Das Leben in belarussischen Dörfern – Eine Reise in die Vergangenheit

Foren BelarusNews Aktuell Anderes Das Leben in belarussischen Dörfern – Eine Reise in die Vergangenheit
Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #19661
    Gerber
    4 Beiträge

    Hallo Michael

    Ich bin ganz deiner Meinung – da wurde nach dem 2. Weltkrieg eine grosse Aufbauarbeit geleistet. Die stalinistische Bauweise lässt den Menschen viel Platz auf den Plätzen, den Parks und den Chausseen. Momentan bin ich in Polotsk – jeden Tag geniesse ich den Schatten der Bäume in den grosszügig angelegten Alleen und Parks der Stadt. Gerne halte ich mich in der Nähe der jesuitischen Sophienkathedrale auf ( schöner Blick auf die Dvina )Ja, es gibt viele Kriegsdenkmäler in Polotsk – napoleonische Zeit, 1. und 2. Weltkrieg; weniger martialisch muten da die Denkmäler von Ephrosinia Polotskaja oder von Franzisk Skavina ( Humanist ) an. Im übrigen soll Polotsk genau der geografische Mittelpunkt von Europa sein – auch dafür gibt es ein hübsches Denkmal.

    0
    #19671
    traquar
    94 Beiträge

    [quote=“Andreas“ post=20157]Oben in kyrillisch und darunter in deutsch :-)[/quote]

    Schon immer???? -unsure

    0
    #19676
    Andreas
    755 Beiträge

    [quote=“traquar“ post=20170][quote=“Andreas“ post=20157]Oben in kyrillisch und darunter in deutsch :-)[/quote]

    Schon immer???? -unsure[/quote]

    Jepp…. Ich dachte das mit den Fotos einstellen würde wieder funktionieren??? 🙁 🙁

    0
    #19903
    Michael
    105 Beiträge

    Diesen Mittelpunkt von Europa hab ich gesehen . Aber ob er es auch wirklich ist ?

    0
    #19905
    Belarusofil
    155 Beiträge

    [quote]Diesen Mittelpunkt von Europa habe ich gesehen. Aber ob er es auch wirklich ist ?[/quote]

    Problem ist, dass die [i]Grenze[/i] von Europa so mehr oder weniger [i]unbekannt[/i] sind. Mehrere Orte in Europa behaupten von sich, im Mittelpunkt von Europa zu liegen. Ob es Polozk ist? Tatsache ist an sich schon, dass es eine Konzentration von Orten als Zentrum von Europa gibt, die zumindest sehr nah an Belarus liegen. Somit ist eigentlich Belarus [i]mehr[/i] Zentraleuropa als zum Beispiel Deutschland [i]Zentraleuropa[/i] wäre… -wink

    Die deutschsprachige Wikipedia schreibt übers Mittelpunkt von Europa:

    [quote]Mehrere Landstriche beziehungsweise Ortschaften betrachten sich als geographischen Mittelpunkt Europas. Da es verschiedene Verfahren zur Berechnung des Mittelpunktes gibt, beanspruchen mehrere Orte den Titel für sich; außerdem sind die Grenzen Europas zu Asien hin nicht eindeutig festgelegt. Es handelt sich hierbei eher um Kuriositäten von touristischer und ggf. politischer Relevanz als um ernsthafte Wissenschaft.[/quote] Und:

    [quote]Aktuelle Berechnungen

    Geographen des [b]Institut Géographique National[/b], des nationalen Geographieinstituts Frankreichs, errechneten 1989 den geographischen Mittelpunkt Europas als Flächenschwerpunkt und ermittelten eine Stelle im Dorf Purnuškės etwas nördlich von Vilnius in Litauen mit den Koordinaten ♁54° 54′ 0″ N, 25° 19′ 0″ O.[/quote]

    Wenn ich flüchtig eine Kurzberechnung mache anhand von einer Karte Europas dieser Gegend, dann hieße es, das [i]tatsächliche[/i] Mittelpunkt Europas liege zirka 250km von Polozk entfernt. Jedoch, wie geschrieben: Problem bei der ganzen Berechnung ist – wo befinden sich die Grenzen Europas? Das Mittelpunkt eines Landes ist leichter zu bestimmen… So habe ich schon mal das Mittelpunkt Österreichs besuchen können in Bad Aussee im steirischen Salzkammergut

    0
Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.