Billig telefonieren nach Belarus

Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 184)
  • Autor
    Beiträge
  • #19132
    ELF
    27 Beiträge

    Danke für die Argumentationshilfe! Werde das 1:1 übernehmen und die Fakten sprechen lassen, falls Bedenken auftauchen.

    Etwas anderes: Hast Du evtl. immer noch 7312er auf Lager, für den Fall, dass ich auch in den nächsten Tagen nichts Preiswertes bei eBay abgreifen kann? Solltest Du noch eine haben, die Du nicht brauchst, freue ich mich über eine PM.

    0
    #19393
    Martin
    5 Beiträge

    Hi @ll!

    Durch Zufall bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden und möchte gerne auch meine Erfahrungen / meine Installation in BY als Beitrag zu diesem Forum liefern!

    Nach etlichen Versuchen vor Ort hatte sich die Konstellation aus ZTE-Modem (ByFly-Anschluß) sowie einer deutschen FBF 7170 (FBF = Fritz!Box Fon) als PPPoE Slave als nicht stabil herausgestellt (512 kbits up / 256 kbits down). Die Verbindung zu Sipgate konnte zwar hergestellt werden, jedoch war die Qualität schlecht und es gab teilweise auch Verbindungsabbrüche.

    In Deutschland habe ich mir dann eine zweite FBF 7170 besorgt und in aller Ruhe die letzte englischsprachige Beta-Firmware von AVM aufgespielt:
    Damit war das 1und1-Branding weg, Annex auf ‚A‘ sowie das Menü auf englisch gesetzt (leider gibt es dennoch ein paar deutsche Begriffe in der englischen Oberfläche – aber eine technikversierte weißrussische Person sollte sich im ‚Worst-Case‘ damit leichter tun als mit einer gänzlich deutschen Oberfläche).

    Telefon und DSL mit folgendem Splitter getrennt ([url=http://www.terrashop.de/Elektronik/ADSL-Splitter-3-x-RJ11-EAN-4002888751094/art/03075109A/]Link DSL-Splitter[/url]), funktionierte Sipgate bereits hervorragend über die direkt ans Internet angeschlossene FBF 7170. Lediglich hatten wir kurzfristig danach den Internettarif auf 1024 kbit down / 512 kbits up in Verbindung mit einer Flatrate erweitert (vorher gab es ‚nur‘ einen Volumentarif mit 2 GB).

    Bilder-Links:
    – [url=http://salvator24.gmxhome.de/by/avm_7170_1.png]Startseite[/url]
    – [url=http://salvator24.gmxhome.de/by/avm_7170_2.png]DSL-Information[/url]
    – [url=http://salvator24.gmxhome.de/by/avm_7170_3.png]DSL-Information (2)[/url]
    – [url=http://salvator24.gmxhome.de/by/avm_7170_4.png]DSL-Information (Spektrum)[/url]
    – [url=http://salvator24.gmxhome.de/by/avm_7170_5.png]VoIP – Provider[/url]

    Am analogen Eingang der FBF ist ein Sagem 302 GSM-Adapter angeschlossen, der Anrufe auf der weißrussischen Mobilnummer sofort über Sipgate nach Deutschland auf eine weitere Sipgate-Nummer durchstellt.

    Als Telefon ist das (Siemens) Gigaset 470 IP analog ans weißrussische Festnetz sowie per IP ans die FBF 7170 angeschlossen. Die Weboberfläche der Telefonbasis kann werkseitig sogar russisch (!), leider aber nicht alle Mobilteile. Aber die kann man zur Not auch vor Ort beziehen.

    Telefonanrufe von Sipgate auf Sipgate sind sowieso kostenfrei (ohne monatliche Gebühren) und für die wenigen Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz ist auf der weißrussischen Seite die automatische Kontoaufladung aktiviert.

    Ein Vorteil von Sipgate ist außerdem, daß man über das Kontrollzentrum auch die aktuelle IP-Adresse der Box herausbekommt, falls DynDns streikt…

    Per VPN kann ich aus D sowohl auf FBF 7170 als auch aufs Gigaset zugreifen und zur Einstellungen (z. B. an VoIP-Parametern vornehmen), etc… Ferner können die Gigasets per VPN-Tunnel an die gegenüberliegenden Fritzboxen angebunden werden, was auch eine gewisse Abhörsicherheit mit sich bringt (Schwachstelle wird hier weniger der VPN-Tunnel sondern eher das DECT-Protokoll sein).

    Gerne hätte ich auch eine weißrussiche VoIP-Nummer für die deutsche FBF – aber das scheint im Moment noch nicht machbar zu sein…

    Freue mich auf Fragen sowie Anregungen!

    Viele Grüße!

    0
    #19909
    mikael321
    2337 Beiträge

    Also ich war jetzt auf den Malediven auf einer Tauchsafari . Um nicht ganz von der Welt abgeschnitten zu sein, habe ich mir eine 3 G Karte am Flughafen gekauft . ( 4 GB für 40 US Dollar ) Einen gepatchten 2G,3G,4G Stick ( Vodafone K5005 50 EU bei Ebay ) hatte ich mir schon letztes Jahr zugelegt .

    Einen 3G/4G WLAN Router habe ich mir kurz vor dem Urlaub auch zugelegt . TP Link tl-mr3420 ( 23 EU bei Amazon ) Eine Fritzbox 7312 ( 35 EU Ebay ) und ein Handelsübliches DECT Telefon ( Sinus 405 B Ware GetGoods 24,95 EU ) hatte ich auch dabei .

    [img size=400]https://lh4.googleusercontent.com/-5p93-8lBxjc/UfyjjnaRb1I/AAAAAAAAF7g/xR_KpjpWBGs/s720/CAM00072.jpg[/img]

    Also die Karte in den Stick und den in den Router . Die Fritzbox an den Router und das Sinus DECT mäßig an die Fritzbox gekoppelt . Und schon hatte ich Deutsches Telefon , auf dem Indischen Ozean . 😀

    Am Wlan hatten wir das Tablett meiner Frau und unser zwei Handys und das Notebook angeschlossen . Und alles lief einfach Super . Das Netz war natürlich manchmal nur so 0,6 mbit aber trotzdem funktionierte das Telefon immer . ( Easybell ) In 11 Tagen haben wir ca. nur 1,5 GB verbraten . Trotz mehr als 100 Fotos über Whats App und ca. 1 Stunde Telefon pro Tag .

    Na ja Belarus ist nicht Malediven , aber mit dem System könnte man auch eine Infrastruktur in den ländlichen Gebieten von Belarus aufbauen . Am Stick kann noch eine Antenne angebracht werden .

    Ich habe es hier mal zum nächsten LTE Masten in Deutschland versucht , der ist lt. meiner Berechnungen 22,8 km Luftlinie von mir weg . Trotzdem habe ich einen Empfang von 4 von 6 Balken gehabt . Das finde ich schon erstaunlich .

    [img size=400]http://www.antennendiscount24.de/WebRoot/Store19/Shops/61821063/MediaGallery/LTE_Antenne_LAT10_HV_klein3.JPG[/img]

    Auf dem Platten Land in BY müsste das noch besser funktionieren . Das einzige Problem ist wohl heraus zu finden, wo der nächste Mast in BY steht . In Deutschland kann man ja genau sehen, wo die sind .

    Michael

    0
    #19913
    Obi
    391 Beiträge

    Nach dem nächsten Mast muss ich nicht lange suchen…..der steht ca. 150m Luftlinie entfernt….. -tonque -tonque

    0
    #19914
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Obi“ post=20414]Nach dem nächsten Mast muss ich nicht lange suchen…..der steht ca. 150m Luftlinie entfernt[/quote]Ich habe bei meinen Versuchen [b]27 !![/b] Netze gefunden . Alle Deutschen, alle Schweizer, alle Ösi und alle Lichtensteiner Netze . Da fällt die Auswahl schwer ! 😀

    Michael

    0
    #19925
    Obi
    391 Beiträge

    Wozu benötige ich soviele Netze??

    Zur Zeit habe ich Urlaub – mein Handy ist aus – ich surfe mit 52k/bit über eine normale Festnetzleitung und freue mich, das ich mein Leben einfach mal entschleunigt habe und mir keiner auf den Sack geht….. -tonque

    0
    #20414
    Albrecht
    42 Beiträge

    Muss heute nochmal das Thema Telefon aufgreifen. Meine Frau versucht seit gestern Abend ihre Mutter zu erreichen, immer ohne Erfolg. Entweder kommt Besetztzeichen oder der Hinweiss, das Telefon wäre für diese Nummer nicht vermittelbar. Haben aus verschiedenen Netzen probiert. Haben auch versucht Nachbarn in Lida und in anderen Städten anzurufen. Nichts funktioniert. Hat noch jemand solche Probleme?

    Gruß fischi57

    0
    #20416
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Das Problem hatte ich auch vor ein paar Jahren. Da hatte sich einfach Die Vorwahl geändert. Natürlich hat uns keiner darüber informiert -tonque

    0
    #20418
    Andreas
    755 Beiträge

    Ich hatte im August auch erhebliche Probleme nach Belarus zu telefonieren. Fonic und Festnetz, beides war fast unmöglich. Entweder kam gar keine Verbindung zustande oder sie war so schlecht das man sich kaum verstand.
    Komischerweise waren die Verbindungen von Belarus nach Deutschland einwandfrei.

    0
    #20422
    mikael321
    2337 Beiträge

    Dank meiner Schwimu und Deutschem Festnetz in BY , konnte das Problem gelöst werden indem Albrechts Schwimu von meiner Schwimu informiert wurde, und die dann in Deutschland angerufen hat !

    Easybell macht es möglich ! 😀

    Michael

    0
    #20431
    Martin
    5 Beiträge

    Das Problem von Albrecht zeigt auf, wie wertvoll es sein kann, eine deutsche VoIP-Nummer in BY dauerhaft einzurichten…

    Bei Interesse in die Runde:
    Ich habe hier noch eine Fritz!Box 7170 übrig, die ich für den Einsatz in BY vorbereitet habe (vgl. Bilder aus meinem Post -> [url=http://www.belarusforum.de/forum/30-tipps-dies-a-das/5343-billig-telefonieren-nach-belarus.html?start=150#19892 ]Link zum Post[/url]). Falls Interesse besteht, bitte eine kurze persönliche Nachricht (PN) an mich. Auch bei der Einrichtung – soweit aus D möglich – würde ich behilflich sein.

    @michael:
    Vielen Dank für Deine Anregungen als auch Deine sehr guten Anleitungen!

    Grüße und noch ein schönes Restwochenende!
    Martin

    0
    #20436
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Martin“ post=20933]Ich habe hier noch eine Fritz!Box 7170 übrig, die ich für den Einsatz in BY vorbereitet habe[/quote]Welchen Anbieter hast du denn ? Sipgate zb., habe ich in BY nicht zum laufen bekommen .

    Michael

    0
    #20440
    Martin
    5 Beiträge

    Hi Mic!

    In BY hatte ich seinerzeit Sipgate eingerichtet, was ich noch auf den ‚alten‘ Namen meiner Frau registriert hatte. Ich hatte bereits eine Sipgate-Nummer und untereinander waren die Gespräche schon immer kostenfrei.

    Ich habe eben nochmals eine andere Sipgate-Nummer testweise auf der dortigen Fritz!Box ohne Probleme eingerichtet:

    – Fritz!Box 7170, gepatched auf Annex A mit der letzten englischsprachigen Beta-Firmware 58.04.86-18385 (und hängt direkt am Splitter)

    – Provider: ByFly; 1024 kBits down / 512 kBits up

    – Einrichrung Sipgate in der Fritz!Box wie unter der Beschreibung zu „AVM FRITZ!Box Fon WLAN“ ([url=https://secure.sipgate.de/user/configreader.php?show_conf=fritzboxfonwlan]Link[/url]; Achtung: Anmeldung bei Sipgate erforderlich, um die persönlichen Daten zu bekommen!)

    Sipgate hat im Gegensatz zu easybell den Vorteil, daß man die Leitung und Qualität gleich über die kostenfreien Rufnummern 10000 und 10005 testen kann.

    easybell nutze ich nur hier in Deutschland, um per VoIP nach BY-Mobil zu kommen.

    Übrigens habe ich vor kurzem die dortigen Gigaset IP-Telefone per VPN auf meine deutsche Fritz!Box registriert. Folge: Interne Gespräche sind von der gefühlten Qualität am besten und meine Schwiegermutter kann außerdem über unsere Auslandsflatrate auch ihre Schwester in Russland ohne zusätzliche Kosten anrufen.

    Kommst Du von hier auf die BY Fritz!Box drauf? Welche hast Du (und wie) aktuell im Einsatz?

    Viele Grüße,
    Martin

    0
    #20442
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Martin“ post=20942]Kommst Du von hier auf die BY Fritz!Box drauf? Welche hast Du (und wie) aktuell im Einsatz?[/quote]Ja und 7240 ( Wegen Systemtelefon und HD Telefonie ) .

    Das Problem was ich habe ist das jeder Registrar den ich eintrage und aus Buchstaben besteht, sich die Box nicht einbuchen kann . ( Hier läuft das ohne Probleme , in D. auch )

    Gebe ich die numerische IP Adresse ein, funktioniert das plötzlich ?? Sieht also IMHO so aus, als wenn jemand einen Filter laufen hat . Zumindest in LIDA . ( Gleicher Effekt an unterschiedlichen Anschlüssen , mit unterschiedlichen Boxen )

    Michael

    0
    #20600
    Duri Candrian
    55 Beiträge

    Sowohl bei Anrufen nach Belarus aus Deutschland und auch der Schweiz zahlt man mit normalem Prepaid Angebot bei verschiedenen Anbietern weniger als Lokaltarif im Land.

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 184)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.