BYR versenden

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #17336
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo @ all !

    Möchte jemanden in De. als Gag 1/2 Mio. schenken – natürlich BYR.

    Gibt es da Probleme wenn ich ihm das per Post zusende ?

    0
    #17338
    Alex
    523 Beiträge

    Nimm Deine halbe Milionen und schenk sie einem Rentner auf der Straße, der freut sich und Du tust was Sinnvolles mit der Kohle!
    Gruß
    Alex

    0
    #17341
    Holle
    73 Beiträge

    Geh besser zum Flohmarkt und kauf für ein bis zwei EUR deutsches Inflationsgeld von 1923 – da kriegst Du sogar Milliarden. Oder willst Du wirklich rund 50 EUR für BYR verschleudern, die wechselt ihm hier niemand zurück!

    0
    #17345
    0-gravity
    465 Beiträge

    Ich glaube die Ausfuhr von BYR ist offiziell untersagt. Habe ich mal irgendwo gelesen. Ich weiß, macht trotzdem jeder, aber per Post würde ich es im Fall des Falles evtl nicht versenden. Keine Ahnung ob Lukashenkos Behörden da nicht drin rumschnüffeln und du letzten Endes wg diesem Pillepalle Ärger bekommst.

    Den Deutschen wird es vermutlich egal sein.

    0
    #17346
    GroM
    4243 Beiträge

    Hallo

    Zur Info:

    Das Geld würde ich später zurück erhalten !

    Und @ Alex:

    Wie geschrieben: Es handelt sich um einen Gag !

    0
    #17349
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“0-gravity“ post=17838]Ich glaube die Ausfuhr von BYR ist offiziell untersagt. [/quote]Ich glaube, bis 1000 US Dollar darf man . Ich wollte mir auch schon mal einen Koffer 10 oder 20 Rubel Scheine mitbringen, um damit ( nur wenn Gäste da sind ) den Kamin an zumachen . Schließlich bekommt man für 1 EU schon 60*20 Rubel Schein oder 120 * 10 Rubel ( der wäre mir zu klein ) 😀

    Michael

    0
    #17351
    MrRossi
    316 Beiträge

    [quote=“mikael321″ post=17842]Schließlich bekommt man für 1 EU schon 60*20 Rubel Schein oder 120 * 10 Rubel [/quote]

    Aha…
    Da fehlt wohl ’ne Null.
    Der Kurs ist schließlich 1:11500.
    Aber abgesehen davon gibt es die 10 und 20 Rubelscheine nicht mehr offiziell zu bekommen und werden nach und nach eingezogen.

    @belarus2 & 0-gravity:
    In den Zollbestimmungen findet sich nichts dazu. Nur zu Devisen bzw Gold & Silber. Gefragt wurde ich an der Grenze auch noch nie nach Rubel. Wenn überhaupt dann bei der Einreise nach Euro bzw. Dollar.

    Ich würde also von keinen weiteren Problemen – zollrechtlich gesehen – ausgehen. Ob das Geld aber tatsächlich ankommt, ist dann wohl eine andere Frage.
    Vielleicht meint auch ein übereifriger deutscher Zollbeamte (ja die öffnen auch regelmäßig Post, die aus nicht EU-Ausland kommt), daß seien russische Rubel und rechnet dann mit einem weitaus höherem Wert…

    @alex:
    Ob belarus2 sein sauerverdientes Geld nimmt, um mit seiner Liebsten schön Essen zu gehen, oder ob er sich damit im nächsten Casino vergnügt, oder es sonst wem schenkt, ist wohl ganz allein seine Sache, oder?
    Du hast doch auch grad 50€ verplempert, weil Du die VE nicht rechtzeitig losgeschickt hast?
    Was Deine Schwimu mit dem Geld alles hätte machen können…

    0
    #17361
    Alex
    523 Beiträge

    [quote=“MrRossi“ post=17844] Ob belarus2 sein sauerverdientes Geld nimmt, um mit seiner Liebsten schön Essen zu gehen, oder ob er sich damit im nächsten Casino vergnügt, oder es sonst wem schenkt, ist wohl ganz allein seine Sache, oder?
    [/quote]
    Das ist völlig unstrittig!
    Bei mir kam diese „als Gag schenken Geschichte“ nur etwas befremdlich an, weil für sehr viele Weißrussen der Betrag einem halben Monatseinkommen/einer halben monatlichen Rentenzahlung entspricht. Und meine „DHL-Aktion“ ist kein Gag, sondern eine dringende Notwendigkeit gewesen.
    Gruß
    Alex

    0
    #17396
    Holle
    73 Beiträge

    Ja definitiv, es gibt hier keinen Nachschub mehr an 10 und 20 BYR/Scheinen, ich bin aktuell in Minsk und wir waren gerade Einkaufen. Die kleinste Waehrungseinheit ist nun der 50iger, na immerhin einen stolzen 1/2 EuroCent.

    Richtig, bei der Einreise vor 3 Tagen wurde ich nach Devisen gefragt, allerdings nur Cash, Creditkarte und Bankkarte hat keinen interessiert.

    Trotzdem, auch wenn Du dein Geld wieder zurueckbekommst, ein Verlustgeschaeft bei der Inflation.

    0
    #17417
    mako
    9 Beiträge

    also ich war von 21 – 24 .02 2013 in minsk die 20 rubel scheine gab es überall

    0
    #17433
    Andreas
    755 Beiträge

    Am 1. März, die Einnahme von Banknoten BR10 und BR20
    26/02/2013

    Juristische Personen und Einzelunternehmer Belarus 1. März 2013 die Einnahme von Banknoten BR10 und BR20 für alle Arten von Zahlungen.

    Wo kann man austauschen Hinweise:

    vom 1. März 2013 bis zum 30. September einschließlich 2013, in den Teilgebieten der Nationalbank und der Bank des Landes;

    c 1 Oktober 2013 bis 31. März 2014 inklusive – nur in den Struktureinheiten der Nationalbank;

    Wie ist der Austausch:

    in der Summe der mehreren BR50,

    ohne Provision,

    ohne Einschränkungen.

    Banknoten BR10 und BR20 wird aus dem Verkehr gezogen werden und erlischt ab dem 1. April 2014.

    Quelle: Nationalbank der Republik Belarus.

    0
    #17497
    Helfer
    399 Beiträge

    Bin gerade aus BY zurück. Ab dem 01.04. werden 10 und 20 BYR Scheine nicht mehr vorhanden sein. Diese werden ungültig. Eine halbe Million BYR das sind jetzt im Moment 44,09 €. Ein Betrag der bei vielen die ich dort kenne, gern genommen wird.
    Unser Patensohn ist jetzt Kraftfahrer geworden und verdient im Monat bei einer 7 Tage Woche etwas über 2 Millionen. Ihr seht, es ist immer eine Sicht auf die Dinge. Mit der Post würde ich das Geld dennoch nicht schicken. Höchstens mit der inländischen Post, das hieße die Kohle jemanden der Fährt mitgeben und der gibt die Post dort auf. Das ist relativ sicher.

    0
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.