Bankmitarbeiter für Geschäft gesucht.

Foren Belarus: Community Channel Business in Belarus Bankmitarbeiter für Geschäft gesucht.
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #16829
    GroM
    4243 Beiträge

    Grüss euch,

    wie oben geschrieben suche ich einen Mitarbeiter einer weissrussischen Bank für ein kleines, vollkommen legales Geschäft, bitte gerne per PN einmal bei mir melden so wir so jemanden hier haben, oder jemand kennt jemanden der diesen Kontakt vermitteln kann. 🙂

    lg,

    Lopper

    0
    #16830
    GroM
    4243 Beiträge

    Wenn es „legal“ -wink ist, dann verstehe ich nicht,
    warum du unbedingt einen Bankmitarbeiter suchst ? -dizzy

    0
    #16831
    peter09
    390 Beiträge

    [quote]Wenn es „legal“ ist, dann verstehe ich nicht,
    warum du unbedingt einen Bankmitarbeiter suchst ?[/quote]

    Auch Bankmitarbeiter können und dürfen legale Geschäfte machen 🙂
    (das ist in der EU in der letzten Zeit aus guten Gründen etwas aus dem Blickfeld geraten ….)

    0
    #16832
    GroM
    4243 Beiträge

    ich kenne mehrere Freunde die in Minsk bei einer Bank arbeiten ,
    Alpha Bank ,Belarus Bank usw ,
    von denen spricht aber keiner Deutsch ,
    und wenn so ein Geschäft in die Hose geht möchte ich nicht der
    Dumme sein der sowas vermittelt hat

    0
    #16833
    GroM
    4243 Beiträge

    @peter09

    Hab ich das in Frage gestellt ???????????????????????

    0
    #16834
    peter09
    390 Beiträge

    [quote]Wenn es „legal“ ist, dann verstehe ich nicht,
    warum du unbedingt einen Bankmitarbeiter suchst ?[/quote]

    hatte ich aufgrund Deiner Formulierung als „Infragestellung“ verstanden – aber das kann natürlich ein Mißverständnis meinerseits gewesen sein. (beachte bitte auch die Ironie meiner Antwort ….)

    0
    #16835
    GroM
    4243 Beiträge

    Grüss euch,

    es tut mir leid falls ich mich etwas missverständlich oder fehldeutig ausgedrückt habe, das war nicht meine Absicht.

    Es geht mir darum, und das kann ich da es nicht verboten ist ja durchaus offen sagen, darum einen Bankmitarbeiter oder ähnliches zu finden da ich einige Bestände an weissrussischen Banknoten erwerben will, aber nicht zu den utopischen E-Bay-Preisen sondern halbwegs realistischen halt.

    Und da nicht jederman eben mal 3000 100-Rubel Scheine unter dem Bett liegen hat, dachte ich ein Bankmitarbeiter eine weissrussischen Bank kann mir da am ehesten weiterhelfen. 😉

    lg,

    Lopper

    0
    #16836
    GroM
    4243 Beiträge

    @hans Rasche

    O. k. die 100-ter für dich.

    Aber die anderen Banknoten verscheuer ich zu
    [b]utopischen E-Bay-Preisen[/b]

    0
    #16858
    Basti
    100 Beiträge

    Einfach zur Bank gehen, da gibts die nämlich und wenn sie Kassenfrisch sein sollen dann bestellt man die eben und holt sie nen Tag später ab. Da braucht man keinen Bankmitarbeiter zu kennen, was das fürn Quatsch. Und am günstigsten sind die da auch, 100 Rubel kosten zur Zeit etwas weniger als nen Eurocent.

    0
    #16862
    GroM
    4243 Beiträge

    „Da braucht man keinen Bankmitarbeiter zu kennen, was das fürn Quatsch.“

    @basti

    Grüss dich,

    auch wenn ich jetzt mal Mario Barth zitiere, und hoffe das ich dafür nicht gleich gesperrt/abgemahnt werde, „einfach mal die Fresse halten wenn man keine Ahnung hat“ wäre schön.

    Ich erkläre dir auch gerne warum:

    1. Ist der internationale Handel mit weissrussischen Rubeln eingestellt, da kannst du also nicht einfach so in eine deutsche Bank hier latschen und dir die bestellen, da bekommst du nur ein midleidiges Kopfschütteln, sonst nichts….

    2. Lebe ich erkennbar in Deutschland, kann also auch nicht mal eben nach Minsk oder Gomel düsen um mir die selber zu hohlen…

    3. Sind die Mengen die mir im Sinne waren nicht mal eben auf der Strasse in Minsk zu besorgen, gerade bei kleinen Banknoten geht fast nichts mehr öffentlich, daher ja der Bankmitarbeiter (einer weissrussischen Bank), der die ordern kann…

    4. Verweisse ich gerne noch mal auf das Eingangszitat von Mario Barth… 😉

    lg,

    der Hans

    0
    #16863
    Andreas
    755 Beiträge

    @ Hans Rasche

    Nette Kommentare, gerade neu im Forum und dann gleich beleidigen, so macht man sich viele Freunde.

    Basti meinte bestimmt keine deutsche Bank, sondern eine belarussische.
    Wenn du nicht nach Belarus fährst, hast du halt Pech gehabt.

    [b]Ich glaube kaum das dir nach diesem Kommentar noch jemand hier aus dem Forum helfen wird.[/b]

    0
    #16864
    GroM
    4243 Beiträge

    Grüss dich,

    das mag durchaus sein, aber ich muss mich von ihm als dumm hinstellen lassen und so ansprechen lassen, ja?

    Aber generell gebe ich dir recht, das ganze war eher etwas humoristisch gedacht und losste nicht so derbe klingen, dafür ein Sorry meinerseits.

    lg,

    der Hans

    0
    #16867
    Basti
    100 Beiträge

    Da hat aber jemand „gute“ Laune.

    0
    #16921
    Pawel
    93 Beiträge

    Soviel ich weiß, haben Geldwechselbetrüger in Osteueropa Touristen betrogen, indem sie denen mit Fingertricks wertlose Banknoten untergejubelt haben.
    Die Masche war, dass diese auf der Straße die ahnungslosen und naiven Touristen mit vermeintlichen Superwechselkursen angelockt haben und dann abgezockt haben.
    Am Ende stand zB der Deutsche mit 3-4 wertvolle Banknoten jeweils von oben und unten und zwischendrinn wertloses Zeug (zB belaruschische Rubel)…
    Nicht das ich unseren Nachfrager verdächtigen will, wollte nur meine Südosteuropa-Erfahrung preisgeben 😎

    0
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.