip, und den Inhalt des Pakets. Da das Forum hier nicht ssl verschlüsselt ist, hat man sofort das Posting, den Absender und den Inhalt. Der Aufwand wäre relativ gering. Gib mir das Passwort vom Hauptrouter von server.by und ich mach dir das in einer halben Stunde mit direkter e-Mail mit Inhalt des Posts zum KGB. Die Daten zum Telefonanschluss gibt mir die weißrussische Telefongesellschaft. Sowie der Staat Zugriff auf die Betreiber hat, bekommt der KGB die mail "Herr soundso, geb. am …, wohnhaft in …, hat am … auf belarusnews folgendes gepostet: … .

    0
    #3168
    GroM
    4243 Beiträge

    Ähm.. digi, du hast mich, glaube ich, doch falsch verstanden. 😕
    Es handelt sich NICHT um die Postings hier im Forum, sondern um ein redaktionell begleitetes BelarusNews-Projekt, das HIER in Dtl. gemacht wird. Ähnlich den Projekten "[url=http://www.belarusnews.de/autorenkolumne.php]Vom Ufer der Memel[/url]" oder "[url=http://www.belarusnews.de/kultur_projekt.php]Das neue Gesicht der Belarus[/url]".

    😉

    PS: Mit der ssl-verschlüsselung ist eine gute Idee, werde mich mal schlau machen. Nur leider kostet sie Geld ;(

    0
    #3177
    GroM
    4243 Beiträge

    @ GroM

    Also, um auf die eröffnende Frage einzugehen (Bemerkungen zum Projekt) :

    Ich halte dieses Projekt für durchaus intelligent, solange die Beiträge auch eines humorvollen Inhalts nicht entbehren: Das Beispiel des angesprochenen Vaters, der in Deutschland eine Diktatur sieht, da man dort bei Strafe nicht ausspucken darf brachte mich richtiggehend zum Lachen und zeigt mehr an kulturellen Unterschieden, als man es mit einem Aufsatz oder Traktat beschreiben könnte.
    Ernsthaftigkeit zeigt sich dann umso mehr, wenn die Fähigkeit zu Lachen nicht abhanden kommt!

    Ich denke, es wird ferner wichtig sein, auch die Balance zu halten. Das gebetsmühlenartige Wiederholen der Schlachtrufe "shivje Belarus" oder "Svaboda" brächte nur ein unobjektives "more of the same". Nicht nur die typischen Oppositions-Storoniki sollten zu Wort kommen. Daher würde ich mir nicht nur Aufsätze der Jungen Luka-Gegner wünschen, sondern vielleicht auch Textfragmente der weiter oben erwähnten Grossmutter:Welche Hoffnungen und/oder Befürchtungen empfindet sie für ihren Enkel bzw. ihr Land unter einer anderen Fahne (politisch gemeint).
    Es wäre einer ganzheitlichen Bewertung ebenfalls dienlich, wenn man vielleicht Jugendliche des BRSM für ein solches Projekt gewinnen könnte, mich interessieren auch ihre Erwartungen, Ideen und Wünsche, weil sie – genauso wie die MF Leute – auch Bürger dieser Republik sind und als Junge die Zukunft dieses Landes darstellen.

    Hoffe, lieber GroM, ein wenig beigetragen zu haben, zumindest mit dieser Vorstellung.

    0
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.