Autobahnmaut in Belarus

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 169)
  • Autor
    Beiträge
  • #19208
    0-gravity
    465 Beiträge

    Na gut, die polnischen Autobahnen bezahlst du ja auch schon. Das Ganze Hick-Hack nun um die BY Autobahnmaut bestärkt mich in meinem vor einiger Zeit gefällten Entschluß, mir die Autofahrt dorthin nicht mehr anzutun. Erspare ich mir auch die lästigen Grenzprozeduren

    <<>>

    Die immer wieder geäußerte Meinung, dass D ja im eigenen Lande die Autobahnmaut exclusiv für durchreisende Ausländer einführt (quasi Auge um Auge…) wird wohl eine Illusion bleiben. Das dürfte lt. gängiger Rechtssprechung einer Diskriminierung gleichkommen und würde wohl von den europäischen Instanzen schnell wieder kassiert werden. Würde vermutlich auch nicht soviel bringen wie erhofft, am Ende frisst der Verwaltungsaufwand die Erträge eh wieder auf.

    Wir sollten uns eher darauf einstellen, das auch in D über kurz oder lang die flächendeckende PKW-Maut kommen wird. Ich rechne ehrlich gesagt bereits nach der nä. Bundestagswahl damit, und zwar mit dem Argument, das die Erträge der der sanierung der teilweise vernachlässigten Infrastruktur zugute kommen werden. Vllt gibt es für die Deutschen eine alibimäßige gerinfügige Absenkung der KFZ-Steuer. Dann werden für zwei drei, Jahre mehr Mittel für den Straßenbau zur Verfügung stehen, bevor die Bundeszuschüsse für den Straßenbau runtergefahren werden. (War ja bei der LKW-Maut ähnlich.)

    Und da wir Deutschen sowieso immer die „große Lösung“ bevorzugen wird es wohl auch keine einfache Vignette o.ä. geben. Die OBU-Lösung lässt sich doch wunderbar damit begründen, das derjenige der viel fährt auch mehr bezahlen muß! Also kilometergenaue Abrechnung. Die zuständige Lobby ist sicher bereits in Stellung gegangen und wird die nötige „Überzeugungsarbeit“ in den Fraktionen leisten.
    (Vermutlich gibt es in der Software von Toll-Collect bereits eine Check-Box wo man nur noch ein Häkchen bei „PKW-Maut“ setzen muß. -dizzy)

    0
    #19210
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“0-gravity“ post=19707] nach Art Auge um Auge, Zahn um Zahn, dann werden die Ostblockländer blöd gucken.[/quote]Das fängt doch schon beim Reisen an.

    Fährst du in die USA musst du 14 Dollar löhnen, und was löhnen die Ammis ?
    Noch schlimmer zockt Israel ab. Und zwar erst bei der Ausreise . Da wird dem EU Bürger fast 25 Eu abgenommen . Besonders toll wenn man zb. von Egypt nach Jordanien fährt um zb. die historische Stadt Petra zu besuchen . Da reist man durch Israel . Auf dem Rückweg kostet das dann gelich zwei mal. Einreise Jordanien Israel 25 Eu und 30 Minuten später Israel Egypt . Und schon sind 50 Eu weg . Und was zahlen die Israelis ?

    Michael

    0
    #19215
    Holle
    73 Beiträge

    … früher musste man ja für die Einreise in die ehemalige SBZ (auch DDR genannt) immerhin 25 gute DM in 25 weniger gute Mark der DDR im Verhältnis 1:1 pro Aufenthaltstag (!!!!) tauschen (in W-Berlin bekam man schwarz immerhin den Kurs 1:7). Das war sicher keine Infrastrukturabgabe, da diese ja schon vor Gründung der DDR gebaut wurde und sich über 40 Jahre auch nicht verbessert hat. Zudem war das verfügbare Warenangebot dort dann auch noch recht eingeschränkt, so dass es durchaus schwierig war bei längerem Aufenthalt das Geld dann auch wieder los zu werden.

    Solche Zwangsabgaben sind für viele Staaten eine nette Einnahmequelle ohne Gegenleistung. Nun prüfe sich jeder ob er das für einen Trip von Ägypten nach „Petra“ ausgeben möchte. Das ist Politik, das müssen und sollen wir auch nicht verstehen, denke ich.

    0
    #19220
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Holle“ post=19714]Das ist Politik, das müssen und sollen wir auch nicht verstehen, denke ich.[/quote]Darum geht es auch nichts. Der normale Ami und der normale Israeli wissen gar nichts von den Abgaben, die man von EU Bürgern verlangt .

    Darum sollten die Bürger dieser Länder auch zahlen müssen wenn sie zu uns kommen, und dafür dann ein kleines Merkblatt erhalten das man mit EU Bürgern in ihren Ländern auch so verfährt, und die sich bei Ihrer Regierung beschweren sollen.

    Michael

    PS: 7:1 ist aber ein schlechter Kurs. Ich habe mal 1:8 getauscht aber meist 1:10 . Als die DDR offen ging, waren es bis 1:20 ! Ich habe meist Bücher vom Zwangsumtausch gekauft !

    0
    #19225
    Alex
    523 Beiträge

    [quote=“mikael321″ post=19719]Darum sollten die Bürger dieser Länder auch zahlen müssen wenn sie zu uns kommen, und dafür dann ein kleines Merkblatt erhalten das man mit EU Bürgern in ihren Ländern auch so verfährt, und die sich bei Ihrer Regierung beschweren sollen.[/quote]
    Komm sei nicht so kleinlich… für die Nutzung Deiner gefühlten 500 Navi-Geräte zahlste auch nix an die Ami-Regierung, obwohl die den ganzen Zinober aufgebaut und gezahlt haben…
    Gruß
    Alex

    0
    #19227
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Alex“ post=19724]obwohl die den ganzen Zinober aufgebaut und gezahlt haben…[/quote]Das machen die doch mit Absicht . So behalten Sie die Kontrolle über GPS Navigation und im Fall der Fälle wird das zivile GPS einfach abgeschaltet oder mindestens ungenau gemacht .

    Was meinst du warum die zig Jahre lang versucht haben, das Europäische Galileo System zu verhindern ? http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_%28Satellitennavigation%29

    Sie haben ihr Veto in der Welt Frequenz Regulierungsbehörde ( Warac oder so ähnlich ) so lange aufrecht erhalten, bis die Betreiber ( also die EU Regierungen und andere Schurken Staaten ) des Systems auf die Bandbreitenspreizung verzichtet haben .

    Durch diesen Verzicht kann das System jetzt zb. durch die USA oder Russland ( und wer weiß wer die Technologie noch hat ) gestört werden, sodas im Kriegsfall die Europäer kein einsatzbereites GPS haben .

    Also das ist kein Argument für mich !! 😀

    Michael

    0
    #19230
    Alex
    523 Beiträge

    [quote=“mikael321″ post=19726][quote=“Alex“ post=19724]obwohl die den ganzen Zinober aufgebaut und gezahlt haben…[/quote]Das machen die doch mit Absicht . So behalten Sie die Kontrolle über GPS Navigation und im Fall der Fälle wird das zivile GPS einfach abgeschaltet oder mindestens ungenau gemacht .

    Was meinst du warum die zig Jahre lang versucht haben, das Europäische Galileo System zu verhindern ? http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_%28Satellitennavigation%29

    Sie haben ihr Veto in der Welt Frequenz Regulierungsbehörde ( Warac oder so ähnlich ) so lange aufrecht erhalten, bis die Betreiber ( also die EU Regierungen und andere Schurken Staaten ) des Systems auf die Bandbreitenspreizung verzichtet haben .

    Durch diesen Verzicht kann das System jetzt zb. durch die USA oder Russland ( und wer weiß wer die Technologie noch hat ) gestört werden, sodas im Kriegsfall die Europäer kein einsatzbereites GPS haben .

    Also das ist kein Argument für mich !! 😀

    Michael[/quote]
    Ehem, unabhängig von der Problematik im Kriegsfall mittels TomTom einen Ausflug in die Lüneburger Heide veranstalten zu wollen, zahlst Du was für die Nutzung von GPS, oder nicht?
    🙂

    0
    #19234
    MiMo
    467 Beiträge

    Was haben die letzten Beiträge mit „Autobahnmaut in Belarus“ zu tun??? -angry

    0
    #19236
    Alex
    523 Beiträge

    [quote=“MiMo“ post=19733]Was haben die letzten Beiträge mit „Autobahnmaut in Belarus“ zu tun??? -angry[/quote]
    Nichts! Kennst Du noch nicht meinen Spitznamen „Abschweifer“ und den von mikael „Oberabschweifer“?
    Gruß

    0
    #19244
    mikael321
    2337 Beiträge

    [quote=“Alex“ post=19729]von der Problematik im Kriegsfall mittels TomTom einen Ausflug in die Lüneburger Heide veranstalten zu wollen, zahlst Du was für die Nutzung von GPS, oder nicht?[/quote]

    bahhhhhhhhh Tom Tom ! Da fahre ich lieber ohne ! 😀

    Soweit ich weiß müssend die Chip Hersteller eine geringe Lizenz Gebühr bezahlen . Ich meine das mal hier irgendwo gelesen zu haben . ( Habe es beim überfliegen nicht mehr gefunden )

    http://ivvgeo.uni-muenster.de/Vorlesung/GPS_Script/

    Sorry for of topic. 😀

    Michael

    0
    #19254
    tholina
    289 Beiträge

    Guten Morgen,

    habe gestern mit meinem Schwager in Kobrin gesprochen. Er hat mir wiederum erzählt, dass die Autobahnmaut nur für Fahrzeuge ab 3.5 t gelten soll. Alle anderen Autos zahlen nach wie vor die obligatorischen € 3 an der Mautstation Fedkovichi.

    Diese Aussage steht also im Gegensatz zu dem, was ich bisher gelesen habe.

    Also mal wieder Verwirrung pur… Vielleicht kommt es ja doch nicht ganz so Dicke…

    0
    #19262
    Jürgen
    84 Beiträge

    Vielleicht bin ich noch ein wenig „blauäugig“ oder naiv bezogen auf die BY-Regierung und deren Durchsetzung…
    Aber gibt es denn überhaupt nichts schriftliches? Kann man nirgends mal nachlesen wie der Gesetzentwurf geschneidert ist? (Zu Mindest diejenigen, die der russischen Sprache mächtig sind)

    Irgendwo muss es doch irgendetwas offizielles geben, oder?

    0
    #19270
    Michael
    105 Beiträge

    Also ich denke 32 € für die Autobahnnutzung ist nicht zu viel und bezahle das (gern) . Wichtig ist das WIE der Umsetzung ohne längere Wartezeiten . Ist eigendlich schon jemand über Lettland,Litauen nach Belarus eingereist ? Ich denke da ist vieleicht die Zeit an der Grenze nicht so lang und es geht etwas schneller.

    0
    #19273
    Krasnaje
    238 Beiträge

    Ich habe vor in kürze über Litauen nach Weißrussland zu fahren.

    0
    #19274
    Weißensteiner
    18 Beiträge

    Als ich habe heute das erste Mal von der Autobahnmaut gelesen und bin ein bisschen schockiert, da ich bis jetzt immer über Bobrowniki gefahren bin, trifft mich die Maut voll da ich nach witebsk muss.

    Werde heuer sicher über Litauen und Lettland fahren, dann über Kraslava über die Grenze und dann nach witebsk, angeblich soll an der Grenze weniger los sein, von den Kilometer ist es egal.

    Habe heute meinen schwiegervater auf die Maut angesetzt hoffe das er mir bald was sagen kann, außerdem sehe ich auf der Webcam in Bobrowniki das da immer viel los ist, früher war das so ein ruhiger Grenzübergang.

    0
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 169)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.